Top News

Ehemaliger WBO-Champion Cleverly wechselt ins Cruisergewicht

Nathan Cleverly (26-1, 12 K.o.’s) hat aus seiner vorzeitigen Niederlage gegen den Russen Sergey Kovalev Konsequenzen gezogen. Der ehemalige WBO-Weltmeister im Halbschwergewicht will künftig im Cruisergewicht antreten.

Der 26-jährige Waliser zog nach seinem chancenlosen Auftritt im August sogar ein Karriereende in Betracht. “Ich habe immer schon gesagt, dass ich im Falle einer Niederlage darüber nachdenken würde, meine Handschuhe an den Nagel zu hängen, da ich nie jene Art Kämpfer war, der den Sport liebt”, sagte Cleverly gegenüber RING.tv. “Ich mache das, weil ich ein Talent habe, hart arbeite und immer gewonnen habe. Ich habe den Traum, Weltmeister zu sein, gelebt.”

Nachdem sich die Enttäuschung aber gelegt hatte, entschloss sich Cleverly doch dazu, seine Karriere fortzusetzen. “Der einzige Rückschluss, zu dem ich gekommen bin, ist dass ich den Sport nicht auf diese Weise verlassen will, nicht mit so einer Niederlage”, so der von Frank Warren promotete Boxer. “Ich will mich rehabilitieren und zeigen, was ich draufhabe. Ich werde zurückkommen, um mir selbst zu beweisen, wozu ich imstande bin.”

Ursprünglich wollte Cleverly einen Rückkampf gegen Kovalev bestreiten, dieser kam aber nicht zustande. “Das war der Kampf, den ich am meisten wollte, ich wollte ein Rematch”, so Cleverly. “Ich glaube nicht, dass der letzte Kampf meine wahren Fähigkeiten widergespiegelt hat. Es gab keine Rückkampfklausel. Ich habe versucht, den Kampf zu bekommen, die Verbandspolitik hat das aber verhindert. Falls es passieren sollte, würde ich die Chance sofort ergreifen, falls nicht, muss ich einfach weiterziehen.”

Cleverlys Vater Vince, der auch sein Trainer ist, wollte schon nach dem Kampf in Amerika gegen Shawn Hawk, dass sein Sohn ins Cruisergewicht aufsteigt. Diesen Ratschlag will Cleverly nun befolgen. “In den letzten vier Kämpfen habe ich gemerkt, wenn ich ehrlich bin, dass etwas gefehlt hat”, so der ehemalige WBO-Champion. ” Etwas hat gefehlt, und das könnte das Gewicht gewesen sein. Ich bin überzeugt, dass es das Gewicht war, weil das Sparring mit einem höheren Gewicht großartig gelaufen ist, sobald ich aber aufs Kampfgewicht herunterkomme, bin ich nicht mehr dieselbe Person. Ich denke, jetzt ist die Zeit gekommen, und die Niederlage war der Auslöser, um mit dem Gewicht raufzugehen.”

Sein Debüt im Cruisergewicht wird Cleverly entweder am 30. November im Vorprogramm der Titelverteidigung von Schwergewichts-Europameister Dereck Chisora oder am 21. Dezember im Rahmen des Bantamgewichts-WM-Kampfes zwischen Stuart Hall und Vusi Malinga bestreiten.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Nach der Drozd-Niederlage: Masternak künftig bei Röwer?

Nächster Artikel

Boytsov vs. Leapai: WBO-Eliminator am 23. November in Bamberg

85 Kommentare

  1. brennov
    30. Oktober 2013 at 15:16 —

    aha. also so aussichtslos war jetzt im Halbschwergewicht auch nicht. vielleicht nicht gegen kovalev. aber gegen die anderen weltmeister auf jeden fall. im CW gibt es ja einige anstehenden aufstiege (huck, Wlodarczyk, tarver, kayode, evtl. jones) von daher könnte er da schon auch oben mitmischen. halte den wechsel aber für etwas überstürzt!

  2. brennov
    30. Oktober 2013 at 15:16 —

    außerdem bleibt festzuhalten, dass es mitlerweile einfach zu viele gewichtsklassen und zu viele verbände gibt!

  3. The Fan
    30. Oktober 2013 at 15:37 —

    im Cruisergewicht sehe ich für Cleverly noch weniger Chancen..er beraubt sich seiner Stärken, wenn er mit dem Gewicht hoch geht!

    Im Halbschwer könnte er noch interessante Kämpfe machen…und gewinnen!

  4. DerSchöneRené
    30. Oktober 2013 at 15:45 —

    Was will er da? Er hat im Halbschwergewicht wesentlich bessere Chancen noch was zu reißen. Muss er zu heftig abkochen vor den Kämpfen? Anders kann ich mir den Schritt nicht erklären.

  5. JohnnyWalker
    30. Oktober 2013 at 15:50 —

    Ceverer Zug von Cleverly. Im CW gibt es kaum Leute die seine Klasse besitzen, dort wird er ratz fatz wieder WM.
    Wer soll diesem Ziel im Weg stehen?
    Huck? Wlodarczyk? Alekseev? Sicher nicht!
    Wenn er an Kovalev nicht zerbrochen ist, wird er diese alternde Gammelfleisch-Gewichtsklasse aufräumen.
    Seine Schnelligkeit wird der Faktor sein!

  6. JohnnyWalker
    30. Oktober 2013 at 15:54 —

    Er ist physisch ohnehin eher für das CW prädestiniert.

  7. brennov
    30. Oktober 2013 at 16:02 —

    @ JohnnyWalker:
    “Huck? Wlodarczyk?”
    sicher nicht, da die beiden ja ebenfall aufsteigen wollen und man sich so “aus dem weg geht”!

  8. brennov
    30. Oktober 2013 at 16:02 —

    aber vielleicht leute wie lebedev oder jones oder chambers!

  9. DerSchöneRené
    30. Oktober 2013 at 16:03 —

    @JW

    Wieso soll er fürs CW prädestiniert sein? Seh ich nicht so.

  10. JohnnyWalker
    30. Oktober 2013 at 16:10 —

    @ DerSchöneRené

    Er ist von der Körpergröße und seiner Reichweite her eigentlich wie gemacht für’s CW und musste im LHW eigentlich immer aus Limit achten. Und der Typ ist erst 26, der wird wenn er auf die 30 zugeht im LHW noch größere Probleme gehabt haben das Limit zu bringen. Von daher ist es besser jetzt hoch zu gehen!

  11. Dr. Fallobsthammer
    30. Oktober 2013 at 16:16 —

    Krasse entscheidung, hätte ihn gerne noch im halbschwer gesehen. Finde es sinnlos nur weil er gegen kovalev verloren hat. immerhin ist Kovalev auch jemand gegen den man durchaus verlieren darf.

    Nichts desto trotz mutige entscheidung. Ich hoffe Clev reißt ne menge im Cruiser, wo mir einfach in letzter zeit zuviele lappen rumgammeln. Da muss mal kräftig aufgeräumt werden, aber keine ahnung ob Clev wirklich fürs Cruiser gemacht ist, ich finde eher nicht.
    Ich hab ihn auch noch nie offseason gesehen. Wieviel wiegt er da?

  12. will smith
    30. Oktober 2013 at 16:32 —

    mit 25 bis 27 Jahren sollte man die Gewichtsklasse ändern wenn man sich quälen muss um das Gewicht zu erreichen. Wenn man es nicht macht fehlt einen die Kraft und man verliert deswegen. Cleverly ist ein langer Typ der vor seinen Kämpften sicher an Kraft verloren hat. Als CW sollte er sich besser fühlen.

  13. El Demoledor
    30. Oktober 2013 at 16:41 —

    Irgendwie hört sich das fast wie Flucht an; Cleverly sollte einfach in Zukunft sehen, dass er gegen keinen schnell und hart schlagenden Puncher antritt. Im CW gibt es niemanden wie Kovalev.
    mein Wunsch: Cleverly vs. Mchunu. Das wäre ein Kampf zweier intelligenter Leute und ein Schachspiel zweier Techniker, was heute zu selten vorkommt.

  14. Milanista82
    30. Oktober 2013 at 16:46 —

    Schade eigentlich, hätte Cleverly bessere defensive skills, hätte er meiner Meinung nach Kovalev schlagen können. Der hatte nach 4 Runden schon richtig gepustet, wurde aber für sein Risiko belohnt. Naja, im Cruiser hat er ohne Zweifel Perspektive, da sehe ich nicht ansatzweise jemanden, der den speed hat.

    @Dr. Fallobst
    Ich würde sagen, dass er ca. 88 kg offseason wiegt.

  15. Gary
    30. Oktober 2013 at 16:47 —

    Oh so ein Blödsinn! Wer macht den sowas?! Meistens ist es doch andersrum, wenn man zu überlegen ist steigt man hoch. Widersprüchlich ist er auch. Soll doch Murat schlagen und nochmal um WM gegen Kova kämpfen. Denkt er sich wircklich, dass er leichteren Weg nimmt, wenn er ihm(Kovalev) aus dem Weg geht und im Cruiser versucht?! Meint er da wären die Gegner einfacher?!

  16. Milanista82
    30. Oktober 2013 at 16:59 —

    @Gary
    Ich schätze mal, dass er beim Gewicht machen zu viel Substanz lässt. Es wird ja von Jahr zu Jahr nicht einfacher.

  17. Thomas, die kleine Lokomotive
    30. Oktober 2013 at 17:05 —

    stimme Johnny Walker in allen Punkten zu,

    Cleverly kann durch den Wechsel nur gewinnen!

    Puncher war er ohnehin keiner,
    Seine Schnelligkeit kommt ihm aber in der langsameren Gewichtsklasse besser zu gute

  18. Thomas, die kleine Lokomotive
    30. Oktober 2013 at 17:06 —

    aber schon lustig, dass Kovalev den Briten in die nächste Gewichtsklasse geprügelt hat 🙂

  19. Simon8965
    30. Oktober 2013 at 17:32 —

    Ich sehe für ihm im Cruisergewicht kaum Chancen, wie man gegen Kovalev gesehen hat waren seine Nehmerqualitäten nicht gerade die Besten. Da die Gegner im CW nicht weniger hart schlagen als Kovalev, sehe ich bei ihm trotz des zusätzlichen Gewichts keine Chancen auf einen Titel. Alle aktuellen Weltmeister sind eine Nummer zu groß für ihn

  20. JohnnyWalker
    30. Oktober 2013 at 17:41 —

    @ Simon8965

    bei harten Bodyshots nützen dir die besten Nehmerfähigkeiten nichts.

  21. Milanista82
    30. Oktober 2013 at 17:43 —

    @JW
    So sieht’s aus.

  22. 300
    30. Oktober 2013 at 17:50 —

    Dje Flucht vor Kovalev

  23. ACTION#1
    30. Oktober 2013 at 17:56 —

    Mhhhhh… weiss nicht so recht…

    sicher einerseits richtig nach oben zu gehen,damit,wie oben schon vorher erwähnt,cleverly halt nicht soviel gewicht machen muss… wenn er seine attribute wie schnelligkeit und kondition behält kann er sicherlich mitmischen…

    aber er muss an seiner defensive arbeiten sonst hauen ihn die gammelfleisch cw’s die jacke voll.. genug dunst haben die meisten da sicher zu…

  24. Simon8965
    30. Oktober 2013 at 18:00 —

    @JohnnyWalker: Stimmt, aber gegen kovalev war er gerade nach einer harten Rechten in höchster Not. Huck mit seiner Schlagkraft würde mit ihm spielen

  25. Speedman
    30. Oktober 2013 at 18:03 —

    @ Action#1
    wahre Worte

  26. JohnnyWalker
    30. Oktober 2013 at 17:46 —

    @ Simon8965

    Wer wäre nach so einer Rechten von Kova nicht in Not? Ich denke eben genau deshalb hat Cleverly bewiesen das er diese Dinger fr,essen kann ohne runter zu gehen, Gegen Bellew war er auch in großen Schwierigkeiten und hat dort eine Menge eingesteckt, aber kam zurück.
    Cleverly’s Nehmenfähigkeiten sind bei weitem nicht so schlecht wie es der Kampf gegen Kova aussagt.
    Huck würde, meiner Ansicht nach, vorgeführt werden, da Huck nie zum Körper schlägt und dieses Tempo gar nicht gehen kann. Cleverly’s Handspeed und Workrate würden eher Huck in große Schwierigkeiten bringen.

  27. dalein
    30. Oktober 2013 at 17:59 —

    zwischen halbschwergewicht und cruiser liegen etwa 12 Kilo. 12 kilo! Ich glaube Enzo Macarinelli hat es umgekehrt gemacht: er war WM im Cruiser und ist dann ins Halbschwergewicht abgestiegen. macht wie ich finde auch mehr Sinn wenn man es körperlich schafft.

    Glaube deshalb nicht, dass Cleverly lange im CW bleibt, er ist kein Roy Jones. Allerdings fand ich ihn auch als WM nie herausragend. Er scheint aber ein netter Kerl zu sein.

  28. JohnnyWalker
    30. Oktober 2013 at 18:46 —

    @ dalein

    Was Maccarinelli für Schwierigkeiten im LHW durch das Abkochen hatte, hat man denke ich klar sehen können. Dazu kommt noch das Enzo nochmak 6 cm größer ist und schon 33 ist. Maccarinelli hat knapp 6 Kg abkochen müssen um einen Titelkampf gegen McKenzie zu bekommen.

  29. The Fan
    30. Oktober 2013 at 18:50 —

    @ Milanista82

    wie kommst Du auf das “offseason-Gewicht” von Cleverly?

  30. Milanista82
    30. Oktober 2013 at 19:07 —

    @The Fan
    Ich bin der Meinung ich habe es mal auf der BBC oder Guardian Seite gelesen. Da stand um die 194 lbs, wieso?

  31. Alex
    30. Oktober 2013 at 19:17 —

    Kann die Entscheidung schon nachvollziehen, da es für ihn im LHW sehr schwierig wird gegen Kovalev, Stevenson und Hopkins WM zu werden, trotzdem habe ich meine Zweifel am Wechsel. Ich denke schon dass er Probleme haben wird sich in der Weltspitze im CW zu etablieren, aber warten wir es einfach mal ab.

  32. Alex
    30. Oktober 2013 at 19:27 —

    Wen ich schon gerne im CW sehen würde wäre Kovalev, der würde es wahrscheinlich schon in der Weltspitze schaffen, aber ich weiß nicht genau wie viel er wiegt. Weiß das irgendjemand?

    @ JohnnyWalker
    ”Seine Schnelligkeit wird der Faktor sein!”
    Wenn er es schafft dann liegt das auf jeden Fall auch teilweise an seiner Schnelligkeit, obwohl Cleverlys hohe Workrate natürlich auch ausschlaggebend sein kann.

  33. The Fan
    30. Oktober 2013 at 19:36 —

    @ Milanista82

    so fett war ja nicht mal der Tiger offseason.. 😉

    Ich hab’ mal von 83 Kg gehört, die er sonst bringt – ist halt ‘n schlaksiger Typ!

    Fast 9 Kg über dem Limit halte ich auch für sehr gewagt und geht auf Kosten von zuviel Substanz!

    Naja, wenn Du mal ‘ne Quelle findest, würde ich mich über eine Info freuen – ich denke, dass Cleverly im Halbschwer besser aufgehoben wäre, denn das neue Limit wirkt sich sicherlich auch auf die Schnelligkeit aus!

  34. Thomas, die kleine Lokomotive
    30. Oktober 2013 at 20:05 —

    @ The Fan

    83 kg wäre die Ausnahme und nicht etwa der Regelfall

    Selbst Federgewichtler (=57kg) kochen standardmäißg etwa 6kg ab, prozentual gesehen entspricht das etwa den 9kg einen Halbschwergewichtlers.

    sieh dir mal Broner ab, wie der zwischen den Fights anschwillt

  35. The Fan
    30. Oktober 2013 at 20:22 —

    @ Thomas, die kleine Lokomotive

    das hängt aber auch immer mit von der Einstellung zum Training/Sport ab – auf Dauer kann 9Kg Gewicht machen auch zermürben und sich negativ auf das Leistungsvermögen auswirken! 6 Kg halte ich auch noch für machbar, darüber hinaus muss man ganz klar die Einstellung in Frage stellen!

  36. Holger B.
    30. Oktober 2013 at 21:41 —

    Keine gute Entscheidung. Im Cruiser hauen die Jungs richtig hart. Cleverly hat gar keinen Punch und wird seine Gegner nicht stoppen können.

  37. JohnnyWalker
    30. Oktober 2013 at 22:56 —

    @ Holger B.

    Sehr kluger Kommentar! Jetzt wissen wir das jeder Boxer ohne Punch chancenlos ist. Ich frage mich immer wie Mayweather, Malignaggi oder Alexander WM werden konnten. Eiegenartig oder?

  38. Milanista82
    30. Oktober 2013 at 23:02 —

    @The Fan
    Habe die Quelle gesucht, leider nicht gefunden. 83 kg halte ich ebenfalls für utopisch wenn man bedenkt, dass er alleine schon im Ring so viel wiegen müsste.

  39. Milanista82
    31. Oktober 2013 at 07:11 —

    @Holger
    Hart hauen bringt nichts, wenn du deinen Gegner nicht triffst.

  40. dalein
    31. Oktober 2013 at 08:53 —

    @ johnny

    es gibt sogar “erfolgreiche” Boxer, die können weder treffen (Hukic) noch hart schlagen (Catic)…das Geheimnis dieser Ausnahmeathleten wurde bisher noch nicht aufgedeckt, aber die Wissenschaftler sind nah dran!

  41. Holger B.
    31. Oktober 2013 at 09:40 —

    @ Milanista82:

    ich bin der Meinung, die Cruisergewichtler werden nicht mit der Wimper zucken, wenn Cleverly sie trifft. Auch wenn Cleverly schnell schlägt und genau trifft. Man muss sich mit seiner Schlagkraft auch Respekt verschaffen können. Wir werden sehen.

  42. Holger B.
    31. Oktober 2013 at 09:46 —

    @ JohnnyWalker:
    in den leichten Gewichtsklassen ist es was anderes. Je schwerer die Jungs, desto wichtiger der Punch. Wüsste keinen erfolgreichen Schwergewichtler oder Cruisergewichtler der nicht zumindest durchschnittlich hart hauen kann…

  43. The Fan
    31. Oktober 2013 at 10:03 —

    @ Holger B.

    bin ganz Deiner Meinung – ohne Punch wird das nichts für Cleverly im Cruiser!

    Auch wenn der Vergleich (technisch) hinkt, Abraham hat im Supermittel auch nichts mehr mit seiner Schlagkraft (die im Mittelgewicht noch durchschlagend war) erreicht!

    Cleverly ist ohnehin nicht der Puncher und die 10 Kg mehr auf den Rippen werden auch zu Lasten der Schnelligkeit gehen!

    Die richtigen Cruiser hauen ihn humorlos weg!

  44. The Fan
    31. Oktober 2013 at 10:09 —

    @ Milanista82

    also die Bilder, die von ihm im Netz sind, lassen vermuten, dass Cleverly permanent “in Shape” ist – 83 Kg bei 1,87 halte ich nicht für übertrieben wengig, sondern vielmehr für topfit!

    Wie dem auch sei, wenn ich mal eine Info bekomme, kann ich mich ja nochmal melden!

  45. Alex
    31. Oktober 2013 at 10:13 —

    @ Holger B.

    Naja, da fallen mir jetzt Holyfield und Byrd ein die alles andere als Puncher waren und trotzdem HW-WM waren, es wird aber bestimmt noch mehr geben.

  46. ghetto obelix
    31. Oktober 2013 at 10:35 —

    Edmund Gerber kann auch sehr hart hauen!

  47. The Fan
    31. Oktober 2013 at 10:59 —

    @ Alex

    dem nun gealterten Holyfield kannst Du vielleicht Dampf absprechen, der Holyfield in seiner Prime hat doch zahreich Gegner ausgeknockt und Chris Byrd hat auch mehr als die Hälfte seiner Kämpfe vorzeitig beendet?!

    Deine gebrachten Beispiele passen also nicht so ganz..

  48. The Fan
    31. Oktober 2013 at 11:01 —

    @ Alex

    wie Holger schon sagte: bei den schweren Jungs kommst Du um einen satten Punch nicht drumherum – der eine mehr, der andere weniger!

    Aber Cleverly hat ja selbst für das Halbschwergewicht nicht ausreichend Power gehabt – vielmehr ging alles über workrate+handspeed!

  49. The Fan
    31. Oktober 2013 at 11:04 —

    @ ghetto obelix

    ..deshalb hat er ja auch Frank Wuestenberghs ausgeknockt! 😉

  50. Milanista82
    31. Oktober 2013 at 12:01 —

    @The Fan
    Interessante Theorie. Anhand welcher Bilder konntest du denn ganz genau feststellen, dass er zum besagten Zeitpunkt offseason war? Und noch was, bei einer Körpergröße von 1,87 m und 88 kg ist man doch nicht fett.

  51. Milanista82
    31. Oktober 2013 at 12:05 —

    The Fan sagt:
    31. Oktober 2013 um 11:01
    @ Alex
    wie Holger schon sagte: bei den schweren Jungs kommst Du um einen satten Punch nicht drumherum – der eine mehr, der andere weniger!
    Aber Cleverly hat ja selbst für das Halbschwergewicht nicht ausreichend Power gehabt – vielmehr ging alles über workrate+handspeed!

    Schon mal daran gedacht, dass die Schlaghärte durch das abkochen extrem gelitten hat? Walker hat doch ein gutes Beispiel mit Enzo Maccarinelli genannt.

  52. Dr. Fallobsthammer
    31. Oktober 2013 at 12:45 —

    Milanista82 sagt:

    Schade eigentlich, hätte Cleverly bessere defensive skills, hätte er meiner Meinung nach Kovalev schlagen können. Der hatte nach 4 Runden schon richtig gepustet, wurde aber für sein Risiko belohnt. Naja, im Cruiser hat er ohne Zweifel Perspektive, da sehe ich nicht ansatzweise jemanden, der den speed hat.

    @Dr. Fallobst
    Ich würde sagen, dass er ca. 88 kg offseason wiegt.
    —————————————————————-

    @Milanista

    Sehe ich auch so, wobei ich denke das es nicht nur an den skills lag, sondern Clev wirkte für mich so als ob er auf teufel komm raus mitboxen wollte, weil jeder meinte kovalev würde ihn ausknocken. Clev wollte natürlich keinen chickenrun hinlegen wie es Waldemar gegen Pove getan hat und hat mitgeboxt und dafür bezahlt.

    Einerseits ist es d.umm, andererseits habe ich großen respekt vor boxern wie Clev. Solche typen gibt es selten heutzutage. Kova hätten sich die meisten nichtmal gestellt wenn er PH gewesen wäre.

    Ich finde wenigstens hätte es einen rückkampf geben müssen. Wenn Clev dann verliert, dann kann er ins CW gehen. mMn wurde er unter seinen möglichkeiten geschlagen, auch wenns ein eindeutiger sieg war.

    Warum sie vorher keine rückkampfklausel vereinbar haben geht mir nicht in den kopf.

  53. Milanista82
    31. Oktober 2013 at 13:03 —

    Sehe ich auch so, wobei ich denke das es nicht nur an den skills lag, sondern Clev wirkte für mich so als ob er auf teufel komm raus mitboxen wollte, weil jeder meinte kovalev würde ihn ausknocken. Clev wollte natürlich keinen chickenrun hinlegen wie es Waldemar gegen Pove getan hat und hat mitgeboxt und dafür bezahlt.

    Einerseits ist es d.umm, andererseits habe ich großen respekt vor boxern wie Clev. Solche typen gibt es selten heutzutage. Kova hätten sich die meisten nichtmal gestellt wenn er PH gewesen wäre.

    Ich finde wenigstens hätte es einen rückkampf geben müssen. Wenn Clev dann verliert, dann kann er ins CW gehen. mMn wurde er unter seinen möglichkeiten geschlagen, auch wenns ein eindeutiger sieg war.

    Warum sie vorher keine rückkampfklausel vereinbar haben geht mir nicht in den kopf.

  54. Boxer44
    31. Oktober 2013 at 13:05 —

    Ick hab mir den Kampf vorhin angesehen: Das war kein Cleverly der da geboxt hat! Der ist doch für seine Workrate bekannt. Und hier hat der kaum geboxt. Außerdem sah der echt blass aus, fasst krank. Irgendwas lief da hinter den Kulissen ab.

    Die Niederlage an sich sollte kein Grund für ein Wechsel sein, da er dort viel eher niedergeschlagen werden kann. Aber wenn er sich bei dem Gewicht besser fühlt und man ehe meißtens mit dem Alter etwas zunimmt, ist es ok.

    Schade… ich bin kein Cleverly-Fan, aber diese Niederlage hätte echt nicht sein müssen. Aber wer das Boxen nicht mehr ernst nimmt, geht schwer ko! Das hat uns die Box-Geschichte immer wieder präsentiert.

  55. Milanista82
    31. Oktober 2013 at 13:05 —

    @Dr. Fallobst

  56. Milanista82
    31. Oktober 2013 at 13:07 —

    Mist, mein ganzer Text ist weg.

  57. Milanista82
    31. Oktober 2013 at 13:27 —

    @Dr. Fallobst
    Absolut richtig. Anstatt seine Vorteile wie speed und Reichweite voll auszuschöpfen, wollte er gegen Kovalev unbedingt mitschlagen und “ein Statement in der Boxwelt abgeben” (Interview Frank Warren TV). Das diese Rechnung gegen einen Monster Puncher nicht aufgehen kann, hätte ihm jeder Laie sagen können. Wenn man dann so viele bodyshots einstecken muss, ist es nur eine Frage der Zeit bis sie richtig Wirkung hinterlassen. Wie heißt es so schön: “Don’t bang with the banger!” Ich verstehe es ebenfalls nicht, dass Cleverly diese Taktik gewählt hat. Denn er ist eigentlich ein ganz intelligenter Bursche und kann Situationen richtig einschätzen. Naja, es ist nunmal passiert und man kann nur hoffen, dass er aus den Fehlern lernt und sich ausschließlich auf seine Stärken besinnt.

    Was die Rematch Klausel betrifft, weiß ich nur, dass Warren in seiner Sun Kolumne geschrieben hatte, dass er in Clev den neuen Calzaghe sieht. Eigentlich ist der gute Frank lange genug im Business, dass so ein Schuss auch mal nach hinten losgehen kann.

  58. The Fan
    31. Oktober 2013 at 14:00 —

    @ Milanista82

    1,87 groß und 88 Kg schwer ist bei der körperlichen Konstitution von Cleverly fett! Er ist ein schlaksiger Typ, der nicht die MEGA Oberarme oder andere Muskelmassen mit sich trägt – klassische BOXER-Statur!

    Hier mal ein Foto.. der darunter aufgeführte Text ist auch interessant!

    http://www.boxingscene.com/forums/showthread.php?t=424317

    Es ist kein Geheimnis, dass Cleverly keinen Punch hat – und er weiss das am besten!

  59. The Fan
    31. Oktober 2013 at 14:06 —

    ..wenn Du in dem Text (der hoffentlich bald freigeschaltet wird) runterscrollst, ist auch etwas zu Enzo Maccarinelli dabei – ein big Cruiser, wie es da heisst!

  60. Milanista82
    31. Oktober 2013 at 14:36 —

    @The Fan
    Ich bin kein Experte, wäre bei den Daten der BMI nicht ausreichend bzw. ok? Schau doch mal bitte auf das Datum bei boxingscene. Der Körper kann sich im laufe der Jahre verändern oder nicht? Ich frage dich nochmal, woran erkennst du die offseason?

  61. Milanista82
    31. Oktober 2013 at 14:39 —

    @The Fan
    Das war mal, Enzo ist jetzt ein LHW!

  62. Carlos2012
    31. Oktober 2013 at 18:13 —

    Jones würde Cleverly In Stücke schlagen und danach ihn zu seinef Hauptfrau machen.

  63. The Fan
    31. Oktober 2013 at 18:40 —

    @ Carlos2012

    genau so sieht’s aus Carlos! 😉

  64. The Fan
    31. Oktober 2013 at 18:42 —

    @ Milanista82

    ist immer schwer zu sagen, wann jemand offseason abgelichtet wird! Da das Foto aber 2,5 Monate vor dem Murat-Kampf entstand, gehe ich mal davon aus, dass die Vorbereitung noch nicht begonnen hat..Cleverly steigt eigentlich immer 6-8 Wochen vorher ein!

  65. The Fan
    31. Oktober 2013 at 18:43 —

    @ Milanista82

    und woher nimmst Du Deine 88 Kg??? Ich gehe davon aus, dass es sich dabei um eine vage Vermutung handelt,gell?! 😉

  66. 7-er.
    31. Oktober 2013 at 18:54 —

    @JOHNNY WOLKER

    Was war mit dein Cleverly los, habe gerade den Kampf gekuckt und ich fand sehr spannend muss ich sagen, aber jetzt noch mal zu dir Johnny WOLKER, weil du hast gesagt keiner kann Cleverly besiegen, und jeder der im Kampf gegen ihn zu steht wird weinen; vom wegen weinen, dein Cleverly wurde von der Russe hart verprügelt und sogar den Boden musste Cleverly auch küssen, also mich hat richtig gefreut das der Angeber richtig auf die Schnauze gekriegt hat, —- so was von geil.

    Und jetzt geht Cleverly im Crusegewicht, hat mit Marko Huck zu tun und die andere auch wie alle heißen, werden Cleverly zertrümmern.

  67. JohnnyWalker
    31. Oktober 2013 at 19:08 —

    @ The Fan

    Nur weil Clev ins CW geht, heißt das nicht automatisch das er 10 kg schwerer in den Ring steigt. Ich denke er wird eher am unteren Limit boxen und sich eine Rückkehr ins LHW vorbehalten, von daher ist auch nicht davon auszugehen das Clev langsamer wird.

    @ Holger B.

    Der Eindruck der unteren Gewichtsklassen täuscht, dort ist die Schlagkraft einer von vielen Komponenten. Im CW gibt es eben kaum technisch versierte und schnelle Boxer und genau das wird sich Cleverly zum Vorteil machen, er wird sie einfach ausboxen. Davon abgesehen ist Cleverly einer der durch seine Workrate und auch durch seine Körperabeit besticht. Wenn Cleverly seinen Speed bei der Arbeit zum Körper ausspielt werden auch Puncher sehr schwer zu atmen haben. Cleverly ist dann der Leo Santa Cruz des Cruiserweights, kaum Power aber hochfrequente, präzise Körperarbeit, die es möglich machen, dass die Gegner in die Knie gehen!
    Dazu brauch mal keinen Punch, sondern einen Plan und einen Style.
    Ich finde es ohnehin immer sehr eigenartig das hier großen Wert auf Schlagkraft gelegt wird und auf dieser Basis die Stärke eines Boxers geschätzt werden soll.
    Im Heavyweight und im Cruiserweight gibt es nun mal nur sehr wenig Boxer die auch wirklich gut boxen können und das auch zeigen. Nicht um sonst rennen hier ehemalige Basketball- und Footballspieler herum oder Kickboxer die seltsamerweise dann noch mithalten können.
    Ich hab’s schon mehrmals geschrieben, Schwergewicht und Cruisergewicht hat mit Boxen soviel zu tun wie ein gesunder Mensch in einem Zentrum für Blasenkrankenheiten.
    Schwergewicht und Cruisergewicht sind Lahmar,schveranstaltungen und werden auch nur noch in Europa einen Markt haben. Technisch gutes Boxen sind hier so häufig anzutreffen wie Alkis beim Fremdsprachenkurs!

  68. JohnnyWalker
    31. Oktober 2013 at 19:13 —

    @ 7-er

    Wo habe ich gesagt das keiner Cleverly besiegen kann?
    Ich hab höchstens mal gesagt das Gehirnakrobaten wie Krasniqi Cleverly niemals besiegen werden!

  69. JohnnyWalker
    31. Oktober 2013 at 19:19 —

    Wie sagten 2 Punktrichter damals sinngemäß?

    Cleverly 12

    Krasniqi 0

  70. The Fan
    31. Oktober 2013 at 19:41 —

    @ JohnnyWalker

    sorry, aber das Vorhaben wird dann noch unrealistischer, weil die Physis fehlt! Was glaubst Du denn, mit wieviel Gewicht er da reinmarschiert?

    Lebedev würde durch ihn hindurchlaufen und ihn wegpusten – f.uck auf die Skills von Cleverly!

    Ich halte sehr viel von ihm, doch dieser Schritt ins Cruiser gleicht meiner Meinung nach dem gleichen Unsinn, den Abraham damals in Richtung Super Six gemacht hat…

  71. The Fan
    31. Oktober 2013 at 19:43 —

    @ JohnnyWalker

    ..und wie kommst Du überhaupt darauf, dass Cleverly bisher immer sehr aufs Limit achten musste? Quelle?

    Der Junge ist ein schlaksiger Lightheavyweight!

  72. Milanista82
    31. Oktober 2013 at 19:44 —

    @The Fan
    Bist du heute gegen den Schrank gelaufen oder hast du ein Kurzzeitgedächtnis??? Du bist anscheinend immer noch wegen Brähmer beleidigt.

  73. JohnnyWalker
    31. Oktober 2013 at 19:57 —

    @ The Fan

    weil die es in Vorberichterstattung zum Kampf gegen Kova vielleicht 100 mal erzählt haben. du Blinse!

  74. The Fan
    31. Oktober 2013 at 20:03 —

    @ Milanista82

    nichts für ungut, Deine 194 habe ich nirgends gefunden, und warum sollte ich sauer wegen Brähmer sein?!…JW hat es anscheinend 100 mal in der Vorberichtserstattung zum Kova-Kampf gehört – muss mir wohl entgangen sein! 😉

    Hast Du da vielleicht besser aufgepasst?

  75. The Fan
    31. Oktober 2013 at 20:09 —

    @ Milanista82

    habe etwas interessantes bei Boxingnews24 gefunden:

    “Cleverly said he’s at 14 stone [196 lbs] right now. Cleverly may weigh as much as a heavyweight, but he looked puffy in the face like he’s put on some flab since his last fight. Cleverly’s not like a solid cruiserweight. He looks more like a fat light heavyweight right now rather than a genuine cruiserweight.

    Cleverly would have to put on more muscle for him to fight at cruiserweight because a lot of those guys drain down from 210-220 lbs. to fight at the cruiserweight limit of 200. Cleverly would be giving up weight each time he fights unless he were to bulk up.”

  76. Milanista82
    31. Oktober 2013 at 20:14 —

    @The Fan

    Aus der Passage kannst du entnehmen, dass das Gewicht machen immer anstrengender wurde.

    ringtv.craveonline.com/blog/181637-cleverly-to-continue-career-at-cruiserweight

    “Making light heavyweight wasn’t the real problem, I could make light heavyweight, but it was becoming more and more difficult as I was getting older,” he said. “I’ve been at light heavyweight since I was 20 years of age. Naturally, I was still growing, it was getting harder. Most recently it was not whether I could make the weight (but) whether I could perform my best at the weight.

  77. Milanista82
    31. Oktober 2013 at 20:16 —

    @The Fan
    Jetzt hast du dir eine Tasse Baldrian Tee verdient.

  78. JohnnyWalker
    31. Oktober 2013 at 20:25 —

    Im übrigen haben diejenigen die nicht so schlau waren ARD zu schauen, die Möglichkeit gehabt Cleverly bei BoxNation zu hören und zu sehen!

  79. The Fan
    31. Oktober 2013 at 20:26 —

    @ Milanista82

    würde ich auch daraus lesen – Deine Einschätzung war richtig! Was mich nachdenklich stimmt, ist der Satz: he looks more like a fat light heavyweight..

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass er im Cruiser soviel erfolgreicher wird, aber lassen wir uns überraschen!

  80. Milanista82
    31. Oktober 2013 at 20:32 —

    @JW
    stimmt, er war ja am Wochenende bei Bunce zu Gast. Verdammte ARD

  81. Milanista82
    31. Oktober 2013 at 20:33 —

    @The Fan
    im kompletten Text stand noch, dass er unbedingt Muskelmasse zulegen muss.

  82. Boxingpress
    31. Oktober 2013 at 20:43 —

    Ich glaube das cleverly,bei seinen letzten kampf zu viel
    auf die birne bekommen hat.Mit den wechsel ins Cruisergewicht,
    versucht Er,wie viele andere Boxer seine problemen aus den weg zu gehen.

  83. 7-er.
    1. November 2013 at 08:26 —

    @Boxingpress

    Ja, sogar mehr als zu viel auf die birne bekommen. Cleverly ist ein Angeber.

  84. Dr. Fallobsthammer
    1. November 2013 at 13:07 —

    The Fan sagt:

    @ Milanista82

    1,87 groß und 88 Kg schwer ist bei der körperlichen Konstitution von Cleverly fett! Er ist ein schlaksiger Typ, der nicht die MEGA Oberarme oder andere Muskelmassen mit sich trägt – klassische BOXER-Statur!
    ———————————————————————

    @The Fan

    sehe ich nicht so. Bin selbst 1,88-1,89m und als ich früher 88kg wog sah das noch untergewichtig aus, da ich von natur aus auch keine dicken arme, schultern etc. hatte.

    88kg sind nix bei solch einer größe.

  85. The Fan
    1. November 2013 at 21:03 —

    @ Dr. Fallobsthammer

    ich kenne Deinen Trainingszustand nicht..und es gibt ja auch noch Unterschiede im Knochenbau – doch bei Cleverly wirken 88 Kg bei 1,87 schon eher fett (s. auch Text Boxingnews24 weiter oben)

Antwort schreiben