Top News

Denis Lebedev: Nächster Kampf im April gegen Jones oder Cunningham

Denis Lebedev ©Nino Celic.

Denis Lebedev © Nino Celic.

Interims-Weltmeister Denis Lebedev (23-1, 17 K.o.’s) könnte in seinem nächsten Kampf, falls die Verhandlungen mit WBA-Weltmeister Guillermo Jones (38-3-2, 30 K.o.’s) scheitern, auf Ex-Champion Steve Cunningham (24-4, 12 K.o.’s) treffen.

“Zuerst werde ich nach Stuttgart reisen, um Alexander Povetkin bei seinem Kampf gegen Marco Huck zu unterstützen”, sagte Lebedev gegenüber Sportbox.ru. “Dann werde ich mit den Vorbereitungen für meinen nächsten Fight beginnen. Die Verhandlungen mit Steve Cunningham und Guillermo Jones laufen. Ich werde gegen einen der beiden boxen. Mein nächster Kampf findet Anfang April statt.”

In seinem letzten Kampf konnte der 32-jährige Lebedev die alternde Boxlegende James Toney überdeutlich nach Punkten schlagen, Cunningham verlor am 4. Februar gegen IBF-Weltmeister Yoan Pablo Hernandez einstimmig nach Punkten.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Boxwochenende 10. und 11. Februar: Die restlichen Ergebnisse

Nächster Artikel

Erster Kampf unter Eigenregie: Charr am 30. März gegen Bidenko

24 Kommentare

  1. Ferenc H
    12. Februar 2012 at 16:32 —

    Dann hoffe ich mal es gegen G. Jones gegen Cunnigham macht es meiner Meinung nach weniger sinn

  2. DR_BOX
    12. Februar 2012 at 16:40 —

    @ Ferenc

    warum das?

  3. Tommyboy
    12. Februar 2012 at 16:46 —

    Zuerst werde ich nach Stuttgart reisen, um Alexander Povetkin bei seinem Kampf gegen Marco Huck zu unterstützen. Da wird bestimmt auch der kleine Walujev sein ;0)

    Denis L. VS Jones = Punktsieg für Denis L. Tipp ich mal.

  4. DR_BOX
    12. Februar 2012 at 17:00 —

    @ Tommyboy

    warum sollte er?

  5. Alonso Quijano
    12. Februar 2012 at 17:00 —

    Gegen Cunninham maxht für mich auch kein Sinn, langsam muss es in Richtung WM gehen Ich würde ihn lieber gegen G. Jones sehen.

  6. Willi
    12. Februar 2012 at 17:03 —

    Was sollder KAck denn?? er soll mal endlich gegen Jones ran der macht dochnie was OMG !!!!!

  7. Carlos2012
    12. Februar 2012 at 17:05 —

    Lebedev sollte gegen Cunningham antreten.So könnte man die Paralelen zwischen Lebedev und Hernades herausfinden.

  8. Alonso Quijano
    12. Februar 2012 at 17:13 —

    @ Carlos was hast du dann von den Paralelen ??? Für lebedev ist es langsam an der Zeit zum WM Titel zu greifen und wenn dann soll er gegen Ola Afolabi antreten, dann braucht er keine Paralelen mehr, falls er gewinnt.

  9. DR_BOX
    12. Februar 2012 at 17:25 —

    @ Alfonsious

    wozu?

    Alonso Quijano sagt:
    12. Februar 2012 um 17:13

    @ Carlos was hast du dann von den Paralelen ??? Für lebedev ist es langsam an der Zeit zum WM Titel zu greifen und wenn dann soll er gegen Ola Afolabi antreten, dann braucht er keine Paralelen mehr, falls er gewinnt.

  10. ghetto obelix
    12. Februar 2012 at 17:40 —

    @ Tommyboy

    ich wünsche dir viel Spass beim Kampf !!! Du bist ja schon länger in Vorfreude darauf, aber gut, die erste Reis ohne Mama & Papa ist immer was besonderes ! 😉

    ps: Wenn Povetkin auf die Unterstützung einer Lichtgestalt wie dir zählen kann, kann ja im Kamof nichts mehr schief gehen 😀 😀

  11. ghetto obelix
    12. Februar 2012 at 17:43 —

    kampf nicht kamof

  12. DR_BOX
    12. Februar 2012 at 17:46 —

    @ Tommyboy

    Du meinst, Du stützt ihn, damit der nach der KO-Niederlage wieder auf die Beine kommz

  13. Carlos2012
    12. Februar 2012 at 17:51 —

    @Alonso Quijano

    Ich finde Lebedev gehört zu den Besten im Cruisergewicht.Ein Duell gegen Cunningham hätte einige Fragen beantwortet.Hernandes ist Zuzeit der Amtierende Champ in dieser Gewichtklasse.Wenn Lebedev gegen cunningham verliert,wissen wir,das der Russe von uns
    meisten User überschätzt wurde.

  14. Rock
    12. Februar 2012 at 18:04 —

    Anhand der Kommentare hier zu urteilen, bin ich nicht mehr der einzige, der von Lebedev seit dem Huck-Kampf etwas enttäuscht ist. Ich finde Cunningham zwar immer noch gut, aber wer fordert denn einen Verlierer, wenn er den Träger des Ring-Gürtels herausfordern könnte, der heutzutage mehr Wert ist als all die anderen Gürtel zusammen?

  15. Ferenc H
    12. Februar 2012 at 18:13 —

    DR_BOX Weil G.Jones nunmal der “richtige” WBA Weltmeister ist und Lebedev der interrims und wenn beide Kämpfen hat sich das Thema (erstmal) erledigt. Wenn Lebedev gewinnt dann könnte er ja gegen Cunningham antreten der sich erstmal von seinen Letzten erholen sollte.

  16. Tom
    12. Februar 2012 at 18:15 —

    Lebedev-Cunningham wäre schon eine gute Ansetzung,aber vermutlich wäre der Kampfausgang ein Desaster für Lebedev!?

    @ Rock

    Warum sollte Hernandez gegen einen Interims-WM boxe????

  17. mr loco
    12. Februar 2012 at 18:16 —

    Lebdeev fuelt sich in der rolle des verkanten genies wohl.freue mich wenn er von jones ne packung bekommt.

  18. DR_BOX
    12. Februar 2012 at 18:25 —

    @ Ferenc

    ach so. ich dachte, du fändest die begegnung an sich uninteressant

  19. Rock
    12. Februar 2012 at 18:43 —

    @mr loco

    Jones ist leider auch nicht viel besser.

  20. Pitt
    12. Februar 2012 at 19:08 —

    Tatsache ist doch:Gegen Jones geht es um den WBA-Titel.

    Gegen Cunningham lediglich ums Prestige.

  21. Pitt
    12. Februar 2012 at 19:15 —

    Jones ist der faulste Cruiser-WM aller Zeiten.

  22. Pitt
    12. Februar 2012 at 19:19 —

    Wie ich Jones kenne,läuft er vor diesem Kampf wieder davon.

  23. Tom
    12. Februar 2012 at 22:25 —

    @ Pitt

    Gut Jones boxt nicht oft,aber das hat zum einen den Grund das Don King sein Promoter ist und Unsummen verlangt und sich dann den größten Teil selber einsteckt und zum anderen spielt Jones schon seit langem mit dem Gedanken ins Schwergewicht aufzusteigen.

    Hier müsste die WBA endlich mal eine Ansage machen und den Kampf ausschreiben!

  24. Dave
    12. Februar 2012 at 23:56 —

    Der WBA Verband ist der Witz schlecht hin,und der Boxsport an sich ist der korrupteste Sport der Welt leider,mann sollte bei jedem Verband Regeln einführen,wann einer seinen Titel verteidigen soll,sollte er dem nicht nachkommen und keine Lust darauf haben so wie dieser Jones dann Titel aberkennung,das hätte mann bei Jones schon seit einer langen Zeit machen sollen,ihm einfach denn Titel aberkennen aber der WBA Verband macht schon seit langer Zeit was er will und hat anscheinend keine konkretten Regeln,das selbe betrifft übrigens die anderen Verbände ebenso.Bin mir sicher das Jones kneifen wird und Lebedev stattdessen Cunningham boxen wird.

Antwort schreiben