Top News

Deutsches Duell in Ludwigshafen: Kraft fordert Feigenbutz heraus

Der Kampf am 15. September zwischen Vincent Feigenbutz und Toni Kraft im Supermittelgewicht verspricht nicht nur ein sportliches Spektakel zu werden.

Kraft, der Techniker vs. Feigenbutz, Sauerlands K.o.-König (25 K.o.-Erfolge). Kraft war Juniorenweltmeister im Halbschwergewicht, ist 1,84 Meter groß. Feigenbutz war u.a. Weltmeister im Supermittelgewicht und hat mit erst 22 Jahren schon 30 Profikämpfe (28 Siege) bestritten. Und beide Lager heizen das Duell zum heutigen Vorverkaufsstart ordentlich an.

„Ich bin aktuell IBF-Europameister und ungeschlagen. Niederlagen kenne ich nicht. Feigenbutz hat bisher noch keinen Gegner meiner Klasse geboxt und daher können sich die Boxfans mal auf einen richtigen Boxkampf freuen! Ich wollte Feigenbutz seit dem ich Profi bin boxen und endlich ist es soweit. Am 15.9. schlage ich ihn in seinem eigenen Wohnzimmer“, sagt der 25-jährige Toni Kraft.

Der Konter aus dem Feigenbutz-Lager folgt. Vincents Manager Rainer Gottwald: „Wir werden Sefat Avdimetal (Anmerkung: Geburtsname von Toni Kraft) am 15.9. im Ring treffen. Wir freuen uns und garantieren einen großen Kampf!“ Iron-Junior Vincent Feigenbutz (22 Jahre) ergänzt: „Auch ich freue mich auf den Kampf gegen Sefat in Ludwigshafen…“

Noch steht nicht fest, um welchen Titel geboxt wird. Feigenbutz ist amtierender IBF- und GBU-Intercontinental-Champion, schlug im Februar den starken Südafrikaner Ryno Liebenberg. Kraft holte sich im April den IBF-EM-Titel mit einem Sieg über Vasilij Sarbajew.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Nisse Sauerland erklärt: „Wir haben eine Auswahl an Titeln, um die die beiden Jungs boxen könnten – und werden uns auch bald einigen. Ich muss allerdings sagen, dass dieses ohnehin schon hochklassige Duell auch ohne einen Titel ein Box-Highlight werden würde.“

Tickets für den Kampf in der Friedrich-Ebert-Halle am 15. September gibt es ab sofort unter www.eventim.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Weitere spannende Kämpfe der Box-Gala in Ludwigshafen werden in Kürze bekanntgegeben.

Foto: Facebook Fanpage Vincent Feigenbutz

Quelle: Team Sauerland

 

Voriger Artikel

Boxsport – Rückblick auf das Wochenende

Nächster Artikel

Dillian Whyte vs Joseph Parker – 28. Juli „Millenium Dome“ London

4 Kommentare

  1. 24. Juli 2018 at 15:32 —

    Ich tippe auf IBO WM

  2. 24. Juli 2018 at 16:00 —

    Fakt ist VF hat keinen guten Trainer mehr, jeder möchte ihm das technische Boxen beibringen, aber das ist nichts für den Jungen. Wäre er bei Brenner geblieben, wäre er heute noch Härter und hätte den ein oder anderen Kampf nicht so knapp “”” gewonnen “””. Aus einem Puncher macht man kein Boxer und auch nicht andersrum.

  3. 27. Juli 2018 at 12:39 —

    Freue mich auf denn Kampf.

  4. 27. Juli 2018 at 13:27 —

    Man kann ja zu Feigenbutz stehen wie man will, aber langweilig sind seine Kämpfe nicht!

Antwort schreiben