Top News

Denis Boytsov wartet auf grünes Licht der Ärzte: Comeback im August möglich

Denis Boytsov ©Universum Box-Promotion.

Denis Boytsov © Universum Box-Promotion.

Universums Schwergewichtshoffnung Denis Boytsov (28-0, 23 K.o.’s) wartet nach der Handoperation im Dezember 2010 nach wie vor auf das grüne Licht der Ärzte. Zuletzt stand der 25-jährige Russe im November 2010 im Ring, wo er den Amerikaner Mike Sheppard durch K.o. in der zweiten Runde bezwingen konnte. Trotz seiner Inaktivität ist Boytsov in allen vier Verbänden unter den Top Ten gereiht (WBC #3, WBA #3, WBO #5, IBF #8).

“Ich plane Mitte August zu kämpfen”, sagte Boytsov gegenüber Bokser.org. “Es ist aber noch zu früh, über ein Datum und einen Gegner zu reden. Wenn die Ärzte sagen, dass alles in Ordnung ist, werden meine Promoter nach einem Gegner suchen. Wenn die Hand nicht verheilt ist, werde ich kein Sparring absolvieren können.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Lee boxt in Hamburg: Am 2. Juli im Vorprogramm von Klitschko vs. Haye

Nächster Artikel

Wladimir Klitschko: Zwölf Sparringspartner für Showdown gegen Haye

17 Kommentare

  1. leif
    4. Juni 2011 at 15:37 —

    Na, dann los gegen ein ordentlichen Gegner. Sauerland hat für Helemius viel mehr geschafft als was UBP mit dem Superboxer Boytsov bis jetzt gezeigt haben. Aber Denis ist jung, stark und talentiert! Freue mich auf Kämpfe mit Boytsov, ist immer ein Genuß!

  2. Helivan
    4. Juni 2011 at 15:42 —

    Ja, weil er nur flaschen boxt. Wenn er mal gegen einen Peter oder in der Art boxt, dann ist es kein Genuß mehr 😉

  3. Der Abaner aus .....
    4. Juni 2011 at 17:41 —

    Helivan
    Wer ist denn Peter bitteschön? Glaub mir der macht den Peter locker Fertig…

  4. Levent aus Rottweil
    4. Juni 2011 at 18:57 —

    Wo sind eigentlich die “Starken Ghetto Fucker” aus den USA im Schwergewicht??

    Irgendwie kommt es mir vor das dass Schwergewichtsboxen mehr oder weniger einem “Findet raus wer ist der beste Ex-Sowjet” mutiert ist oder was meint ihr?

  5. MainEvent
    4. Juni 2011 at 21:05 —

    Levent da siehst wo die besten her kommen ! 🙂

  6. Helivan
    5. Juni 2011 at 00:18 —

    @ Der Abaner aus,

    ich bin mir sicher Boytsov würde selbst gegen Peter untergehen.

  7. Levent aus Rottweil
    5. Juni 2011 at 00:21 —

    @ MainEvent

    Da ist wohl ein Wahrer Kern in deiner Aussage 😉

  8. carlos2012
    5. Juni 2011 at 02:33 —

    Boytsov ist viel zu klein fürs schwergewicht.

  9. Shlumpf!
    5. Juni 2011 at 04:33 —

    Boytsov ist schonein klasse Boxer, denke, der würde mit Peter den Ringboden wischen. Aber dann soll er es auch endlich mal tun.
    Mal abwarten, Universum läuft die Zeit davon, die haben jedes Interesse daran, den Kerl so schnell wie möglich an die Spitze zu kriegen

  10. Sugar
    5. Juni 2011 at 08:45 —

    @ Shlumpf!

    Solange Boytsov nicht endlich stärkere Gegner boxt sollte man ihn nicht für einen klasse Boxer halten.
    Er hat zwar bisher alles aus dem Ring gefegt das sich ihm gestellt hat,aber der Beste von seinen 28 Gegnern war Bidenko und der war höchstens ein Mann aus der 2.Reihe!

  11. Shlumpf!
    5. Juni 2011 at 14:21 —

    @Sugar

    Wer sich etwas mit Boxen auskennt, erkennt aber schnell die Klasse von Boytsov. Das er sich endlich mal beweisen soll, sag ich ja auch, aber ein guter Boxer ist er jetzt schon.

  12. V12
    5. Juni 2011 at 17:42 —

    Krasniqi vs Boystov ware vielleicht was für die Zuschauer, oder gegen Brewster.

  13. Kano
    5. Juni 2011 at 18:04 —

    Bin mal gespannt wenn er als nächstes wieder Boxen wird,mein Gefühl sagt mir das es wieder eine Flasche sein wird.Echt Schade Boytsov hat grosses Potenzial nur Schade das im Universum bisher nur Flaschen vorgesetzt hat.

  14. Shlumpf!
    5. Juni 2011 at 18:25 —

    @V12

    Krasniqi würde so einem Kampf niemals zustimmen. Was hat er davon? So bekannt ist Boytsov nicht, dass er da nen fetten Zahltag haben könnte und gewinnen wird er gegen Boytsov sicher nicht.

    Von denen, die sich noch mal Hoffnung auf einen Titelkampf machen wird auch keiner das Risiko gegen Boytsov eingehen (und umgekehrt, Boytsov gehört ja selbst auch zu dieser Gruppe). Ideal wäre jemand wie Peter oder eben auch Brewster; jemand der das Weltniveau von früher kennt, aber es nie mehr erreichen wird und sozusagen als Edeljourneyman herhält.

  15. Tom
    6. Juni 2011 at 12:47 —

    Boytsov muss jetzt erstmal wieder fit werden,dann wird er wie gewohnt gegen 2-3 Aufbaugegener kämpfen und bekommt dann vielleicht mal einen “anständigen”Gegner vor die Fäuste!

  16. the boxer
    7. Juni 2011 at 13:15 —

    Dimitrenko wäre doch ein schöner Aufbaugegner – der hat einen Namen, wenn auch nixx besonderes und stellt absolut keine Gefahr für Boytsov dar. Dimitrenko könnte sich dann naschließend seinem Studium widmen, da er dann weiss, dass er bei den HW-Boxern
    nichts gewinnen kann – außer Erfahrung und geschwollenen Augen!

  17. Peddersen
    7. Juni 2011 at 16:52 —

    the boxer

    Boytsov sollte erstmal gegen nen großen Boxer bestehen. Bisher konnter er dies noch nicht unter Beweis stellen. Und so lange er das nicht gemacht hat, steht ein großes Fragezeichen dahinter. Für mich ist Boytsov nichts weiter als ne talentierte Wundertüte. Dimitrenko würde der mit Abstand sein stärkste Herausvorderung sein.

    Kann ja nachvollziehen, warum einige so euphorisch sind, wenn sie den Namen Boytsov hören. Mit Talent allein gewinnt man aber nichts. Man muss es auch in die Tat umsetzen. Wenn man in ihm nen potentiellen WM sehen will, muss er dies zunächt einmal an richtigen Gegnern zeigen. Derzeit sehen wir es bei Helenius. Er hat zwar noch nicht die Créme de la Créme geboxt, steigert sich aber sukzessive. Daran kann man sehr gut ablesen, welche Stärken und Schwächen, also welches Potential er hat – d.h. was noch drin ist und was nicht. Bei Boytsov kann man bislang noch nichts derartiges ablesen. Er hat weder gute Namen in seinem Kampfrekord, noch lässt sich ne Steigerung bei ihm wahrnehmen.
    Fazit: talentierte Wundertüte, aber noch lange kein WM-Kandidat!!

Antwort schreiben