Top News

Don`t talk just kiss – Kubrat Pulev vs Jennifer Ravalo

Ein Beitrag von FW

Don`t talk just kiss – Kubrat Pulev vs Jennifer Ravalo

Selten stand Schwergewichtler Kubrat Pulev so sehr im Mittelpunkt medialen Interesses wie im Augenblick. Und bekanntermaßen bietet Pulevs Profession als Boxer auch nur den Rahmen der ganzen Geschichte: nach seinem Sieg über den Rumänen Bogdan Dinu ließ sich Pulev vor laufender Kamera dazu hinreißen, die Reporterin eines Fernsehsenders zu küssen. Das „Opfer“: Jennifer Ravalo von „Vegas Sports Daily“.

Im Video ist zu sehen, dass Ravalo nach der „Kussattacke“ laut lacht und sich für das Interview bedankt. Die Vorwürfe, die die Reporterin wenig später erhebt, zeichnen ein anderes Bild: „Ich war völlig schockiert und beschämt. Ich wusste nicht, wie ich reagieren soll”, soll Ravalo gesagt haben und die Reporterin hat weitere Vorwürfe erhoben: „Er begrapschte mit beiden Händen meinen Po!“ Soweit die Darstellung der 42-jährigen, die sich mittlerweile prominente Unterstützung geholt hat:

Rechtsanwältin Gloria Allred setzt sich vornehmlich für Frauen bei Arbeitsrechtsproblemen, Kündigungen, Fällen sexueller Belästigung und Vergewaltigungen ein. In einer eigens einberufenen Presseveranstaltung, forderte die Anwältin die California State Athletic Commission auf, Pulevs Boxlizenz zu widerrufen und eine “sofortige Untersuchung der schwerwiegenden Anschuldigungen” durchzuführen. Es handele sich um einen sexuellen Übergriff, so die Anwältin. Auch Ravalo kam noch einmal zu Wort: Der Kuss sei „schockierend und beschämend“ gewesen. Außerdem habe sie Pulev auf der Party nach dem Kampf gebeten, die Kuss-Szene nicht zu veröffentlichen.

Die öffentliche Berichterstattung folgt bislang erstaunlicherweise der Geschichte der Reporterin, ohne die Angelegenheit zu hinterfragen oder Pulev zu Wort kommen zu lassen.

Die Aussage von Kubrat Pulev und auch die einiger Zeugen weichen nämlich in wesentlichen Punkten von Ravalos Behauptungen ab. Ulli Wegner, der dem „Kuss-Interview“ beiwohnte, behauptet, es habe keine weiteren Aktionen – also auch keinen „Griff ans Hinterteil“ der Reporterin gegeben.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Pulev, der vermutlich mittlerweile selber gemerkt hat, dass der Kuss nicht besonders intelligent war, wehrt sich: Ich habe keine Angst, habe auch noch Videos, wenn nötig.“ Unklar ist nun, was diese Videos zeigen. Fest steht allerdings, dass die Reporterin wohl erst recht spät festgestellt hat, dass sie sich durch Pulev sexuell belästigt fühlte: immerhin war die 42-jährige nach dem Interview noch zu Gast auf der After-Show Party und soll dort stundenlang mit Pulev und seinen Freunden gefeiert haben.

Ohne frauenfeindlich sein zu wollen: ist ein solches Verhalten glaubwürdig? Oder ist es so, wie Kubrat Pulev vermutet, dass Ravalo ihre Vorwürfe lediglich „gewinnbringend“ verwerten will? Denkbar wäre natürlich auch, dass das Ganze nur eine geschickte PR-Aktion ist, um Pulevs Bekanntheitsgrad zu verbessern, der so quasi über Nacht  auch jedem “Nicht”-Box-Fan in den USA ein Begriff geworden ist.

Fest steht, dass der frühere Europameister im Schwergewicht von der California State Athletic Commission mit sofortiger Wirkung suspendiert worden ist. Die Begründung: Pulev habe sich einen “ekelhaften, unangebrachten und unrechtmäßigen” Vorfall zuschulden kommen lassen und darf vorerst nicht mehr im Bundesstaat Kalifornien boxen.

Ob Pulev weitere sportliche Konsequenzen zu befürchten hat, ist noch unklar. Möglicherweise reicht es schon, wenn er der Kommission überzeugend darlegen kann, dass er in Zukunft respektvoll mit Frauen umgeht. Ravalos Anwältin Gloria Allred wird sich damit allerdings wohl nicht zufrieden geben: Sie möchte, dass Pulev seine Boxlizenz ganz entzogen wird. Sicher ist diese Forderung illusorisch, nichtsdestotrotz sollte man eines nicht vergessen: es geht hier auch um Geld.

Unklar ist die Herkunft dieses Bildes, das im Internet die Runde macht. Möglicherweise handelt es sich lediglich um ein bearbeitetes Foto. Nicht auszuschließen wäre allerdings auch,  dass  es sich um einen Screenshot aus den von Pulev angesprochenen Videos handelt.

 

Voriger Artikel

Ceylan holt WM nach Hamburg: Formella trifft auf IBO-Champion Mbenge

Nächster Artikel

„Beißer“ Kash Ali verliert durch Disqualifikation gegen David Price - Im Video erklärt Ali: "I was out of order!"

15 Kommentare

  1. 30. März 2019 at 15:33 —

    für mich ist pulev ein ganz guter Schwergewichtler ,aber ansonsten was ich bisher gesehen und gehört habe in Interviews ,ist er für mich einfach nur ein voll Spaten der sich vollkommen selbst überschätzt .
    was der Trottel alleine nach dem fight gegen Klitschko von sich gegeben hat übertrifft sogar fast marco huck ,der immer noch unangefochten Vollpfosten nr.1 ist .

  2. 30. März 2019 at 15:51 —

    wenn es ganz blöd für ihn läuft ,verliert er seine Lizenz ,seine kohle und seine frau …

  3. 30. März 2019 at 16:45 —

    Pulev ist ein unsympath aber in diesem Fall glaube ich das die Frau ne Schlange ist.

  4. 30. März 2019 at 16:52 —

    wenn das von pulev und ihr nicht inszeniert ist um mehr aufmerksamkeit und vorteile für pulev zu bekommen.
    und wirklich nur von ihr stammt um an geld und aufmerksamkeit zu kommen, sollte es meiner meinung nach wirklich mit jobverlust und leichter gefängnisstrafe für sie enden, zusätzlich wäre es fair ihr die nase brechen zu lassen.

    mal ehrlich wie ekelhaft kann ein mensch sein um so eine “”harmlose”” situation so schamlos auszunutzen auf den kosten von pulev, wenn sie sogar kein problem damit hätte das im die boxlizenz entzogen wird usw. nur damit sie da besser durchkommt mit geld und aufmerksamkeit.. was hat sie bitte verdient?

    vllt hat sich pulev ja nur gefreut und es war ein ausrutscher.

    in was für einer welt leben wir in der JEDER JEDEN WEGEN JEDEN FURZ ANZEIGEN KANN, IN DER SCHWULE UND TRANSVESTITEN EHER ALS 100% NORMAL ! STATT ALS KRANKHEIT EINGESTUFT WERDEN. IN DER JEDER VOLLSPACKEN EIN AUF YOUTUBER MACHT UND AUCH NOCH ERNSTHAFT VON HUNDERTTAUSENDEN ODER GAR MILLIONEN ERNSTHAFT BEACHTET WIRD.

    wer hätte damals an soviel absurdität gedacht?

    KRANKE WELT !!!!!!! 😀

    • meinung nach wirklich mit jobverlust und leichter gefängnisstrafe für sie enden, zusätzlich wäre es fair ihr die nase brechen zu lassen.
      —————————————————-

      Ich bitte dich, das glaubst du doch selbst nicht?

      Wir leben in einer Zeit in der Politik, Mainstream Medien, Internet, Feministinen, Transen etc. Krieg gegen Weisse männer führen und dafür auch noch Beifall kriegen von den gebrainwashten Schafen aus aller Welt. Deshalb wird Donald Trump von den Mainstream Medien so gehasst, er steht gegen das alles und traut sich den Mund aufzumachen.

      Das beste Beispiel war doch als Schwarzenegger eine Affäre mit seiner Haushälterin hatte.
      Die ganze Welt hat Ihn zerfleischt, keiner aber hat sich über die Haushälterin aufgeregt die ihren Mann betrogen hat.

      Es ist einfach nur noch krank was für ein pack heutzutage was zu sagen hat, während Rentner, normalverdiener etc. völlig ignoriert werden.

  5. 30. März 2019 at 17:35 —

    Es gibt immer 2 Seiten einer Medaille, wo die Wahrheit liegt wissen nur die Beiden!
    Auf den ersten Blick wirkt das inzeniert……aber vielleicht lässt sich nebenbei noch etwas Geld verdienen!?

    Die Zeit wird es zeigen wie das “Drama” ausgeht!

  6. 30. März 2019 at 17:51 —

    Die Reporterin fasst dem Boxer ans Gemächt, der Boxer küsst die Reporterin, die Presse echauffiert sich und berichtet darüber, der mittelmäßig begabte Boxer Kubrat P. und die völlig talentfreie Reporterin Jennifer R. bekommen Traffic und sonst nicht erzielbare Aufmerksamkeit.
    Dann garniert mit einem (Schau?)-Prozess, damit es auch länger anhält.
    Für mich eine klassische Win-Win-Situation.
    Schade, dass auch die Redaktion hier auf diesen Zug aufspringt.
    Wie wäre es mal mit Berichten über noch unbekannte, aufstrebende Talente?

    • 30. März 2019 at 18:30 —

      Das Wesen der Nachricht ist die Krise.

      Aufstrebende Talente? Zum Beispiel?

    • 30. März 2019 at 19:35 —

      Foto ist fake, der lap Dance aber nicht

    • Diese Harvey Weinstein Sache hat all diesen billigen Pseudo Reporterinnen eine Plattform gegeben. Es reicht nur ein Foto und schon beginnt die Hexenjagt gegen den Mann. Für Beweise interessieren sich Feministinen doch nicht.

      Es gab eine junge Frau, ein angebliches Opfer von Harvey Weinstein was schon einmal in der gleichen Situation war und dann aber Schweigegeld akzeptiert hat. Solche Art von Frauen gibt es wie Sand am Meer. Es war noch nie einfacher Geld zu machen als Frau. Im TV werden diese natürlich immer als Opfer porträtiert.

      • 1. April 2019 at 15:19 —

        Es liegt ganz sicher an Mutti, dass du Frauen so hasst. Würde mich nicht wundern, wenn die eine oder andere Frauenleiche bei dir hinten im Garten von dir verscharrt wurde.

  7. Diese Harvey Weinstein Sache hat all diesen billigen Pseudo Reporterinnen eine Plattform gegeben. Es reicht nur ein Foto und schon beginnt die Hexenjagt gegen den Mann. Für Beweise interessieren sich Feministinen doch nicht.

    Es gab eine junge Frau, ein angebliches Opfer von Harvey Weinstein was schon einmal in der gleichen Situation war und dann aber Schweigegeld akzeptiert hat. Solche Art von Frauen gibt es wie Sand am Meer. Es war noch nie einfacher Geld zu machen als Frau. Im TV werden diese natürlich immer als Opfer porträtiert.

    • 1. April 2019 at 15:02 —

      Wie viel Energie dieses Thema dir entlockt… 😀

      und daaarrrrum fraaage ich das deutsche Volk….wollt ihrrr den totaaalen Hass?

  8. 30. März 2019 at 23:02 —

    ohh gott wo bin ich denn hier gelandet.bisschen zuviel was auf die hohle rechte birne bekommen fallobstheini und polonia.
    schüss boxen.de

  9. 1. April 2019 at 09:24 —

    Vllt. will Pulev sich in Amiland ein Bad-Boy-Image zu legen:

    Der “Osteuropäische Sittenstrolch”!

    😉 😉 😉

Antwort schreiben