Top News

Der Kracher am Wochenende: Gervonta Davis vs Rolando Romero

Der Kracher am Wochenende: Gervonta Davis vs Rolando Romero

Es dürfte wohl DER Kampf am kommenden Wochenende sein: im Brooklyner Barclays Center treffen am Samstagabend Gervonta Davis und Rolando Romero aufeinander.

‚Tank‘ Davis geht zwar als Favorit in den Ring, das beeindruckt Herausforderer ‚Rolly‘ Romero aber nicht. Der 24-jährige hat einen Knockout in der ersten Runde vorhergesagt: „Ehrlich gesagt, wird es ungefähr 30 Sekunden dauern“, kündigte Romero in mehreren Interviews an: „Ich bin zu groß und zu stark für ihn. Ich bin doppelt so groß wie er und obendrein schlage ich härter, schneller und bin ein besserer Boxer als er. Ich werde ihn KO schlagen und der größte Star werden. Ich werde das Gesicht des Boxens sein. Zwei Züge werden kollidieren und ich bin zufällig der größere Zug. Größere Züge halten tendenziell etwas länger. Ich werde ihn einmal treffen und ihn KO schlagen. So ist es!“

Ob das gelingt, bleibt abzuwarten. Boxfans hoffen auf einen spannenden, actiongeladenen Kampf und es gibt durchaus Fachleute, die Romero einen Sieg zutrauen. Und nicht nur das: Er habe alles, um ein Star zu werden, heißt es: Persönlichkeit, Charisma, Sinn für Humor und nicht zuletzt auch die Fähigkeiten im Ring.

Doch gerade hier dürfte Gervonta Davis die Nase vorn haben: schnellere Hände, ausgefeiltere Technik, besseres Timing. Und dennoch geht zum Beispiel Teofimo Lopez jr von einem Sieg Romeros aus: „Er arbeitet hart und er hat genug, um Tank zu schlagen. Ich meine, Rolly hat in einem Punkt recht, sie haben Davis gegen Gegner antreten lassen, von denen sie wussten, dass sie nicht mit ihm konkurrieren können.“

Es gibt durchaus Fachleute, die diese Meinung teilen: „ … wenn Mayweather Promotions Tank mit Lomachenko, Shakur Stevenson, Oscar Valdez oder Josh Taylor ins Rennen geschickt hätte, hätte er wiederholt verloren.“ schreibt auch Huck Allen von „boxingnews24.com“

Ob Romero zum Kreis gefährlicher Gegner gehört, bleibt abzuwarten. Eigentlich kann der Herausforderer nur seine Schlagkraft in die Waagschale werfen. Doch wenn ‚Tank’ Davis so boxt wie gegen Isaac Cruz und Leo Santa Cruz, dann könnte das schon der Schlüssel zum Sieg für Romero sein: Davis sah in diesen beiden Kämpfen nicht gut aus und musste viele Treffer nehmen.

Doch für Romero ist ‚Tank‘ Davis der bisher härteste Gegner. Und auch, wenn Davis in seinen Fights gegen Yuriorkis Gamboa, Leo Santa Cruz und Issac Cruz nicht wirklich gut aussah, so hat er diese Kämpfe doch gewonnen. Will Esco von „badlefthook.com“ hat geschrieben, das Ganze könnte sich durchaus zu einer Art „Broner vs Maidana“-Fight entwickeln, ein Kampf, bei dem der technisch unterlegene, aber stärkere Boxer sich Vorteile herausboxen kann. Wir erinnern uns: ‚El Chino‘ hatte Adrien Broner zwei Mal am Boden und gewann am Ende einstimmig. Kann das Rolando Romero auch gelingen? Ich halte dagegen und rechne mit KO-Sieg von ‚Tank‘ im letzten Drittel des Kampfes.

Dass die beiden Boxer keine großen Freunde sind, kann man hier sehen: eine kleine “Kabbelei” beim letzten gemeinsamen Auftritt vor dem Kampf …

Voriger Artikel

Boxsport-Telegramm vom 27. Mai 2022

Nächster Artikel

„ … and still …“ - Gervonta Davis schlägt Rolando Romero

1 Kommentar

  1. 27. Mai 2022 at 22:46 —

    Bei Tank vs. Rolly ist es mehr eine durch Rollys große Klappe entstandene Spannung. Wenn Tank fit ist hat geht das nicht über die Runden. Dafür steht Rolly einfach zu offen. Davis wird 1-2 Runden brauchen bis er aus allen Rohren feuert aber früher oder später wird Tank mit nem Hookshot durch kommen. Dann wird sich schon zeigen wie hart Rolly im Nehmen ist. Beim Weigh In ist er ja schon bei nem Klaps auf den Arm umgefallen 😉

    Tank WKO 8

Antwort schreiben