Top News

Dimitrenko bleibt Europameister: Punktsieg gegen Sprott ein hartes Stück Arbeit

Universum is back ©Universum

"Universum is back" © Universum.

Schwergewichts-Europameister Alexander Dimitrenko (32-1, 21 K.o.’s) hat seinen Titel gegen den Briten Michael Sprott (36-17, 17 K.o.’s) durch einen einstimmigen Punktsieg verteidigt. Das Publikum im Hamburger Dima-Sportcenter bekam einen ausgeglichenen, hart umkämpften Fight zu sehen, bei dem am Ende Dimitrenko trotz einiger Schwierigkeiten einen relativ ungefährdeten Punktsieg einfuhr.

Dimitrenko startete verhalten, bestimmte aber aus der Distanz mit seiner Führhand das Geschehen. Sprott verkaufte sich gut und landete vor allem in der Halbdistanz seine Treffer. Für Dimitrenko sprach in der Anfangsphase seine Aktivität, allerdings häuften sich aber der vierten Runde die Konter des Briten, dessen Schläge auch sichtbare Spuren auf Dimitrenkos Gesicht hinterließen.

In der sechsten und siebenten Runde drohte Dimitrenko den Kampf aus der Hand zu geben, Sprott kam ein ums andere Mal mit seinem gefährlichen linken Haken durch. In der achten Runde fand Dimitrenko jedoch wieder ins Gefecht zurück, Sprott setzte zwar die klareren Treffer, machte aber insgesamt zu wenig. In der zehnten Runde schlug der Brite ein Mal tief und wurde vom Referee Massimo Barrovecchio ermahnt. Kurz vor Schluss fing sich Dimitrenko einen Volltreffer Sprotts ein und wackelte sichtbar, Sprott wollte nach dem Ringgong nachsetzen und bekam zu Beginn der elften Runde dafür einen Punkt abgezogen.

Die elfte Runde war relativ ausgeglichen, in der Schlussrunde hatte Sprott Dimitrenko nach einem Treffer auf die Schläfe erneut in Schwierigkeiten, bekam nach einem Stoß aber einen weiteren Punkt abgezogen. Auf den Punktezetteln setzte sich Dimitrenko am Ende mit 117-111, 116-111 und 119-108 relativ klar durch, das Urteil spiegelte aber auf keinen Fall den engen Kampfverlauf wider. Für einen WM-Kampf konnte sich der 29-jährige Dimitrenko mit dieser Leistung nicht wirklich empfehlen, demnächst steht für den Hamburger ohnehin eine schwierige Pflichtverteidigung seines EM-Titels an.

“Es war gut über die volle Distanz zu gehen, diese Erfahrung brauche ich”, sagte Dimitrenko nach dem Kampf im Sport1-Interview. “Das Tempo war sehr hoch, es war wichtig, nach meiner langer Pause diese Erfahrung zu machen. Das war ein weiterer Schritt in Richtung WM. Mal sehen, wie sich das weiterentwickelt.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Universum-Fightnight in Hamburg: Siege für Boytsov, Chakhkiev und Menzer; Gomez verliert gegen Wilson

Nächster Artikel

Dietmar Poszwa: "Wir haben noch viel Luft nach oben"

54 Kommentare

  1. Possi
    25. September 2011 at 01:12 —

    Für mich hat Sprott gewonnen.
    Sprott hat einfach mehr und die klareren Treffer ins Ziel gebracht.
    Für mich machen Dimitrenkos Schläge auf die Deckung keinen Sieg.

    Zweiter Punktabzug und das Urteil natürlich ein Witz!

  2. Levent aus Rottweil
    25. September 2011 at 01:13 —

    Dimitrenko MUSS normal aus dem kampf genommen werden er war stehend K.O nur der Ruingrichter hat ihn immer gerettet,normal muss er abwinken und dimi aus dem Kampf nehmen!

  3. Levent aus Rottweil
    25. September 2011 at 01:14 —

    Das war ja noch Peinlicher als das was Haye gegen Wladimir gezeigt hat!

  4. egon
    25. September 2011 at 01:15 —

    zu Dimitrenko wurde alles gesagt. einfach peinlich dieser teletubby

  5. V12,,' 7-er.
    25. September 2011 at 01:28 —

    Gesicht poliert von Sprott, trotzdem gewinnt DUMItrenko, wie lewent aus Rottweil sagt Ringrichter hat DUMITrenko gerettet, kein Leistung, keine Ehrfahrung, keine Boxstil und Spannung brauche ich nix zu sagen.
    Klitschkos, Helinius, Povetkin, Beystov und noch weiteres machen DUMItrenko plat, gegen Krasniqi hat auch glück gehabt, VIEL muss DUMItrenko noch machen wenn es um WM geht, viel mehr.

  6. Johannes
    25. September 2011 at 04:22 —

    Habe immer noch ne Wut wenn ich an die Heulsuse Dimitrenko denke , der hat klar gegen Sprott verloren und dann das falsche Grinsen mit runter drücken usw. hoffe er fällt mal richtig , klammert wie blöd weil er kurz vorm fallen ist doch Sprott bekommt für die befreiungen verwarnungen, mann mann der hat doch gar nichts aufm Kasten , wenn der gegen Helenius oder einen anderen guten rann muss dann gute Nacht , wahrscheinlich fängt er dann in Runde 1 zu heulen an , was für eine Flasche

  7. Carlos2012
    25. September 2011 at 06:18 —

    Man sollte den Dimitri vor dem Kampf eine Flasche Wodka
    zum trinken geben,das beruhigt die Nerven.Hab den Kampf
    nicht gesehen aber scheine nichts verpasst zu haben.
    Meine Empfehlung an Dimitri.Vor dem Kampf eine Darmspüllung
    durchführen lassen.Sonst macht er sich in die Hosen wenn er vor
    Klitschkos steht.Dieser Suppen-Huhn sollte mit dem Boxen
    aufhören und als Hausmeister bei Universum arbeiten….

  8. ahmet
    25. September 2011 at 08:58 —

    üble veranstaLLtung,da haben die investoren aber einen haufen schrott übernommen.tut einem wirklich für die.gibt es eigentlich diesen knastboxer noch?

  9. Wowo4ka
    25. September 2011 at 09:23 —

    Was jemand gegen welchen Gegner Dimitrenko die Pflichtverteidigung bevorsteht?

  10. Wowo4ka
    25. September 2011 at 09:23 —

    Ich meinte Weis und nicht Was!

  11. groovstreet
    25. September 2011 at 09:41 —

    Dimintreko war stehen ko. er hat klar verloren, wäre sogar ausgenockt worden wenn ringrichter sprott nachsetzen lassen hätte… statt dimitrenko anzuzählen hat er sprott 2 mal punktabzug gegeben…totaler witz der korrupter ringrichter 😀 so ein Sch…. korruption nimmt in deutschlald drastisch zu

  12. groovstreet
    25. September 2011 at 09:43 —

    Wowo4ka

    soweit ich weiß war vorgesehen, dass Dimitrenko gegen Helenius sein Gürtel pflich/nichtpflicht verteidigen soll.

  13. Fallender Russe
    25. September 2011 at 09:56 —

    @ Egon
    Nächster Gegner:…Tinky Winky, Dipsy, Laalaa oder Po ?

  14. smartimus
    25. September 2011 at 10:21 —

    Das Punkturteil war echt ein Witz, Sprott hat eindeutig die klareren und wirkungsvolleren Treffer gesetzt. Durch die 2 Punktabzüge – das sollte einem so erfahrenen Boxer wie Sprott eigentlich nicht passieren – hat er sich selbst um den Lohn seiner Arbeit gebracht. Dimitrenko hat ja auch die Angwohnheit, wenn er mal richtig einen fängt, sich dann abzudrehen. Ich hätte mir gewünscht, die 11. Runde wäre noch ne halbe Minute länger gegangen, dann hätte Sprott durch KO gewonnen. Und die Reaktion von Dimitrenko nach dem Schlussgong, die Arme hochzureißen …

  15. ChillMaster
    25. September 2011 at 10:28 —

    Also für mich hat Dimitrenko den Kampf verloren. Sprott hat meiner Ansicht nach die klareren Treffer gelandet, wie man nach dem Fight auch deutlich sehen konnte ( siehe demolierte Fresse ;-P)
    Dimitrenko war anfangs viel zu nervös und hat nie 100%ig in den Kampf gefunden. Manche Leute behaupten ja ein Fight Dimitrenko vs K2 könnte interessant werden. Ich sage diese Pfeiffe würde Ringstaub fressen gegen einen der Brüder, so sieht’s aus.
    Boytsov hat sich da um einiges besser präsentiert, auch gegen den würde Dimitrenko in große Schwierigkeiten kommen.

  16. Ferenc H
    25. September 2011 at 10:42 —

    Puh nach den Durchlesen der Kommentare bin ich erleichtert denn ich dachte schon ich habe ein optisches problem. Für mich hat sprott auch gewonnen mit 8:4 Runden das macht mit den beiden Punktabzügen (wobei ich nicht wirklich verstanden habe wofür) 114:112. Es scheint so als wenn Universum nichts gelernt hat ich meine hätten die daraus zumindenst ein Unentschieden “gemogelt” dann hätte Sprott nicht den Ring als Verlierer verlassen aber nein die müssen es mal wieder übertreiben (119:108 für Dimitrenko???!!!) das faire Punkurteile möglich sind hat der Kampf Gomez VS Wilson gezeigt aber Gomez gehört wohl zu den Boxern die man nicht mehr “gebrauchen” kann.

  17. SemirBIH
    25. September 2011 at 10:50 —

    Falls Dimitrenko gegen Helenius kämpfen soll , was ich sowieso denke weil die dann um den Pflichtherausforderer der WBO kämpfen müssen , dann wird Dimitrenko gegen Helenius ganz klar untergehen. Zum Kampf gestern : Dimitrenko würde gegen die Klitschkos nicht den Hauch einer Chance haben , und schwer K.O gehen. Lachhaftes Urteil , und ein lachhafter Ringrichter. Hoffe es kommt noch einmal Krasniqi vs Dimitrenko , wäre auf jeden Fall spannend. Krasniqi würde meiner Meinung nach gewinnen, denn ich hatte beim Kampf ganze Zeit das Gefühl dass Dimitrenko nach einer Kombination K.O. gegangen wäre !!

  18. norther
    25. September 2011 at 10:54 —

    @Ferenc H
    Universum braucht Gomez nicht wirklich, daher werden sie diesem Dingla-ding oder wie sich der sich nennt den Sieg gelassen haben, aber Dimitrenko ist neben Boytsov eines der letzten Zugpferde. Bei Chambers wurde ja auch probiert Dimitrenko den Sieg noch durch Punkten zu erschwindeln- da hat ja ein Punktrichter unenschieden gewertet^^. Helenius wird Dimitrenko gnadenlos fällen, wenn es zum Kampf kommt.

  19. ChillMaster
    25. September 2011 at 11:02 —

    @Semir
    Geb ich dir 100% Recht. In so einer schlechten Verfassung glaube ich auch, dass Luan gewinnen würde.
    Dimitrnko wird nie über seinen EM Titel hinaus kommen, er hat einfach keine Nerven, das war meiner Meinung nach sein größtes Problem am gestrigen Abend. Völlig nervös, keinen richtigen Match-Plan, große Schwierigkeiten mit den Kontern seines Gegners etc.
    Einfach erbärmlich, ich fand’s wirklich richtig, richtig schlecht.

  20. Tom
    25. September 2011 at 11:09 —

    Universum ist back?????

    Universum steckt noch tiefer in der Sche..se als vorher!

    Dimitrenko ist KEIN würdiger Europameister!

    Boytsov hat gestern jedem gezeigt das er noch in der dritten Liga boxt und das wird sich wohl in naher Zukunft auch nicht ändern!

    Gomez war fett und überheblich,der sollte sich schleunigst nach einem anderen Beruf umsehen.

    Einzigster Lichtblick war und ist Rakhim Chakhiev.

  21. Drenica
    25. September 2011 at 11:09 —

    also für mich also meiner meinung nach ist sprott der sieger

    dimitrenko hat nur gehalten wo es nur geht wie so ein feiges Ar*****

    das er sich ned schämt sowas abzuliefern und sichfeiern zu lassen

    sprott hatte nie ne chance alle waren gegen ihn ,ringrichter hat in 2 punkte abgezogen ? warum denn ? der hat dimitrenko erwischt und didmitrenko klammert sich an ihn um nicht zu fallen und der drückt ihn weg ganz normal … und der tiefschlag? also bitte wo war das ein tiefschlag der hat ihn an bund getroffen seht es euch an genau am bund das ist der bauch von dimitrenko und nicht die geschlechtsteile..

    also ich war mir sicher das dimi nix in der weltspitze zu suchen hat aber nach dem kampf gestern gegen sprott bin ich mir noch sicherer geworden

    der wird nie weltmeister nicht gegen klitschkos`s nicht gegen povetkin.

    es sei denn er kriegt den gürtel geschenkt

    peace

  22. bruno
    25. September 2011 at 11:12 —

    punkt abzug für den kleineren mann, weil er geschoben hat??
    dimitrenko läßt sich oft auf den mann fallen und sein gegner bekommt den punkt abgezogen. aja da war auch noch was mit “watch your head”, sorry aber wenn einer so deutlich kleiner ist besteht allein schon diese gefahr, wenn er aufrechtsteht.
    war echt unterste schublade.

  23. Albaner
    25. September 2011 at 11:42 —

    Ivan Drago klammert Sprot bekommt Punkt Abzüge !Sprots Schläge werden für Drago auf denn Punkt zettel Gut geschrieben für mich der gestrige Auftritt mehr als Peinlich Sprot hat klar gewonnen .Drago wird 100 Pro gegen Helenius KO gehen und darauf freue ich mich besonderes

  24. DR_BOX
    25. September 2011 at 11:55 —

    Ging gar nicht, die Nummer!

    So hat Dumitrenko an der Weltspitze nichts verloren.

    Was ist aus dem Mann geworden?

    Hüpft zappelig und hyperaktiv im Ring rum … schlägt nur auf die Deckung …

    und gewinnt?????

    Und das auch noch mit haushohem Punktevorsprung? PEINLICH!

  25. norther
    25. September 2011 at 12:50 —

    @Tom
    War gestern nicht so die starke Vorstellung von Boytsov und das bestätigt sich bei Boxrec- der ist trotz des TKO Sieges doch glatt auf Nr. 35 runtergefallen.

  26. Nightwalker
    25. September 2011 at 12:56 —

    Boxen in Deutschland verkommt immer mehr zur Lachnummer…wenn es nicht so traurig wäre. Dimitrenko hat mehr als deutlich verloren !!!
    Sprott war gestern eindeutig der bessere Mann , wie die drei Blindschleichen
    von Punktrichtern auf so ein deutliches Urteil für Dimitrenko kommen ist mir echt schleierhaft .
    Das ist eindeutig b.eschiss und hat mit fairem Sport echt nichts mehr zu tun . Universum will wieder hoch kommen ?
    Aber bestimmt nicht mit solchen Veranstaltungen an denen ganz ungeniert gelogen und betrogen und geschmiert wird .
    Zudem waren mehr als 3/4 des Publikums wohl der Unterwelt zuzuordnen.
    Da saßen gestern mindestens 400 Jahre Knast um den Ring….
    Ich werde mir mit Sicherheit keine Universum Kämpfe mehr ansehen !!!

  27. Baron
    25. September 2011 at 13:04 —

    Das war nix mit Dimitrenko,so wird er kein WM.Sprott hat den Kampf gewonnen,aber der Ringrichter und die Punktrichter haben Tomaten auf den Augen. Und dann noch 2 Punkte abzug, schön hingelogen.

  28. Sugar
    25. September 2011 at 13:11 —

    Au Backe,meiner Meinung nach hat sich Universum mit der gestrigen Veranstaltung ein Eigentor geschossen!

    Also wenn man einen Neuanfang starten will,kauft man sich doch nicht nur Fallobst als Gegner ein die dann auch noch zu Spielverderbern werden.

    Irgendwie war gestern so ziemlich jeder bei Universum von der Rolle,die Boxer haben überwiegend eine schlechte bis desolate Leistung gezeigt,Kohl sprach von der 1. Titelverteidigung des EM-Titels und der Kommentator kannte die Namen der Boxer nicht.

    Sprott hatte meiner Meinung nach mindestens ein Unentschieden verdient!!

    Wie es hier schon einige andere User geschrieben haben,bin ich auch der Meinung das R.Charkhiev der Glanzpunkt dieser mässigen Veranstaltung war.

    Habe bei Figosport gelesen das Universum im Schnitt alle 2 Monate eine Veranstaltung auf die Beine stellen will,da sollte man sich aber beim nächsten mal etwas Besseres einfallen lassen und den Zuschauern mehr Klasse statt Masse bieten!

  29. Kategorie-c
    25. September 2011 at 13:32 —

    Dimi hats nicht drauf er ist mitelklasse! warscheinlich hat er einen rematch gegen hoffman abgelehnt weil der dimi verprügeln würde! sprott war besser und wurde betrogen!
    am 3.12. kämpft die Eiche gegen El Pasi in dessau-nur zur info! siehe figosport

  30. Gigantus 1
    25. September 2011 at 13:52 —

    dimitrenko ist in etwa so stark wie luan krasniqi, kann luan weltmeister werden???

    nein

    kann dimitrenko weltmeister werden??

    nein!!!

    wenn er wirklich denkt das ers doch drauf hat sollte er als aller erstes sich trauen und chambers noch mal boxen, dann sprechen wir weiter

  31. Levent aus Rottweil
    25. September 2011 at 14:16 —

    Haaaalleluja ZUM ERSTEN MAL das der Gigantus was gescheites gesagt hat,unglaublich!
    Dachte nie dass ich das mal sagen würde Gigantus hat vollkommen recht mit dem was er am 25. September 2011 um 13:52 geschrieben hat!

    Siehst du Gigantus was passiert wenn du mal NICHT trinkst 🙂

  32. Tukan
    25. September 2011 at 15:31 —

    Dimitrenko ist kein Boxer, ein komischer Hüpfer, das Urteil ist skandalös – sollte wie Klitschkos ins Wrestling wechseln und bei RTL gegen Dieter Bohlen eintreten!

  33. Nightwalker
    25. September 2011 at 15:50 —

    Tukan = Forentroll

  34. Shorty
    25. September 2011 at 17:42 —

    Dimitrenko wird nie das Zeug für ein Weltmeister haben, genau so wie Povetkin.Wenn es Einer der zwei schaffen sollte WM zu werden, dann nur durch Glück

  35. bruno
    25. September 2011 at 18:27 —

    @ shorty
    povetkin ist wm der wba

  36. Insider
    25. September 2011 at 19:06 —

    UNIVERSUM IS BACK: Der gestrige Abend markiert deutlich einen Gezeitenwandel von Universum Boxpromotion. Der erst vor einigen Tagen verkündete Rücktritt von Klaus-Peter Kohl vom Tron des Unternehmens läßt mehr als stark vermuten, dass Universum nicht einen neuen Partner mit Waldemar Kluch gewonnen hat, sondern dass das Unternehmen mit Angestellten (Boxern), die Marke und das Image komplett verkauft und nun eine schleichende Übernahme eingeleitet wurde. Es darf spekuliert werden, wie leicht und freiwillig Kohl diese Entscheidung getroffen hat – viele Zwischenschritte auf dem Weg zu Dima fand ich sehr denkwürdig…
    Der Kampf von Dimitrenko zeigt, dass der Ukrainer eigentlich nicht für das Profigeschäft geschaffen ist. Viel zu ängstlich, passiv und vorhersehbar agierte Dimitrenko bei recht offener Deckung. Sich alleine auf seine physischen Vorteile zu verlassen, wird nicht reichen, um wirklich in der ersten Reihe der Weltspitze mit zu mischen. Zwar verfügt Dimitrenko über ein gutes Schlagreportair, doch kann er dieses unter Druck nicht abrufen und ist auch kaum in der Lage, eigene Impulse im Ring zu entwickeln. Sein Plan, an den Olympischen Spielen teilzunehmen, nachdem die AIBA nun auch die Profis zuläßt, halte ich für sehr riskant. Das neue Wertungssystem der Amateure, das auch Anwendung bei den olympischen Spielen finden wird, erzwingt eine hohe Ereignisdichte im Ring und paßt eigentlich nicht zu dem Stil von Dimitrenko. Sollte er als einziger Profi in seiner Gewichtsklasse zu den Olympischen Spielen reisen und verlieren, ist der Imageverlust für ihn kaum noch aufzuholen. Wäre ich sein guter Freund, würde ich ihm empfehlen, schnellstmöglich an einer Karriere nach dem Boxsport zu basteln.

  37. Shorty
    25. September 2011 at 19:24 —

    @bruno: klar, aber durch einen drittklassigen WM Fight den genauso gut auch Chagaev verdient hätte.

  38. Charlys69
    25. September 2011 at 20:04 —

    vor der letzten oder vorletzten Runde konnte man in der Ringecke bei Dimitrenko ein kurzes Gespräch mit Michael Timm hören, welches für mich einen faden Beigeschmack hatte, Antwort Timm “der macht das schon”….das kam wirklich so rüber als ob Dimitrenko gefragt hat wie “es so für ihn punktmässig steht”, und Tim mit “der macht das schon” Klaus Peter Kohl meinte….

    ich hoffe mal, dass ich mich da getäuscht habe….

  39. Charlys69
    25. September 2011 at 20:09 —

    ansonsten sah ich einen “engen Kampf”, und nur ein Punktrichter lag “so in etwa”
    richtig. Aber 11 Runden Vorsprung für dimitrenko, das war wirklich “der Witz des Samstag Abend”.
    Dimitrenko ist in der Defensive nicht stabil genug. Seine “Nehmer-Qualitäten” scheinen begrenzt zu sein (sowohl körperlich auch als mental).
    Offensiv ist er nicht schlecht, hat einige Variationen drauf, und verfügt auch über die Schlagkraft eines guten Schwergewichts.

  40. Rudi
    25. September 2011 at 21:22 —

    Mein Gott! Der ist ja noch schlimmer als Kltschko!

  41. kalle
    25. September 2011 at 21:56 —

    Peter Kohl ist still und heimlich gegangen,Waldemar ist ein kleinkrimineller emporkömmling,poszwa eine arme Marionette.ein schwacher Abend.hat einer den fetten Knastbrähmer gesehen,boxt der Schwergewicht?igitt..

  42. Gigantus 1
    25. September 2011 at 22:03 —

    povetkin vs holyfield

    beste kampf ever

    erfolgreichster kämpfer gegen bester boxer ALLERZEITEN

  43. bruno
    25. September 2011 at 22:11 —

    @ shorty
    ich weiß schon was du meinst. aber es ist halt so. und nach der universum veranstaltung wird alles irgentwie noch trauriger. viele finden ja die klitschko veranstaltungen langweilig. was war dann das bitte. nur ein geschiebe.
    ich weiß nicht was loß ist. ein großes puplikum kann man nur begeißtern, wenn es auch ehrlich ist. sie den fehler von huck und sturm. silvester macht da noch eine gute ausnahme und versucht sein bestes. das machen die anderen nicht. nur zuschauer veräppeln. und GEZ hat ja genug geld um den scheiß noch zu bezahlen. is so oder???

  44. Boxer44
    25. September 2011 at 22:27 —

    Was für ne Verarsch…ung!!! Der Dimitrenko sollte lieber Ballettänzer werden und Universum sollte sich was schämen!!! Gibt es da keine Kommesion für so’n Mist? Ist doch voll koruppt, illegal und ungerecht! Voll mies für den Boxsport! Wenigstens hätte boxen.de ehrlich bleiben können!

  45. Alpsboxing
    25. September 2011 at 22:27 —

    Hab mir die EBU top ten angesehen. Naechster ist Mormeck, der aber zuerst bekanntlich von Klitschko vorgefuehrt wird. Dann Haye, helenius, fury, chisora, gegen alle ist er ohne Chance. Viellecht gegen Audley Harrison.

  46. tyri
    25. September 2011 at 23:27 —

    Helenius-Dimitrenko = das ende fur Dimitrenko !

  47. Levent aus Rottweil
    25. September 2011 at 23:38 —

    Gigantus 1 sagt:
    25. September 2011 um 22:03
    povetkin vs holyfield

    beste kampf ever

    erfolgreichster kämpfer gegen bester boxer ALLERZEITEN

    Oder Enkel verprüpgelt Opa…

  48. Kano
    26. September 2011 at 00:51 —

    Habe mir denn Kampf leider nicht ansehen können,aber wenn ich das hier lese dann wird mir eins klar Universum zieht die gleiche Schei..e ab die sie auch davor abgezogen haben,wieder werden fleissig die Urteile geschoben damit der Heimboxer Siege geschenkt bekommt,Dimitrenko ist doch ein zweit bis drittklassiger Boxer ich denke nicht das er jemals WM wird,Europameister das ist sein Niveua,der Typ hatte gegen den stark limitierten Sosnowski grosse probleme,von Chambers wurde Babyface verprügelt und vorgeführt,selbst gegen Hoffmann hatte er grosse Probleme und wenn ich das lese dann hatte er auch gegen Sprott eigentlich verloren,Dimitrenko taugt nichts und wird auch nichts taugen,ich hoffe Sport 1 kündigt Universum bald denn TV Vertrag.

  49. groovstreet
    26. September 2011 at 09:59 —

    ganz ehrlich der kampf Gomez vs Darnell wilson war viel interessanter als Dimitrenko und boytsov… der Kleiner hat es echt geschafft 😀

  50. groovstreet
    26. September 2011 at 10:18 —

    Haahahha ist jemanden schon mal was aufgefallen. Universum sollte die kampfvideos bei youtube hochladen. überall wo sie verloren haben haben sie die letzten sczene also das urteil bewusst rausgelassen..bspl Gomes vs wilson..lol 😀

  51. xyz187
    26. September 2011 at 11:53 —

    Jetzt gerade habe ich bei Bild.de gelesen , das Dimitrenko auf ein Angebot wartet von den Klitschko Brüder , er denkt wirklich das er eine Chance gegen ein von den hätte , nach dem peinlichen Sieg am Wochenende ! Er würde keine 6 Runden überstehen weder noch gegen Vitali oder noch gegen Wladimir !

  52. Shorty
    26. September 2011 at 18:13 —

    @bruno, ja leider.

  53. suffkopf
    26. September 2011 at 18:44 —

    Kann aus Dumitrenko was werden, oder ist er ” Fallobst “

  54. marmorstein
    26. September 2011 at 18:49 —

    Dumitrenko braucht nicht nach einen Kampf mit den Klichkos zu streben , weil schon ein Kampf mit Helenius für ihn Feirabend ist !

Antwort schreiben