Top News

Duddy verkündet Rücktritt: Lee muss sich neuen Gegner suchen

Andy Lee ©Steve Wellings.

Andy Lee © Steve Wellings.

Das mit Spannung erwartete irische Duell am 12. März zwischen Andy Lee und John Duddy findet nicht statt. Grund: Duddy hat mit 31 Jahren vom aktiven Boxsport genug und beendet seine Karriere. Andy Lee muss sich für seinen Auftritt im Vorprogramm von Martinez-Dsindsiruk nun einen neuen Gegner suchen.

“Nach einer langen Zeit des Nachdenkens habe ich mich entschlossen, mit dem Boxen aufzuhören”, so Duddys Begründung. “Mir wurden für den Kampf gegen Andy Lee 100.000 Dollar angeboten. Ein Sieg gegen ihn hätte mich in die Position gebracht, um den Titel zu kämpfen. Das ist keine Gelegenheit, die ich leichtfertig beiseite wische. Ich habe nicht mehr die Begeisterung und den Willen, um die Opfer zu bringen, die nötig sind, um den Sport zu ehren. Früher liebte ich es, in den Gym zu gehen, heute ist es eine lästige Pflicht. Ich wünschte, ich hätte immer noch denselben Hunger, das Feuer ist aber erloschen.”

“Ich habe nicht alles erreicht, was ich erreichen wollte, ich hatte aber eine zufriedenstellende Karriere”, so Duddy weiter. “Ich habe meine 29 Siege genossen und aus den zwei Niederlagen meine Lehren gezogen. Ich habe den Nervenkitzel erlebt, im Madison Square Garden und im Dallas Stadium zu boxen und dabei von meinen irischen Landsleuten angefeuert zu werden. Ich freue mich, nun etwas zu finden, das mir zukünftig so viel Leidenschaft und Spaß bringt, wie Boxen in den letzten 20 Jahren.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Mikkel Kessler: Rückkehr im Mai oder Juni?

Nächster Artikel

Sergio Martinez: Kampf im Herbst gegen Zbik oder Chavez

7 Kommentare

  1. Tom
    19. Januar 2011 at 13:58 —

    Tolle Einstellung, das hat Klasse !!

    Nicht immer nur Geld,Geld, Geld….zur rechten Zeit den Schlussstrich ziehen,da könnten einige andere Boxer etwas abschauen.

  2. HamburgBuam
    19. Januar 2011 at 14:34 —

    Den Kampf mit Lee hätte er aber den Fans zuliebe schon noch machen können. Dass er aus einem solchen Fight aussteigt stellt leider sein Kämpferherz in Frage. 🙁

  3. gewaar
    19. Januar 2011 at 14:40 —

    Er wusste, dass seine Fähigkeiten nicht für eine große Karriere gereicht hätten. Daher auch diese richtige Entscheidung. Sein spektakulärer Angriffsstil hätte Ihm gesundheitlich zu viel abgefordert, vorallem gegen die Weltspitze.

  4. HamburgBuam
    19. Januar 2011 at 15:16 —

    Da er Lee wahrscheinlich geschlagen hätte wäre das aber noch einmal ein schöner Abschluss mit reichlich Kohle gewesen. Was meinst du wie viel Geld man damit als PPV in Irland hätte machen können?
    Natürlich eine Persönlich starke Entscheidung, aber einen Kampf zu früh.

  5. UpperCut
    19. Januar 2011 at 16:13 —

    warum nicht zbik?

  6. Ahmet
    19. Januar 2011 at 17:45 —

    Sehr gute Entscheidung, wer ein gesundes und langes Leben haben möchte, muss spätestens Anfang 30 mit dem Boxen aufhören.

  7. Mr. Wrong
    19. Januar 2011 at 17:56 —

    duddy sollte einen deutschen namen annehmen und unter sauerland wm werden.

Antwort schreiben