Top News

Dominic Bösel boxt in den USA

Wie u.a. der Boxseite „fightnews.com“ zu entnehmen ist, wird SES-Boxer Dominic Bösel demnächst in den USA boxen. Sein Gegner ist Gilberto Ramirez. Es geht um einen Ausscheidungskampf über 12 Runden. Geboxt wird am 14. Mai in Ontario / Kalifornien. Der Sieger dieser Begegnung darf dann gegen den Sieger aus dem Kampf zwischen Bivol und Canelo antreten.

Laut der aktuellen WBA – Rangliste belegt Bösel #1 vor Ramirez. Dmitry Bivol ist WBA-Superchamp, der am 7. Mai in Las Vegas gegen Canelo Alvarez kämpfen wird. Immerhin besteht somit eine theoretische Chance, dass der Freyburger zu einem gut bezahlten Kampf gegen Canelo kommt. Dafür müsste er allerdings Ramirez schlagen, was sicherlich keine leichte Aufgabe sein wird.

So richtig Glück hatte das Magdeburger SES-Team mit seiner Strategie, die eigenen Boxer gut zu positionieren, um sie dann gewinnbringend auswärts gegen starke Gegner boxen zu lassen, bisher nicht. Egal ob es Zavec, Konecny oder Schwarz waren – einen Boxer gut zu positionieren und dann in einem Spitzenfight zu siegen sind nun mal zwei Seiten einer Medaille. Zumindest lohnt sich so ein Aufwand finanziell für den Boxer und das Team. Salopp gesagt: Irgendwie muss ja Geld rein kommen.

Bösel hatte das Glück, dass ihm in seinem letzten Kampf gegen Krasniqi die Punktrichter hold waren und er seine KO-Niederlage in dem Rematch durch eine SD-Entscheidung zu seinen Gunsten ausbügeln konnte. Krasniqi fühlte sich zwar dabei um den verdienten Sieg gebracht, kam aber mit seinem Protest gegen das Urteil nicht durch. Sonst wäre er es womöglich gewesen, der gegen Ramirez antreten würde.

Zu Gilberto „Zurdo“ Ramirez muss man nicht viel sagen. Er ist bisher in 43 Kämpfen ungeschlagen und gewann dabei 29 Mal vorzeitig. Er nahm 2016 dem total kampfunwilligen Arthur Abraham den WBO-Titel im Supermittelgewicht ab und und stieg 2019 ins Halbschwergewicht auf, wo er nun nach der Corona Zwangspause wieder Weltmeister werden will.

Machen wir und nichts vor: Die Siegchancen von Bösel liegen nach dem, was wir von beiden Boxern wissen, unter 50%. Aber man kann es ja bekanntlich nie vorher so ganz genau sagen, was im Ring dann tatsächlich passiert. Es bleibt uns nur zu hoffen, dass wir am 14. Mai einen guten Kampf mit einem gerechten Urteil zu sehen bekommen. DAZN übertägt live. Wir werden dabei sein.

Voriger Artikel

Boxsport Short News 22.04.2022

Nächster Artikel

Tyson Fury bleibt Weltmeister - TKO 6 Sieg über Dillian Whyte - Walk in & Full Fight

6 Kommentare

  1. 23. April 2022 at 19:30 —

    und was ist mit dem IBO titel von bösel? ist der vakant oder steht der auch auf dem spiel. scheinbar will Ufl Bösel in den USA verkaufen und richtig abkassiern. eine chance hat er da nicht. die punktrichter werden ihm da nicht helfen und gewinnen kann er gegen ramirez nicht.

    • 25. April 2022 at 22:29 —

      Deine Verliebtheit in unbedeutende Paper-Titel und die Illusion es ginge beim Profiboxen um sportlichen Wettkampf kosten dich irgendwann deine letzten Körner Brennov.

  2. 23. April 2022 at 19:31 —

    vielleicht bekommt dass krasniqi die chance sich seinen titel wieder zurückzuholen, der ihm gestohlen wurde.

  3. 23. April 2022 at 22:36 —

    Als Dazn vor einer Woche mit Kampfpaarungen Werbung gemacht hat, dachte ich schon mich verlesen zu haben.

    Gut, wenn man ganz oben steht muss man auch mal ernsthafte Gegner akzeptieren und wenn es nur dazu dient Geld zu verdienen…….allerdings gehe ich stark davon aus das Bösel die Zusage noch schwer bereuen wird,…gehe davon aus das Bösel schwer Ko geht und danach seine Karriere beendet!?
    Ich hätte lieber Krasniqi gegen Ramirez gesehen, da wäre die Siegchance etwas größer.

    Brennov

    Wenn es nicht um den IBO-Titel gehen sollte, ist der Titel vakant wenn Bösel verliert…..hoffe Krasniqi bekommt dann nochmal die Chance darum kämpfen zu dürfen!

    • 24. April 2022 at 00:19 —

      Hmm.. Weiß nicht ob ich Krasniqi jetzt mehr Chancen vs Ramirez geben würde.. Im Endeffekt gehen beide auf Weltklasseniveau (und auch etwas darunter) sang- und klanglos unter..

      • 25. April 2022 at 22:35 —

        Er meint wegen der höheren Workrate von Krasniqi … aber wenn die nicht reicht um in Magedeburg oder Sonstwo an der Unstruth eine Decision zu bekommen, dann wohl erst Recht nicht in YouAssEy.
        Und das Zurdo gegen albanische Eisenfaust KO geht, dafür fehlen mir die richtigen Drogen 😉

Antwort schreiben