Top News

Endlich boxt er in seiner Heimatstadt München! Robin Krasniqi gegen den Polen Dariusz Sek

SES-Halb-Schwergewichtler Robin Krasniqi (42-3-0 (16)) hat neben der Verteidigung seines WBA-International-Titel und des WBO-Continental-Titel im Halb-Schwergewicht immer auch die WM-Titelträger im Visier. Als jeweils Nummer 2 der Weltranglisten der beiden Verbände WBA und WBO stehen die Chancen auf einen  baldigen WM-Kampf gegen einen der Weltmeister Jürgen Brähmer (WBA) oder Sergey Kovalev (WBO) mehr als gut. Der Anlauf auf die nächste WM-Chance hat begonnen!

Und nun wird zudem sein großer Wunsch, sein Traum der letzten Jahre, wahr. SES Boxing wird am 20. Dezember BallhausForum / Dolce Munich Unterschleissheim – Hotel & Conference Center in seiner Heimatstadt München eine SES-Box-Gala mit ihm als Hauptkämpfer veranstalten. In seinem Münchener Heimspiel trifft Robin Krasniqi auf Dariusz Sek (21-1-1 (7)) aus Polen. Der 28-jährige, der von seinen 23 Kämpfen 21 gewinnen konnte, ist ein weiterer und sicherlich auch harter Prüfstein für die WM-Tauglichkeit des Müncheners.

Nach seinen mit viel Lob bedachten Siegen gegen die Nummer 8 der WBO-Weltrangliste Oleksandr Cherviak  und dem krachenden Ko-Sieg gegen Emmanuel Danso (siebter der WBO-Weltrangliste) hat sich Robin Krasniqi in diesem Jahr beeindruckend in der Box-Szene zurück gemeldet. Mit seinen aktuellen Weltranglistenpositionen hat er zudem die ideale Ausgangsposition, um sich bei einem weiteren Sieg zeitnah einer WM-Chance im nächsten Jahr zu stellen. Im Anlauf auf einen WM-Kampf soll aber zuvor dieses erfolgreiche Jahr 2014 mit einem Sieg gegen Dariusz Sek in seiner Heimatstadt München abgeschlossen werden.

Die O-Töne aus der Pressekonferenz vom 27.11. im Dolce  Munich Unterschleissheim:

Robin Krasniqi: „Einer meiner Träume geht in Erfüllung – endlich boxe ich wieder in meiner Heimatstadt. Ich will tolles Boxen zeigen, bin voller Motivation und Vorfreude. Dieser Kampf und mit einem Sieg wird mich meinen Zielen für 2015 näher bringen. Meine Weltranglistenplätze sprechen für sich und ich bin mehr als bereit für eine neue WM-Chance. Dieses Heimspiel am 20. Dezember werde ich, mit meinem Publikum im Rücken, als „Feuerwerk“ für mein Selbstvertrauen zu nutzen wissen!“

Dariusz Sek: „Ich werde Robin Krasniqi schlagen. Als Rechtsausleger, mit der Linken als Schlaghand, werde ich ihm Probleme bereiten und den Vorteil nutzen, dass es wohl für ihn sehr ungewohnt ist. Krasniqi hat bisher kaum Rechtsausleger geboxt. Wenn mein Landsmann Pawel Glazewski den WBA-Champion Jürgen Brähmer schlägt und ich den Kampf gegen Krasniqi gewinne, dann steht es wieder mal 2:0 für Polen!“

SES-Chef-Coach Dirk Dzemski: „Sek ist der Gegner auf Augenhöhe, den ich mir für Robin gewünscht habe. Unbequem, boxerisch stark und eben ein Rechtsausleger. Darauf werden wir uns in der jetzt beginnenden Sparringsphase einstellen. Robin wird sehr, sehr konzentriert und flexibel boxen müssen. Dieser Kampf ist für die zukünftigen Aufgaben richtungsweisend!“

SES-Promoter Ulf Steinforth: „Wir hatten schon lange den Standort München als Veranstaltungsort im Gespräch. Nun sind wir das erste Mal mit einer SES-Gala in München und haben gleich diese optimale und schöne Event-Location als Austragungsort. Natürlich freuen wir uns auf das Heimspiel von Robin Krasniqi und eine stimmungsvolles und mit knapp 3000 Zuschauern ausverkauftes BallhausForum. Die Aufgabe für Robin Krasniqi wird nicht einfach. Er ist Jäger, aber auch der Gejagte in seiner Gewichtsklasse. Der Druck des Heimspiels, der ungewohnte Rechtsausleger – aber er ist die Nummer 2 in den Weltranglisten der WBO und WBA und will die WM-Chance. Da gibt es keine leichten Aufgaben mehr!“

Die weiteren Kämpfe dieser SES-Box-Gala, z.B. ein WBO-Titelkampf mit dem WBO-Inter-Continental Champion im Halbschwergewicht Dominic Bösel und dem Münchener Schwergewichtler Alexander Petkovic, werden in den nächsten Tagen verkündet.

Eintrittskarten für die „SES-Box-Gala“ am 20. Dezember 2014 sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.eventim.de sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Quelle: SES Boxing

Bild: PA

 

Voriger Artikel

Rematch Tyson Fury - Dereck Chisora // Billy Joe Saunders - Chris Eubank Junior

Nächster Artikel

Interview- Karsten Röwer sieht Jürgen Brähmer an der Weltspitze

33 Kommentare

  1. 30. November 2014 at 12:49 —

    Pfui Teufel.

  2. 30. November 2014 at 12:56 —

    GÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄHN
    Krasniqi über 40 Gegner und noch keinen Mann mit Puls geschlagen.
    Peinlich

  3. 30. November 2014 at 13:03 —

    Endlich ein Boxevent auf das man sich freuen kann. Krasnigi wird alle zerstören .Ob Kovalev, Stevenson oder der “schöne”Brähmer.Keiner hat eine Chance gegen diesen wahnsinnigen Supertalent. 😉

  4. 30. November 2014 at 13:03 —

    Quelle: SES Boxing.
    Das sagt alles – dieser Kampf ist sicher keinen Artikel wert, aber man weiss ja, warum man Krasniqi nicht an die Guten ranlässt.
    Würde ihn gerne gegen Nadjib Mohammedi oder Enrico Koelling sehen.

    Dennoch ist Sek als Gegner ganz okay – gemessen an den immer wieder geäußerten Ansprüchen natürlich zu wenig!

  5. 30. November 2014 at 13:43 —

    Kann jemand adrivo zurück ordern? Diese Seite geht mir einfach nur noch auf die Eier!

  6. 30. November 2014 at 13:45 —

    Nachrichten die schon vor 4-5 Tagen auf boxen-heute veröffentlicht wurden sind werden nun auch auf boxen.de veröffentlicht.
    Diese Seitenbetreiber sind wirklich reif für den Donbass!

  7. 30. November 2014 at 14:21 —

    also mir ist krasniqi im ring lieber als vor dem mikro.
    irgendwo in den top20 seh ich ihn aber weiter oben wird die luft für ihn dünn.
    Diese extreme antipathie hier gegen Boxer aus deutschen Camps nervt übrigens-es gibt durchaus ne gute Handvoll Boxer die international in den Top10 relevant sind.

  8. 30. November 2014 at 14:35 —

    larry
    wer sollte was gegen deutsche boxer haben?
    würde sich doch jeder darüber freuen, aber nenne bitte nicht den culkay, dessen maul ist größer als seine kampftaktik.
    und die anderen boxer zählst du bestimmt auf?

  9. 30. November 2014 at 14:53 —

    Mir gefällt einfach nur der pessimistsche und teils abwertende tenor nicht.
    brähmer,abraham,sturm,stieglitz,feigenbutz,huck sind alle relevant
    aber auch
    teper,zeuge,wallisch,gevor,,ronert,krasniqi,liebau,donfack,nimani und einige mehr die ich jetzt nicht auf dem schirm haben können mitmischen…in jedem fall verfolge ich deren kämpfe mit interesse und werte nicht von vorn herein ab…liegt aber vielleicht auch daran dass ich den sport selbst jahrelang aktiv betrieben habe und der respekt dadurch größer ist.

    • 30. November 2014 at 15:36 —

      larry
      die oben genannten, feigenbutz ausgeschlossen, sind bestimmt nicht relevant
      die unteren genannten würde ich auch lieber sehen, wird es bei sat1 bestimmt nicht geben.
      falls es dich tröstet, andere haben auch schon geboxxt, und schreiben hier!

      • 30. November 2014 at 15:45 —

        @ Larrypint
        Sehe es ähnlich wie du, auch wenn ich Boxen noch nicht so lange betreibe. Hat damit glaube ich auch garnichts zu tun. Habe auch vor anderen Sportlern Respekt, nicht nur Boxer.

        • 30. November 2014 at 15:51 —

          @ ego
          Auch wenn ich persöhnlich weniger von Stieglitz und Brähmer gehalten habe, waren alle 5 oben genannten Boxer Weltmeister. Und auch wenn sie natürlich nicht immer zur Spitze dazugehört haben, aber relevant waren bzw. sind sie mMn schon. Besonders Huck sehe ich derzeit noch sehr weit oben in seiner Gewichtsklasse (Top 5).

          • 30. November 2014 at 16:53

            alex
            aber du beobachtest die boxszene schon?
            wie leicht ist denn inzwischen, BOX-WM zu werden?
            ich drücke das mal so aus:
            würde ich im jahr 2020 geboren, wieviel möglichkeiten hätte ich, um boxen zu sehen?
            ca. keine!
            und klasse, alle waren oder sind WM`s, und weiter?
            bei AA und hukic “boxen” zu sehen, fällt mir schwer!

          • 30. November 2014 at 18:08

            wo ist der zusammenhang zwischen dem thema,deiner zukünftigen geburt und der möglichkeit boxen sehen zu können?

      • 30. November 2014 at 20:58 —

        larry
        na ja, wird es 2020 noch boxen geben?
        oder sieht man AA vs RS teil 47?
        und so wie sich das boxen entwickelt ist das nicht schön.

    • 30. November 2014 at 18:17 —

      Larrypint hat recht, gerade die SES Jungs wie Wallisch, Ronert und Co sind unfassbare Talente 😀

      • 1. Dezember 2014 at 09:53 —

        Weiß doch jeder, dass es in Deutschland nur noch ein einziges Talent gibt, auf dem alle Hoffnung beruht.
        Fängt mit Werner an und hört mit Kreiskott auf.

  10. 30. November 2014 at 14:53 —

    Dariusz Sek ist technisch wirklich nicht schlecht, hätte sich die eine oder andere Runden mehr gegen Woge, den er oft schlecht hat aussehen lassen, damals durchaus verdient gehabt. Tippe auf eine „Split Decision“ für Robin Krasniqi.

    • 30. November 2014 at 16:07 —

      Naja Robert Woge ist jetzt natürlich auch nicht der große Name im Boxsport 😉

      • 1. Dezember 2014 at 00:47 —

        Hab ich auch nicht behauptet, ich wollte eher darauf hinaus, dass er sich schon einmal gut in der Opferrolle als „ernsthafter Prüfstein“ gut verkauft hat, und dass dies hier ebenfalls von ihm erwartet wird.

  11. 30. November 2014 at 19:11 —

    bunte.de/film/hayden-panettiere-wladimir-klitschko-trennung-111725.html

    —————————————–

    Hahahahaha, was ist denn da bei Weltbürger Transimir los? 😀

    • 1. Dezember 2014 at 00:54 —

      Haha, man sagt ja auch, in Going herrscht ein „Cuming and going“ im „Trainingscamp“ des „Weltbürgermeisters“ 😉

    • 1. Dezember 2014 at 01:02 —

      Eierfister & Rudy haben sich einen Wettstreit darum geliefert, Vlad’s persönlicher Cumbucket werden zu dürfen… Rudy wurde 2. Sieger und muss jetzt mit dem Gemächt von Inferior-Bernd vorliebnehmen!

    • 2. Dezember 2014 at 00:16 —

      Haha.. Ein Weltbürger verdient natürlich auch eine Weltklasse-Berichterstattung.. So gehört sich das.. 😀

  12. 1. Dezember 2014 at 02:30 —

    Hallo Leute,
    ich wollte auf dieser Seite eigentlich nicht mehr meinen Senf dazu geben(war das letzte Mal zu adrivos Zeiten hier u. auch unter einem anderen Nick),aber das ist mal wieder so ein Artikel,bzw. Boxer bei dem ich die Krise kriege!

    Was ein Krasniqi bei der WBA u. WBO auf Rang 2 zu suchen hat ist mir ein Rätsel,der boxt doch nur extrem handverlesene Leute.
    Krasniqi plappert ständig von einer neuen WM-Chance,aber laut Trainer Dzemski ist Sek ein Gegner auf Augenhöhe für seinen Boxer,hmm…da passt was nicht zusammen!!
    Gegen Kovalev wäre vermutlich in der ersten Runde Schluss und gegen Brähmer hat Krasniqi auch keine Chance!

    @ JohnnyWalker

    Boxen-heute.de ist aber auch nicht mehr das was es mal war,die hängen mit aktuellen Berichten auch oft hinterher!
    Ich bevorzuge in letzter Zeit Boxwelt.com !

    MfG Tom

    • 1. Dezember 2014 at 09:38 —

      Da wird dir hier auch keiner widersprechen.
      Außer vielleicht The Fan. Wenn der schon mal mit Krasniqi trainiert oder ihn gesehen hat, hat er sich bestimmt gleich wieder verliebt.
      Wie damals in den schönen Jürgen…

      • 2. Dezember 2014 at 15:25 —

        Krasniqi ist ein engagierter aber limitierter Boxer, der gegen Brähmer nichts zu melden hat!

        3-4 Runden kann er vielleicht mitschlagen, doch ich tippe auf vorzeitige KO-Niederlage!

        Ich bin überzeugt, dass der Kampf im Frühjahr kommt…

        • 2. Dezember 2014 at 16:43 —

          Davon daß dieser Kampf kommt, bin ich leider auch überzeugt..
          Krasniqi hat auf Top-Level nichts zu melden und ist somit sozusagen der “deutsche Glazewski”.. Da erwarten den durchschnittlichen deutschen Boxfan mal wieder zwei Leckerbissen back-to-back.. Zumal Brähmer es ja neuerdings auch auf die anderen Altmeister Sturm, Stieglitz & AA abgesehen hat..
          Und so bastelt der Waldmeister weiter an seinem Record, mit dem er auf jeden Fall in die HoF aufgenommen werden sollte.. 😉

  13. 1. Dezember 2014 at 08:52 —

    kommt das auf sat1?

  14. 1. Dezember 2014 at 10:19 —

    München wird Kopf stehen, wenn Haxhi endlich wieder in seiner Heimatstadt boxt 😀

    Dieses Spektakel sollte auch ich mir nicht entgehen lassen!

  15. 1. Dezember 2014 at 13:32 —

    hoffentlich kommts im TV oder es gibt nen freien stream!

Antwort schreiben