Denis Boytsov: Lieber gegen den älteren Klitschko-Bruder

Denis Boytsov ©Universum Box-Promotion.
Denis Boytsov © Universum Box-Promotion.

Universums Schwergewichts-Hoffnung Denis Boytsov (30-0, 25 K.o.’s) bekommt es am Freitag im Vorprogramm von Sturm vs. Zbik mit dem stärksten Gegner seit langer Zeit zu tun: der Amerikaner Dominick Guinn (33-8-1, 22 K.o.’s) hat mit Michael Grant, Audley Harrison und Jean Francois Bergeron schon einige gute Leute geschlagen und ist zudem in seiner 42 Kämpfe umfassenden Karriere noch nie K.o. gegangen.

Sollte sich Boytsov durchsetzen, wäre für den 25-Jährigen auf Grund seiner guten Ranglistenpositionen ein baldiger WM-Kampf durchaus realistisch. Wunschgegner des ungeschlagenen Russen ist WBC-Champion Vitali Klitschko. „Ich wäre viel mehr daran interessiert, gegen den älteren Bruder zu kämpfen“, sagte Boytsov gegenüber Sportbox.ru. „Ich denke, er wird vielleicht noch ein bis zwei Kämpfe machen und dann mit dem Boxen aufhören. Obwohl Wladimir Klitschko wahrscheinlich einfacher zu boxen wäre. Vitali hat hingegen einen sehr unvorhersehbaren Stil. Es ist sehr unüblich, auf welche Weise er seine Schläge bringt.“

© adrivo Sportpresse GmbH

413 Gedanken zu “Denis Boytsov: Lieber gegen den älteren Klitschko-Bruder

  1. @DR_BOX

    Wurdest Du irgendwann mal zu Sozialstunden verurteilt oder machst Du das auf Freiwilliger Basis? Ich meine die Betreuung von Personen die die Welt mit gaaaaanz anderen Augen sehen.

    Ein Lob dafür. So viel Aufmerksamkeit bekommt Tommyboy im Real Life sicher nur wenn er mal wieder 100 mal an die Tafelschreiben muss: Ich soll von nix reden wo ich keine Ahnung habe. 😉

  2. @der_Verstehende:

    Ich will nicht mal einen KO gegen Dominik sehen. Ich will, das Denis ihn deklassiert, ihn vorführt. Verstehst du denn nicht das der Junge sich empfehlen muss? Kac.k auf den KO. Wenn er im letzten Drittel passiert und vorher alles stimmte, umso besser.

    Das es immer gleich um KO gehen muss. Er will WM werden und muss an den Klitschkos vorbei. Für dich würde alles klar sein wenn er ihn in der ersten Runde KO haut, oder? Das fänd ich traurig!

  3. @Tommyboy:

    Du bist halt ein Träumer.. Mach deinen Schulabschluss und komm in der Realität an.. Es gibt momentan mindestens ein dutzend Boxer, die über Boytsov stehen..

    Und Vitali würde ihn so vernichten, daß er sich nur schwer davon erholen würde..

    MfG

  4. Tommyboy sagt:

    „Chisora hat euch gefallen weil vitali ihn net k.o schlug, Vitali aber selber sagte ich war sehr verletzt. Also keine chance gegen Vitali wenn Vitali gesund wär. Denis würde ihn als erster im Boxen k.o schlagen.

    Solis ist technisch gut, aber Denis B. schlagkraft würde ihn zerstören.“

    ROFL.. Eine ernst Diskussion mit dir ist wohl unrealistisch.. Bist sicher ein nettes Bübchen, aber Ahnung hast leider weinger als keine.. Aber ein gewisses komödiantisches Talent muss ich dir schon zugestehen..

    Btw: Für Boytsov braucht Vitali auch nur einen Arm..

  5. @hopper
    Boytsov ist Gift für Huck.
    Huck hat wenig Chancen gegen Boytsov.
    Hucks Deckung ist löchrig,er braucht immer wieder Pausen.
    Das wird Boystov nutzen.
    Boytsov schlägt zu hart für Huck,er wird Huck öfter gut Treffen.
    Das wird Huck nicht wegstecken können.

    Huck hingegen kann Boytsov wenig.
    Er schälgt für einen HW nicht ausergewöhnlich hart.
    Er hat nicht mal einen total fertigen und Konditionsschwachen Povetkin zu Boden gekriegt.
    Das heißt selbst wenn Huck gute Treffer macht reicht das wohl nicht.

    Beide würden den Schlagabtausch suchen.
    Doch Boytsovs Schlagkraft ist einfach viel größer und das wird dann auch den Ausschlag geben.
    Außerdem ist Boytsov auch der technisch bessere Boxer.

Schreibe einen Kommentar