Top News

Dirrell besiegt Rubio! Mc Donnell verteidigt WBA Titel

Anthony Dirrell – Marco Antonio Rubio

Anthony Dirrell besiegte Sonntag Abend seinen Herausforderer Marco Antonio Rubio eindeutig nach Punkten.  Mit guten Kombinationen und  der besseren Schlagstatistik dominierte er den Kampf in Texas, welcher dank der Boxserie PBC auf CBS ausgestrahlt wurde.

Dirrell (28-1-1,22 Ko’s) zeigte sich wie gewohnt in guter Form und fügte Rubio (59-8-1,51 Ko’s) mehrfach sichtbaren Schaden zu. Rubio ging zwar stets auf seinen Gegner zu und suchte den Knockout,  konnte dem schnellen Dirrell aber kaum das Wasser reichen. Auch das Punkturteil zeigt wie deutlich Rubio unterlegen war. (100-90, 100-90, 100-90)

Dirrell nach dem Kampf:
“I had an off night against Badou (Jack), but everybody seen tonight, it’s in my jabs, straight punches, and I was moving. Definitely, I deserve another shot. Groves, Jack, let’s go.”

Damit meldet sich der ehemalige Champion  im Kampf um Titel zurück und forderte den Sieger des Kampfes George Groves – Badou Jack. Nebenbei musste Rubio über zwanzig Kilogramm abspecken für diesen Fight. Das war wohl zu viel und liefert eine Erklärung für seine schlechte Performance. Er wirkte über weite Phasen sehr kraftlos.

 

Jamie Mc Donnell – Tomoki Kameda

Eine kleine Überraschung brachte im Vorfeld der Rückkampf zwischen Mc Donnell und Kameda. Im ersten Kampf der beiden Bantamgewichtsboxer fügte Mc Donnell (27-2-1, 12 Ko’s) seinem Gegner die erste Profiniederlage zu und Kameda (31-2, 19 Ko’s) brannte seitdem auf einen Rückkampf.

Nach dem  dreifachen 114-113 Urteil im ersten Duell, konnte McDonnell dieses mal sogar einen noch klareren Sieg davontragen. Mit 115-112,116-111 und 117-110 verteidigte der WBA “World” Bantamgewichtsweltmeister seinen Titel erfolgreich und zeigte Kameda seine Grenzen auf. Jedoch waren die meisten Runden sehr knapp und Tomoki Kameda präsentierte sich meist sehr offensiv, Mc Donnell landete aber die klareren Treffer.

 

Voriger Artikel

Rückblick zum Samstag

Nächster Artikel

Shannon Briggs am Ziel seiner Träume

Keine Kommentare

Antwort schreiben