Top News

Dimitrenkos Comeback um den EM-Titel: “Ich bin bereit für Harrison”

Alexander Dimitrenko ©Universum.

Alexander Dimitrenko © Rolf Vennenbernd.

Der ehemalige WBO Interkontinental-Champion Alexander Dimitrenko ist bereit für sein Comeback. Zuletzt hat der für Universum boxende 27-jährige Ukrainer im Juli des vergangenen Jahres im Ring gestanden, wobei er gegen den Amerikaner Eddie Chambers überraschend deutlich verlor. Nach dieser recht niederschmetternden Niederlage gilt es, nun erst wieder kleinere Brötchen zu backen. Deswegen hat Dimitrenko nun die Europameisterschaft im Visier.

Mit dem Sieg von Audley Harrison gegen Michael Sprott steht nun auch der Gegner fest, der ehemalige Olympiasieger von 2000 konnte seinen Landsmann in einem dramatischen Finish in der zwölften Runde mit einer krachenden Linken ausknocken. Dimitrenko stand schon vor dem Duell als Pflichtherausforderer der EBU fest, damit dass es nun Harrison wird, hat Dimitrenko keine Probleme: “Er wird ein guter Gegner für mich, ich freue mich auf ein großartiges Duell. Ich denke, dass ich Harrison trotzdem gut in Schach halten kann.”

Seine Niederlage gegen Chambers hat die Universum-Schwergewichtshoffnung abgehakt, er konzentriert sich fortan komplett auf seinen künftigen Gegner Harrison: “Das war ein einmaliger Ausrutscher. Ich habe meine Analyse ehrlich betrieben, und mich ständig fit gehalten. Ich habe jetzt einen neuen Trainer mit Michael Timm, der schon viele Weltmeister hervorgebracht hat. Harrison hat sich gestern in guter Verfassung gezeigt, aber ich werde ihn besiegen. Ich werde Europameister. Da bin ich mir sicher. Das zweite Duell gegen Sprott war ein sehr guter Kampf, aber keine Zauberei. Ich bin bereit, Audley!”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Solis neue #1 bei der WBC: Finaler Eliminationskampf zwischen Solis und Valuev?

Nächster Artikel

Wochenendrückschau 09.-10.04.2010

3 Kommentare

  1. 11. April 2010 at 16:47 —

    Dimitrenko ist ein sehr Unsympatischer Badmannered Boxer der niemals die Klasse eines Champions erreichen wird ich wünsche ihm kein Glück für seine zukünftige Karriere, allerdings ist es schon etwas bedauerlich das kein Kranisqi vs. Dimitrenko 2 zustande kam aber das lag wohl eher am Angsthasen Luan was man hier auch nochmal ganz deutlich schreiben muss!

    Werde mir den Kampf natürlich trotzdem anschauen…

  2. boxfan85
    11. April 2010 at 18:33 —

    dimitrenko fehlt einfach das kämpferherz,deshalb bringt er es nicht.

  3. Philipp Asanov
    16. April 2010 at 16:25 —

    Ich wünsche Dimitrenko viel glück und das Sascha eine zweite schanz im boxen krigt und dan Wladimir klitschko Ko schlegt.

Antwort schreiben