Top News

Dietmar Poszwa: “Wir haben noch viel Luft nach oben”

 ©Universum Box-Promotion.

© Universum Box-Promotion.

Für die Universum-Geschäftsleitung fällt das Resümee der gestrigen Veranstaltung im Dima-Sportcenter alles in allem positiv aus. Künftig soll regelmäßig in dem Trainings- und Veranstaltungskomplex geboxt werden, derzeit einziges Hindernis dafür ist eine dauerhafte Genehmigung der Hamburger Baubehörde. Die Zusammenarbeit mit Sport1 und Bild.de soll fortgesetzt werden, darüber hinaus hat man auch einen ausländischen Sender an Land gezogen.

Waldemar Kluch: “Finanziell können wir hier jede Woche veranstalten. Wir werden sicherlich eine Veranstaltung dieses Jahr noch machen, aber in einer anderen Stadt. Wenn wir für das DIMA alle Genehmigungen haben, dann möchte ich hier alle zwei Monate veranstalten. Also wenn man die ganzen schwierigen Umstände bedenkt, dann finde ich, dass wir eine gute Veranstaltung auf die Beine gestellt haben. Wir haben innerhalb von zwei Tagen die ganze Halle voll bekommen. Ich bin sehr zufrieden. Wir haben ein, zwei gute Kämpfe schon im Petto und sie werden noch einiges von uns hören. In den nächsten Tagen schließen wir einen 2-Jahresvertrag mit einem russischen TV-Sender ab.”

Dietmar Poszwa zeigte sich von der Leistung einzelner Boxer (Vitali Tajbert, Marcel Meyerdiercks) enttäuscht, bei Hauptkämpfer Alexander Dimitrenko fehle derzeit einfach die Ringpraxis. “Sascha muss einfach Kämpfe machen”, sagte Poszwa. “Er ist in jeder Rangliste in den Top 10 und er ist Europameister. Da bieten sich viele gute Kämpfe an. Wir lassen diese Veranstaltung jetzt erst einmal sacken und die Chancen stehen gut, dass er dieses Jahr noch einmal boxt.” Poszwas Fazit über die Universum-Comeback-Veranstaltung fällt aber ebenfalls positiv aus: “Ich glaube, dass wir ein gutes Lebenszeichen von uns gegeben haben. Darauf haben viele gewartet. Wir haben noch viel Luft nach oben.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Dimitrenko bleibt Europameister: Punktsieg gegen Sprott ein hartes Stück Arbeit

Nächster Artikel

Solis-Comeback verschoben: Kein Kampf am 14. Oktober gegen Vekiloglu

9 Kommentare

  1. Lukas
    25. September 2011 at 14:57 —

    Naja wenn sie alle 2 Monate boxen wollen müssten ja noch andere als Hauptkämofer integriert werden. Meine Leute alla Zbik,Brähmer und in Zukunft Boytsov und Chachkiev. Trotzdem sollte sich Universum noch mal um junge,gute leute bemühen.

  2. Tom
    25. September 2011 at 15:11 —

    Na wenn Kluch und Poszwa der Meinung sind das dass eine gute Veranstaltung war,wird wohl die Nächste auch wieder mit Fallobst-Gegner für die “Heimboxer” besetzt werden!?

    Bin ja mal gespannt wie lange Sport1 solche Rummel-Veranstaltungen mitmacht?

  3. Shannon Arreola
    25. September 2011 at 15:38 —

    Unerträglich schlechte Veranstaltung. Da stimmte nichts. Darauf verzichtet der geneigte Zuschauer gern. Dann lieber bei Youtube Kämpfe aus den 70ern und 08ern zum zehnten Mal ansehen als diesen Schrott.

  4. Alpsboxing
    25. September 2011 at 21:28 —

    Selbstkritik ist der richtige Weg.
    In 2 Wochen sollten wir ueber Braehmers Zukunft mehr wissen.
    Zbik koennte lt. Aurum ueber sein re match gegen Cavez verhandeln.

  5. kalle
    25. September 2011 at 22:00 —

    Brähmer boxt Schwergewicht in der knastliga,fetter Alkoholiker..

  6. Papa Franco
    25. September 2011 at 22:52 —

    die veranstaltung war echt mies. technische pannen und der “dj” brauchte erstmal 3 anläufe, bis er die cd mit der deutschen nationalhymne gefunden hat…
    peinlich bis unprofessionell und dann wird von “milliardenschweren” investoren gesprochen, die aber nur einen deal auf sport1 zustande bekommen haben? einen sender, bei dem es kein geld gibt?
    in einem vorherigen interview hiess es doch, dass die durch unterstützung der investoren sich die fernsehsender quasi aussuchen könnten. ich dachte dabei weniger an osteuropäische sender.

    und dann wollen die jeden 2. monat veranstalten??? dann lieber 4x im jahr und leute wie zbik bitte mit im programm und culcay zurück holen (wobei der am besten bei sauerland aufgehoben wäre)! es ist nicht fremdenfeindlich gemeint, aber der erste kämpfer des abends (rechtsausleger, weiss den namen nicht mehr…) dürfte schwer zu vermarkten sein, obwohl er den besten kampf des abends geliefert hat und echt top ist! er wird sicher bis an die spitze kommen, aber nur wenig anhänger finden, weil sich in deutschland nur wenige mit ihm identifizieren können.

  7. hajo
    26. September 2011 at 08:22 —

    wenn herr poszwa wartet bis solchen guten boxern wie meyerdircks und auch tajbert die ringpraxis fehlt,dann noch den enttäuschten spielt,kann man nur noch den kopf schütteln.
    neuanfang ohne brähmer und zbik? wahrscheinlich müssen auch die erst ringrost ansetzen.
    noch eine luftnummer wie am letzten sonnabend und universum sagt ,,doswiedanja”oder so ähnlich.

  8. xyz187
    26. September 2011 at 11:39 —

    Jetzt gerade habe ich bei Bild.de gelesen , das Dimitrenko auf ein Angebot wartet von den Klitschko Brüder , er denkt wirklich das er eine Chance gegen ein von den hätte , nach dem peinlichen Sieg am Wochenende ! Er würde keine 6 Runden überstehen weder noch gegen Vitali oder noch gegen Wladimir !

  9. DR_BOX
    26. September 2011 at 22:30 —

    Da kann er lange warten ….

Antwort schreiben