Top News

Eddie Hearn enthüllt „Fight Camp“- Ring

Eddie Hearn enthüllt „Fight Camp“- Ring

Matchroom Boxing-Boss Eddie Hearn hat online den Ring präsentiert, in dem auf dem Gelände des Hearnschen Herrenhauses in Essex im Rahmen von vier aufeinander folgenden Samstagen die „Fight Camp“-Kämpfe stattfinden werden.

Die Begegnung zwischen Dillian Whyte und Alexander Povetkin am 22. August wird der größte Kampf im „Fight Camp“ sein. Der Fight war ursprünglich für den 2. Mai geplant, fiel aber – wie viele andere angesetzte Begegnungen – dem Corona-Shutdown zum Opfer.

„Ungefähr 80 bis 90″ Leute werden bei den „Fight Camp“-Veranstaltungen vor Ort sein. Das erste „Fight Camp“ findet am 1. August statt. Headliner an diesem Abend ist der Kampf zwischen Sam Eggington und Ted Cheeseman. Bei diesem Fight geht es um den IBF International Super Welter Title, den ‚The Savage‘ Eggington seit seinem Sieg über Orlando Fiordigiglio im September 2019 hält. Auf der Undercard werden Fabio Wardley und Simon Vallily um den vakanten englischen Schwergewichtstitel kämpfen.

Auch bei der zweiten Fightnight am 7. August tischt Hearn – dafür dass es sich um Geisterkämpfe handelt – recht gut auf: die Cruisergewichtler Chris Billam-Smith und Nathan Thorley boxen im Hauptkampf um den „Commenwealth Cruiser Title“, Superfedergewichtsweltmeisterin Terri Harper verteidigt ihre WBC- und IBO-Titel gegen Natasha Jonas.

OK, für „Nicht-Briten“ vielleicht keine Highlights, die britischen Boxfans jedenfalls sind begeistert: „Ich kann es kaum erwarten. Hoffen wir, dass das Wetter gut ist!”, „Wow! Sieht klasse aus. Ich kann es kaum erwarten, das im Fernsehen zu sehen.”- so die Reaktionen der Boxfans von der Insel.

Auch Katie Taylor wir mit von der Partie sein. Die Leichtgewichtsweltmeisterin wird in der vierten Nacht des „Fight Camps“ am 22. August kämpfen, eine Gegnerin steht noch nicht fest. Hearn hofft, dass die eigentlich angedachte Amando Serrano weiterhin Taylors Gegner sein wird. Soweit bekannt (KLICK), ist Serrano aber mit den finanziellen Bedingungen alles andere als zufrieden.

Serranos Manager Jordan Maldonado hatte behauptet, ihm sei nur die Hälfte des ursprünglichen Angebots offeriert worden, um an der Fight Camp-Karte teilzunehmen. Hearn tat das als „absoluten Müll” ab. Möglicherweise wird Delphine Persoon „in die Bresche“ springen.

Abzuwarten bleibt nun, welche Kämpfe wir hier sehen können. Die ersten drei Wochen werden live bei Sky Sports in Großbritannien und DAZN in den USA ausgestrahlt, das letzte „Fight Camp“ wird live in der Sky Sports Box Office gezeigt.

 

Bild: Matchroom Boxing / Twitter

Voriger Artikel

Katie Taylor vs Delfine Persoon 2.0 in Aussicht

Nächster Artikel

Jarrell Miller – neue Dopingvorwürfe

5 Kommentare

  1. 28. Juni 2020 at 11:25 —

    Täuscht das oder sieht der Ring recht klein aus?

    • 28. Juni 2020 at 11:31 —

      Ist der auch bloss kein Geld ausgeben wenn man keine Tickets verkaufen aber bei Whyte VS Pove wird es mies werden Schwergewichte brauchen einen angemessenen Ring

    • 29. Juni 2020 at 07:54 —

      Der Ring sieht wirklich ziemlich klein aus. Da hat man kaum Platz, um der Länge nach hinzufallen, wenn man ko geht.

    • 29. Juni 2020 at 07:56 —

      Andererseits gefällt mir diese Ringgröße, weil dann die “intelligenten” Boxer im Kampf ganz sicher nicht so gut aussehen.

  2. 29. Juni 2020 at 09:48 —

    Hearn ist 1.96m groß. Der Ring sieht im Vergleich zu ihm kleiner aus als das Mindestmaß von etwa 4.90m

Antwort schreiben