Top News

EBU gibt Grünes Licht für Rematch zwischen Alekseev und Arslan

Alexander Alekseev, Firat Arslan, Erol Ceylan ©Universum.

Alexander Alekseev, Firat Arslan, Erol Ceylan © Universum.

Der europäische Boxverband EBU hat dem geplanten Rematch zwischen Cruisergewichts-Europameister Alexander Alekseev (23-2-1, 20 K.o.’s) und Ex-Weltmeister Firat Arslan (32-5-2, 21 K.o.’s) Grünes Licht gegeben. Den befreundeten Promotern EC-Boxing und Universum bleibt bis zum 23. Juni Zeit, sich auf die Details zu einigen, ansonsten kommt es am Verbandssitz Rom zur Kampfversteigerung.

Universum-Boss Waldemar Kluch begrüßt die Entscheidung der EBU. “Dies ist genau die richtige Reaktion und definitiv eine Entscheidung für den Sport. Ich denke, dass wir uns bald einig sein werden und ein Datum nennen können“, so der Hamburger Promoter.

Der erste Kampf zwischen Alekseev und Arslan am 11. Mai in Göppingen hatte mit einem nicht ganz unumstrittenen Unentschieden geendet. Alekseev hatte sich über weite Strecken auf den Infight eingelassen, was eigentlich Arslans Stärke ist. Erst in den letzten beiden Runde boxte der Europameister so, wie man sich das eigentlich von ihm erwartet hatte und holte damit gerade noch einen bereits verloren geglaubten Kampf aus dem Feuer.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Wladimir Klitschko: "Ich erkenne mich in David Price wieder"

Nächster Artikel

Vorschau Boxwochenende 24. bis 26. Mai: Bute, Froch, Oquendo, Harrison uvm.

20 Kommentare

  1. is weis!
    24. Mai 2012 at 10:46 —

    amateur boxen mehr nicht!

  2. Tom
    24. Mai 2012 at 10:59 —

    is weis = Troll,mehr nicht!

  3. Anatoli
    24. Mai 2012 at 11:29 —

    Naja, wieder ein bomben Kampf!
    Ganz erlich, hab nix gegen Arslan als Person, aber seine Technik ist grauenvoll. Wenn Alekseev wieder den gleichen Mist machen, dann ist es für mich kein Boxkampf.

  4. Boxrad
    24. Mai 2012 at 11:45 —

    Wieder einmal die Besserwisser am Start hier… A.A. ist technisch gesehen erstklassig ausgebildet…geht gegen einen Firat Arslan aber unter wie die Titanic… der Kampf war spannend..und es ging richtig zur Sache…

  5. brennov
    24. Mai 2012 at 12:12 —

    arslan wird verlieren. und das ist schade weil er den ersten kampf hätte gewinnen können. wobei auch das unentschieden in ordnung geht, der champ hat eben einen bonus. das wird dann wohl das ende der karriere der firat arslan. aber gegen eine überraschung hätte ich auch nix. spätestens seit seiner lächerlichen aussage zu huck ist der russe unten durch!

  6. Boxxen
    24. Mai 2012 at 12:41 —

    https://www.boxen.de/news/kalle-sauerland-masternak-soll-noch-in-diesem-jahr-um-die-em-boxen-19176

    Schon will Alekseev ein kampf gegen Huck beschützt Sauerland Huck und gibt andere Gegner damit Huck nicht verliert.
    Sauerland weiss selber das Huck verliert sonst würden sie doch Huck gegen Alekseev dran lassen …

    Sauerland weiss selber bescheid was für ein Mann Alekseev ist.

  7. BoxingFreak
    24. Mai 2012 at 13:36 —

    Arslan würde HUck größere Probleme bereiten als Alekseev

  8. Alonso Quijano
    24. Mai 2012 at 14:05 —

    Arslan würde gegen huck gewinnen

  9. roundhouse
    24. Mai 2012 at 15:07 —

    Arslan hat ein Rematch verdient. Auch wenn seine Art zu Boxen alles andere als schön anzusehen ist. Aber er ist effektiv. Um ihn zu schlagen braucht der Gegner einen ordentlichen Jab und Top-Kondition für die volle Distanz.

  10. ich weiss es
    24. Mai 2012 at 15:29 —

    huck würde beide schlagen das ist sowas von klar ihr experten und sauerland naja das ist ein fall für sich …

  11. ich weiss es
    24. Mai 2012 at 15:32 —

    vielleicht sollte huck den trainer wechseln der wegner ist kein künstler wie roach oder stewart auf dauer wird es mit seinem kampfstill nicht weiter gehen …

  12. is weis!
    24. Mai 2012 at 16:25 —

    Das is die richtich!

  13. Expertenteam-Boxen
    24. Mai 2012 at 16:32 —

    Hierzu tendieren wir nach eingehender Analyse für den Rückkampf zu einem Punktsieg Alekseevs oder zu einem TKO Alekseevs in den späten Runden. Im Gegensatz zum ersten Kampf wird Alekseev nach unserer fachlichen Einschätzung den Kampf nun aus der Distanz mit einzelnen harten Händen und kurzen Kombinationen dominieren. So, das war’s erstmal für heute und Ihnen daheim vor den Computern und Laptops noch einen schönen Abend!

  14. Wolfi
    24. Mai 2012 at 17:56 —

    mich hat die Taktik von Alekseev im ersten Kampf verwundert.

    Und dann noch dieser kleine Ring?

    Alekseev braucht gegen Arslan mehr Platz im Ring um den stets nach Vorne stürmenden Türken aus dem Weg zu gehen.

    Mit dieser Taktig kann er ihn locker auspunkten.

    Das er den Schlägen von Arslan standhalten kann weiss er jetzt und wird im 2. Kampf viel lockerer und selbstbewußter sein.

  15. gutszy
    24. Mai 2012 at 18:56 —

    wenn die taktik stimmt von AA( was beim letzten kampf aus irgentwelchen gründen oder trainer ). und er locker aus der distanz boxt , sollte das ein selbstläufer sein, so sie denn aus dem ersten kampf gelernt habenn.

  16. kevin22
    24. Mai 2012 at 21:07 —

    @ Expertenteam-Boxen

    Mensch Bübchen, du wurdest doch nun schon von den adrivo Mitarbeitern als Troll entlarvt und auch dein alter Nick “Shannon Arreola” wurde schon damals entlarvt!

    Kommstt du dir nicht langsam selber sehr blöd vor?

  17. Tom
    24. Mai 2012 at 21:36 —

    @ kevin22

    Warum steigst du immer noch auf diesen I.d.i.o.t.e.n. ein?

    Einmal ein Troll,immer ein Troll!

    Die Devise lautet,ignorieren!

    Mach´s wie ich,lese dir mal Nacht´s die Kommentare durch die unter den einzelnen Berichten stehen,90% Trolle,Kinder und D.u.m.ms.c.h.w.ä.t.z.er,da lohnt sich kaum noch hier etwas zu schreiben!

    MfG Tom

  18. Dave
    25. Mai 2012 at 01:51 —

    Alekseev hatte im ersten Kampf einfach die falsche Taktik gewählt und wollte Arslan im Infight besiegen,das das daneben ging hat man ja gesehen,das Urteil am Ende war ein grosser Witz für mich hatte Arslan das Duell am Ende gewonnen und da stehe ich wohl nicht alleine da,in einigen Momenten hatte Alekssev versucht in auf Distanz zu halten und das schien zu funktionieren,wenn Alekssev im Rematch es aus der Distabz ausboxen versucht wird er Arslan meiner Meinung nach sogar vorzeitig schlagen.

  19. Baron
    25. Mai 2012 at 08:04 —

    Sdunek wird seinen Schützling schon richtig einstellen damit sowas wie im ersten Kampf nicht nochmal passiert.

  20. joey
    25. Mai 2012 at 11:33 —

    arslan hat den ersten kampf klar gewonnen und ich glaube er wird auch den zweiten für sich entscheiden, auch wenn der Russe aus der Distanz boxt,ich glaube er hat gar nicht die Konditon um Firat 12 Runden aus dem Weg zu gehen und die vielen Körpertreffer die Arslan anbringt wird Alekseevs Kondition zusätzlich schwächen.
    Dennoch ist es sehr schade für Firat, denn er wollte ja einen WM-Kampf und jetzt muss er halt noch ein einige Monate warten (er wird nicht jünger). Auf jeden Fall hat dieser Russe in einem WM-Kampf nichts zu suchen.

Antwort schreiben