Top News

Dimitrenko verletzt: Kampfversteigerung für Helenius-Fight verschoben

Robert Helenius ©Nino Celic.

Robert Helenius © Nino Celic.

Die für den 31. Oktober angesetzte Kampfversteigerung für den EM-Kampf zwischen Alexander Dimitrenko (32-1, 21 K.o.’s) und Robert Helenius (16-0, 11 K.o.’s) ist verschoben worden. Laut einem Statement der EBU hat sich Europameister Dimitrenko am Ellbogen verletzt und wird am 31. Oktober operiert. Der neue Termin für Purse Bid ist der 7. November.

Damit ist es nahezu ausgeschlossen, dass es noch in diesem Jahr zum Duell zwischen Dimitrenko und Helenius kommen wird. Helenius wird sich für sein Heimspiel am 3. Dezember in Helsinki einen anderen Gegner suchen müssen. Es soll bereits Gespräche mit dem Amerikaner Kevin Johnson (25-1-1, 11 K.o.’s) geben, der bei seiner bislang einzigen Profiniederlage im Dezember 2009 gegen Vitali Klitschko über die volle Distanz ging.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Alexander Povetkin: Vorbereitung in Russland für Titelverteidigung gegen Boswell

Nächster Artikel

„Tyson“ Marquez überrollt Concepcion im Rückkampf

105 Kommentare

  1. Robin
    30. Oktober 2011 at 13:57 —

    Für mich wäre der einzigst interessanter Kampf : Helenius vs Fury

  2. Shorty
    30. Oktober 2011 at 14:20 —

    Dimi, nicht so viele Luftlöcher schlagen,ist besser für dein Ellbogen..

  3. Mr. Wrong
    30. Oktober 2011 at 14:41 —

    @ jones

    ich gib dir recht, meine Analyse war zu voreilig.
    Durch 2 zu teilen trifft nur auf Haye zu.
    Allerdings ist der Endstand der Punkte immmer kleiner als der Höchststand in der Karriere eines Boxers zu einem bestimmten Zeitpunkt.
    Bsp. Lennox Lewis
    Letzter Kampf: 1311
    Höchststand: 1317
    Endstand: 1110
    Angesichts der Tatsache, dass Holmes und Lewis unter den Top 10 sind, würde ich WK schon jetzt in die Top15 aufnehmen. Sollte er noch bis zu 10 weitere male seinen Titel verteidigen, könnte ein Platz in der Top10 rausspringen.

  4. Shlumpf!
    30. Oktober 2011 at 20:56 —

    Lest doch mal einfach bei boxrec durch wie gewertet wird!!

    Die All-Time-Liste und die aktuelle werden komplett verschieden errechnet!

    Bei der aktuellen Liste werden die letzten Kämpfe am stärksten berücksichtigt, das es ja drum geht, die aktuelle Situation wiederzuspiegeln (sonst könnte man Holyfield ja gleich auf Platz 1 setzen) Der letzte Kampf zählt am meisten, der davor etwas weniger, der davor noch etwas weniger, usw. Ich glaube mich zu erinnern, dass alles was weiter als 6 Kämpfe zurückliegt, quasi nicht ins Gewicht fällt.

    Bei der All-Time-Liste geht es drum, die gesamte Karriere eines Boxers zu bewerten, deshalb wird das nach einem komplett anderen System ausgerechnet.

  5. iron
    31. Oktober 2011 at 20:51 —

    hellenius gegen axel . das wärs . axel bereitet sich ein jahr in florida vor . und dann vor 50000 leute im stadion . ja das wär der hammer .

Antwort schreiben