Top News

Dimitrenko vs. Pulev/Stieglitz vs. Groves: Statements von der Pressekonferenz in Erfurt

Alexander Dimitrenko ©Leif Magnusson.

Alexander Dimitrenko © Leif Magnusson.

Neben der Cruisergewichts-WM zwischen Marco Huck und Ola Afolabi stehen am 5. Mai in Erfurt noch zwei Topfights auf dem Programm. Im Supermittelgewicht bestreitet WBO-Weltmeister Robert Stieglitz (41-2, 23 K.o.’s) seine Pflichtverteidigung gegen den Briten George Groves (14-0, 11 K.o.’s), im Schwergewicht kämpfen Alexander Dimitrenko (32-1, 21 K.o.’s) und Kubrat Pulev (15-0, 7 K.o.’s) um die vakante Europameisterschaft.

“Der Kampf gegen Alexander Dimitrenko wird der schwerste meiner bisherigen Laufbahn”, sagte der ungeschlagene Pulev, der bei den Buchmachern der klare Favorit ist. Ein Sieg über die #2 der WBO-Rangliste würde Pulev in Reichweite eines WM-Kampfes bringen, der 30-jährige Bulgare will aber nicht zu weit vorausdenken: “Erst will ich Europameister werden. Dann denke ich nach, gegen welchen der Klitschko-Brüder ich kämpfen will.”

Auch für Dimitrenko liegt der komplette Fokus auf dem Kampf in der Erfurter Messehalle. “Für mich gibt es erst einmal nur den EM-Kampf in Erfurt. Mir ist es egal, was andere sagen. Ich mache einen Schritt nach dem anderen”, so der frühere Europameister. Trainiert wird Dimitrenko von dem Briten Scott Welch, der vor 15 Jahren um die WBO-WM im Schwergewicht geboxt hat. “Wir bereiten uns derzeit in Aschaffenburg vor”, so Dimitrenko. “Eine Verletzung führte dazu, dass ich den EM-Titel einst verlor. Jetzt ist alles auskuriert und ich will es noch einmal schaffen, Europameister zu werden.”

Stieglitz’ Herausforderer George Groves konnte bei der Pressekonferenz in Erfurt nicht anwesend sein. Vor seinem Gegner hat der WBO-Weltmeister aber trotzdem Respekt. “Das ist ein guter Mann – jung und heiß auf den Sieg. Doch er hat noch nicht so viele Kämpfe bestritten wie ich. Deshalb glaube ich, dass meine Erfahrung den Ausschlag zu meinen Gunsten geben wird”, so Stieglitz.

Auch Trainer Dirk Dzemski ist von einem Sieg seines Schützlings überzeugt: “Robert hat seinen WM-Titel jetzt schon fast drei Jahre. Er kann zu Recht zuversichtlich in den Kampf gehen.”

Sollte sich Stieglitz durchsetzen, soll es im Herbst zum Duell gegen Arthur Abraham kommen. Sauerland Event-Geschäftsführer Frederick Ness: “Wir freuen uns, dass Robert Stieglitz in Erfurt dabei ist. Denn er ist ein hervorragender Sportler. Sollte er gegen Groves gewinnen, können wir uns auf ein deutsch-deutsches Duell gegen Arthur freuen.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Karl Mildenberger: Die Niederlage gegen Ali macht ihn populär

Nächster Artikel

Vitali Klitschko: Nächster Kampf erst im September?

32 Kommentare

  1. HWFan
    12. April 2012 at 22:56 —

    Klingt vernünftig, was Pulev von sich gibt. Was Dimi sagt allerdings eig. auch…

    …es gab schon sehr viele Hoffnungsträger, die daran gescheitert sind, bei einem Ausscheidungskampf in Gedanken schon beim Titelkampf gewesen zu sein und dadurch unerwarteterweise schon im Ausscheidungskampf gestoppt wurden.

  2. HWFan
    12. April 2012 at 22:59 —

    …achso, ganz vergessen: Erster! 😉

    (…sofern nicht noch irgendwelche noch nicht freigeschalteten Kommentare irgendwo “schlummern”…) 😉

  3. xyz187
    12. April 2012 at 23:06 —

    Weiß eigentlich jemand warum die zusammen arbeit zwischen Stieglitz oder besser gesagt SES und sat1 beendet ist ? Warun die nicht mehr kämpfe von Stieglitz zeigen ?

  4. Carlos2012
    12. April 2012 at 23:27 —

    @ xyz187
    Ich schätze Stieglitz und Sauerland hatten einen Vertrag,das Stieglitz zuerst Gegen Kessler
    antreten sollte.Als Sauerland den Kampf abgesagt hat,bekam SES eine Schadensgutmachung.
    Er darf bei ARD sein Titel verteidigen.Ich schätze,wenn Stieglitz gewinnt,bleibt er bei ARD.

  5. Tom
    12. April 2012 at 23:34 —

    @ xyz187

    Stieglitz hatte mit Sat1 einen Vertrag über 3 Kämpfe,die sind absolviert und somit ist der Vertrag beendet,eigentlich ganz einfach,oder!??

  6. Flo9r
    12. April 2012 at 23:34 —

    Wird eng für Dimitrenko.. Sehe Pulev vorne, da Dimitrenko augenscheinlich keine Eier besitzt..

  7. alb1
    12. April 2012 at 23:48 —

    dimitrenko ist bald weltmeister

  8. Dave
    13. April 2012 at 00:14 —

    Dimitrenko ist mir so was von unsymphatisch und untalentiert,ich hoffe das Pulev dieses Babyface schlägt,obwohl beide aktuell nichts in der Weltspitze verloren haben.

    Zu Stieglitz ich hoffe das Stieglitz Groves fair nach Punkten schlagen kann,ohne ein Fehlurteil,und das Stieglitz später Schlumpf Abraham ausboxt.

  9. Alonso Quijano
    13. April 2012 at 00:35 —

    Zitat ganzer 4 Absatz:

    “Stieglitz’ Herausforderer George Groves konnte bei der Pressekonferenz in Erfurt nicht anwesend sein. Vor seinem Gegner hat der WBO-Weltmeister aber trotzdem Respekt. “Das ist ein guter Mann – jung und heiß auf den Sieg. Doch er hat noch nicht so viele Kämpfe bestritten wie ich. Deshalb glaube ich, dass meine Erfahrung den Ausschlag zu meinen Gunsten geben wird”, so Stieglitz”

    Soll ja wohl ein Witz sein hahha, als ob sein heimvorteil und das, dass sauerland ihn gegen abraham sehen will, wird wohl eher auschlaggeben sein!!!

  10. Brutus
    13. April 2012 at 01:27 —

    Ich mag Dimitrenko überhaupt nicht, deshalb bin ich für Pulev. Aber mehr als EM wird auch Pulev nicht. Für die WM fehlt ihm leider einfach alles. Aber für Dimitrenko wird es wohl noch reichen. Auch wenn es ganz knapp werden wird, weil Pulev nun mal nicht der große Puncher ist.

  11. Der Albaner aus...
    13. April 2012 at 02:42 —

    Ich verstehe nicht warum Pulev bei den Buchmachern der klare Favorit ist, dass ist ein Kampf auf Augenhöhe und hier zählt die Tagesform…Für mich ist Dimitrenko der Favorit, weil er meiner Meinung der bessere Boxer ist.
    Aber für WM wird es für beide nicht reichen.

    Und zu Stieglitz, da bin ich mir auch sicher wenn er so kämpft wie gegen Weber dann gewinnt auch…

  12. PhilBoxi
    13. April 2012 at 06:43 —

    Ist der Kampf mit Dimitrenko und Pulev Hauptkampf zeigt man ihn bei ard

  13. Markus
    13. April 2012 at 08:14 —

    @ Albaner:

    Gegen Weber hat er doch voll viele unnötige Treffer kassiert. Wenn ihm das gegen Groves auch passiert, könnte es eng für ihn werden.

    Pulev gegen Dimitrenko sehe ich auch als sehr ausgeglichen an. Dimitrenko hat Reichweitenvorteile und einen besseren Punch, Pulev scheint mir aber gerade psychisch deutlich stabiler und konstanter in seinen Leistungen. Wird sicherlich recht eng werden.

  14. robbi
    13. April 2012 at 08:34 —

    Ich mochte dimi immer aber er zeigt in seinen kämpfen angst…zum anfang seiner karriere dachte ich er wird wladinmir irgendwann schlagen….jetzt sehe ich ihn nicht eine runde gegen ihn stehen. Ich sag mal so entweder er gewinnt gegen pulev vorzeitig oder er verliert durvch punkte oder unentschieden

  15. Beavis
    13. April 2012 at 09:10 —

    Der Dimitrenko treibt sich hier in Aschaffenburg rum?
    Da werd ich gleich mal auf die Suche nach ihm gehen…

  16. Markus
    13. April 2012 at 10:39 —

    @PhilBoxi:

    Hauptkampf ist Marco Huck, denke Stieglitz gegen Groves wird als Aufzeichnung gesendet werde. Dimitrenko und Pulev konnten bisher beide die “großen Massen” noch nicht ansprechen, deshalb wohl nur 3. Kampf. Hoffe, es gibt wenigstens eine gute Zusammenfassug.

    Wäre eh besser, man würde die Veranstaltung in zwei Kampfabende aufspalten, weil von den 5 bisher bekannten Kämpfen jeder gut oder zumindest interessant genug für eine TV-Übertragung wäre.

  17. gutszy
    13. April 2012 at 10:50 —

    wundert mich, daß man mit 30 und “nur” 15 profikämpfen der favorit bei den buchmachern ist.
    egal, finde alle 3 kämpfe gut, wird ein spannender kampfabend.
    allerdings kann ich nicht verstehen, daß immer auf der “bestechungsschiene” rumgeritten wird. die PR werden von den verbänden ausgewählt, sollten zu krasse urteile gefällt werden, werden sie doch wohl gesperrt. ich denke, da wird sauerland wohl sehr überschätzt.

  18. Markus
    13. April 2012 at 11:06 —

    @gutszy:

    Es geht weniger um Bestechung, sondern eher um den Vorteil des “Heimboxers”, der darin besteht, dass die Reaktionen der Zuschauer häufig die Wertungen der Punktrichter beeinflussen, größtenteils unbewusst. Ein bejubelter Treffer bleibt nunmal mehr im Gedächtnis hängen als ein stillschweigend hingenommener.

  19. gutszy
    13. April 2012 at 12:07 —

    @ markus
    das ist mir klar, aber das hast du überall. mir geht es um die kommentare(weiß nicht, wie lange du schon im forum bist) der anderen user, also sätze wie: onkel sauerland wird`s schon richten, der nächste kampf ist schon geplant usw.
    andersherum sitzt der PR doch viel näher am geschehen als die zuschauer, warum sollte er sich beinflussen lassen. so oft wurde gejubelt, ohne das es einen treffer gab, da sollte der PR drüberstehen.

  20. Brennov
    13. April 2012 at 12:10 —

    vielleicht gibts ja nene stream oder so? weiß da einer was. ansonsten hoffe ich dass alle 3 kämpfe gezeigt werden. der gerber kampf wäre natürlich auch net schlecht. am besten wäre ein stream vom ganzen event. alle 5 kämpfe sind brauchbar.

  21. Brennov
    13. April 2012 at 12:14 —

    Pulev ist doch vorallem bei den buchmachern vorn weil er der sauerland boxer ist. dimitrenko kann nach punkten ja fast nicht gewinnen und einen KO traue ich ihm nicht zu

  22. Markus
    13. April 2012 at 13:16 —

    @gutszy:

    Naja, an irgendwas muss es ja liegen, dass knappe Sauerland-Kämpfe fast immer glimpflich für den Heimboxer ausgehen. Außer Sylvester gegen Geale ging doch fast jeder knappe Kampf an den Sauerland-Boxer, wenn in Deutschland geboxt wurde.

  23. Tom
    13. April 2012 at 15:10 —

    @ Brennov

    Ich gehe mal davon aus das du den Kampfabend bei boxingguru.eu sehen kannst!

  24. Pitt
    13. April 2012 at 16:40 —

    @Brennov
    Am nächsten Ta,also am 6.Mai,vormittags MDR,Sport im Osten einschalten.
    Hier weden die meisten Kämpfe nachträglich übertragen.

  25. gutszy
    13. April 2012 at 17:30 —

    @ markus
    dann würde mich der masterplan von sauerland überraschen. kampfabend veranstalten, veband schmieren, RR sowieso,das international zu präsentieren, glaube, das ist zuviel.

  26. Norman
    13. April 2012 at 17:33 —

    Dimitrenko kann einpacken seine Zeit ist auch Längst vorbei der taugt in meinen Augen nicht mal als Jorneyman. Dimitrenko die Lusche

  27. Pitt
    13. April 2012 at 18:11 —

    @Norman
    Dimitrenko hat Jura studiert,ist somit nicht auf’s Boxen angewiesen.

  28. Brutus
    13. April 2012 at 20:27 —

    Dimitrenko war nie gut, warum sollte er es jetzt auf einmal sein.

  29. Brennov
    13. April 2012 at 20:40 —

    Thanks @ tom und pitt

  30. Hyko
    13. April 2012 at 23:15 —

    scheiß PRO STURM Kommentator!

  31. Hyko
    13. April 2012 at 23:22 —

    uppss hier war ich falsch 😉

  32. james
    14. April 2012 at 00:07 —

    George Groves ist eine sehr harte nuss mit guter technik er wird stieglitz schlagen!

Antwort schreiben