Top News

Eddie Hearn plant eigenes Boxspiel

Eddie Hearn plant eigenes Boxspiel

Im Verlauf eines „Instagram Live Q & A“, in dem Matchroom Boxing-Boss Eddie Hearn gestern die Fragen seiner Abonnenten beantwortete, drehte es sich auch um Boxspiele für Konsolen. Bereits im Oktober letzten Jahres hatte Hearn bei der US-amerikanischen Videospielfirma „EA Sports“ angefragt, ob eine Neuauflage des Konsolen-Boxspiels „Fight Night“ machbar sei. Das letzte „Fight Night“ in Form von „Fight Night Champion“ wurde im Jahr 2011 für die PS3 und die Xbox 360 veröffentlicht.

Der Software-Entwickler hat angeblich reagiert und Hearn eine Antwort geschickt, wonach man die Angelegenheit prüfen werde. Fraglich ist allerdings, ob Boxen noch ein Thema für „EA Sports“ ist. Anscheinend liegt der Fokus mittlerweile eher auf dem Bereich „MMA“. Seit der Entwicklung des bislang letzten „Fight Night“-Spiels, sind drei UFC-Spiele von „EA Sports“ erschienen, die vierte Ausgabe soll noch im Laufe des Jahres herauskommen.

Das scheint nicht nur die Boxfans zu ärgern, sondern auch Eddie Hearn auf eine Idee gebracht zu haben: „EA Sports scheint nicht wirklich an Boxen und Fight Night interessiert zu sein”, erklärte der Matchroom Boxing-Boss im Instagram-Chat: „Vielleicht sollte ich es einfach selbst machen?” Zusammen mit Prinz Khalid bin Salman bin Abdulaziz Al Saud aus dem saudi-arabischen Herrscherhaus scheint Eddie Hearn das „Projekt Boxspiel“ in Angriff nehmen zu wollen. „Wir werden unser eigenes Rivalen-Spiel zur EA Sports ‘Fight Night starten, ich und Prinz Khalid, wir werden es tun.” erklärte Hearn online.

Da fraglich ist, wann im Boxsport wieder Normalität einkehrt, vielleicht keine schlechte Idee. „Es könnte Jahre dauern, bis sich das Boxen von den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie erholt hat!“ hat Carl Frampton in einem Interview bei „BBC Radio Five Live“ kürzlich befürchtet. Die Entwicklung eines qualitativ hochwertigen Computer-Boxspiels könnte allerdings genau so lang brauchen.

Wenn man bedenkt, dass die Arena im saudi-arabischen Diriyah, in der Andy Ruiz jr und Anthony Joshua im Rematch aufeinandertrafen, in gerade mal zwei Monaten aus dem Boden gestampft wurde, ist es aber vorstellbar, dass auch die Entwicklung eines Boxspiels in Rekordzeit möglich wäre. Üblicherweise verschlingen Idee, Konzeptentwicklung und Produktionsphase bis zu zwei Jahre. Schaffen Eddie Hearn und Prinz Khalid es schneller? Man darf gespannt sein!

Voriger Artikel

Floyd Mayweather – „nur noch“ Trainer?

Nächster Artikel

Froch will immer noch gegen Calzaghe kämpfen

Keine Kommentare

Antwort schreiben