Top News

Demetrius Andrande vs Walter Kautondokwa – Kampf um den vakanten WBO Gürtel

Die am besten besetzte Veranstaltung des kommenden Wochenendes findet in Boston / Massachusets statt. Der Brite Eddie Hearn hat mit seiner amerikanischen Promotion in Zusammenarbeit mit DAZN.com eine Card aufgelegt, die sich sehen lassen kann. Es treten eine ganze Reihe von britischen und irischen Boxern die Reise in die USA an, um dort gegen Amerikaner zu glänzen.

Der eigentliche Hauptkampf sollte zwischen Demetrius Andrande und Billy Joe Saunders stattfinden. Da Saunders wohl angeblich unerlaubte Mittelchen „genascht“ hat und überführt wurde, hat er den Titel freiwillig nieder gelegt und wird eine Weile pausieren. Er ist „Ersttäter“ und wird er wohl mit einer Sperre von 6 Monaten davon kommen.

Um den nun vakanten WBO-Gürtel im Mittelgewicht kämpfen nun der 30-jährige Demetrius Andrande (30(25)-0-0) aus den USA und der 33-jährige Walter Kautondokwa aus Namibia (17(16)-0-0). Andrade ist kein unbeschriebenes Blatt. Er war bereits im Halbmittel WBO-Weltmeister und hat dem Deutschen Jack Culcay den regulären WBA-Titel angenommen, bevor er ins Mittelgewicht aufgestiegen ist. Über Walter Kautondokwa kann man nicht viel sagen, außer dass er eine sehr hohe KO-Quote vorweisen kann. Die Frage ist allerdings, ob er wirklich so eine „Mörderkelle“ schlägt oder ob seine bisherige Gegnerschaft einfach nur zu schwach war. Immerhin ist er WBO-Afrika-Meister. Normalerweise sollte Andrande mit ihm klar kommen, solange er sich keinen Volltreffer einfängt.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Mit in die USA gereist ist auch die Irin Katie Taylor. Sie will ihre beiden Gürtel der Verbände IBF und WBA im Leichtgewicht gegen die Puerto-Ricanerin Cindy „Checkmate“ Serrano verteidigen. Die in New York lebende Serrano ist die ältere Schwester von Amanda Serrano, die ebenfalls erfolgreich boxt und gegenwärtig WBO-Weltmeisterin im Super-Leichtgewicht ist. Man muss zu diesem Kampf etwas sagen: Eigentlich hatte Amanda Serrano Katie Taylor herausgefordert. Das hat Taylor abgelehnt und für sie wurde die vermeintlich schwächere Schwester Cindy als Gegnerin ausgesucht. Die hat sich einverstanden erklärt gegen Taylor anzutreten, hat aber dabei angeblich eine sehr hohe Börsenforderung durchgesetzt. Scheinbar zahlt Eddie Hearn lieber eine hohe Börse, als seine Weltmeisterin zu verlieren. Fans der „Serrano-Sisters“ sagen der irischen Doppel-Weltmeisterin einen „McGregor-Moment“ voraus. Immerhin ist Cindy Serrano seit ihrer letzten Niederlage im Jahr 2012 in 13 Kämpfen ungeschlagen. Ob Cindy Serrano es allerdings wirklich schaffen kann, Katie Taylor zu finishen, muss man bezweifeln.

Eine weitere Titelverteidigung ist im Super-Federgewicht zwischen IBF-Champ Tevin Farmer (USA 26(5)-4(2)-1) und dem Nordiren James Tennyson (22(18)-2-0) angesagt. Auch hier ist der Ausgang des Kampfes ungewiss.

DAZN.com zeigt die Übertragung der Veranstaltung ab 3:00 Uhr am frühen Sonntag.

Voriger Artikel

Tippspiel KW 42 - 20./21.10.2018

Nächster Artikel

Boxsport - Vorschau (KW 42)

Keine Kommentare

Antwort schreiben