Top News

Dominanter ‚Canelo‘ besiegt ‚GGG‘

Dominanter ‚Canelo‘ besiegt ‚GGG‘

In der T-Mobile Arena in Las Vegas konnte sich am Abend Saul Alvarez klar gegen Gennadiy Golovkin durchsetzen. Einzig der angekündigte KO-Sieg wollte ‚Canelo‘ nicht gelingen, ansonsten hatte ‚GGG‘ im Trilogie-Match der beiden Boxer seinem Gegner nicht viel entgegenzusetzen.

Zu langsam, zu sehr auf Sicherheit bedacht, zu zögerlich  … zu viele „zu“, um Golovkin auch nur annähernd eine Siegeschance einräumen zu können. Alvarez schneller, beweglicher, aggressiver, bis zur achten Runde war Golovkin viel zu inaktiv, setzte seine beste Waffe – den Jab – nicht ein, sparte möglicherweise seine „Körner“ für die letzten Runden auf.

In Runde 9 dann doch noch „ein Lebenszeichen“ von ‚GGG‘, der bis zu diesem Zeitpunkt auf den Punktzetteln von Dave Moretti, David Sutherland und Steve Weisfeld wohl alle Runden abgegeben haben dürfte.

Möglicherweise war es von vornherein der Plan von Golovkin, „hinten raus“ den Kampf noch drehen zu können. Und so konnte ‚GGG‘ im letzten Viertel durchaus einige gute Treffer landen, ohne jedoch Alvarez in Gefahr zu bringen. Der wusste aber vermutlich, dass ihn allenfalls noch eine KO-Niederlage den Sieg kosten würde und tat in den beiden letzten Durchgängen nicht mehr als nötig.

Der Sieg für ‚Canelo‘ also keine Überraschung, das Urteil der Punktrichter dagegen schon: Dave Moretti wertete 112:116 für ‚Canelo‘, David Sutherland  und Steve Weisfeld sahen den Kampf 113:115 für Saul Alvarez. Nicht nachvollziehbar, angemessen wäre eher ein 117:111 Sieg gewesen, denn insgesamt war der Kampfverlauf eindeutig: Golovkin lange zu „schlagfaul“, konnte in den letzten Runden etwas „Boden gut machen“, war aber weit von einer Siegchance entfernt.

Keine Frage: um 12 Runden mit Alvarez im Ring zu überstehen, braucht es schon boxerische Klasse, zu mehr reichte es bei dem mittlerweile 40 Jahre alten ‚Triple G‘ leider nicht. Trotz des insgesamt schwachen Auftritts gab es Lob von Alvarez: „Er ist ein wirklich guter Kämpfer”, sagte ‚Canelo‘ nach dem Kampf: „Er ist stark. Er ist ein großartiger Kämpfer und deshalb sind wir hier.“

Für Golovkin, der nach wie vor die IBF- und WBA-Titel im Mittelgewicht hält, war es die zweite Niederlage seiner Karriere. Auch wenn ‚GGG‘ in dieser Begegnung alt, langsam und verletzlich wirkte, will er von Rücktritt nichts wissen. Er werde für seinen nächsten Kampf ins Mittelgewicht zurückkehren, erklärte der 40-jährige vor laufenden Kameras.

Voriger Artikel

Arslanbek Makhmudov besiegt Carlos Takam

Nächster Artikel

Boxpodcast 370 – Saul „Canelo" Alvarez besiegt Gennadiy Golovkin klar nach Punkten

8 Kommentare

  1. 18. September 2022 at 08:35 —

    Na ja G ist jetzt offiziell shot. Canelo war zu stark für einen 40 jährigen. Das war eine ganz klare Angelegenheit. 116:112 geht klar. 117:111 wäre auch OK.
    115:113 hab ich auch nicht gesehen. Das war wohl mehr eine reine Vorsichtsmaßnahme von den Scorejudges um keine Kontroversen aufkommen zu lassen 😉.

    Alvarez sollte im SMW bleiben das ist seine GK. Im Moment gibt es auch nur Benavidez, den ich persönlich sogar noch vor Alvarez sehe, der ihm seine Titel abnehmen kann. Weil Saul aber keine Mexen boxen möchte wird das noch interessant zu beobachten wie die Verbände entscheiden.

    Ansonsten war GGG Leistung leiderseinem Alter entsprechend. Auf BN24 wird sogar von einer Handverletzung bei Alvarez gesprochen für er sogar unter’s Messer muss.

    boxingnews24.com/2022/09/canelo-beats-golovkin-complains-of-hand-injury/

    Persönlich würde ich mir wünschen dass Gena zurück tritt. Er scheint den richtigen Zeitpunkt deutlich zu verpassen.

    • 18. September 2022 at 08:37 —

      “Persönlich würde ich mir wünschen dass Gena zurück tritt. Er scheint den richtigen Zeitpunkt deutlich zu verpassen.”

      Zustimmung.
      Max ein Kampf im Mittelgewicht gegen einen machbaren Gegner, das sollte es dann aber sein.

  2. 18. September 2022 at 09:18 —

    Tja es gab leider keine Überraschung,
    Aber davon sind ja die meisten ausgegangen, selbst ggg selber betonte mehrmals das seine Karriere vorbei ist, er war da um seine Millionen abzuholen, aber jetzt sollte es genug sein, er hat alle geschlagen (inklusive alvarez) , muss keinen was beweisen, Geld müsste er auch genug haben , würde mir auch sein Karriereende wünschen 🤷🏻‍♂️
    Vielleicht noch ein Kampf mit einen machbaren Gegner , um nicht mit einer Niederlage sich zu verabschieden 🤷🏻‍♂️

  3. 18. September 2022 at 12:43 —

    Tja Triple G, gegen Charlo, Eubank oder Mungia könnte es noch reichen. Gegen Andrade sehe ich auch eine klare Punktniederlage.

    • 18. September 2022 at 13:48 —

      GGG geegn lara wäre wohl der nächste fight den er machen könnte. hat die wba wohl schon angeordnet.

  4. 18. September 2022 at 13:46 —

    muss GGG nicht gleich seinen wba titel im mittelgewicht pflichtverteidigen oder niederlegen. meine da was gelesen zu haben. und canelo sollte auch seinen wba titel im mittelgewicht verteidigen müssen.

  5. 19. September 2022 at 18:53 —

    Fand den Sieg alles andere als dominant, es war eher ein taktischer Arbeitssieg. Hinten heraus war Canelo sogar der Schwächere (Kondition? – Handverletzung? – bereits zu siegessicher?). Beim ersten besseren Gegner, bspw. Benavidez, Zurdo, Beterbiev, Bivol oder sogar Buatsi wird der selbsternannte P4P-Great wieder seine Grenzen aufgezeigt bekommen. In dieser Form gebe ich sogar Jermall oder Munguia eine Außenseiterchance.

    GGGs historische Dämlichkeit ist es, von Sanchez weg und zu Jonothan Banks hingegangen zu sein. Banks labert schlau, aber im Ernstfall hat er kein Konzept und keinen Mumm, etwas wirklich Veränderndes beizusteuern. Bei den ersten beiden Fights hatten GGG (und Sanchez) fast alles richtig gemacht, sie trafen einfach nur auf korrupte Punktrichter und ein komplett auf Canelo ausgerichtetes Box-Marketing – Gegner, die zu mächtig für sie waren. Nicht das Alter war das Hauptproblem im dritten Kampf, sondern ein unsinniger Gameplan. Trotzdem ist GGG immer noch besser als alles, was zur Zeit im Mittelgewicht herumgeistert bis auf Charlo, was ein Fight auf gleicher Höhe wäre, da sollte er noch abkassieren und die Finger vom SMW lassen, denn da könnte er durchaus von Andrade oder Plant genauso ausgeboxt werden und so etwas braucht kein Mensch.

  6. 23. September 2022 at 09:26 —

    Für mich ist Canelo der beste Boxer in der Geschichte des Boxen.
    3 mal GGG dominiert und eigentlich alle Kämpfe gewonnen.

    Floyd Mayweather hat er klar dominiert aber die Punktrichter waren gegen Ihm.

    Nur gegen Bivol hat er klar verloren aber es ist nicht seine Gewichtsklasse. Trotzdem Respekt das er da hoch ist.

Antwort schreiben