Top News

Eliminator zwischen Lara und Martirosyan endet unentschieden

Erislandy Lara ©Tom Hogan - Golden Boy Promotions.

Erislandy Lara © Tom Hogan - Golden Boy Promotions.

Der WBC-Eliminator zwischen Erislandy Lara (17-1-2, 11 K.o.’s) und Vanes Martirosyan (32-0-1, 20 K.o.’s) heute Nacht in Las Vegas hat keinen Sieger hervorgebracht. Nach acht relativ ausgeglichenen Runden wurde im neunten Durchgang auf Grund eines schweren Cuts bei Martirosyan abgebrochen, die Punktrichter konnten sich jedoch nicht auf einen Sieger einigen.

Martirosyan war in den Anfangsrunden der aggressivere Boxer, brachte aber nicht sonderlich viele Schläge ins Ziel. Ab der vierten Runde kam die linke Gerade des Kubaners Lara aber immer genauer. Auch in den folgenden Runden punktete Lara im Rückwärtsgang, Martirosyan konnte aber im siebten Durchgang mit einem rechten Haken einen Cut bei seinem Gegner erzeugen.

Der Rest der Runde ging aber klar an Lara, der einige Male mit seiner Linken durchkam. Auch die achte Runde gehörte dem von Ronnie Shields trainierten Boxer. Nach 26 Sekunden der neunten Runde stießen beide Boxer dann voll mit den Köpfen zusammen, was einen tiefen Cut über Martirosyans Auge verursachte. Der Kampf wurde sofort abgebrochen und es wurde zu den Punktezetteln gegangen.

Während Punktrichter Richard Ocasio den effektiveren Lara mit 87-84 vorne hatte, hatte Jerry Roth den meist nach vorne marschierenden Martirosyan als Sieger gesehen (86-85). Dave Morretti hatte den Kampf Unentschieden gewertet (86-86). Damit muss WBC-Champion Saul Alvarez noch weiter auf seinen offiziellen Pflichtherausforderer warten, es wird wohl zu einem Rematch kommen müssen.

“Er ist den ganzen Abend davongelaufen”, sagte Martirosyan im HBO-Interview. “Das sind hier nicht die Amateure. Freddie hat mir gesagt, dass ich den Kampf machen soll. Es war aber schwierig, ihn zu erwischen. Er ist auf Grund seiner Amateurzeit gut darin, Punkte zu sammeln und wegzulaufen. Mehr hat er nicht gemacht. Sobald die Nähte rauskommen, will ich ein Rematch.”

“Vanes ist ein guter Fighter”, sagte Lara. “Ich habe ihn aber mit allem getroffen. Das war ein Kopfstoß, so etwas passiert in Kämpfen. Ich habe diesen Kampf gewonnen. Jedes Mal wenn ich nicht gewonnen habe, oder es Unentschieden ausgegangen ist, war es nicht die Veranstaltung meines Promoters. ”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Leo Santa Cruz dominiert und stoppt Victor Zaleta in 9 Runden

Nächster Artikel

Mares schlägt Moreno in tollen Kampf: Will nun gegen Donaire ran

7 Kommentare

  1. Bangs
    11. November 2012 at 11:48 —

    lara war der bessere Mann!

  2. boxen
    11. November 2012 at 11:52 —

    Ich muss sagen Lara hat schon unsauber geboxt, Rematch muss her, hoffe das Martirosyan nächstes Mal einen klaren Sieg herbringt.

  3. cuba style
    11. November 2012 at 13:04 —

    lara war der bessere bewegen und ab und zu treffer setzen ist nicht verboten
    es muss ja nicht jeder kämpfen wie huck oder abraham

  4. Norman
    11. November 2012 at 13:15 —

    Eliminator endet Unentschieden cooler Satz bringt niemand weiter…….

  5. florian
    11. November 2012 at 14:04 —

    Eins steht fest in dieser Form wird keiner von beiden gegen Alvarez gewinnen.

  6. Mancebo
    11. November 2012 at 14:17 —

    Ein Rematch von den beiden, der kampf gegen alvarez wird auf ende 2013 verschoben, und Alvarez darf dann doch im Mai gegen Martinez, Cotto oder Mayweather rann.

    Für alle beteiligten zufriedenstellend!

  7. simon_says
    11. November 2012 at 21:55 —

    martirosyan hat unkonzentriert gekämpft. hatte lara knapp vorne. trotzdem würde ich bei einem remacht, stand jetzt, wieder auf martirosyan tippen.

Antwort schreiben