Top News

Diesen Freitag: Daniel Jacobs vs Gabriel Rosado

Diesen Freitag: Daniel Jacobs vs Gabriel Rosado

Eine fragwürdige Konstellation. Nicht nur, weil der ‚Miracle Man‘ im Supermittelgewicht antritt und ‚King‘ Rosado eigentlich ein Mittelgewichtler ist. Auch, weil der Kampf zwar von DAZN übertragen wird, aber mit Sicherheit nicht besonders viele Zuschauer anzieht.

Überdies entsteht der Eindruck, dass Jacobs nach einem Gegner für einen einfachen Zahltag gesucht hat. Angeblich hätte sein Promoter Eddie Hearn einen Kampf gegen WBA-Champion Callum Smith oder John Ryder lieber gesehen. Wenn Jacobs ein junger Profi in seinen Anfängen wäre, würde die Wahl von Rosado – oder der Kampf gegen Julio Cesar Chavez im vergangenen Dezember – Sinn machen. Aber Jacobs ist mittlerweile 33 Jahre alt. Und so sei der Kampf gegen Rosado „das Äquivalent von Junk Food.“ krittelte eine Boxseite im www.

Ganz so weit würde ich nicht gehen. Gabriel Rosado ist trotz seiner durchwachsenen Bilanz von 25-12-1 kein Fallobst und auch kein “Quitter”, also jemand, der kampflos verliert, nur um sich seine Börse abzuholen. Allerdings ist Daniel Jacobs wütend auf ihn. Grund sind einige kritische Bemerkungen, die Rosado in einem Interview fallenließ. Daniel Jacobs sei nicht Besonderes, hatte der 34-jährige erklärt: „Ich denke, er ist langweilig. Ich glaube, ich kann diesen Kampf gewinnen. Danny hat eine anständige Geschwindigkeit, aber es ist keine Blitzgeschwindigkeit. Seine Schlagkraft ist ok, aber es ist nicht so, als wäre er ein KO-Künstler.“

Daniel Jacobs sieht den Kampf gegen Gabriel Rosado mit ganz anderen Augen: „Ich denke, er ist der perfekte Gegner für mich, um alles zu zeigen, was ich in meinem Arsenal habe,” erklärte der ‚Miracle Man‘ in einem Interview: „Ein Knockout ist für mich das beste Szenario. Jeder Kämpfer, der in den Ring tritt, möchte einen Knockout, aber ich werde das auf spektakuläre Art und Weise machen!“

Die Chancen, dass das gelingt, sind relativ groß, wenngleich Rosado ein recht gutes Kinn hat. ‚King‘ Rosados Schwachstelle: er ist ein „Bleeder“. Nach mehreren Verletzungen hat der aus Philadelphia stammende Boxer viel vernarbtes und damit cutanfälliges Gewebe im Gesicht.

Bild: #gabrielrosado / Instagram

Kritiker behaupten allerdings, dass Jacobs seit seiner KO-Niederlage gegen Dmitry Pirog vorsichtiger geworden ist, was Rosado möglicherweise zugutekommt. Ein harter Treffer ans Kinn könnte „das Ding“ sogar für den ‚King‘ sichern, denn das ist die Schwachstelle von Jacobs. Trotzdem gehe ich davon aus, dass Daniel Jacobs den Kampf in der zweiten Hälfte für sich entscheidet und hoffe, dass er demnächst dann mal wieder mit einem Gegner „seiner Kragenweite“ das Seilgeviert teilt. Gerne mit David Benavidez, Edgar Berlanga oder Billy Joe Saunders.

Voriger Artikel

Kommt Floyd Mayweather vs Logan Paul?

Nächster Artikel

In Nantes: Christian Hammer, Victor Faust und Volkan Gökcek

6 Kommentare

  1. 24. November 2020 at 19:53 —

    Guter Bericht! Genau genommen hat Rosado sogar die meisten seiner Fights im Halbmittelgewicht bestritten. Und er ist selbst schon so oft ausgeknockt worden, obwohl er keinesfalls schlechte Nehmerqualitäten hat, so dass ich dir zustimme, dass ein Kampf gegen Jacobs, der auch für SMW-Verhältnisse durchaus ein harter Schläger ist, nicht unbedingt nötig ist. Hoffentlich erleidet Rosado nicht – auch in Relation zu dem sicherlich guten Geld, was er für diesen Kampf bekommt – allzu großen Schaden.

  2. 24. November 2020 at 19:57 —

    @ adolf Klitschko

    Da Du Dich im Boxsport gut auskennst, freut mich Dein Lob! Danke.

    • 25. November 2020 at 09:27 —

      Ich find das stark, dass (und wie) ihr die Seite aufrechterhaltet, Fuchs und du – und die Artikel sind immer aktuell und gut geschrieben, Top!

    • 25. November 2020 at 14:12 —

      Kann ich mich nur anschließen, vielen Dank für eure Mühen und die guten aktuellen Artikel.

  3. 26. November 2020 at 20:14 —

    Hallo ihr Lieben
    Ich finde euch auch richtig toll. Ihr habt so viel Ahnung und seid super sachkundig. Eure Tipps sind immer volle Geraden und ihr könnt euch alle echt total knorke ausdrücken. Alle können echt profitieren . Wie kompetent ihr euch die Bälle zuspielt,….mannoman ,…super.
    Ich wäre so gerne mit der Kamera dabei wie ihr euch gerade so richtig herzt und buddelt.
    Schatzi und Nnnaaaacccht

    • 27. November 2020 at 21:54 —

      Hallo Witzfigur, buhlst du wieder um Aufmerksamkeit? Hat von deinen imaginären Freunden keiner Zeit? Schreib doch wieder über dein Fachgebiet Boxen, “gekasper” war doch deine beste “Fachexpertise”, dass beste was jeh von dir zu lesen war 😂😂😂

Antwort schreiben