Dereck Chisora: „Ich werde Wladimir grün und blau schlagen“

Dereck Chisora ©Sörli Binder.
Wladimir Klitschko, Dereck Chisora © Sörli Binder.

Klitschko-Herausforderer Dereck Chisora hielt gestern in London eine Pressekonferenz für den WM-Kampf am 30. April in Mannheim ab. Im Gegensatz zu Klitschkos letzten Gegnern ist der 26-jährige Brite ein Meister des „Trash Talk“ und sprüht nur so vor Selbstbewusstsein.

„Ich habe immer daran geglaubt, dass der Kampf kommen würde“, so der ungeschlagene Commonwealth Champion. „Jetzt wo er bestätigt wurde, bin ich natürlich sehr aufgeregt. Ich bin sehr zuversichtlich, dass ich den Fight gewinnen werde. Nach Deutschland zu kommen und dort vor all diesen Fans zu kämpfen, ist eine große Inspiration. Dadurch, dass tausende Fans mich verlieren sehen wollen, werde ich mich auf ein ganz anderes Level raufschrauben. Ich bin in der Form meines Lebens, ich bin bereit, Wladimir Klitschko auszuknocken.“

Im Interview mit Sky Sports wurde Chisora noch deutlicher: „Seid so früh wie möglich da. Ihr könntet noch euer Auto parken und einen Knockout in der ersten Runde verpassen. Ich kann es nicht erwarten, Wladimir grün und blau zu schlagen. Er hat so viele Schwächen. Es ist egal, wie viele Fights ich bisher hatte. Ich wäre auch in meinem ersten Kampf gegen ihn angetreten.“

Danach würde Chisora gerne zum Vereiningungskampf gegen David Haye antreten: „Wenn er nicht zurücktritt, würde ich gerne gegen ihn kämpfen. Ich denke, er würde seinen Rücktritt für einen Kampf gegen mich verschieben. Er hat bislang im Boxen noch nicht so viel verdient, was spricht also dagegen?“

© adrivo Sportpresse GmbH

61 Gedanken zu “Dereck Chisora: „Ich werde Wladimir grün und blau schlagen“

  1. wenn der kampf haye-boytsov bzw. haye-povetkin aufgrund chagaevs hipatitis erkrankung zu stande kommt, wird das ein richtiger kracher.
    da hayes klausel von 5 kämpfen bei sauerland langsam ausläuft und sauerland einen wm kampf von povetkin wünscht, denke/hoffe ich das der kampf steigen wird.
    boytsov kann nicht direkt von 0 auf 100 sprinten, der soll sich erstmal gegen chambers, arreolla und wie sie alle heissen versuchen und seine rechte „testen“.

  2. .boxingscene.com/?m=show&id=34721

    Entweder boxt Haye gegen Chagaev, oder er muss gegen Boystov oder Povetkin ran. ich hoffe das der kampf gegen Chagaev nicht klappt. Boystov oder Povetkin gegen Haye wäe wohl der beste Kampf der letzten jahre

  3. @Tom
    Verfass doch mal wieder einen guten Komentar, das hast du doch auch drauf!

    Versuche ich mal….

    Nach meiner Meinung ist Chisaro nicht ernstzunehmen.Diese ganze Hickhack ist nichts als show.Mir kommen die zwei wie Schauspieler eines B-Movies vor.Es wird beleidigt,mit prügel gedroht,der Gegner als gefährlich bezeichnet.Selbst Mike Tyson muss herhalten.Ne Leute,mit dieser Leistung bekommt keiner von denen einen Oscar.

  4. Da Klitschko sich nur auf abgesprochene Inszenierungen mit Schlagimitationen ohne Risiko einläßt – kann man Aussage über „grün und blau“ nur als Werbekampagne betrachten oder es kommt gar nicht zu Kampf…

  5. Ich meine, Chisora wird ein wenig unterschätzt,ein Boxer mit so einem Selbstbewusstsein lässt sich sicherlich nicht vorführen.Um gegen einen Klitschko gewinnen zu können darf man keine Angst haben,den ein Kampf mit einem Rückwärtsgang gegen einen Klitscho,der ist schon verloren.

  6. Ich hasse Boxer ,die viel reden und später im Ring, sich einfach nur blamieren .Briggs ,Chambers ,Peter ,Rahman alle grosse klappe und nichts dahinter ,Chisora ist nun der nächste .
    Das beste ist jedoch das Promoter wie Öner ,mittlerweile auch zu viel reden, vonwegen
    Solis wird Vitali zwei mal besiegen ,Vitali boxt nur gemüse und und und .
    Bin gespannt was der Ochse Öner sagt, wenn Solis, in der 5 Runde Sterne sieht, und der unpartaische ganz laut bis 10 Zählt !
    Dann macht er sich mit seinen jetzigen aussagen zum Affen der Nation !!

  7. Der Trashtalk ist doch ganz normal und nichts Neues, das wurde bereits vor Jahrzehnten ebenso gehandhabt!
    Die eine Seite redet ihre Gegner schlecht, bezeichnet sie als Müll, die andere Seite bezeichnet ihre Gegner als gute Herrausforderer und hebt sie in den Himmel!

    Was ist daran neu oder was ist es wert desshalb so viel zu schreiben?

  8. Ihr könnt schon ruhig schlafen – um nicht „grün und blau“ verprügelt zu werden hat Klitschko an Chisora gutes Geld bezahlt. Chisora wird in 11 Runde wie immer nur „aufgeben“ denn für einen „KO“ wie beim Chambers – hat Chisora zu viel verlangt…

  9. Bla bla bla……Chisora hat wohl letzte Nacht auf einem Supermann Buch geschlafen ? Der wird spätestens im Ring merken auf wen Er sich da eingelassen hat. Klitschko wird dieser billigen Aldi Version von Haye schon zeigen wo der Hammer hängt ! Falls mal einer kommen sollte der seine Klappe hält und Klitschko einfach mal so aus dem Ring prügelt , der wird auch den verdienten Respekt erhalten. Solche Luftpumpen wie Chisora oder Haye werden das aber definitiv niemals nimmer nicht sein !!!

  10. Chisora wird die Prügel seines Lebens beziehen, da habe ich keinerei Zweifel!

    Damit beendet er seine „Ära“ bei den Inselaffen und wird nach wenigen weiteren Kämpfen in der Versenkung verschwinden…

  11. Sollte der Chagaev Kampf wegen Chagaevs Erkrankung doch platzen,so wird der Pflichtherausforderer von Haye ganz sicher Boytsov da er ja bei Universum unter Vertrag ist und Povetkin bei Sauerland,denke nicht das der Gegner Povetkin sein wird.Schon allein da Sauerlands Povetkin sich das recht dafür nicht erkämpft hat.

  12. Jeder kann den Glaskinn mit seinem grazil-damenhaften Gehabe „grün und blau schlagen“ aber dass wäre unklug denn was hast du davon? Sobald der erfährt dass du es ernst meinst – zieht der sich „einen 3,7 cm langen Einriss an der Bauchmuskulatur“ und du gehst leer aus!

    Aber als Werbespruch ist durchaus in Ordnung denn sowohl die Ticketsverkaüfe als auch die Einschaltquoten bei RTL drohen ins Bodenlose zu stürzen denn alle wissen mittlerweile – der hat dich nicht dafür bezahlt dass du ihn schlägst sondern für was anders..

  13. @oskarpolo

    wenn du auch nur annährend glaubst, dass öner sich um solis sorgt, dann bist du sowas von zurück geblieben. natürlich redet öner nur müll, weil dieser mediengeile sack sich selbst nur in den vordergrund rückt. glaub mir, dem ist jeder boxer total egal, er hat halt gut gehandelt als er gamboa geholt hat. sonst hat der niemanden der wirklich das zeug hat aus eigener kraft ein champ zu werden.aber egal, öner wird nachdem solis KO gegangen ist einfach nur da stehen und den klitschkos respekt zollen um mit dem strom zu schwimmen um seinen namen rein zu waschen. was im anschluss mit solis passiert ist viel interessanter, denn dann geht das dicke ding unter und öner kümmert sich einen müll um ihn, siehe juan carlos gomez

  14. @oskarpolo

    wenn du auch nur annährend glaubst, dass öner sich um solis sorgt, dann bist du sowas von zurück geblieben. natürlich redet öner nur müll, weil dieser mediengeile sa ck sich selbst nur in den vordergrund rückt. glaub mir, dem ist jeder boxer total egal, er hat halt gut gehandelt als er gamboa geholt hat. sonst hat der niemanden der wirklich das zeug hat aus eigener kraft ein champ zu werden.aber egal, öner wird nachdem solis KO gegangen ist einfach nur da stehen und den klitschkos respekt zollen um mit dem strom zu schwimmen um seinen namen rein zu waschen. was im anschluss mit solis passiert ist viel interessanter, denn dann geht das di ck e ding unter und öner kümmert sich einen müll um ihn, siehe juan carlos gomez

  15. @oskarpolo

    wenn du auch nur annährend glaubst, dass öner sich um solis sorgt, dann bist du sowas von zurück geblieben. natürlich redet öner nur müll, weil dieser mediengeile sa ck sich selbst nur in den vordergrund rückt.

  16. aber egal, öner wird nachdem solis KO gegangen ist einfach nur da stehen und den K´s respekt zollen um mit dem strom zu schwimmen um seinen namen rein zu waschen. was im anschluss mit solis passiert ist viel interessanter, denn dann geht das di ck e ding unter und öner kümmert sich einen müll um ihn, siehe juan carlos gomez

  17. aber egal, öner wird nachdem solis KO gegangen ist einfach nur da stehen und den klitschkos respekt zollen um mit dem strom zu schwimmen um seinen namen rein zu waschen. was im anschluss mit solis passiert ist viel interessanter, denn dann geht das di ck e ding unter und öner kümmert sich einen mü ll um ihn, siehe juan carlos gomez

  18. @mamaz
    So viel ich weiss war es doch Gomez dieser Judas der nach der Klitschko Niederlage zu Onkel Kohl rüber gewechselt hat.Ich würde hier darauf wetten das Gomez bei Öner weitaus mehr verdient hat und auch hätte als bei Kohl aktuell,vorallem ist Gomez dank Öner schnell an einen WM Kampf gegen Vitali gekommen,beim Kohl wird Gomez zu grosser Wahrscheinlichkeit verseiern und eine Flasche nach der anderen verprügeln aber zum WM Kampf wird in Onkel Kohl nicht führen wollen und auch können.

  19. @kano

    es ist ne gewisse zeit vergangen bis gomez zu kohl zurück gekehrt ist, ich glaube ein jahr mindestens. in dieser zeit ist bestimmt genug geschehen um gomez zu motivieren zurück zu kohl zu gehen. aber wie dem auch sei, für mich persönlich sind das alles schweine.

    @ mr. t

    ich weiß nicht wieso das alter ne rolle spielt, ging ja nur darum,dass öner döner seinen boxer wie den letzten dreck behandeln wird,falls dieser gegen VK verliert. ihr werdet schon sehen

  20. mamaz ….

    Du kp nicht was ich meine ,ein Öner weiss genau das sein Solis ,am 19 März im Kampf gegen Vitali untergehen wird .
    Spuckt jetzt aber grosse töne ,ich halte nichts von solchen leuten .

    Ps Aber von Öner brauchst du mir nichts erzählen !!

    Haye soll den sieger Vitali vs Solis boxen !

  21. Moin,wenn Chisora so schnell ist wie Puritti sehe ich eine Chance für CH.Schnell rein schnell raus.Mit schnellen Gegnern hatte WK so seine Probleme.Will mal hoffen das es so kommt.Wenn nich kann WK sich weiter aufspielen als der Größte Fallobstboxer.

  22. @Mr. Wrong

    Sowohl gegen Purrity als auch gegen Brewster war Klitschko der dominante Mann und zwar deutlich. Dann ging ihm aber irgendwann die Puste aus, und er wurde überrollt. Gegen Purrity wollte er scheinbar vor heimischem Publikum zuviel leisten und den KO in der 11ten Runde erzwingen. übermüdete dabei und musste dann aus dem Kampf genommen werden.
    Gegen Brewster wars auch ein Einbruch, wie er leider mal vorkommen kann (Haye hat ja da eine ganz ähnliche Erfahrung gegen Thompson gemacht).

    Der Einzige, mit dem WK nicht klar kam, war Sanders und der Kmapf konnte auch deutlicher nicht sein.

  23. @ Shlumpf!

    „…Purrity als auch gegen Brewster war Klitschko der dominante Mann und zwar deutlich“

    Purrity = ja,

    brewster = nein, (ok er war in der 4. am boden, doch so dominant war der kampf nicht)

    außerdem ist das auch der sinn der aufbaukämpfe (gegen purrity), das man sie dominant bzw. eindeutig gewinnt.

  24. Baron sagt:

    „Moin,wenn Chisora so schnell ist wie Puritti sehe ich eine Chance für CH.Schnell rein schnell raus.“

    Du bist ja lustig, hast du den Kampf überhaupt mal gesehen? Wlad war ab der ersten Minute der dominante Mann im Ring, nur er wollte „seinem“ Puplikum zu Hause unbedingt einen K.O. liefern und überpacte dabei!
    Das hatte rein garnichts mit der „Schnelligkeit“ von Purrity zu tun!

  25. @Mr. Wrong

    Klar, aber auch gegen einen Aufbaugegner muss man sich die Kraft einteilen. An manchen Tagen gelingt der KO halt nicht, das hat auch VK gegen Briggs erfahren müssen.

    Und auch gegen Brewster sah ich WK als den deutlich besseren Mann, er hat nach Punkten zurecht geführt. Dann kam aber der Einbruch.
    Ich denke manchmal, dass das auch ein Grund dafür ist, dass WK selten entscheidend nachsetzt und lange, kraftvolle Kombinationen abfeuert, selbst wenn der Gegner schon stehend KO ist; er will wohl nicht nochmal riskieren, einen sicheren Sieg herzuschenken.
    Es gibt halt Leute, die haben plötzliche Konditionseinbrüche, da muss jeder seinen Körper kennen.

  26. Mr. Wrong sagt:

    „brewster = nein, (ok er war in der 4. am boden, doch so dominant war der kampf nicht)“

    Ab ca. der 1min der ersten Runde, kam Brewster nicht mehr an Wladimir ran! Alle seine Angriffe verpufften am langem Jab oder waren zu ungenau (3.Runde) um ihn klar zu treffen!
    Wladimir war ab der 4. Runde bereits platt, woran das lag weiss man nicht so genau.
    Zumindest ermittelte das FBI wegen einer Vergiftung, die zwar medizinisch anhand der Blutwerte denkbar, aber kein Täter zu finden war.
    Ich glaube nicht an unbewiesene Theorien und gehe davon aus, dass er übertrainiert war und/oder auch diesmal überpacte!

  27. @ kevin22

    „Alle seine Angriffe verpufften am langem Jab“

    du meinst nicht jab, sondern sein geklammere…
    es gab mal zeiten da wurden boxer wegen zu often klammerns disqualifiziert, leider ist die zeit vorbei…

    youtube.com/watch?v=VN9oCosAXro&feature=player_0embedded

  28. @ Shlumpf!

    wie gesagt, so dominant war er nicht (zumindest im vergleich zu seinen letzten kämpfe oder von mir aus auch wie beim rematch)

    mein beweis:

    youtube.com/watch?v=VN9oCosAXro&feature=player_embedded

  29. Zudem sind die bei HBO nicht sehr froh mit Wlad, der ist ihnen (und nicht nur denen) zu langweilig. Die geben da schon mal ganz gerne eine Runde gegen ihn, auch wenn die Punktrichter das lange nicht so sehen.

  30. kann ja sein das er ihn wirklich ko schlägt. es KANN sein. bei muhammad ali hatte auch niemand dran geglaubt.und er hatte auch so eine große klappe. ich weiss dass man die beiden nicht vergleichen kann. aber man kann klitschko auch nicht mit sonny liston vergleichen.

Schreibe einen Kommentar