Top News

Eddie Hearn veranstaltet am 30. November in Monte Carlo

Kaum wurde bekannt, dass die „First Lady“ Cecilia Braekhus einen Vertrag mit Eddie Hearn geschlossen hat, steht auch schon ihr erster Kampf unter „Matchroom-Flagge“ an. Die 5-fache Weltmeisterin im Weltergewicht will 4 ihrer 5 Titel am 30. November in Monte Carlo verteidigen. Laut bisherigem Boxrec-Eintrag steht der IBO-Gürtel dabei nicht zur Verteidigung an.

Eddie Hearn veranstaltet seit 2017 jedes Jahr im November im vornehmen Ambiente des „Casino Salle Medecin“ Monte Carlo. Hearn trat damit als Veranstalter die Nachfolge von Rodney Berman an, der zuvor jedes Jahr in Monte Carlo exklusive Veranstaltungen durchgeführt hat. Berman („Golden Gloves Promotions“) veranstaltet jetzt ausschließlich im heimatlichen Gauteng/Südafrika. Unter seiner Regie fand u.a. im März der Kampf zwischen Kevin Larena und Artur Mann und im September der Kampf zwischen Larena und Sefer Seferi, jeweils um den IBO-Cruiser Titel, statt.

Der Name von Breakhus` Gegnerin ist ebenfalls bekannt gegeben worden. Es ist die 30-jährige Victoria Noelia Bustos (19-5-0) aus Santa Fe / Argentinien. Bustos ist eine solide Boxerin, doch dürfte sie gegen die routinierte First Lady kaum eine Chance haben zu gewinnen. Sie ging bei ihren 5 Niederlagen nie KO, konnte aber bisher selbst auch noch keinen Kampf vorzeitig gewinnen. Diesen Zahlen nach sollte Braekhus den Kampf zumindest nach Punkten gewinnen. Das wäre wohl genau der richtige Einstieg in den Deal mit Eddie Hearn. Auf Cecilia Braekhus warten dann im nächsten Jahr etwas andere Kaliber. Es wird Kämpfe in den USA geben, die dann bei DAZN Veranstaltungen stattfinden und auch in Europa live zu sehen sein werden.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Ein weiterer Hauptkampf der diesjährigen Matchroom-Veranstaltung in Monte Carlo findet ebenfalls im Weltergewicht statt. Dabei wird es zwischen dem in den USA lebenden 28-jährigen Russen Alexander Besputin (13(9)-0-0) und seinem ebenfalls in den USA lebenden Landsmann Radzab Butaev (12(9)-0-0) um den vakanten regulären WBA Titel gehen. Dieser Gürtel wurde vakant, nachdem Manny Pacquiao im Juli Keith Thurman besiegte und damit zum Super-Champ aufstieg. Besputin und Butaev belegen im aktuellen WBA-Ranking #1 und #2. Man kann zwischen den beiden Russen einen Kampf auf Augenhöhe mit völlig offenen Ausgang erwarten.

Auch die Freunde des Schwergewichts werden am 30. November auf ihre Kosten kommen. Hughie Fury wird gegen einen noch nicht genannten Gegner kämpfen. Bekannt ist schon jetzt die Begegnung zwischen dem Russen Sergey Kuzmin (15(11)-1-0) und dem Chinesen Zhilei Zhang (20(16)-0-0). Zhilei „Big Bang“ Zhang gewann Silber bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking und wurde 6 Jahre später Profi. Seine bisherige Karriere wurde vorsichtig aufgebaut. Sergey Kuzmin wurde 2010 Amateur-Europameister und wechselte ebenfalls 2014 zu den Profis. Seine bisher einzige Niederlage kassierte er Mitte September im Madison Square Garden gegen den Amerikaner Michael Hunter (3x 110:117), wobei er seinen WBA-Interconti verlor. In diesem Kampf sollte der Russe klarer Favorit sein.

Voriger Artikel

Albon Pervizaj - Sparring mit Anthony Joshua

Nächster Artikel

Tippspiel KW 43 - 25./26.10.2019

Keine Kommentare

Antwort schreiben