Top News

Die „Rockys“ sind los: Erste Rocky Fight Night in Eigenregie!

Es ist angerichtet: Am Samstag steigt im Huxleys Neue Welt, Hasenheide 107 in 10967 Berlin die erste Rocky Fight Night in Eigenregie. Zum ersten Mal wird das Team um Graciano Rocchigiani einen eigenen Kampfabend veranstalten und für die Premiere kam natürlich nur eine Location in der Hauptstadt in Frage! Dafür haben nicht nur Manager Mario Achour und Geschäftsführer Karsten Heiderich bei der Organsation geschwitzt, sondern auch die Hauptstadtboxer in ihrer harten Vorbereitung: Plamena Dimova (Superfliegengewicht), Björn Schicke (Supermittelgewicht), Jamny Kumande (Halbschwergewicht), Mohammed Al-Nasser (Supermittelgewicht) und Vincenzo Gualtieri (Mittelgewicht). Für Rockys Boxer lief das Sparring gut, auch wenn einige Sparringspartner nach nur einer Einheit bereits genug kassiert haben und nicht mehr aufgetaucht sind. Das spricht für die Schlagstärke und die körperliche Fitness der Hauptstadtboxer, die von ihren Trainern Graciano und Ralf Rocchigiani sowie Michel Trabant konsequent angetrieben werden. Denn wie es sich für einen Profistall gehört, werden alle Sportler komplett austrainiert in den Ring steigen.

Vor der Fight Night wird das Wiegen ab 14 Uhr per Livestream über die Homepage http: www.projekt-rocky.de zu verfolgen sein. So werden die Fans am Samstag vorab aus dem Berliner Gym auf die Kämpfe der Rocky-Boxer eingestimmt.

Die Fights der Hauptstadtboxer:

Plamena Dimova vs. Aida Halac (Superfliegengewicht)

Björn Schicke vs. Eduards Gerasimovs (Supermittelgewicht)

Jamny Kumande vs. Moris Markowitsch (Halbschwergewicht)

Mohammed Al-Nasser vs. Roman Dvorak (Supermittelgewicht)

Vincenzo Gualtieri vs. Norbert Szekeres (Mittelgewicht)

Den Hauptkampf wird der talentierte Berliner Jamny Kumande bestreiten, der seine letzten drei Kämpfe alle vorzeitig durch Knockout gewinnen konnte. Diesmal bekommt er es mit dem Usbeken Moris Markowitsch aus Wuppertal zu tun, den man aber nicht unterschätzen sollte. Mehr als zwei Runden hat der Berliner mit kongolesischen Wurzeln bisher nie gebraucht, um seine Gegner aus dem Ring zu fegen. Man darf gespannt sein, ob es auch gegen den zähen Markowitsch wieder zu einem Blitz-K.o. kommen wird!

Zusätzlich werden sieben weitere Kämpfe zu sehen sein! Darunter ein Titelkampf im Weltergewicht zwischen dem Favoriten Kasim Gashi und Pietro D’Alessio. Der 25-jährige Gashi aus Heubach wird alles daransetzen, um seinen Deutschen Meisterschaftstitel nach Version der GBA gegen seinen deutsch-italienischen Kontrahenten zu verteidigen. Der 38-Jährige konnte zwar seit dem 20. November 2010 keinen Sieg mehr einfahren, machte es seinen Gegnern aber nie leicht im Ring. Oft sicherte er sich durch seinen enormen Kampfgeist die ein oder andere Runde und ging ohne größere Probleme über die volle Distanz. Weiter werden die Berliner Matti Schaffran und Mazen Girke sich ein spannendes Duell im Mittelgewicht liefern. Für Schaffran geht es darum sich im zweiten Fight in seiner Profikarriere gegenüber dem erfahrenem Girke zu beweisen.

Wer live ab 19 Uhr dabei sein möchte, der kann sich ab 15 Uhr an der Abendkasse vom Huxleys Neue Welt noch Karten besorgen.

Foto: Graciano Rocchigiani Boxpromotion

Voriger Artikel

Sergey Kovalev vs Jean Pascal 2.0 – 30. Januar Montreal

Nächster Artikel

Luis Ortiz vs Alexander Dimitrenko – 5. März Washington

2 Kommentare

  1. 29. Januar 2016 at 17:24 —

    Diese Berichterstattung..ich meine wo steht diese Veranstaltung? Rummel boxen < kleinring < Rocky?

    Wäre da nicht Rockys alter Glanz, das ganze würde niemanden interessieren.. Solche "Talente" gibt's viele und es muss alles zusammen kommen, so dass aus denen was wird.

    Immerhin sind die Kampfansetzungen halbwegs mutig.. Dann wird dem Publikum nicht nur Fallobst boxen geboten.

  2. 31. Januar 2016 at 20:30 —

    Na mal sehen wie lange Rocky mit seinem eigenen Boxstall durch hält, noch sind seine Boxer ungeschlagen, aber was passiert wenn die mal verlieren?
    Rocchigiani hat schon viel angefangen nach seiner Karriere als Boxer, aber nie wirklich lange durchgehalten!

Antwort schreiben