Top News

„El Chino“ Maidana – nun doch Rückkehr in den Ring

Ein Bericht von FW

„El Chino“ Maidana – nun doch Rückkehr in den Ring

Ja, nein, vielleicht … in jüngster Zeit sorgte Marcos „El Chino“ Maidana mit ständig wechselnden Aussagen für fette Medienpräsenz und Verwirrung. Jetzt gibt es endlich Fakten: „El Chino“ plant tatsächlich ein Comeback. Der 35-jährige soll einen Deal mit PBC abgeschlossen haben und für seine kommenden Kämpfe erneut mit Robert Garcia in Riverside trainieren. Ich persönlich frage mich allerdings, ob „El Chino“ das tatsächlich wahr macht, nachdem er bislang zahlreiche Gründe angeführt hat, die dagegen sprechen, noch einmal die Boxhandschuhe anzuziehen: „In einem bestimmten Alter kannst du dich großartig fühlen, aber dein Körper ist nicht derselbe.“ sagte Maidana unter anderem in einem Interview. In einem Gespräch mit dem argentinischen Kabelsender TN beklagte „El Chino“ vor einiger Zeit zudem seine fehlende Motivation: „Ich bin in die USA gegangen, ich habe einen Monat lang ein Auto und eine Wohnung gemietet. Aber nach nur einer Woche bin ich wieder nachhause geflogen. Das Feuer in mir war nicht mehr da.“

Bleibt die Frage, ob „das Feuer“ nun wieder entbrannt ist, oder ob letztendlich nur ein lukrativer Vertrag lockt. Wie die Internetseite Boxingtalk.com berichtet, soll Maidana im ersten Fight rund 1,5 Millionen Dollar, im zweiten dann schon mindestens 3 Millionen Dollar bekommen. Wenn Maidana wieder im Weltergewicht antreten will, wo er den WBA-Weltmeistertitel trug, müsste “El Chino“, der zur Zeit noch noch mehr als 200 Pfund wiegen soll, rund 55 Pfund abnehmen und sich wieder in Form bringen.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Gelänge ihm das tatsächlich, dann wäre ein Rückkampf gegen Adrien Broner interessant. Im Dezember 2013 hatte Maidana den damals noch ungeschlagenen Broner in 12 Runden zweimal niedergeschlagen und einstimmig nach Punkten gewonnen. Der US-Amerikaner, der zuletzt gegen Manny „Pac-Man“ Pacquiaio verlor, hatte schon nach den ersten Gerüchten über „El Chinos“ Comeback Interesse an einem Kampf signalisiert: „Ich hoffe er kommt zurück. Ich will ihm den Arsch aufreißen!“

Ob das im Rematch gelingen würde, bleibt abzuwarten. Zudem würden mit Manny Pacquiao, Errol Spence Jr., Keith Thurman, Mikey Garcia, Danny Garcia, Shawn Porter oder Amir Khan noch andere sehenswerte Gegner in dieser Gewichtsklasse auf den argentinischen Boxrentner warten.

Nun darf man gespannt sein, ob in „El Chino“ nur ein Strohfeuer brennt, oder ob Maidana es tatsächlich noch einmal wissen will. Mich – als „alten“ Maidana-Fan – würde es freuen, den schlagstarken argentinischen Haudegen wieder im Ring zu sehen. Nach fünf Jahren Ringabstinenz ist allerdings unklar, ob Maidana wieder auf dem Niveau boxen kann, auf dem er war, als er sich 2014 zurückgezogen hat.

Voriger Artikel

Gervonta Davis – Who`s the next?

Nächster Artikel

WBC ordnet Whyte gegen Breazeale an

Keine Kommentare

Antwort schreiben