Top News

Deontay Wilder schlägt überforderten Matthew Greer in zwei Runden KO

Zwei Runden benötigte Schwergewichtshoffnung Deontay Wilder am Samstagabend in Mexiko um Matthew Greer zu besiegen. Der ungeschlagene US-Amerikaner Wilder erzielte drei Niederschläge bevor der Ringrichter den Kampf abbrach und setzte damit seinen Lauf an KO-Siegen fort.

Die erste Runde verlief noch weitestgehend ereignislos. Matthew Greer versuchte irgendwie die Distanz zu überbrücken und duckte sich dabei sehr tief ab. Wilder brachte immer wieder seinen Jab um seinen enormen Reichweitenvorteil auszuspielen, ließ seine rechte Gerade jedoch erst einmal kaum folgen. Gegen Ende der Runde wurde Wilder dann aggressiver und brachte die Rechte sowie den linken Haken häufiger, da Greer seine Angriffsbemühungen schon zunehmend einstellte. In den letzten Sekunden wackelten Greers Knie bereits ein wenig, doch der Gong rettete ihn vor einem eventuellen Niederschlag.

Eine Runde später war dann jedoch schon Schluss. Wilder verschwendete kaum Zeit und erwischte schon früh in der Runde Greer mit den ersten guten Treffern. Eine Rechte zum Kopf, die nicht ganz sauber traf, erzielte dann nach 45 Sekunden den ersten Niederschlag, doch Greer stand wieder auf. Wilder setzte nach, landete einen linken Haken zum Körper sowie eine weitere Rechte, die Greer erneut fällte. Noch einmal fand er auf die Beine, versuchte jetzt jedoch nur noch irgendwie die Runde zu überstehen. Deontay Wilder versuchte das Ende herbei zu führen und als Matthew Greer nach ein paar weiteren Schlägen, die nicht all zu klar durch zu kommen schienen, erneut runter ging, brach der Ringrichter schließlich ab.

Damit bleibt Wilder weiterhin ungeschlagen. Der 27-Jährige hat alle seine siebenundzwanzig Profikämpfe vorzeitig gewonnen, sollte jedoch langsam mal mit besseren Gegnern in den Ring steigen. Matthew Greer verschlechterte seinen Kampfrekord auf 15-9. Er verlor nun drei seiner letzten vier Kämpfe, nachdem ihn 2011 bereits Oscar Rivas und Denis Boytsov gestoppt hatten.

Voriger Artikel

Garcia holt WBO-Titel mit technischer Entscheidung gegen Salido

Nächster Artikel

Pavlik beendet aktive Karriere im Alter von 30 Jahren

82 Kommentare

  1. Putin
    20. Januar 2013 at 08:56 —

    Wilder ist eine Pfeife, hoffe er kämpft bald gegen Klitschko, damit er mal k. O. Geht und alle sehen das er nix drauf hat, und sein Rekord nur verarsche ist.

  2. Boxer
    20. Januar 2013 at 09:49 —

    Der typ kämpft 6 bis mal im jahr das ist echt gut ich hoffe der kämpft langsam gegen gute leute

  3. Boxer
    20. Januar 2013 at 09:49 —

    Bis 7 mal

  4. Shlumpf!
    20. Januar 2013 at 10:19 —

    Ja also Faulheit kann man ihm sicher nicht vorwerfen, aber man soll ihm endlich mal was ordentliches vor die Fäuste stellen.
    Ich kann mir allerdings vorstellen, dass das gar nicht so einfach ist, da es für die besseren Boxer in so einem Kampf nichts zu gewinnen aber sehr viel zu verlieren gibt.

  5. Mayweather
    20. Januar 2013 at 10:25 —

    27 Kämpfe, 27 Siege, alle durch KO gewonnen. Trotzdem boxt er weiterhin nur gegen Underdogs. Es ist schon fast lächerlich, dass er sich nicht gegen “gute” Gegner traut…

  6. Alex
    20. Januar 2013 at 10:25 —

    Er hätte noch eine Runde warten sollen

  7. Jones Jr.
    20. Januar 2013 at 10:28 —

    Wilder hat endlich mal gezeigt, dass er auch eine Führhand und einen linken Haken hat. Auch hat er Greer in der ersten Runde gut auf Distanz gehalten. Bin gespannt ob er sowas auch gegen gute Leute zeigen kann.
    Laut Charr fordert Wilder ihn alle 20 min via Facebook oder Twitter heraus^^

  8. fireblade
    20. Januar 2013 at 10:35 —

    Boytsov vs Wilder das wäre doch geil.

  9. Lothar Türk
    20. Januar 2013 at 11:15 —

    Mit Fleiß hat das auch nichts zu tun, wenn ich Gegner für 2 Runden aussuche, zumeist schlechter als die Sparringspartner….dann eben lebende Sandsäcke. Mir gefällt Wilder , aber nun mal ran an die besseren Gegner, wollen alle was sehen !Nimm
    M. Charr, der wartet schon.

  10. Jones Jr.
    20. Januar 2013 at 11:22 —

    Charr wartet auf den Sieger – Price vs Fury um einen würdigen Gegner zu bekommen. Ansonsten steht noch Haye zur Auswahl.
    Keine Ahnung wie er darauf kommt solche Kämpfe verdient zu haben

  11. Armando
    20. Januar 2013 at 12:12 —

    Die ständigen KO in Runde 1, 2 oder 3 werden Wilder dann zum Verhängnis. Der hat ja in 27 Kämpfen zusammen grad mal 47 Runden gekämpft, im Schnitt also nicht mal 2 Runden pro Kampf! Wilder hat noch nie länger als 4 Runden gekämpft in seinen 5 Jahren als Profi!! Ich würde mich mal fragen, wie es ist, gegen einen guten, sehr guten Mann über 10 oder 12 Runden zu gehen. Dieser Scheiss mit der K.O.-Quote wird denen noch zum Verhängnis. Das ist doch nicht Boxen, was Wilder und sein Management da veranstalten.

  12. danielking
    20. Januar 2013 at 12:26 —

    Ja gib dir total recht , denke die amis haben angst das ihre grosse hoffnung verliert und sicht nicht mehr erholt sowie die anderen Hoffnungsträger bevor die klitschkos sie nieder gemacht haben

  13. Magicsoundz
    20. Januar 2013 at 12:27 —

    @ Armando

    Stimme dir da voll zu. Ich mag wilder aber es stehen noch viele Fragezeichen im Raum. Die frage ist wie es aussieht wenn er mal einen kanisterkopf erwischt der nicht sofort ko geht und zudem gut Boxen kann. Ehrlich gesagt halte ich nicht seeeeehr viel von Wilders boxerischen Fähigkeiten. Der letzte Gegner hatte ihn bis zum ko gut im griff. Mich würde interessieren wie er gegen einen adamek besteht. Dieser kanisterkopf kann auch punchen. Oder son David Price, Boytsov etc.

  14. michabox
    20. Januar 2013 at 12:35 —

    wilder muss mal wenigstenst gegen junge talente ran,szpilka würde nen guten kampf machen,ich denke szpilka wird weltmeister,szpilka hat schon bessere männer geboxt als wilder,jetzt boxt er gegen mike mollo ,der auch viel besser ist als alle gegner von wilder,ich versteh das nicht wieso die wilder nur kellner boxen lassen ,soll mal jetzt endlich was gescheites vor die flinte bekommen ,chris arreola wäre auch nicht schlecht ,golden boy promotions haben ja genug kohle um was auf die beine zu stellen ,nicht das wilder am ende endet wie michael grant,hab so ein gefühl,damals haben auch alle über grant geredet,das er die hoffnung ist ,als er dann gute gegner bekommen hat war der traum vorbei !

  15. HWFan
    20. Januar 2013 at 12:36 —

    …na da soll ncoh einer über die Gegnerwahl der Klitschkos meckern… 😉

    …naja, aber ich denke, nachdem Wilder nun mit Vitalis Rekord von 27 KO-Siegen in 27 Kämpfen gleichgezogen ist, wird er wohl noch einmal gegen Fallobst boxen und dann stärkere Gegner annehmen. (…oder zumindest spätestens nach dem 30sten KO) 😉

    Ich gehe davon aus, dass Wilder im Gegensatz zu Boytsov in naher Zukunft eine Große Rolle im Schwergewicht spielen wird. Allerdings bleibt abzuwarten, wie er es verkraftet, wenn er selbst mal richtig hart getroffen wird…

  16. Carlos2012
    20. Januar 2013 at 12:50 —

    Das ist eben das Problem.Leute wie Wilder werden mit zweitklassigen Boxern aufgebaut und danach Wundern die
    sich warum die gegen gute Leute schlecht aussehen.Der Golovkin kampft war das Beste beispiel dafür.Der Kasache
    sah gegen Rosado echt schlecht aus.Auch wenn er den kampf gewonnen hat,ist seine Image doch Angekratzt worden.Man konnte bei Golovkin sogar konditions probleme erkennen.Manchmal ist es besser mal 12 Runden zu gehen als den Gegner sofortg K.O zu schlagen.

  17. michabox
    20. Januar 2013 at 12:57 —

    wo sah golovkin den schlecht aus ???carlos du hast e cht kein plan vom boxen,golovkin hat jede runde gewonnen ,und rossado hat die ganze zeit auf konter gewartet und war nur im rückwärtsgang !es war ein guter kampf man kann nicht immer leute ko schlagen ,deswegen kann man doch nicht sagen das golovkin schlecht aussah ausserdem ist rossado kein schlechter !

  18. JohnnyWalker
    20. Januar 2013 at 13:06 —

    Das ist typisches US-Heavyweight. Gegeneinander geboxt wird erst wenn es um die WM geht, ansonsten wird sich auf dem doch recht schwachen US-Markt bedient um einen guten Record zu bekommen. Siehe Arreola, Mitchell und Co.
    Das Heavyweight findet nun mal hauptsächlich in Europa statt, von daher ist auch noch nachvollziehbar das GoldenBoy ihn nicht hier her schickt. In den unteren Gewichtsklassen welche sich überwiegend auf dem Amerikansche Kontinent und in Asien abspielen, kommt auch kein Europäer auf die Idee in die USA oder nach Japan zu fliegen, da wird sich auch auf dem schwachen europäischen Markt bedient. So läuft das nun mal.
    Wilder’s Record täuscht meiner Ansicht nach aber eben total über die technischen und auch konditionellen Schwächen hinweg. Beim ersten richtigen Kampf wird er keine 6 Runden überleben.

  19. OLYMPIAKOS GATE 7
    20. Januar 2013 at 13:15 —

    wilder wird beim ersten richtigen gegner,der zurüchschlägt schwer ko gehen.
    ich würde sogar behaupten,daß er gegen jeden aus europas zweiter garde ko geht.
    ich bin kein klitschko fan,aber wilder mit denen in einem ring = 1st rd ko.

  20. Carlos2012
    20. Januar 2013 at 13:17 —

    @michabox

    Ich bin mir sicher,das Golovkin gegen einen richtigen Top Mittelgewichtler verlieren wird.Vom Boxerischen her
    war Rosado besser.Der Schläger Golovkin wird irgendwann sein Meister finden.Hoffe er kämpft nicht mehr Leute
    von unteren Gewichtklassen.Das wird ja langsam Peinlich mit K2.

  21. El Demoledor
    20. Januar 2013 at 13:19 —

    Ich glaube Carlos2012 hat schon Ahnung, aber er hat Angst, dass Golovkin für einen Kampf gegen Andre Ward in Frage kommt 😉

    Zu Deontay Wilder: Er hat die Größe, er hat das Gewicht, er hat den Punch, er hat…
    Ich keine Ahnung, wie er gegen gute Leute boxen würde.
    Hoffe, er boxt jetzt mal gegen Leute der Klasse von Chagaev, Chisora, Arreola und Co.
    Wenn er da zeigt, dass er diese Leute beherrscht, wird der WM-Kampf kommen!
    Ich habe Zweifel, aber bei Wilder ein besseres Gefühl als bei früheren “großen Hoffnungen” wie Sam Peter, Joe Mesi oder Chris Arreola.

  22. KKKK
    20. Januar 2013 at 13:22 —

    Wilder soll das mal gegen Solis machen oder kubrat Pulev, Povetkin, David price die sehr viel erfahrung haben Als Amateur und Profi …. Wilder hat so wenig runden da gebe ich den leuten recht was macht er wenn er mal wirklich einen hat der seine krraft teilen kann pro runde erfahren ist technik hat und schnell wie soll er damit klar kommen er muss lernen seine kraft einzu teilen über 12 runden und seine eigene erfahrung zu machen mal eine runde zu verlieren und damit klar kommen oder sich mal im kampf was einfallen lassen wenn es nicht gut läuft oder mal ein richtig zu kassieren und damit um zugehen viele boxer kassieren ein voll treffer und wissen nicht was sie in dem mom machen weil sie halt wenig erfahrung haben so wie wilder.

    Seine 27 kämpfe bis jetzt kannst du alle in die tonne …….

  23. Mancebo
    20. Januar 2013 at 13:32 —

    Da fragt man sich schon, was bringen Wilder solche kämpfe..! Allerdings gehe ich davon aus dass er auch lieber gegen bessere boxer kämpfen würde, doch nicht alle wollen sich wilder stellen!

  24. michabox
    20. Januar 2013 at 14:22 —

    ich bin mir sicher das golovkin jeden schlägt ,er ist nicht nur ein schläger,er habt nen power punch wie ein cruiergewichtler und ist perfekt technisch ausgebildet,das sagen alle profis sogar die amis lieben ihn ,er hat 345 amatuer kämpfe also ist er top ausgebildet,wenn er gegen einen boxt der den gleichen still hat wird er ihn überrennen ,golovkin ist mit abstand der beste man auf den box markt ,sogar ein martinez wird er verputzen ,hoffentlich laufen die gegener nicht davon damit er es beweisen kann,die trainer und boxer wissen ganz genau was für eine gefahr golovkin ist,deswegen lassen die trainer ihre boxer nicht an ihn ran !

  25. Boxer
    20. Januar 2013 at 14:34 —

    Charr soll gegen holyfil kampfen ?

  26. gee
    20. Januar 2013 at 14:44 —

    Wilder kann man nicht vorwerfen, dass schon in Runde 2 Schluss war. War ja kein krasser KO, wie das mal zuvor. Greer hat eingesehen, dass das nix wird und dann war das auch schon vorbei.

    Golden Boy wird Wilder nicht gegen allzu starke Leute antreten lassen. Sollten die Klitschkos mal weg sein, dann wäre Wilder mit einem guten Rekord mit vielen KO’s sicherlich Gold wert. Außerdem ist Wilder als Sparringspartner aktiv, da kann er viel lernen und boxt mit guten Leuten.

  27. boxfantaiker
    20. Januar 2013 at 14:50 —

    wilder wird nach den klitschkos das schwergewicht dominieren wenn er weiter an sich arbeitet und nicht überheblich wird dann hat er eine goldene zukunft
    er ist besser als vom hbo gehypten mitchell

  28. michabox
    20. Januar 2013 at 15:02 —

    szpilka schlägt wilder tot

  29. boxfantaiker
    20. Januar 2013 at 15:53 —

    ok michabox ab jetzt werde ich deine beiträge ignorieren
    das hättest du wirklich nicht posten sollen du hast wirklich keine ahnung vom boxen
    ach du scheisse lachkrampfffffffffffffffffffffffffffff

  30. Alex
    20. Januar 2013 at 16:06 —

    @ michbox

    Dann muss er ins Gefängnis

  31. michabox
    20. Januar 2013 at 16:21 —

    irgendwann kommt der tag wenn szpilka ganz oben ist ,dann werde ich dich ignorieren ,mc cline hat gesagt er hat noch nie gegen so einen jungen boxer gekämpft ,alle sind sich einig das ihm die zukunft gehört,wieso du nicht ?

  32. michabox
    20. Januar 2013 at 16:25 —

    er hat alles ,er ist 194 cm ,110 kilo und ist erst 22 jahre ein echter schwegewichtler

  33. Alex
    20. Januar 2013 at 16:41 —

    @ boxfantaiker

    Nur weil er besser als Mitchell ist heisst das nicht dass er das HW dominieren wird

  34. Arthur
    20. Januar 2013 at 17:10 —

    Er hat alles was ein Topathlet brauch. Eine gute Amateurlaufbahn.Eine gute Reichweite, super Körperbau/Athletik.
    Und nun das Aber: Es ist ganz offensichtlich das mal wieder Amerika versuchen möchte einen Superhelden zu schaffen aufgrund der wirklich sehr schlechten Gegnerauswahl. Also seine Statistik sagt nicht die ganze Wahrheit aus und sie sollten langsam mal gut daran tuen und ihm weitaus bessere Gegner geben. Denn eines ist klar es gibt für jeden Boxer immer einen der besser ist. Es sei denn man hat auch Glück in seiner Laufbahn und trifft nie auf den besseren.

    Internationale Erfolge

    2007, 2. Platz, Olympisches Test-Turnier in Peking, S, hinter Daniel Price, England und vor Wadim Lichman, Russland;
    2008, 2. Platz, Amerikanische Olympiaausscheidung in Port of Spain, S, hinter Osmay Acosta, Kuba und vor Rafael Lima, Brasilien
    2008, Bronzemedaille, Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking, S, gemeinsam mit Osmay Acosta, Kuba, hinter Rachim Tschakchijew, Russland und Clemente Russo, Italien

    Nationale Erfolge
    2007, 1. Platz, National Golden Gloves in Chattanooga, S, vor David Thompson und Isah Thomas,
    2007, 1. Platz, USA-Meisterschaft in Colorado Springs, S, vor James Zimmermann und Adam Willett,
    2007, 1. Platz, USA-Olympiaausscheidung (Trials) in Houston, S, vor Quantis Graves

  35. Eierrübe
    20. Januar 2013 at 17:11 —

    Ich finde das er eine Plattommel ist und garnichts kann. Der soll erstmal gegen Hulk Hogan ran und dann Undertaker und dann sehen wir weiter.

  36. michabox
    20. Januar 2013 at 17:17 —

    über michael grant haben sie damals auch so geredet ,suoer amerikansiche hw hoffnung ,dann kam golota ein guter gegener und es war ende gelände ,dann noch lenox lewis und jeder wusste das er nur hoch gehypt wurde ,abwarten wie gesagt er mnuss mal gegen junge talente ran ,szpilka,price.fury ,chisora,dann kann man gucken ob er zukunft hat ,so hat er nur kellner geboxt,sowas bringt ihn auch nicht weiter

  37. Simon8965
    20. Januar 2013 at 18:08 —

    @michabox: Wo ist Szpilka denn ein Talent xD Ein echtes Schwergewicht ist er auch nicht, eher ein ehemaliger Cruisergewichtler der zu fett geworden ist… Mit dem würden viele Boxer den Boden aufwischen, den würde Arthur Abraham sogar ausknocken…

  38. will smith
    20. Januar 2013 at 18:08 —

    Wilder macht genau was man von ihm verlangt. Ich glaube dass er selbst schon bessere Gegner haben will. Beim Sparring hat er schon gesehen wie die boxen und mit einem besseren Gegner wird er besser werden.

  39. Alex
    20. Januar 2013 at 18:14 —

    @ Simon8965

    Ich bitte dich. Arthur Abraham boxt 3 Gewichtsklassen niedriger als Szpilka

  40. Simon8965
    20. Januar 2013 at 18:20 —

    @Alex: Naja, die Gewichtsunterschiede werden oft überschätzt, außerdem kommt der Pole ja aus dem Cruisergewicht und AA wiegt um die 80 kg, da ist der Unterschied vll mal 15kg…das ist nicht viel

  41. El Demoledor
    20. Januar 2013 at 18:31 —

    Also, 15 kg sind schon ein enormer Unterschied.
    Angenommen beide Boxer sind in all ihren Fähigkeiten gleich stark, hätte ein 15 kg leichterer Mann Null Chance.
    Szpilka ist ein guter Junge, aber hey: Er ist 23 und hatte noch keinen starken Gegner. Er hat da auch noch Zeit zu wachsen, von daher ist es noch nicht abzusehen wo sein Weg hinführt. Er scheint mir nicht 100% austrainiert zu sein; deshalb sollte er viel Laufen gehen und am Sandsack arbeiten und sich dann bei austrainierten (!) 105kg einpendeln.
    Polen hat eine große Sport- und Boxtradition und ein positiv verrücktes Publikum und hätte einen jungen TOP-HW verdient!

  42. michabox
    20. Januar 2013 at 18:38 —

    simon ,da sieht man das du gar keine ahnung hast,erstenst ist er erst 22 und er hat seine natürliches gewicht noch nicht erreich twenn du mit 19 jahren crusier warst und jetzt mit 22 jahren physisch wächst ist es normal das du irgendwann mal im schwergewicht bist,arthur abraham würde szpilka schlagen dann müsste erst arthur abraham jamel mc cline schlagen müssen der über 2 meter gross ist ,den szpilka hat ihn geschlagen !und nochwas ,mit neun 19 jahren war lennox lewis auch 93 kilo schwer guck dir ,wilder an wieviel er wog oder holyfield,mit 194 cm und 110 kilo ist man kein schwergewicht ,ich frage mich warum klitschko in zum sparring eingeladen hat und ihn mit promoten wollte,simon du bist der lächerlichste typ den ich gelesen habe ,du wirst noch von szpilka hören ,er hat unnormal viel talent ,allein wie er sich bewegt !

  43. michabox
    20. Januar 2013 at 18:41 —

    hier szpilka gegen airich ,als er 21 jahre alt war
    http://www.youtube.com/watch?v=2iu8ZMP9isM

  44. Simon8965
    20. Januar 2013 at 18:44 —

    @michabox: Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, was er wirklich taugt sehen wir in ein paar Jahren, aber dass ich keine Ahnung habe, lasse ich mir nicht unterstellen, höchstens, dass ich manchmal andere Ansichten als viele andere User hier habe.

  45. michabox
    20. Januar 2013 at 18:44 —

    du bist der kenner ne ,weisst du was lennox lewis gesagt hat simon ,szpilka wird weltmeister !
    Im Vorprogramm musste Schwergewichtshoffnung Artur Szpilka (12-0, 9 K.o.’s) gegen den ehemaligen WM-Herausforderer Jameel McCline (41-12-3, 24 K.o.’s) zum ersten Mal in seiner Karriere über zehn Runden gehen. Der Rechtsausleger Szpilka startete relativ abwartend, brachte aber gegen Ende der Runde eine linke Gerade und einen als Konter geschlagenen rechten Haken ins Ziel.
    McCline, der trotz 124,5 kg in einer recht guten körperlichen Verfassung zu sein schien, versuchte den deutlich leichteren Polen immer wieder zu stellen, hatte aber Probleme mit seiner Genauigkeit. In der dritten Runde schlug McCline erstmals eine harte Kombination, von der aber die meisten Schläge auf die Deckung gingen. Bei Szpilka hinterließ die Aktion aber trotzdem Respekt, der 23-Jährige begnügte sich fortan zumeist damit, um seinen Gegner zu kreisen und mit einzelnen Treffern zu punkten.
    In der siebten Runde konnte McCline Szpilka erstmals richtig an den Seilen stellen. Szpilka war von der Power des 42-jährigen Amerikaners, der in seiner Karriere immerhin schon Leute wie Chris Byrd, Shannon Briggs und Samuel Peter am Boden gehabt hatte, sichtlich beeindruckt, zu seinem Glück kam der Gong aber im richtigen Moment.
    In den letzten drei Runden konnte McCline jedoch nicht mehr entscheidend nachsetzen, bzw. Szpilka fand wieder zu seiner boxerischen Linie zurück. Im letzten Durchgang hatte er McCline am Ende sogar in leichten Schwierigkeiten. An der Rechtmäßigkeit von Szpilkas Punktsieg (98-94, 97-93 und 98-93) gab es am Ende nichts zu rütteln, allerdings hat der heutige Kampf gezeigt, dass der von manchen schon jetzt als künftige Weltmeister gefeierte Szpilka noch einige Aufbaukämpfe braucht, bevor er an der Weltspitze mitmischen kann. McCline, der nicht nur wegen der Börse nach Polen gereist war, hat mit dieser ordentlichen Leistung gezeigt, dass möglicherweise doch noch einige gute Kämpfe in ihm stecken.
    “Wir haben trainiert, um ihn niederzumarschieren”, sagte McCline nach dem Kampf. “Er hat aber gut durchgehalten. Mit etwas Zeit und Training kann aus ihm ein sehr guter Kämpfer werden. Ich habe mit 42 Jahren hart trainiert. Ich wollte ihm den Hintern versohlen. Es hat aber nicht ganz geklappt. Vielleicht beim nächsten Mal.”

  46. OLYMPIAKOS GATE 7
    20. Januar 2013 at 18:52 —

    aus szpilka kann auf jeden fall ein guter boxer werden,der ist noch so jung und hat keine angst in den schlagabtausch zu gehen.da ist viel potenzial vorhanden.

    abraham ??? das ist doch lächerlich,ich finde arthur auch sympathisch,aber gegen ein hw ?
    szpilka würde ihn in der ersten runde,den kiefer in den orbit feuern + multi-organ-versagen.

  47. michabox
    20. Januar 2013 at 18:54 —

    @simon ,vergiss nicht er ist er 23 jahre alt in 5 jahren ist er so alt wie wilder und hat schon jetzt besser geboxt ,am 1 februar boxt er gegen mike mollo ,solche typen sollte wilder mit seinen 27 jahren boxen du wirst des besseren belehrt ,deine aussage das abraham szpilka schlagen würde ist unwissend gewesen ,abraham wiegt 76 kilo ,szpilka 110 ,abraham ist 176 und szpilka 194 !

  48. michabox
    20. Januar 2013 at 18:56 —

    @OLYMPIAKOS GATE
    ganz meiner meinung,wenn er keine scheisse baut und nicht wieder 2 jahre in der kiste sitzt und sich nur aufs training konzentriert kann aus ihn was werden ,das sagen boxexperten wie lennox lewis nicht umsonst

  49. boxfantaiker
    20. Januar 2013 at 20:12 —

    wilder ist noch in der aufbauphase wielange den die nun dauert entscheidet goldenboy das er nur flaschen geboxt hat ist klar aber er bring die nötigen vorassetzungen mit
    hat ein gutes auge schlagkraft ect so langsam sollte er fury price chisoora und und vor die fäuste bekommen das wird dann eben die feuertaufe die er bestehen sollte

  50. boxfantaiker
    20. Januar 2013 at 20:18 —

    @michabox
    also abraham würde ihn nicht ko schlagen können da hast du recht
    aber der edmund gerber der demoliert spilzka das er nicht mehr zu erkennen ist
    da gibst du mir doch recht oder ?

  51. Husar
    20. Januar 2013 at 20:33 —

    Wilder ist der kommende Mann ,bin mir sicher das Wladimir Grosse Probleme mit im haben wird….

  52. michabox
    20. Januar 2013 at 20:33 —

    ich kenne keinen hw der sich so gut und elastisch bewegt wie szpilka besonders so gut die distanz verkürzt !

  53. 300
    20. Januar 2013 at 20:34 —

    Die wollen die Post-Klitschkozeit mit Wilder abwarten. Wenn er sich steigern will sollte er es mal gegen Wach probieren. Das Risiko ist überschaubar und trotzdem ein Härtetest.

  54. michabox
    20. Januar 2013 at 20:34 —

    das glaubst aber auch nur du,edmund gerber wird keine chance gegen ihn haben
    hier aussschnitt szpilka gegen beck
    und wilder gegen beck ,wer gefällt dir besser ?
    http://www.youtube.com/watch?v=hsoFSJQfD_o
    http://www.youtube.com/watch?v=p2A2OcKosfM

    und jetzt wach auf

  55. Dave
    20. Januar 2013 at 21:05 —

    Die werden diesen Wilder noch eine Zeitlang mit irgendwelchen unbedeutenden Flaschen füttern nur das der Dollar rollt mit echtem Boxen hat das nicht mehr viel zu tun,Wilder sowie dieser Spilka sind zwei total überschätzte Clowns das dazu,gegen einen einigermassen guten Mann werden die verlieren.

  56. rampage1
    20. Januar 2013 at 21:13 —

    also wach oder kevin johnson wären gute gegner für Wilder und werden sehr viel zeigen

  57. rampage1
    20. Januar 2013 at 21:18 —

    @michabox vitali is auch 15 jahre jünger als Chisora & Charr
    Wladimir is 36 jahre und is bessa als alle jüngeren boxer und mit 36 is er imma noch über sein zenit hinaus so wie andere Boxer
    Wladimir würde diesen polnischen panda vernaschen auch wenn der 13 jahre jünger ist

  58. Carlos2012
    20. Januar 2013 at 21:18 —

    Nicht zu Glauben.Youtube hat die Videos von Goloivkin vs Rosado von mir gelöscht.verdammten schwe..ine. 🙁

  59. michabox
    20. Januar 2013 at 21:22 —

    lass den jungen szpilka noch 5 jahre ,wie weit war wladimir mit 22 ??????

  60. Bush
    20. Januar 2013 at 21:23 —

    Wilder vs Wach wäre toll… mal schauen ob Wilder den Dopingsack in 12 Runden umhauen kann.

  61. oscar
    20. Januar 2013 at 21:46 —

    wilder würde vitali in 6 runden ausknocken, wladimir das glaskinn sogar schneller. wilder soll erstmal price , fury , helenius boytskov oder pulev schlagen? die k2 haben selber nicht mal gegen ein von den boxern besiegt. deontay muss nur 3 von den gegnern schlagen und er hat die k2 überhollt. die hatten nie würdige gegner k2 ca 110 kämpfe und nur 3 richtige gegner lennox,haye,sanders, 2siege ,2niederlagen,

  62. michabox
    20. Januar 2013 at 21:47 —

    szpilka ist das beste junge talent was auf dem markt ist guckt euch die sparrings und die kämpfe an ,am besten auch noch die intervies von den sparringspartner,travis walker,airich ,michael sprott usw

  63. rampage1
    20. Januar 2013 at 21:50 —

    mit 22 war wlad ziemlich olymiasieger usw., von sowas kan dein artur nur träumen

  64. michabox
    20. Januar 2013 at 21:52 —

    szpilka hat sich für die olypischen spiele qualfiziert ,er musste aber in die kiste für 2 jahre !schau selber nach !

  65. michabox
    20. Januar 2013 at 21:56 —

    wenn szpilka nichts drauf hätte,würde wladimir nicht einen 22 jaährigen zum sparring einladen und selber grosses interesse haben ihn mit zu promoten ,natürlich würde wladimir szpilka besiegen ,es sei den szpilka würde das glasskinn mal treffen ,aber szpilka ist mit sicherheit ein riesen talent,nicht umsonst hat lennox lewis gesagt er wird weltmeister

  66. michabox
    20. Januar 2013 at 22:01 —

    szpilka gegen williams ,guckt euch die balance und die pendelbewegungen an ,gute arbeit ,dampf in den fäusten ,was wollt ihr mehr `??

    http://www.youtube.com/watch?v=tRgjm_rJq34

  67. michabox
    20. Januar 2013 at 22:07 —

    walker sagt ,szpilka hat nen besseren punch als pulev !1

    http://www.youtube.com/watch?v=x4oxBpJeVAg

  68. rampage1
    20. Januar 2013 at 22:09 —

    ja dan hoffen wir mal das die polen auch einen WM in HW kriegen nach den ganzen pleiten mit golota adamek sosnowski wach und wie sie alle heißen

  69. michabox
    20. Januar 2013 at 22:19 —

    @rampage1
    hoffen wir mal bei szpilka ist es was anderes als bei allen ,sosnowski war viel zu aufgeblasen und hatte nie das kämpferherz,adamek ist ein voll gefressener halbschwergewichtler ,der zu klein für die klitschkos ist ,wach ist zu unbeweglich ,ein roboter,der einzigste der weltmeister werden konnte war golota,er wäre auch weltmeister er hatte damals gegen ruiz gewonnen ,aber seine psyche war im eimer ,szpilka ist da kompletter ,ein echter hw ,jung schnell power ,herz

  70. Putin
    20. Januar 2013 at 22:47 —

    Michabox hakt einfach mal deinen Mund mit deinem Müll, polaken haben nix drauf und werden niemals Weltmeister werden,komm damit klar. Klitschkos sind die besten.

  71. boxfantaiker
    21. Januar 2013 at 00:39 —

    @michabox
    das mit gerber war natürlich ein witz
    dachte du würdest es merken natürlich hate er keine chance

  72. boxfantaiker
    21. Januar 2013 at 00:41 —

    Nichrt rasisstischen werden putin
    bleib mal locker scheinst nicht der hellstezusein

  73. Husar
    21. Januar 2013 at 05:27 —

    Putin….Szpilka ist nicht unbedingt der beste da hast du recht aber Du musst nicht gleich so beleidigend werden, dich kritisierte auch keiner obwohl Du nix kannst.

  74. Putin
    21. Januar 2013 at 10:26 —

    Beleidige nicht, sage nur meine Meinung, oder ist es in einem demokratischen Land das Deutschland immer behauptet zu sein verboten ?!?! Wie kann man so einen dummen Müll behaupten das dieser pole eine Chance gegen einen Klitschko hat,manche haben einfach keine Ahnung von was Sie reden. Nationalstolz ok, aber man muss doch nicht übertreiben und nicht der Realität entfliehen.

  75. Bush
    21. Januar 2013 at 10:51 —

    Und das aus deinem Munde, Putin! Schau mal bei BoxRec die #1 in den Gewichtsklassen, 7 Amis, und 10 Ausländer. Aber kein Russe! Und im P4P-Ranking sind es 12 Amis, und 13 Ausländer, kein Russe! Demokratie… ich dachte immer Putin lebt in Russland!

  76. karasov
    21. Januar 2013 at 10:51 —

    @ JohnnyWalker sagt:

    Ich nehme nicht an dass Wilder Konditionsprobleme hat und haben wird, ist aber technisch nicht versiert; das war auch George Foreman der trotzdem eine beindruckende K.O-Bilanz hingelegt hat und nur dem boxerisch bessere Ali unterlag.
    Für mich hat Wilder eine große Zukunft, er hätte eine noch bessere wenn er unter den fittichen von dem bereits verstorbenen Emmanuel Stewart stünde, der erfahrung in Umgang mit 2 Metergroße Boxer hatte.

  77. michabox
    21. Januar 2013 at 12:31 —

    @putin du bist doch ne flasche ,dein wladimit boxt jetzt wieder so nen kellner,ich habe nicht gesagt das szpilka klitschko schlagen würde ,ich habe geschrieben das szpilkas in den moment verlieren würde ,weil er erst 22 ist und nicht die erfahrung mit bringt ,liess bevor du dich angegriffen wirst und deine warmen schwestern verteidigst ,schau dir an wieviele gute polen momentan am kämpfen sind ,ausserdem hatten wir schon weltmeister ,fahr wieder nach russland da kannst du deine super demokratie ausleben ,dummer holzrusse !

  78. Simon8965
    21. Januar 2013 at 13:32 —

    @michabox: Ich will mich hier wirklich nicht streiten, jeder hat eigene Ansichten, das sollte man respektieren.

  79. Husar
    21. Januar 2013 at 14:25 —

    Wenn Putin Wladimir liebt dann ist das ok. 🙂 ,jeder hat seinen Favoriten denn er verteidigt, wir sollten es nur in einer vernünftigen Art machen.

  80. rampage1
    21. Januar 2013 at 14:49 —

    @michabox bitte golota hat um die WM gekmpft und hat 2 mal in der ersten Runde verloren gegen lewis und brewster nach 40sek damit hatte brewster einen rekord gebrochen

  81. rampage1
    21. Januar 2013 at 14:50 —

    @michbox bist du pole ?
    hoffentlich wird szpilka von zimnoch oder mollo zerlegt
    der assi hooligan kan doch nicht nur weil er eine mccline schlägt hat er immer noch nixx bewiesen

  82. Husar
    21. Januar 2013 at 17:12 —

    bin auch sehr gespannt auf szpilka vs zimnoch,szpilka ist leichter favorit .aus szpilka könnte noch was werden aber diese asoziale art muss nicht sein,würde gerne szpilaka vs charr oder pove sehen… 🙂

Antwort schreiben