Bild: caneloteam / Instagram

Eddy Reynoso: „Die Berichte sind nicht wahr!“

Eddy Reynoso: „Die Berichte sind nicht wahr!“

Nachdem ESPN vor kurzem verbreitet hat, dass ‚Canelo‘ Alvarez und Gennadiy Golovkin einen dritten Kampf vereinbart, dass Alvarez und Eddie Hearns Matchroom Boxing einen Vertrag über zwei Kämpfe im Wert von über 85 Millionen US-Dollar abgeschlossen hätten, und dass ‚Canelo‘ als nächstes am 7. Mai auf Dmitry Bivol treffen würde, hat sich nun Alvarez‘ Trainer und Manager Eddy Reynoso zu Wort gemeldet.

Bei Twitter bezeichnete Reynoso den ESPN-Bericht als ohne jede Grundlage.

Eddy Reynoso / Twitter
Eddy Reynoso / Twitter

„Guten Tag“, postete Reynoso: „Ich bin dankbar, mitteilen zu können, dass es Angebote für Canelos nächsten Kampf von PBC und Matchroom gibt. Der Verhandlungsprozess ist noch im Gange. Eine endgültige Entscheidung ist noch nicht getroffen. Alle Informationen, die (am Mittwoch) veröffentlicht wurden, entbehren jeglicher Wahrheit oder Grundlage. Sobald wir eine unterzeichnete Vereinbarung haben, wird unser Team die Öffentlichkeit als erstes informieren.“

Damit weist Reynoso auch zurück, dass Alvarez kurz vor einem Deal für einen dritten Kampf mit Gennadiy Golovkin stünde. Ohnehin ist es fraglich, ob es dazu kommt, denn vorher müsste Alvarez Bivol schlagen und GGG Ryota Murata besiegen. Und selbst, wenn das alles so passieren würde, könnte die Trilogie wohl erst im Spätsommer über die Bühne gehen. Golovkin wäre dann bereits 40 Jahre alt, das Ganze eine Begegnung ohne großen sportlichen Nährwert.

Zumal andere Gegner interessanter sind: es gibt ein Angebot von Al Haymons Premier Boxing Champions für einen Pay-per-View-Kampf gegen Jermall Charlo. Schon im Mai könnte dieser Kampf, der Berichten zufolge ‚Canelo‘ 45 Millionen US-Dollar einbringen soll, stattfinden.

Die vom WBC abgesegnete Begegnung mit Ilunga Makabu ist damit wohl endgültig vom Tisch. Als WBC-„Franchise“-Champion hat Saul Alvarez aber weitgehend freie Hand bei der Wahl seiner Gegner, wie WBC-Präsident Mauricio Sulaiman erklärt hat: „Der WBC wird Canelo immer unterstützen. Er ist unser „Franchise“-Champion, was ihm erlaubt, jede Art von Herausforderung zu suchen, und ihn nicht zu behindern, ist eine Tugend mit dieser Bezeichnung. Als Franchise-Champion hat er alle Möglichkeiten alternative Wege zu suchen, und wir werden ihn bedingungslos unterstützen.“

Matchroom Boxing-Boss Eddie Hearn würde gerne einen Vertrag über zwei Kämpfe mit Alvarez und Eddy Reynoso abschließen: „Es ist eine großartige Gelegenheit und ein großartiges Angebot für ihn, aber es liegt jetzt an Eddy Reynoso und Saul, zu entscheiden, was sie tun wollen. Es wäre mir eine Ehre, ihn wieder zu vertreten. Es wäre großartig, ihn zurück zu DAZN zu bringen!“

Sollte das Team Canelo sich für die Offerte von Hearn entscheiden, dann wären es letztendlich wohl doch Dmitry Bivol im Mai und – im Erfolgsfall – Golovkin im September.

35 Gedanken zu “Eddy Reynoso: „Die Berichte sind nicht wahr!“

  1. Ich hoffe, dass sich Canelo noch dieses Jahr seine Packung gegen Beterbiev abholt – Bivol im Mai und Artur Beterbiev im Herbst.

    Dann setze ich ein Pfund auf Knockout-Victory Beterbiev 🙂

  2. Ein 3er Kampf gegen ggg macht kein Sinn mehr , golovkin hat ihn geschlagen,hat aber den sieg nicht bekommen!
    Und jetzt noch ein Kampf wo golovkin an die 40 ran geht und canelo auf dem höchsten Level ist , das ist Quatsch

      1. allein der physische unterschied wäre interessant gewesen zu beobachten. er hat sich doch gegen kovalev schon nicht so leicht getan obwohl der total shot war.

          1. Na dann erkläre doch mal, Schreiberling! Was hat denn der Brennov hier geschrieben, dass du Beleidigungen gegen ihn verstehen kannst?

            Wahrscheinlich liegt es daran, dass Brennov es wagt, die Berichtserstattung einer Journaille zu kritisieren; denn mit Kritik kannst du kein bisschen umgehen.

            Canelo vs. Makabu wäre allein wegen des physischen Unterschiedes sehr interessant gewesen und Brennov hat das mit Kovalev sogar begründet. Und du hast mal wieder nur Beleidigungen am Start.

            Ein erbärmlicher und feiger Fatzke bist du, Schreiberling!

          2. „Canelo vs. Makabu wäre allein wegen des physischen Unterschiedes sehr interessant gewesen und Brennov hat das mit Kovalev sogar begründet. Und du hast mal wieder nur Beleidigungen am Start“.

            Dann soll Canelo doch gleich gegen AJ boxen, könnte ja interessant werden wegen den physischen Unterschied ^^

          3. nein während er durch seine extrem klasse und die noch überschaubaren, wenn auch deutlichen physischen unterschiede durchaus noch sehr gute chancen hätte wäre gegen ein moster wie aj sicher nicht interessant. da machen die physischen unterschiede vermutlich alle boxerische klasse zunichte. aber gegen rivas könnte ich es mir wie gesagt noch vorstellen.

          4. Ference H.

            Soviel ich weiss, stand Canelo vs. AJ zu keinem Zeitpunkt zur Debatte, also was willst du mit deinem Geschreibsel aussagen?

            Makabu vs. Caneloo stand dagenen sehr wohl zur Debatte!

          5. Ference H.

            Aber vielen Dank für deine erneute Einladung in den Tipp-Spiel-Thread. Du scheinst auch einer von den Wenigen zu sein, denen sich ein Sinnzusammenhang nicht so schnell erschließt, stimmts?

          6. Wer von euch würde denn auf Makabu setzen..?

            Brennov.. Wie hoch siehst Du denn Makabu´s Chancen vs Canelo..?
            Besser als die von z.B. Benavidez oder Beterbiev..?

            Da kann sich ja jeder selbst ein Bild machen, wie das ablaufen würde..
            Ich denke,.das wäre eine unsaubere, langweilige und einseitige Angelegenheit..

          7. Stubble..

            Canelo hat vor einigen Tagen in einem Interview selbst seine Chancen vs AJ und Usyk ausgelotet.. Was gibts also an Ferenc Beitrag auszusetzen..?

          8. @ Flo9r

            An Ference H.’s Beitrag ist nichts auszusetzen. Meine Reaktion auf seinen Beitrag ist daher auch nicht ganz so korrekt. Ich war in bisschen stinkig, weil der Schreiberling mal wieder nichts besseres als Beleidigungen im Program hatte. In diesem Sinne entschuldige ich mich bei Ference H. für die Behauptung, dass er keine Sinnzusammenhänge erfassen würde. Das war nicht korrekt!

            Zu Canelo vs. Makabu

            Ich hätte auf Canelo gesetzt, aber es wäre trotzdem interessant gewesen, wie sich die physischen Unterschiede ausgewirkt hätten. Die reine Auswertung der Score-Cards wäre dabei für mich recht uninteressant gewesen, da ich aus sportlicher Sicht nicht viel auf solche Kämpfe gebe. Das war schon gegen Kovalev ein wenig so, allerdings kann ich mir seitdem durchaus vorstellen, dass Canelo auch das LHW dominieren könnte, aber im Cruisergewicht sehe ich ihn, wenn überhaupt, nur als Teilzeitakteur, der maßgeschneiderte Kämpfe absolviert, um es sich selbst zu beweisen.

            Aber gerade hinsichtlich deiner Aussage, dass Canelo selbst Usyk und AJ als potentielle Gegner ins Spiel gebracht haben soll, fände ich einen Kampf gegen einen Cruiser interessant. Allerdings wie gesagt, nicht unbedingt aus sportlicher Sicht. Ich stehe nicht darauf, dass sich ein Boxer mit ein, zwei Kämpfen gegen sehr überschaubare Gegner einer höheren Gewichtsklasse für einen Titel-Shot in dieser empfiehlt. Ich hielt das schon bei Usyk für grenzwertig, allerdings hat der mich eines Besseren belehrt. Bei Usyk handelt es sich aber auch nur um eine Gewichtsklasse, die er aufgestiegen ist.

            Canelo hat in seiner Gewichtsklasse, und einer darüber, noch genügend Gegner, die er noch nicht besiegt hat, die ihn aber besiegen könnten. Meiner Meinung nach sollte er sich diesen Stellen, zumal Canelo ja in diesen Gewichtsklassen auch sehr, sehr ordentlich verdient. Mich störte es aber auch nicht, wenn er gegen Usyk, Fury und Wilder antreten will, aber einen sportlichen Nährwert hätte das für mich nun mal nicht wirklich.

        1. Ich bitte dich.. So shot kann Kovalev gar nicht sein um ihn auf eine Stufe mit Makabu zu stellen..
          Ich mag Makabu wirklich und sehe ihn gerne im Ring, aber leistungsmäßig is der doch nicht annähernd auf dem Level..

          1. die chancen würde ich bei 20-30% sehen. vielleicht eher richtung 20%. aber das sind imo mehr als gegen den 40 jährigen golovkin. gegen benevidez würde ich auch eher auf max. 20% tippen eher 15%. kommt auch drauf an in welcher gewichtsklasse sie kämpfen werden bzw. bei welchem limit. im smg hat benevidez keine chance, da verliert er zu viel wenn er das gewicht machen muss und das liegt ihm nicht sosehr wie canelo der ein meister darin ist. im lhw könnte es schon interessant werden. und canelo im HW. da wäre er wohl seit langem zum ersten mal underdog. gegen usyk sowieso aber auch gegen joshua. das macht einfach keinen sinn. aber halte es auch nur für publisity

      1. Brennov, jemand der nicht für einen Cent Selbstbewusstsein hat, verspürt stets den dringenden Drang, alles andere diffamieren zu müssen, um das Fehlende kompensieren zu können.

        Und ja, das kann man dem Weinerling ruhig lassen, er hat und kann ja offensichtlich nichts anderes!

    1. Und bei Journaillen deiner Klasse weiss man sofort, dass du mal wieder nur kopiert und eingefügt hast, denn dein journalistischen „Fähigkeiten“ reichen darüber nicht hinaus, wie du schon unzählige Male bewiesen hast.

      Prinzipiell kein Beinbruch, wenn du nicht ständig andere wegen deiner eigenen Unfähigkeiten beleidigen müsstest.

      Wenn du schon zu blöde für den Umgang mit Kritik bist, dann halte dich doch nach einer deiner Copy & Paste Aktionen wenigstens geschlossen, so wie es andere Journaillen auch machen!

  3. Ihr Hohlbirnen übertrefft Euch ja gerade wieder selber.
    Erstaunlich, dass zwei Zeitgenossen, deren geistiger Horizont schon an der Wursttheke endet, sich dazu bemüßigt fühlen, über meine Artikel ein Urteil abgeben zu können. Ärgerlich nur, dass ich ja kaum noch was schreibe. Da müsst Ihr Euch wohl ein anderes Mobbingopfer suchen.

        1. Nicht Recht haben wollen, sondern Recht haben!

          Vielleicht bist du nicht helle genug, Schreiberling, aber Beleidigungen von Brennov oder mir erfolgen stets nur auf deine Beleidigungen.

          Klar, möchtest du das gerne anders darstellen; denn mit der Ehrlichkeit hast du es ja auch nicht so, aber da es sich hier bei boxen.de um geschriebene Worte handelt, gibt es kein „scheinbar“ oder „anscheinend“. Deine agressive Beleidigungsform ist ein belegbarer Fakt!

          1. Du verhältst Dich wie ein Kleinkind. Das hat man Dir vermutlich schon öfter gesagt. Wie wäre es, wenn Du Deinen Müll woanders verbreitest? Dein schwachsinniges Geschreibsel interessiert hier niemanden. Du bist krank im Kopf. Geh singen!

          2. Das stimmt, Brennov. Ich wollte auch nur zum Ausdruck bringen, dass es sich der Schreiberling selbst zuzuschreiben hat, wie mit ihm umgegangen wird.

            Er scheint es nicht zu begreifen, dass es so aus dem Wald herausschallt, wie er hineingerufen hat!

  4. @ fettschtubbel

    Und Du? Bist ein Opfer meiner Ungerechtigkeit? LOL

    Du arme Wurst! Sachliche Kritik ist doch überhaupt nicht Dein Ding.

    Dir geht es nur und ausschließlich ums Trollen.

    1. Du scheinst es nicht nur nicht zu begreifen, du begreifst es auch tatsächlich nicht, aber es schallt nunmal so aus dem Wald zurück, wie du dort hineingebrüllt hast.

      Und während du mal wieder nur Lügen auftischst, sind deine agressiven Beleidigungsarien belegbar und zwar immer genau dann, wenn dich jemand kritisiert. Ganz egal ob ich dich kritisiere oder jemand anderes.

      1. Trill, troll, troll.

        Glückwunsch an Euch Helden: damit ist das Ende meiner Duldsamkeit erreicht und auch das Ende der Kommentarfuktion. Nicht nur in Bezug auf diesen, sondern auch alle noch kommenden Artikel betreffend.

        War es das wert?

        Für Euch anscheinend schon.

Kommentare sind geschlossen.