Top News

Dirrell gewinnt ersten Fight unter 50 Cent deutlich nach Punkten

Andre Dirrell ©Sam Fulton.

Andre Dirrell © Sam Fulton.

Super Six-Teilnehmer Andre “The Matrix” Dirrell (21-1, 14 K.o.’s) hat sich nach 13 Monaten Abwesenheit mit einem Sieg gegen den Ghanaer Michael Gbenga (14-7, 14 K.o.’s) zurückgemeldet. Es handelte sich dabei um den ersten Kampf unter seinem neuen Promoter 50 Cent.

Der exzellente Techniker Dirrell hatte den Kampf von Beginn an unter Kontrolle, den wilden Angriffen Gbengas, der noch nie einen Gegner mit positivem Kampfrekord besiegt hatte, konnte der 29-jährige Amerikaner ohne Probleme ausweichen.

In der neunten Runde gelang Dirrell mit einem Uppercut ein Niederschlag, was die Sache auf den Punktezetteln noch eindeutiger machte. Hinzu kam noch ein Punktabzug für Gbenga wegen Tiefschlagens. Das Urteil lautete 100-88, 100-87 und 100-87 für Dirrell.

Man wird nun sehen, ob Dirrells Entscheidung den einflussreichen Berater Al Haymon zu verlassen und zu dem im Boxgeschäft noch unerfahrenen Rapper 50 Cent zu wechseln, richtig war und er demnächst wieder an hochkarätigere Fights kommt.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Frankie Gomez gelingt nächster Schritt – dominanter Punktsieg gegen Lanard Lane

Nächster Artikel

Boxwochenende 1. und 2. Februar: Die restlichen Ergebnisse

41 Kommentare

  1. Michael
    3. Februar 2013 at 12:10 —

    Abraham würde gerne die Sache korrigieren von damals und ihn das im Ring heimzahlen wollen für die Schauspielerei und verweigerte Dopingprobe damals 🙂

  2. Florian
    3. Februar 2013 at 12:13 —

    50 Cent wird im Boxen nichts gross reissen. Gamboa will ja schon wieder weg.

  3. joey
    3. Februar 2013 at 12:21 —

    der würde abraham auch im zweiten fight keine chance lassen

  4. Carlos2012
    3. Februar 2013 at 13:01 —

    Hoffe Dirrel wird sich wieder fangen und zu seinen alten stärken zurückfinden.Er ist der einzige der von Technick her Andre Ward Paroli bieten kann.

  5. Shlumpf!
    3. Februar 2013 at 13:24 —

    Ich hoffe auch dass Dirrell bald wieder oben mitmischt. Klasse Techniker, wendig, baumelnde Deckung – seine Kämpfe sind schön anzusehen

  6. mik
    3. Februar 2013 at 13:34 —

    So richtig raus gekommen ist ja nicht was mit Dirrell damals los war.. warum er relativ überstürzt das S6 verlassen hat, den Promoter wechselt und über 13 Monate pausiert hat. Hier habe ich einen ganz interessanten Kampf gefunden.

    https://www.youtube.com/watch?v=2COIu28PCKA

    https://www.youtube.com/watch?v=VS_bMqjzAaI

  7. Carlos2012
    3. Februar 2013 at 13:40 —

    Interessante Informationen von Kalle Sauerland. 🙂

    youtube.com/watch?v=r11jF77FJGc&feature=youtube_gdata_player

  8. jones jr
    3. Februar 2013 at 14:02 —

    habe gelesen das dirrell nach dem abraham kampf gehirnblutungen hatte und deshalb seine karriere ins stocken kam.

  9. Tyson Lennox
    3. Februar 2013 at 14:15 —

    @joey – schau Dir mal die letzten beiden Runden an, Dirrell ist nur noch gerannt. Mit Wegrennen und Sich-Fallen-Lassen hat er tatsächlich versucht, Abraham “keine Chance” zu lassen, ihn ko zu schlagen. Der war fertig und Abraham hatte ihn auch schon mit einem einzigen Schlag zu Boden gebracht. Also immer sachte, Dirrell ist hochtalentiert aber ich zweifle ernsthaft an seinem Boxer-Herz und an seiner Lebensführung (Doping bis hin zu Drogenkonsum?!). Der kommt halt aus ner sozial sehr schwachen Ecke…

  10. Tyson Lennox
    3. Februar 2013 at 14:19 —

    Davon mal abgesehen, frage ich mich, was solche Kämpfe bringen sollen? Der Typ verschwendet Zeit und Talent.

  11. Michael
    3. Februar 2013 at 14:20 —

    glaub nicht immer an das was die vom direll lager von sich geben.fakt ist ganz was anderes herausgekommen ist.Direll weigerte sich damals die Dopingprobe abzugeben.Und nun kommt das heikleIn den Staaten wurde ein Dopinglabor hochgenommen wo Boxer versorgt wurden.Unter anderem Gamboa und auch den gerüchten zufolge Direll.wenn dem so ist was nicht abwegig ist dann logisch das er damals schnell die probe fadenscheinig verweigerte.

  12. Fight From The Heart
    3. Februar 2013 at 14:49 —

    man hat 50 Cent zugenommen… 🙂 egal Dirrell würde den könig der schlümpfe jederzeit wieder schlagen!

  13. Crimson Fist
    3. Februar 2013 at 15:04 —

    Nichts gg Direll aber wen wir hier von Abraham in Topform sprechen ist das kein vergleich!
    King Artuhr ist einer der top 3 in seiner Klasse mit Ward und Froch und der rest hat da nix zu melden!!!!
    Zwischen dennen 3 gebe ich keine prognose ab,alle haben das zeug den anderen zu besiegen vielleicht Ward-Artuhr-Froch aber auch da kein 100% !

  14. Cuban Warrior
    3. Februar 2013 at 15:19 —

    kessler hast vergessen…

  15. Cuban Warrior
    3. Februar 2013 at 15:23 —

    und golovkin wid sie alle ausknocken…

  16. El Demoledor
    3. Februar 2013 at 15:29 —

    Um mal ein paar Sachen klarzustellen:
    Dirrell hatte durch das Foul von Abraham eine schwere Gehirnerschütterung und dadurch bedingt eine (leichte) Gehirnblutung.
    DESHALB ist er direkt ins Krankenhaus gefahren worden, so dass er nach dem Kampf nicht sofort eine Dopingprobe abgeben konnte.
    Ich habe auch nichts davon gesehen, dass Dirrell fertig war und nur noch gerannt ist. Sein Stil ist es nun einmal, schnelle Schläge abzufeuern und dann weg zu gehen. Dass das keine Europäer machen oder nur ganz wenige ist mir ein Rätsel. Was spricht denn dagegen, um den Gegner herumzutänzeln und ihn dann mit schnellen Attacken zu überraschen. Gerade Leute wie Abraham oder Froch sind doch dann schon mal off-balance und leicht zu treffen.
    Abraham konnte zwar auch einen Knockdown landen, der fälschlicherweise nicht als solcher gewertet wurde, doch Dirrell war keineswegs angeschlagen, da er zwar klar aber nicht hart getroffen wurde, über Arthurs Fuß gestolpert und dann nach hinten weggerutscht ist.
    Dirrell hatte sonst den Kampf voll im Griff und lag bei mir mit 98:91 vorne.
    Abraham hätte volles Risiko gehen und den KO suchen müssen; ich hätte Dirrell durchaus zugetraut, Abraham bei einem Angriff brutal abzufangen und ihn KO zu schlagen.
    Klar, Abraham hat ein gutes Kinn, aber Leute wie Kessler, Froch, Bute oder Dirrell haben genug Power.
    Und Abraham Top 3? Ward, Froch und dann schon Arthur? Wo ist Kessler, wo Dirrell?

  17. Michael
    3. Februar 2013 at 15:38 —

    Direll ist maximal top 15 nicht höher er muss sich erstmal beweisen wieder.Direll war konditionell am ende weil er sich anfangs übernommen hatte abraham wußte das und drückte dermaßen auf ko,es war noch genug zeit.Wenn dem so warum hat er die probe nicht im krankenhaus abgegeben die Kontrolleure waren da und er verweigerte die.Direll mag technisch was drauf haben ist aber labil und bestimmt nicht sauber.er wird eher ein zweiter pavlik.

  18. El Demoledor
    3. Februar 2013 at 15:59 —

    @Michael:
    In der 11. Runde war bereits über eine Minute geboxt, und Abraham hatte noch KEINEN sauberen Treffer angebracht.
    Es sprach ABSOLUT NICHTS für eine Überlegenheit von Abraham, und einen konditionell am Ende befindlichen Dirrell konnte ich auch nicht sehen.
    Deine Top 10 will ich sehen; imho ist Dirrell talentmäßig der stärkste im SMW und kommt von den zuletzt erbrachten Leistungen für mich hinter Ward und Froch zusammen mit Kessler auf 3.
    Dass er nach so langer Zeit momentan keine TOP-Boxer fightet, ist doch erst mal klar.
    Wenn Dirrell in Normalform ist, gewinnt er gegen Abraham 7-8 von 10 Kämpfen. Oder glaubst du, Dirrell hätte einem Robert Stieglitz nicht den WBO-Gürtel abgenommen? Und zwar ohne eine Runde abzugeben!

  19. Tyson Lennox
    3. Februar 2013 at 17:18 —

    @El Demelodor Niemand bestreitet, dass Dirrell über viele Vorteile gegenüber Abraham verfügt, v.a. Dingen ist er boxerisch besser. Allerdings wurde damals in den USA geboxt, Abraham war sehr trainingsfaul und hat Direll klar unterschätzt. Der hat ihn teilweise vorgeführt, keine Frage, was aber auch daran lag, dass Abraham ja eh nur in den letzten 3 Runden boxen wollte.
    Ein Re-Match um den WBO-Titel in Deutschland würde anders verlaufen. Dirrell hat ein Glaskinn, der schau Dir doch mal an, wie er fast schon aus dem Ring gerannt ist gegen Froch, obwohl er ihn boxerisch eigentlich im Griff hatte. Dirrell ist ein hervorragender Boxer. Aber ein schlechter Kämpfer.

  20. El Demoledor
    3. Februar 2013 at 17:33 —

    @Tyson Lennox:
    Sehe ich anders: Dirrell hatte auch Froch zweimal angeklingelt, während Froch überhaupt keinen Schaden anrichten konnte; ich hatte Dirrell gegen Froch auch relativ deutlich vorne.
    Abraham hat gegen Leute wie Dirrell oder Ward nur die Chance durch einen Lucky Punch. Ansonsten verliert er deutlich nach Punkten, egal wo. Zumindest solange es beim Scoring einigermaßen fair zugeht…
    Unterschätzt hat er Dirrell auch nicht, oder glaubst du, er hat danach Froch und Ward auch unterschätzt?
    Sobald ein Gegner ein gewisses Level hat, ist Abraham boxerisch unterlegen, da er sich im MW immer auf seine überlegene Physis und den Punch verlassen konnte. Der KO gegen den shotten Jermain Taylor zum Super-Six-Auftakt hat ihn in dieser Meinung (leider) weiter bestärkt. Und jetzt ist der Zug abgefahren, noch grundlegend etwas zu ändern. Dass es trotzdem für Leute wie Stieglitz oder Sturm reichen sollte, versteht sich von selbst.

  21. Michael
    3. Februar 2013 at 17:34 —

    genau tyson das meine ich.das ganze talent nützt einen nichts sehe pavlik wenn man kein a… in der hose hat.

  22. Carlos2012
    3. Februar 2013 at 17:42 —

    Overrem vs Silva Fullfight

    fightvideomma.com/2013/02/alistair-overeem-vs-antonio-silva-fight.html

  23. Lothar Türk
    3. Februar 2013 at 19:02 —

    Direll war damals besser als C.Froch.

  24. mik
    3. Februar 2013 at 19:18 —

    Der AA aus dem letzten Kampf war athletischer und technisch verbesserter als ich es für möglich gehalten habe. Trotzdem! Für die besten im SMW reicht es nicht und Dirrell gehört trotz der momentanen Weltranglisten-Platzierung definitiv dazu. Um jemanden wie Stieglitz zu schlagen muss man schon sehr gut sein, um Weltmeister wie Froch, Ward oder Kessler schlagen zu wollen muss man eine Ausnahme sein. Die momentane Leistungsdichte im SMW ist extrem hoch und AA wird nie mehr als ein fleißiger Arbeiter mit einem ordentlichen Hammer sein.

  25. thefighter1
    3. Februar 2013 at 19:33 —

    1.ward
    2.froch
    3.kessler&direll
    4.abraham er is der schwächste WM in SMW

  26. thefighter1
    3. Februar 2013 at 19:34 —

    4.abraham er is der schwächste WM in SMW für gegner WIE BOUADLA(Top50) dürfte es reichen, aber für top 10 SMWs nicht stieglitz kann ihm in rückkampf besiegen

  27. Maxsimus31
    3. Februar 2013 at 20:00 —

    jeder soll seine Meinung haben Abraham hatte ein Große fehler gemacht ohne aufbaukampf gegen die besten in SMG zu boxen abraham hatte seine stärken und auch sein schwächen genau so wie jeder andre boxer auch ich kann es nicht verstehen wenn leute sagen das abraham keine chancen hatte gegen kessler ward froch und drill für mich hatte Abraham denn stärksten punch dieser Gewichtsklasse und denn besten dekung !!!

    ihr werdet sehen er wird wieder gegen die besten boxen denn mann kann viels über abraham sagen aber er stellt sich jeden !!!l.g 🙂

  28. Cuban Warrior
    3. Februar 2013 at 20:04 —

    stieglitz geht schwer ko…

  29. mik
    3. Februar 2013 at 21:27 —

    Wie kommen eigentlich die Leute dazu zu denken, dass AA härter als Kessler schlägt? Ich zweifel stark an dass er das tut. Kessler schlägt genauso hart und kann im Gegensatz zu AA boxen.

  30. Expertenteam-Boxen
    3. Februar 2013 at 21:34 —

    könnte, hätte, würde, wenn, sollte….

  31. Pimp
    3. Februar 2013 at 22:00 —

    Solche gegner muss man durch KO besiegen…

  32. Dave
    3. Februar 2013 at 22:17 —

    Dirrell würde Paperchamp Arthur jederzeit wieder schlagen,Dirrell ist für mich neben Ward der beste Super Mittelgewichtler von Dirrells Fähigkeiten ist Abraham Meilenweit entfehrnt,ich gehe sogar soweit und behaupte das Dirrell Mikkel Kessler und vielleicht sogar seinen Kumpel Ward schlagen würde leider werden wir denn Kampf gegen Ward nicht sehen,aber vielleicht denn von Dirrell gegen Kessler das könnte interessant werden,vorrausgesetzt Kessler bleibt nach dem Froch Kampf noch WM,ich könnte mir in demm Falle vorstellen das Kessler in Zukunft auf Dirrell treffen könnte.

  33. Arthur
    4. Februar 2013 at 10:30 —

    würde könnte wäre sollte müßte………. und in China fällt gerade ein Sack Reis um..

  34. Arthur
    4. Februar 2013 at 10:33 —

    und Dirrell soll erstmal gegen Rene Weller gewinnen und dann sehn wir weiter. 🙂

  35. DerSchöneRené
    4. Februar 2013 at 12:22 —

    @Arthur
    Da hätte er keine Chance…^^ 😀

  36. Tyson Lennox
    4. Februar 2013 at 18:33 —

    @ElDingsbums Dirrell hat doch gegen Froch alle nichtboxerischen Mittel (v.a. das Sich-Fallen-Lassen) benutzt, um nicht getroffen zu werden. Das lässt Du ja immer geflissentlich unkommentiert. So kannst Du keine Titel gewinnen, ich habe ihn deswegen auch damals nicht vorn gesehen, obwohl er boxerisch besser war. Er hat diese Tricks ja auch gegen Abraham rausgeholt, dieses Sich-Fallen-Lassen als “Ausrutschen” darzustellen ist lächerlich. Siehe auch Haye gegen Wladimir, eine ganz ähnliche Mentaliät übrigens. Wird Dirrell mal richtig getroffen, geht er runter, wie z.B. gegen Abraham. Der hat ein Glaskinn oder ist einfach feige, sonst würde er Kämpfe gegen Top-Leute anders gestalten. Für Ward & Froch hat Abraham nicht die Klasse, da stimme ich Dir zu. Die waren aber damals schon große Namen (Ward durch seinen Olympiaerfolg & Sieg über Kessler). Und Ward ist das, was nie Dirrell nie werden wird: Ein super Boxer UND Fighter. Dirrell ist aber sicherlich der bessere Tänzer und Schauspieler, keine Frage 🙂

  37. Arthur
    4. Februar 2013 at 19:07 —

    @ DerSchöneRene

    Ja ich glaube auch das ein Rene Weller ihn zerstören würde, KO 2. 🙂 🙂

  38. Dave
    4. Februar 2013 at 21:42 —

    QArthur
    Dirrell würde dich selbst im Schlaf ausboxen
    😀

  39. El Demoledor
    5. Februar 2013 at 09:24 —

    @Tyson Lennox:
    Wenn sich Froch ständig auf Dirrell auflehnt (genau dasselbe hat Wladimir auch mit Haye gemacht) dann lässt man sich eben fallen, da es unglaublich Kraft kostet, wenn sich jemand auf einen auflehnt.
    Ich weiß auch nicht, wo Dirrell nicht gefightet haben soll. Er hat Froch und Abraham mehrfach hart getroffen und angeklingelt und ist dann wieder rausgegangen, um über den starken Jab einen neuen Angriff aufzubauen.
    Abraham hat das Foul begangen, selber Schuld. Ansonsten hätte er halt 109:118 nach Punkten verloren.
    Und ich sehe nun einmal gerne technisch starkes und fintenreiches Boxen, wie es z. B. Mayweather oder Dirrell zeigen. Dass da jeder Boxfan andere Vorlieben hat, ist doch okay.
    Aber Froch war never ever gegen Dirrell vorne; klare British robbery.

  40. Tyson Lennox
    6. Februar 2013 at 20:55 —

    @El Demolodor: Aufgelehnt wie Wladi? Blödsinn. Und weil Dirrell so gut ist, boxt er nur noch die besten und ist bereits Weltmeister. Ach ne, Abraham hat ihn ja invalide geschlagen = blablabla.

  41. Tyson Lennox
    6. Februar 2013 at 20:56 —

    Der hat sich sowohl gegen Froch als auch gegen Abraham Ausrutscher markiert. Das kann er am Besten. Aber Weltmeister sind die anderen beiden. Punkt.

Antwort schreiben