Top News

‚El Chino‘ Maidana – Tut er`s oder tut er`s nicht?

‚El Chino‘ Maidana – Tut er`s oder tut er`s nicht?

Auch wenn unser Titelbild eher anderes vermuten lässt, scheint ‚El Chino‘ die Vorbereitungen auf seine Rückkehr in den Ring diesmal durchzuziehen. Schon vor einem Jahr hatte Maidana Comebackpläne geschmiedet und rund 20 kg „abgespeckt“. Angeblich gab es seinerzeit sogar einen Vertrag mit Al Haymon, der drei Kämpfe umfasste. Doch ‚El Chino‘ brach damals überraschend sein Trainingslager in Las Vegas ab und flog wieder in sein Heimatland Argentinien zurück.

Noch am Flughafen von Argentiniens Hauptstadt Ezeiza wurde Maidana von Fox Sports interviewt. „Ich ziehe mich definitiv zurück! Es ist nicht so, dass ich nicht in der Lage wäre, weiterzumachen, aber da waren ein paar Dinge nicht richtig und ich habe mich entschieden, nicht zurück (in den Ring) zu kommen!“ sagte Maidana den Reportern.

Im November 2019 war dann erneut von Comebackplänen die Rede. Wie die ‚Chino Maidana Promotions’ seinerzeit mitteilte, ist als Gegner für das Comeback von Maidana der  47 Jahre alte ehemaligen Kickboxweltmeister Jorge ‚Acero’ Cali vorgesehen. Der Kampf über fünf Runden zu je drei Minuten bei einem Catchweight von 85 kg sollte am 18. April stattfinden, ist nun aber leider vorerst „auf Eis“ gelegt. Der Grund dafür ist – wie leider zurzeit allerorten – die Coronavirus-Pandemie. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

“Die Chino Maidana Promotions teilt mit, dass aufgrund der durch das Coronavirus verursachten Pandemie und der Einhaltung der Vorschriften der verschiedenen Sportorganisationen, unsere Veranstaltung mit dem Titel ‘Die Rückkehr von Marcos El Chino Maidana’, die für den 18. April 2020 in Tecnópolis in Buenos Aires, Argentinien, vorgesehen war, auf einen neuen Termin verschoben wird, den wir zu gegebener Zeit bekannt geben werden.“ heißt es in der Erklärung der „Chino Maidana Promotions“ sinngemäß.

Mich überrascht, dass ‚El Chino‘ es diesmal wohl ernst zu meinen scheint. Mehrere Videos zeigen den  ehemaligen Weltmeister im Halbwelter- und Weltergewicht beim Training.

 

Auch Jorge Cali scheint sich gewissenhaft auf die Begegnung vorzubereiten.

 

Fraglich ist allerdings trotzdem, ob der Kampf gegen den „Kickboxsenior“ Sinn macht. Mehr Erkenntnisse als den „Hauch einer Standortbestimmung“ dürfte die Begegnung wohl nicht liefern. Wobei ich zugeben muss, dass ich Marcos Maidana gerne boxen gesehen habe. Und so würde es mich freuen, wenn es ‚El Chino‘ tatsächlich gelänge, noch einmal durchzustarten.

Trotz der vorläufigen Verschiebung des Comebacks gab es vor kurzem Grund zur Freude bei Marcos Maidana. Ehefrau Mariana hat am 15. März Nachwuchs bekommen: Juan Camilo soll sich bester Gesundheit erfreuen. Maidana ist so stolz, dass er seinen frisch geborenen Sohn sogar auf Instagram gepostet hat.

 

Vielleicht eine zusätzliche Motivation für ‚El Chino. Und wer weiß, vielleicht hätte Al Haymon noch Interesse an einem Vertrag mit  Maidana, wenn der gegen Jorge ‚Acero’ Cali im Sommer gut aussieht.

Voriger Artikel

Corona macht auch vor Boxern nicht halt

Nächster Artikel

Schwergewicht – eWBSS Turnier Finale am Sonntag

Keine Kommentare

Antwort schreiben