Top News

Dzinziruk verletzt: WM-Kampf gegen Konecny abgesagt

Lukas Konecny ©Errol Popova.

Lukas Konecny © Errol Popova.

Schwerer Rückschlag für Europameister Lukas Konecny (47-3, 22 K.o.’s): seit über drei Jahren läuft der SES-Boxer dem Rematch gegen WBO-Champion Sergei Dzinziruk (37-1, 23 K.o.’s) nach, nun hätte es am 30. September endlich soweit sein sollen. Heute Morgen kam jedoch die Meldung aus Dzinziruks Camp, dass der Weltmeister eine Verletzung erlitten hat und nicht zum Duell in Brno (Tschechische Republik) antreten kann.

Der erste Kampf im April 2008 endete mit einer umstrittenen Mehrheitsentscheidung zugunsten Dzinziruks, viele hatten den Tschechen Konecny vorne gesehen. Im Gegensatz zum ersten Kampf hätte Konecny dieses Mal den Heimvorteil auf seiner Seite gehabt. Über die Schwere von Dzinziruks Verletzung ist noch nichts Genaues bekannt, ebenfalls unklar ist, ob die SES-Veranstaltung in Brno trotzdem über die Bühne gehen wird. Nähere Informationen folgen in Kürze.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Stivernes Manager: "Bermane könnte Vitali ins Land der Träume schicken"

Nächster Artikel

McCline trainiert für Comeback im Februar

3 Kommentare

  1. Tom
    17. September 2011 at 12:38 —

    So ein Mist!!

  2. oskarpolo
    17. September 2011 at 13:08 —

    Hab mich gefreut auf den Kampf sehr schade 🙁

  3. Wolfi
    18. September 2011 at 00:10 —

    Ich glaube, dass Dzinziruk nach den Martinez-figth seine wahren Fähigkeiten erkannt und sich anschließend in die Hose gemacht hat.

    Mit welcher Berechtigung hält er noch seinen Titel?

    Er wird diesen, wie seine ukrainischen ex- Universum – Papierweltmeister – Zeitgenossen sehr bald verlieren.

    Die sieht man wieviel die auf dem Weltmarkt wert sind (Dzinziruk, Kotelkin, Sydorenko)

Antwort schreiben