Der Schöne und das Biest

Der Schöne und das Biest

Viele möglicherweise sehenswerte Boxkämpfe kommen nicht zustande. Und das, obwohl die Boxfans großes Interesse daran hätten und auch die Boxer durchaus nicht abgeneigt wären, gegeneinander anzutreten.

Im Falle von Ryan Garcia und Gervonta Davis scheint das anders zu sein. Angeblich ist das Ganze schon ein „done deal“. Wie es heißt, haben sich die Parteien nach langwierigen Verhandlungen sogar auf die finanziellen Bedingungen fürs PPV geeinigt, die Begegnung wird sowohl auf Showtime als auch auf DAZN ausgestrahlt. Der Kampf soll am 15. April in Las Vegas über die Bühne gehen.

Die Fans – von denen ‚King Ry‘ wohl mehr hat, als ‚Tank‘ Davis – sind hin- und hergerissen. Vermutlich dürften es aber nicht nur die boxerischen Qualitäten sein, die diesen Kampf entscheiden, sondern auch die Psyche. Schon einmal hatte Ryan Garcia wegen seiner mentalen Probleme eine Pause eingelegt. Im April 2021 gab ‚King Ryan‘ bekannt, dass er nicht zum Kampf mit dem 31 Jahre alten Rechtsausleger Javier Fortuna antreten werde: „Ich weiß, dass diese Nachricht für einige meiner Fans enttäuschend sein mag, aber ich gebe heute bekannt, dass ich mich aus dem Kampf am 9. Juli zurückziehe. Jetzt ist wichtig, dass ich mich um meine Gesundheit und mein Wohlergehen kümmere. Ich habe beschlossen, mir eine Auszeit zu nehmen, um mich darauf zu konzentrieren, eine stärkere Version von mir selbst zu werden. Ich hoffe, dass ich bald wieder zurück bin und freue mich darauf, wieder in den Ring zu steigen, wenn ich so gesund wie möglich bin. Ich möchte Gott, meiner Familie, meinen Ärzten und meinen Unterstützern danken.“

In den sozialen Netzwerken gingen die Boxfans seinerzeit davon aus, dass Ryan Garcias Probleme mentaler Natur waren. Zwar hatte sich ‚King Ry‘ beim Kampf gegen Luke Campbell Anfang 2021 mit einem Krönchen auf dem Kopf in einer Sänfte zum Ring tragen lassen, doch bei seinem ersten wirklichen Härtetest musste Garcia erstmal auf die Bretter, bevor er den Kampf mit einem Leberhaken „à la Canelo“ in der siebten Runde für sich entscheiden konnte.

GBP-Chef Oscar De La Hoya verkaufte Garcia daraufhin als den neuen König der Faustkämpfer, als „Golden Boy 6.0″, doch in Garcias Innerem sieht es womöglich nach wie vor anders aus. Und so gibt es viele Boxfans, die davon ausgehen, dass die psychische Verfassung von Garcia durchaus dazu führen könne, dass er gegen ‚Tank‘ Davis untergeht. Auch wenn Garcia keine Gelegenheit auslässt, um seinen Sieg über Davis zu thematisieren, noch bevor der Kampf stattgefunden hat.

Kritiker gehen ohnehin davon aus, dass Garcia sich mehr aufs Boxen konzentrieren und weniger als Youtuber, Model und Werbeikone in Erscheinung treten sollte. Oder, wie es Paul Malignaggi vor kurzem im Gespräch mit „boxingnews24.com“ verlauten ließ: „Bei allem, was Ryan tut, scheint Boxen für ihn eher ein Hobby zu sein als etwas, dem er sich voll und ganz verschrieben hat!“ In einem ESPN-Interview legte Malignaggi noch nach: „Ich denke, Gervonta hat mehr Hund in sich. Ryan hat die körperlichen Voraussetzungen, um Gervonta zu schlagen, aber ich weiß nicht, ob er die Einstellung hat, Gervonta zu schlagen.“

Die Einstellung, Garcia zu besiegen, dürfte Davis auf jeden Fall mitbringen. Und noch mehr. Wie Shakur Stevenson im Interview mit „boxing247.com“ gesagt hat, werde Gervonta Davis keine Probleme damit haben, die besten Schüsse von Ryan Garcia zu nehmen, um ihm die  erste Niederlage in seiner Karriere zuzufügen. Zwar gibt es durchaus Garcia-Fans, die davon ausgehen, dass Ryan Garcias Power zu viel für Tank Davis sein werde, Stevenson sieht das aber anders: er geht davon aus, dass Davis auch die härtesten Treffer von Garcia einstecken könne, ohne Schlagwirkung zu zeigen und im Gegenzug eigene exzellente Hände anbringen würde.

Was denken die User von Boxen.de? Falls es am 15. April tatsächlich zum Kampf zwischen Ryan Garcia und Gervonta Davis kommt, wer geht als Sieger aus dem Ring. Und warum?   

3 Gedanken zu “Der Schöne und das Biest

  1. Denke auch das die Mentalenprobleme die Garcia hat Ausschlag gebend sein werden.

    Das Werkzeug Tank zu schlagen hat Ryan alle mal und ob Davis seine Powerpunches einfach so weg stecken mag ich auch mal mindestens in Zweifel ziehen. Tank sah in seinem letzten Gefecht gegen Hektor Garcia ganz schön vulnerable aus. Denke wenn Ryan die Schläge von Tank nehmen kann ohne in Panik zu geraten kann das schon spannend werden…………

Schreibe einen Kommentar