Top News

EC-Fight Night am 28. September: Titelverteidigung von Alekseev; Hammer gegen Williams

Alexander Alekseev ©EC Boxpromotion.

Alexander Alekseev © EC Boxpromotion.

Promoter Erol Ceylan schickt bei der Fight Night am 28. September in Göppingen insgesamt neun Kämpfer an den Start. Hauptkämpfer des Abends ist Cruisergewichts-Europameister Alexander Alekseev (23-2-1, 20 K.o.’s), der seinen Titel gegen einen bislang noch nicht bekannten Gegner verteidigen wird. Zum Rematch gegen Firat Arslan, gegen den Alekseev im Mai Unentschieden geboxt hatte, soll es dann im Dezember kommen.

Im Schwergewicht trifft der Internationale Deutsche Meister Christian Hammer (11-3, 7 K.o.’s), der sich den Titel im Februar 2012 mit einem vorzeitigen Sieg gegen Serdar Uysal holen konnte, auf den ehemaligen Tyson-Bezwinger Danny Williams (44-11, 33 K.o.’s). Der 39-jährige Brite, der in Großbritannien auf Grund seiner vielen vorzeitigen Niederlagen keine Lizenz mehr bekommt, konnte im Vorjahr Manuel Charr einen recht engen Kampf liefern, bei dem der Abbruch in der siebten Runde nicht unumstritten war. In seinem letzten Fight verlor Williams jedoch gegen den ehemaligen NFL-Spieler Leif Larsen durch TKO in der zweiten Runde.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Ebenfalls am 28. September in den Ring steigen werden die Mittelgewichtler Cagri Ermis und Gökalp Özekler, Cruisergewichtler Kai Kurzawa verteidigt seinen WBO-Intercontinental-Titel. Die schwedische Weltergewichtshoffnung Klara Svensson und die Nachwuchsboxer Noel und Abel Gevor sollen im Vorprogramm weiter an Erfahrung dazugewinnen.

Darüber hinaus will Ceylan dem Publikum auch ein interessantes Rahmenprogramm liefern, angeblich laufen bereits Verhandlungen mit einem bekannten deutschen Rapper. Übertragen wird der Event hierzulande übrigens von Eurosport, russische und türkische Fernsehsender sollen aber ebenfalls vor Ort sein.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Broner gibt WBO-Titel auf und tritt nach Sieg gegen Escobedo fortan im Leichtgewicht an

Nächster Artikel

Dominik Britsch: Rematch gegen Santos am 15. September in Bamberg

14 Kommentare

  1. jimbob
    22. Juli 2012 at 14:59 —

    Alekseev Vs. Arslan = Top
    Der Rest der Veranstaltung ist ein Flop.

  2. Mancebo
    22. Juli 2012 at 15:06 —

    bei dieseer veranstaltung gibt es kein alekseev vs. Arslan fight! Dieser soll erst im dezember steigen

  3. robbi
    22. Juli 2012 at 15:06 —

    Jimbob..dann wirst du wohl die ganze veranstaltung nicht mögen denn arslan wird da nicht kämpfen.

  4. Alpsboxing
    22. Juli 2012 at 15:41 —

    Schade wegen Arslan.
    Bei Universum schauts auch nicht gut aus, Börsenstreit mit ZBIK, Brähmer ist vertragsfrei (lt. eigener Homepage), Chagajev scheint nicht mehr auf, keine Statements mehr.

  5. 300
    22. Juli 2012 at 17:15 —

    Alexeev hätte der nächste große Mann werden können. Nach seiner KO Niederlage gegen Lebedev in der 2ten Runde und nach der blamablen Vorstellung gegen Arslan; Gute Nacht Alex.

  6. carlos2012
    22. Juli 2012 at 17:51 —

    Was macht der Ceylan eigentlich Hauptberuflich.??

  7. 300
    22. Juli 2012 at 17:57 —

    Döner verkaufen?????

  8. ghetto obelix
    22. Juli 2012 at 18:07 —

    king orga.smus 1 tritt auf 😀

  9. jimbob
    22. Juli 2012 at 21:08 —

    dem ceylan geht das geld langsam aus,
    die dönerbude läuft wohl nicht so.
    große kämpfe machte er noch nie, es sei denn, sie wurden als gegner eingekauft.

  10. !!
    23. Juli 2012 at 08:34 —

    Was ist eigentlich mittlerweile aus Michael Wallisch geworden?

  11. hanso
    23. Juli 2012 at 21:48 —

    weiss keiner ist doch egal der wird nichts keiner vermisst ihn von evil

  12. Tom
    24. Juli 2012 at 01:05 —

    Das ist mal wieder so eine Veranstaltung die niemand braucht!

  13. boxchamp
    24. Juli 2012 at 14:27 —

    ich glaube das die die besten veranstaltungen in Deutschland machen. die Kämpfe sind vom ersten bis zum letzten Kampf interressant. ECB hat auch die meisten Boxer nach sauerland unter Vertrag…das macht man nicht mit Döner ihr volltrottel….

  14. ahmet öner
    24. September 2012 at 15:01 —

    der ceylan ist logistiker und verdient sein geld ehrlich. Ohne fernsehr vertrag und ohne grosse sponsoren hat er weit gebracht. respekt

Antwort schreiben