Top News

Deutsch-deutsches Duell zwischen Britsch und Mittag

Jetzt ist es offiziell. Der Wikinger Ronny Mittag (30-2-1, 15 K.o.) verteidigt seinen IBF Inter-Continental Titel im Mittelgewicht gegen Dominik Britsch. Dies gaben Britsch-Manager Thomas Holefeld und Wiking-Boss Winfried Spiering aus Berlin bekannt.

Ronny Mittag ist Deutschlands bestplatzierter Mittelgewichtler und gewann vor neun Monaten die IBF-Inter-Continental-Krone. In der Londoner Wembley Arena schlug „High Noon“, so der Kampfname des Brandenburgers, den Iren Conrad Cummings.

Danach sollte Ronny seinen Titel gegen Vitalii Kopylenko verteidigen. Doch der Ukrainer kniff.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Als nächsten Herausforderer nominierte IBF-Championships-Chairman Lindsay Tucker den Baden-Württemberger und Ex-Sauerland-Boxer Dominik Britsch.
Der Ex-Sauerland-Boxer rangiert in der IBF Rangliste direkt hinter Mittag auf Platz dreizehn. Damit verspricht die Begegnung spannend zu werde.

Foto: Facebook Fanpage Dominik Britsch

Quelle: Wolfgang Wycisk

Voriger Artikel

Schwergewicht: Otto Wallin und Timur Stark bei WBSS-Premiere

Nächster Artikel

Wojcicki trifft in Berlin auf Franzosen El Massoudi

1 Kommentar

  1. 23. August 2017 at 22:45 —

    Hmm. ich habe eh ein gespaltenes Verhältnis zu den ganzen Interconti oder Internationalen Meisterschaften der verschiedenen Verbände! Gut es lässt sich mit solch einem Titel Geld verdienen, aber das Ziel sollte dann doch sein einen WM-Kampf zu bekommen, aber gegen Golovkin/Alvarez hätte doch weder Mittag noch Britsch eine relle Chance! Da wäre eine EM oder EU-Kampf angebrachter oder eine deutsche Meisterschaft!

    Sollte Britsch diesen Kampf verlieren kann er seine Handschuhe endgültig an den Nagel hängen!

Antwort schreiben