Top News

Donaire verteidigt Titel gegen passiven Nishioka

Nonito Donaire ©Suge Green/ONTHEGRiNDBOXiNG.

Nonito Donaire © Suge Green/ONTHEGRiNDBOXiNG.

Wie bereits im Vorfeld befürchtet wurde, konnte der Hauptkampf des HBO-Broadcasts zwischen IBF-/WBO-Superbantamgewichts-Weltmeister Nonito Donaire (30-1, 19 K.o.’s) und dem ehemaligen Langzeitchampion Toshiaki Nishioka (39-5-3, 24 K.o.’s) nicht dem Vorkampf zwischen Rios und Alvarado mithalten.

Der mit 36 Jahren nicht mehr ganz taufrische und zuletzt inaktive Japaner Nishioka hatte in den Anfangsrunden zu viel Respekt vor dem philippinischen Boxphänomen Donaire, der als einer der besten Boxer Pound for Pound gilt. Vor Donaires gefährlichem linken Haken schien Nishioka besonders auf der Hut zu sein, weswegen er seine Rechte ungewöhnlich hoch hielt. Donaire tat sich gegen den ungewöhnlich passiven Nishioka schwer, richtig zu glänzen, konnte aber mit seinen schnellen Händen locker jede Runde für sich zu entscheiden.

Ab der sechsten Runde schien Nishioka aber langsam etwas besser in den Kampf zu kommen, Donaire landete jedoch einen harten linken Uppercut, der den Japaner zu Boden schickte. Nishioka kehrte zum Ende der Runde aber mit einigen harten Treffern zurück. Nishioka machte ab der siebten Runde etwas mehr für den Kampf, spielte damit aber in die Karten von Donaire, dessen größten Stärke seine Konter sind.

Eine von Ringseilen aus geschlagene rechte Gerade schickte Nishioka in der neuten Runde ein zweites Mal zu Boden, der ehemalige WBC-Champion war dieses Mal aber schwer angeschlagen. Nachdem Donaire mit einem linken Haken nachsetzte, kam Nishiokas Ecke in den Ring, worauf der Ringrichter abbrach. Am Ende also eine durchaus überzeugende Leistung von Donaire, der mit Abner Mares und Guillermo Rigondeaux noch einige würdige Gegner in der Gewichtsklasse hätte.

Nishioka ist ein großartiger fighter, wir wussten aber, dass wir den Kampf mit einem Schlag beenden konnten”, sagte Donaire im HBO-Interview. “Ich musste warten, bis er einen Fehler machte. Ich bin ein Chirurg, ich kann die Leute auseinandernehmen. Wir werden jedes Mal besser, wenn wir gegen einen guten Kämpfer wie Nishioka boxen. Wer auch immer gegen mich kämpfen will, lasst es uns tun.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Rios gewinnt Ringschlacht gegen Alvarado in sieben Runden

Nächster Artikel

Walter Neusel und der Megakampf gegen Schmeling

16 Kommentare

  1. florian
    14. Oktober 2012 at 10:29 —

    Rigondeaux will doch schon eine Ewigkeit gegen ihn boxen und dem geht er immer aus dem Weg. Hoffe er traut sich mit ihm in den Ring.

  2. donyimitron
    14. Oktober 2012 at 13:22 —

    Guillermo rigondeaux ist der ware champion in diese clase,Rigo boxt die alle ko.

  3. SemirBIH
    14. Oktober 2012 at 13:33 —

    Rigondeaux vs Donaire wäre schon ein geiles Duell. Denke, dass Rigondeaux in diesem Duell die Nase vorne haben würde.

  4. Alex
    14. Oktober 2012 at 13:42 —

    @ Ferenc H

    Wie ich schon gesagt habe. Donaire ist das Maß aller Dinge im Superbantamgewicht

  5. Ferenc H
    14. Oktober 2012 at 13:48 —

    @Alex ja da habe ich Nishioka wohl überschätz. Herzlichen glückwunsch Donaire und vergesse meine 10 minus Pts. nicht 😉

  6. Ferenc H
    14. Oktober 2012 at 13:50 —

    Dafür lag ich bei Ava Knight richtig immerhin 🙂

  7. Alex
    14. Oktober 2012 at 14:04 —

    @ Ferenc H

    Ich war selbst der einzigste der bei Donaire genau die richtige Runde geschätzt hat

  8. johnny l.
    14. Oktober 2012 at 14:40 —

    wenn ich die äusserungen donaires nach dem kampf mal richtig deute, ist er auch in zukunft nicht gerade scharf darauf, rigondeux zu boxen und wechselt lieber ins federgewicht und festigt damit seine p4p-position

  9. Riza
    14. Oktober 2012 at 15:16 —

    Donaire ist einfach der Beste.
    Ich weiß nicht warum manche Leute nicht kapieren wollen, dass der Kampf mit Rigondeaux noch nicht statt findet , weil er einfach noch zu wenig Kämpfe hat und noch nicht so bekannt ist. Fazit: Donaire wird warten bis er bekannter ist und warten das jeder den Kampf sehen will( wie z.B Mayweather und Pacquaio) damit er auch dem entsprechend mehr “Geld” kriegt.

    Ihr glaubt doch nicht das Pacquaio oder Mayweather voreinander Angst haben oder ?
    Die wollen nur warten bis wirklich jeder den Kampf endlich sehen will damit mehr Geld rein kommt und umso länger die den Kampf verschieben desto mehr Geld verdienen die beiden!!!!!!!! Donaire und viele andere Boxer machen es genauso !!1

  10. Alex
    14. Oktober 2012 at 15:24 —

    @ Riza

    Ganauso ist es. Ich glaube es gibt kaum einen Boxer der wirklich Angst vor einem anderen Boxer hat. Manche Boxer wollen einfach kein Risiko gehen wie Sturm nicht gegen Golovkin

  11. jeff
    14. Oktober 2012 at 15:28 —

    Donaire angst for rigondeaux?
    Rigondeaux der beste?

    Bohr wenn ich son gequatsche schon lese.

    Nichts gegen Rigondeaux, er hatte einer unglaubliche Amateur Karriere, in
    Der Profiliga fehlen ihm die richtigen Namen.

    Ich sag nur Bute, hype ohne ende, bekommt ein Weltklasse Boxer vor die Nase und geht KO.

    Rigo ist ein super Boxer, muss sich aber meiner Meinung nach gegen die Elite beweisen.

  12. B2K84
    14. Oktober 2012 at 15:36 —

    @ Riza

    da gebe ich dir vollkommen recht. ich kann so eine scheisse einfach nicht mehr hören. warum sollte donaire vom kubaner angst haben oder pac von floyd. es ist genauso wie du es gechilder hast Riza.

  13. spliff
    14. Oktober 2012 at 16:48 —

    Ich frag mich wieso ich ueberhaupt noch diese dummen. kommentare lese lol

  14. Markus
    14. Oktober 2012 at 17:48 —

    Ich halte auch sehr viel von Rigondeaux, aber in seinem letzten Kampf gegen Marroquin war er nach zwei klaren Treffern direkt auf sehr wackligen Beinen unterwegs. Daher denke ich, dass sein Kinn nicht das beste ist und das ist gegen Donaire ein Problem. Denn auch Rigondeaux mit seiner wahnsinns Defensive wird gegen Donaire den ein oder anderen Treffer nehmen, vor allem, wenn er wirklich versucht zu gewinnen und ich bin sehr skeptisch, dass er diese wegstecken kann.

    Zudem gebe ich den Leuten Recht, die sagen, Rigondeaux hat noch keine wirklichen Top-Leute bei den Profis geboxt und muss siche erst noch beweisen!

  15. 300
    14. Oktober 2012 at 22:11 —

    Ich will den Kampf Airich vs Audley Harrison sehen. Das wird ne Schlacht

  16. Ferenc H
    14. Oktober 2012 at 22:26 —

    So habe den Kampf gerade gesehen und mal erlich was war mit Nishioka los? Doniare ist zweifelos ein guter Boxer aber wie kann es sein das Nishioka der seit jahren das Halbfedergewicht mit dominiert und mit seinen Erfahrungen sich wie so ängstlich verlhalten?

Antwort schreiben