Top News

Dominic Bösel ist die neue Nummer 1 der WBO-Weltrangliste!

Nun ist es „amtlich“! Auf der neuen WBO-Weltrangliste im Halbschwergewicht wird WBO-Inter-Conti-Champion Dominic Bösel (18-0-0 (6)) als ehemaliger WBO-Junioren-Weltmeister und nach seiner dritten Titelverteidigung des WBO-Inter-Conti-Titels im März auf der Position 1 geführt.

Jetzt muss er auf der SES-Box-Gala am 2. Mai in der Sparkassen-Arena in Jena, in seinem „Heimspiel“ unweit von seiner Heimatstadt Freyburg/ Unstrut, bei seiner Titelverteidigung des WBO-Inter-Conti-Titels gegen den Polen Norbert Dabrowski diese Position verteidigen und bestätigen.

SES-Halbschwergewichtler Dominic Bösel hatte seinen letzten Auftritt auf der SES-Jubiläums-Box-Gala am 7. März in Magdeburg. Der ungeschlagene WBO-Inter-Conti-Champion war der überlegene Mann im ausverkauften Maritim Hotel. Mit vielen technischen Feinheiten siegte er gegen den bis dahin ebenso ungeschlagenen Timy Shala und war der Quotengarant für die Premiere der Live-Sendung „Sport im Osten – Boxen live“ im MDR. Der 25-Jährige überzeugte das Publikum und die TV-Zuschauer erneut als Kapitän des „Team Deutschland“.

Mit dem Polen Norbert Dabrowski (17-2-0 (6)) kommt ein vielleicht noch eindeutiger zu schlagender Gegner auf ihn zu. Gerankt ist er zumindest schlechter als Bösels letzter Gegner aus Albanien (Shala Platz 74, Dabrowski Platz 97). Selbst wenn der 26-Jährige aus Warschau als unbequemer Fighter bekannt ist, wird er auszuboxen sein. Der polnische Boxer hat sich zwar für diesen Titelkampf viel vorgenommen und will sich den WBO-Gürtel sichern, doch große Chancen kann man ihm nicht ausrechnen.

Bei seiner vierten Titelverteidigung, diesmal unweit seiner Heimatstadt Freyburg und so wohl auch besonders mit der zahlreichen Unterstützung seiner Fans, will Dominic Bösel allerdings untermauern, dass er zu Recht die Nummer 1 der WBO-Weltrangliste ist und 2015 sein Jahr werden kann.

Das weitere Programm in Jena:

Die „Königin des Mittelgewichts“ Christina Hammer trifft im zweiten Anlauf jetzt in Jena auf Kali Reis aus den USA und will sich mit der Verteidigung ihres WBO-Weltmeistertitels wieder einmal „krönen“.

Boxen Hammer - Balogun

Das „Team Deutschland“ tritt in breiter Formation an – die deutschen Talente Tom Schwarz, Moritz Stahl, Tom Pahlmann und Adam Deines sind diesmal am Start.

Der MDR wird diesen Kampfabend, die „SES-Box-Gala“ aus Jena, live ab 22.40 Uhr übertragen!

Eintrittskarten für die „SES-Box-Gala“ am 2. Mai 2015 sind ab 18,60 Euro noch bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.eventim.de sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Von Samira Funk

Foto: SES

Voriger Artikel

"Slugfest" auf Augenhöhe - Lucas Martin Matthysse vs. Ruslan Provodnikov

Nächster Artikel

Mateusz Masternak gegen den argentinischen „Mann aus Setin“ Ruben Angel Mino

24 Kommentare

  1. 19. April 2015 at 10:17 —

    Glückwunsch dazu!
    Und das alles ganz ohne Kampf 😀

    • 19. April 2015 at 16:59 —

      Naja Gut, in der März Rangliste war Bösel schon auf 4. Krasniqi hatte seinen Shot gegen Brähmer, dass er zurückfällt ist klar. Mohammedi ist sowieso PH von Kovalev, der eigentlich schon hätte geboxt werden müssen und nur durch Kohle hingehalten wird (Ist wie Kovalev bei Main Events). Warum aber Chilemba auf einmal hinter ihm ist, ist in der Tat verwunderlich, da der ja im März einen guten Mann besiegt hat.

  2. 19. April 2015 at 11:26 —

    Das ist aber schön das Bösel die Nr.1 der WBO-Rangliste ist,aber was nützt ihm das????
    Der WM ist Kovalev und der würde mit Bösel den Boden wischen!

  3. 19. April 2015 at 16:32 —

    Voll geil…interessant ist hier, dass mit keinem Wort erwähnt wird, dass man als Nummer 1 bei dem Verband ja auch den WM herausfordern kann. Hier wird Bösels Positionen so gefeiert, als sei er ganz oben angekommen.

    Ich hätte zumindest mal irgendwo gerne gelesen, dass man einen WM-Kampf mit Kovalev anstrebt. Aber ich glaube, SES und auch Bösel wissen, dass das ein ziemliches Missmatch werden würde.

    • 19. April 2015 at 16:52 —

      sollten die bösel hinrichten?
      genau deshalb kommt doch nix von SES.
      ist heimlich, still und leise nr 1, gibt auch andere gegner.

      • 19. April 2015 at 16:59 —

        Natürlich. 😉

        Die Frage wird doch über kurz oder lang aufkommen, wieso ein No 1 Contender sich nicht gegen den WM traut. Machen wir uns nichts vor, alle Kämpfe, die Bösel gegen ausgesuchte Gegner macht, sind doch sportlich nichts wert, wenn er nicht den Titelgewinn anstrebt.

        • 19. April 2015 at 21:16 —

          knopster
          kennst doch die box-politik.
          angeben mit der NR 1 ( die er ja nicht ist, für mich ist der WM immer die 1 ), mit diesem ruf kämpfe organisieren, freut sich doch ganz boxdeutschland.
          der macht keine 3 runden gegen kova!

  4. 19. April 2015 at 20:53 —

    Kovalev macht aus Ihm Brösel……

  5. 19. April 2015 at 21:26 —

    Jürgen der”Schöne”Brähmer ist auch nicht besser.Statt sich mit Kovalev zu messen,versucht “Faceman” mit zweitklassigen gegnern Geld zu scheffeln.Mich würde es nicht wundern wenn er ins Supermittelgewicht absteigt und mit Weltklassen leuten wie Abraham,Stieglitz,Sturm sich duelliert.Ich würde Brähmer gerne gegen Fonfara sehen.Mein Meister Li Peng sagte mal:”Auch ein feuchter Frauenfurz stinkt und als Mann muss man eben da durch” 😀

  6. 20. April 2015 at 20:25 —

    @ Carlos2012

    Kovalev boxt einfach in einer anderen Liga – zu diesem Kampf würe ich Jürgen Brähmer auch nicht raten!

    Ansonsten sehe ich da keine Leute, vor denen sich Jürgen verstecken müsste, insbesondere Stevenson hat mich in seiner letzten Vorstellung mächtig enttäuscht!

    • 20. April 2015 at 22:22 —

      Dann soll mal der schöne Jürgen gegen Beterbiev ran. Was meinst du mein Freund? 🙂

      • 21. April 2015 at 13:24 —

        Moin mein Bester 🙂

        gebe ich Dir absolut Recht – Beterbiev ist eine Herausforderung!!

        Jürgen sehe ich in diesem möglichen Fight nicht chancenlos, denke aber, dass Sauerland andere Pläne hat!

        Ich bin auf den nächsten Kampf von Groves gespannt und erwarte einen Abend in England, wo auch Jürgen seinen großen Auftritt/Gegner bekommt…

        Wie siehst Du den Klitschko-Fight am Wochenende?

        • 21. April 2015 at 23:18 —

          Moin moin. 🙂 Leider hat SE immer andere Pläne, handverlesene Gegner bzw. wir die Kuh bis zum ende gemolken. Ich glaube da wird kein großer Kampf mehr kommen.

          Ich verfolge nicht die Heavyweight Division, schon gar nicht Klitschko.

    • 20. April 2015 at 23:00 —

      Verstecken muss und sollte er sich nicht – aber Alvarez, Beterbiev, Fonfara, der wiedererstarkte Oosthuizen, Chilemba, Pascal, Mohammedi oder Barrera würden ihm eine gute Herausforderung bieten. Diese sollte er (soweit businesstechnisch machbar und sinnvoll) nutzen, anstatt „vermarktbare“ deutsch-deutsche Duelle mit geringem sportlichen Wert zu fokussieren oder zweitklassige Polen zu verdreschen. Fonfara, ein Mann der über 800 Schläge in 9 Runden abfeuert, bis in die letzte Fibrille definiert in den Kampf geht und auch einem Superman das Letzte abfordert – dieser Pole hätte ein WM-Duell gegen Brähmer verdient!

      • 21. April 2015 at 13:26 —

        Absolut richtig – zuletzt tolle Vorstellung von Fonfara, der Mann boxt auf hohem Niveau!

        Ein guter Prüfstein auf dem Weg zu einem Stevenson-Fight, ich hoffe, dass Sauerland die Eier dafür hat – Jürgen hat sie!!

    • 21. April 2015 at 21:16 —

      Stevenson hat letzten kampf guten K.O sieg gefeiert und davor gegen starken fonfara ,brähmer hätte gegen beide Probleme weil hätte KRASNIKI mehr Schlagkraft da hätte für Jürgen schon der kampf anders ausgehen können,und die Schlagkraft hat FONFARA und Stevenson sowieso

  7. 20. April 2015 at 22:23 —

    youtube.com/watch?v=hF76dlQt23c

  8. 20. April 2015 at 22:46 —

    Es ist ziemlich unfair zu verlangen, Bösel solle gegen Kovalev ran. Der Junge ist grad mal 25 und – klar ist er nicht besser als Chilemba, Mohammedi, Beterbiev, Pascal oder Fonfara. Das Ranking ist ein abgekartetes Spiel, da kann man sich lang und breit drüber aufregen, nutzen tut das aber nichts. Gewisses Talent kann und sollte man dem Mann aus Freyburg jedoch nicht abstreiten, irgendwo im Dunstkreis von Leuten wie Ricci, Konni Konrad, Krasniqi, Liebenberg oder Kölling liegt sein „wahres“ Potential. Top 20 – 35 der Welt zu sein – ist das eine Schande? Glaube kaum, und interessante Fights sehe ich für ihn jede Menge – nur der nächste ist es nicht gerade.

    • 21. April 2015 at 13:08 —

      das sind ja ganz neue Töne von dir. Hattest nicht gerade du unter einem deiner vielen vorherigen Nicks stets vom “Team Scheiße” gesprochen? Woher der plötzliche Sinneswandel? Aber naja, du warst ja auch mal Klitschkofan und irgendwann dann plötzlich nicht mehr… 😉

      • 21. April 2015 at 15:15 —

        Das glaube ich kaum, dass ich mal K-Fan war, wie kommst du da drauf. Team Scheiße habe ich allerdings gesagt und das finde ich auch, denn für mich ist es scheißegal, aus welchem Land ein Boxteam, das zusammen trainiert, stammt. Diesen Nationalstolz empfinde ich nicht und mache mich drüber lustig. Abgesehen davon ist es ein alberner Marketinggag, dass ausgerechnet gerade diese 5 oder 6 Kämpfer Deutschland repräsentieren sollen – da gäbe es ja schon auch noch ein paar andere, denen man diese zweifelhafte Ehre zuteil werden lassen könnte.

        Viele Nicks? Ich kann mich nur an einen anderen erinnern, der hieß Johnny L. Seit die Seite einen anderen Betreiber hat, ist mein Username fettundmuskeln. Und unter welchem Namen warst du früher unterwegs – scheinst die Seite und die User ja auch schon eine Weile zu beobachten? Aber vielleicht verwechselst du ja auch ein bißchen was, das kann ja mal vorkommen …

  9. 21. April 2015 at 18:27 —

    Apropos LHW, die Russen gehen da voll auf und werden diese Gewichtsklasse auf absehbare Zeit dominieren, wenn Leute wie Kovalev, Berterbiev, Mekhontsev und auch Newcomer Dmitry Bivol sich dort einnisten. Ich glaube aber nicht das Kovalev hier noch lange das Non plus Ultra sein dürfte, denn die heimische Konkurrenz ist unglaublich stark!
    Das Dominic Bösel die Nummer 1 der WBO-Rangliste ist, wurde ja vom MDR vorige Woche schon im Sportteil erwähnt, wie man dort hinkommt, leider nicht!
    Und gnau in diesem Punkt sieht man eben welche journalistischen Boxsportkompetenzen in den jeweilige Berichterstattungen vorhanden sind und diese passen sich nahtlos an die mangelnde Klasse deutscher Boxer an. Oder aber es ist schon ein Grund zu feiern wenn ein deutscher Boxer auf Platz 1 einer Rangliste geführt wird, bevor er mit einem schweren Schädelhirntrauma die Top 15 auf unbestimmte Zeit wieder verlässt. Das ist halt typisch Deutschland, da wird noch jede so armselige Meldung als Erfolg verkauft um den Nationalstolz derer zu erwecken die ohnehin noch nie im Profigeschäft unterwegs gewesen sind, geschweige denn wissen wie und warum deutsche Boxer hauptsächlich bei der WBO Plätze im oberen Drittel erhalten!

    PS: Ich gratuliere Vitali Klitschko zum Konrad-Adenauer-Preis, welcher ihm am Freitag in Köln verliehen wird und ich bin froh das er sich endlich outet und die Medaille eines verkappten Nazis und SS-Helfers der Zentrumspartei mit Stolz entgegennehmen kann, getreu dem Motto: Von Nazis für Nazis!
    Herzlichen Glückwünsch Vitali! Keiner hat diese Ehre mehr verdient wie du!

Antwort schreiben