Top News

Deines: Es bleibt dabei, ich bin hungrig!

Die nächste SES-Boxgala steht an und wird am 15. September 2018 in der historischen Stadthalle Magdeburg ausgetragen. Als Baudenkmal der späten 20-iger Jahre hat diese Veranstaltungsstätte in Magdeburg eine ganz besondere und eigene Ausstrahlung.

Nach einer letzten Boxveranstaltung im Jahr 1935 wird die Stadthalle Magdeburg so erstmalig nach 83 Jahren wieder das „Fechten mit den Fäusten“ erleben. Für die Boxfans wird diese SES-Boxgala so zu einem einmaligen Erlebnis und die große Tradition von Boxveranstaltungen in der Landeshauptstadt Magdeburg wird nun auch an diesem Ort, zudem in den Hauptkämpfen mit den zwei Magdeburger Boxern Tom Schwarz und Adam Deines, fortgeführt.

SES-Promoter Ulf Steinforth: „Ich freue mich auf unsere 130. Veranstaltung. Das diese Boxgala in der historischen Stadthalle Magdeburg die erste nach 83 Jahren ist, passt doch gut dazu. Die Boxsportfans können sich auf zwei tolle Hauptkämpfe und noch fünf weitere hochklassige Duelle freuen! Tom Schwarz trifft erstmals auf einen Gegner vom amerikanischen Kontinent, der ist ungeschlagen und die Fernandez-Family ist dort in Mexiko eine Größe. Adam Deines muss ruhig und besonnen agieren, denn der Spanier schlägt unvermittelt hart und ist so besonders unbequem. Beiden SES-Boxern gehört die Zukunft in den nächsten Jahren – nicht nur in Deutschland!“

Tom Schwarz, der WBO-Inter-Conti-Champion im Schwergewicht, tritt gegen den ungeschlagenen Mexikaner Julian Fernandez an

In einem Hauptkampf der SES-Boxgala in der Stadthalle Magdeburg wird es „schwergewichtig“: Tom Schwarz aus dem „Team Deutschland“, der WBO-Inter-Conti-Champion und Deutsche Meister, will seine gute Weltranglistenpositionen (WBO #4 / IBF #12) ausbauen.

Der 24-jährige Magdeburger ist in der unabhängigen Weltrangliste nun schon unter den Top-25 angekommen und muss zur vierten Verteidigung seines WBO-Inter-Conti-Titels gegen den ungeschlagenen Mexikaner Julian Fernandez (11-0-0 (8)) antreten. Dieser ist auch erst 25 Jahre alt, mit 1,93 m Körpergröße fast gleich groß, tritt mit dem Kampfnamen „Pit Bull Jr.“ in den Ring und wird zum ersten Mal in Europa boxen!

Der von vielen Box-Experten als großer Hoffnungsträger im deutschen Schwergewicht gehandelte Tom Schwarz (21-0-0 (13)) muss für seine hohen Ambitionen im Blick auf die Weltspitze im Schwergewicht auch gegen diesen unbequemen Julian Fernandez aus Mexiko den Nimbus der „Unschlagbarkeit“ erhalten.

O-Töne von der Pressekonferenz im Ratskeller Magdeburg

Tom Schwarz: „Jeder Gegner hat meinen Respekt, besonders, wenn er ungeschlagen aus dem fernen Mexiko kommt. Es bleibt bei der Analyse: Fernandez ist groß und hat lange Arme – ist so schwer zu boxen. Aber, ich bin schneller auf den Beinen, habe mehr boxerische Möglichkeiten. Und auch sein Kampfname ‚Pit Bull Jr.‘ beeindruckt mich null und wird ihm nicht viel helfen. Ich werde ihn erstmals schlagen und bleibe so unbesiegt!“

Julian Fernandez: „Mit dem Stolz auf meinen in Kampfsportarten wie K1 sehr erfolgreichen Vater trage ich dessen Kampfnamen. Ich komme mit viel physischer Power, habe noch nie so hart auf einen Kampf hingearbeitet. Der Titel muss nach Mexiko und so werde ich den Titelträger Tom Schwarz entthronen – der Sieg ist unser!“

Schwarz-Trainer Ulli Kaden: „Tom Schwarz ist ein ganz besonderer Schwergewichtler mit großen Qualitäten. Wir haben uns in den letzten Wochen aufeinander eingefuchst und sind im Training und Sparring da, wo wir hinwollten. Ein klarer Sieg muss nun kommen!“

Fernandez-Trainer José Contreras: „Julian ist nicht nur als Profi ungeschlagen – sogar in seiner Amateurkarriere konnte ihn niemand schlagen. Ich gehe fest davon aus, dass wir siegen!“

Adam Deines, der Deutsche Meister im Halbschwergewicht, im Kampf um den WBC-International-Silver-Titel gegen Mustafa Chadlioui aus Spanien

Auch Adam Deines (15-0-1 (7)), der aktuelle Deutsche Meister im Halbschwergewicht, wird in der Stadthalle Magdeburg endlich wieder in Magdeburg auftreten. Nach seinen erfolgreichen letzten Kämpfen ist der 27-jährige „Team Deutschland“-Boxer Adam Deines in seiner Gewichtsklasse im Ranking unter den 25 besten Profis der Welt platziert und so geht nun auch sein Blick nach ganz oben!

Mit dem WBC-Titelkampf um den International-Silver-Gürtel im Halbschwergewicht gegen den Spanier Mustafa Chadlioui (12-3-2 (8)) will sich der sehr ambitionierte Adam Deines nun auch weiter in den internationalen Ranglisten nach oben arbeiten.

Adam Deines: „Es bleibt dabei, ich bin hungrig. Ziel ist es, die Nummer 1 in Deutschland, dann die Nummer 1 in Europa und später natürlich auch die Nummer 1 in der Welt zu werden. Mein spanischer Gegner ist unkonventionell im Boxstil und boxt unsauber. Daraufhin haben wir trainiert, so dass ich ruhig und besonnen bleibe. Von Robert Stieglitz kann ich viel lernen – er ist so korrekt und penibel, das wird sich auszahlen!“

Trainer Robert Stieglitz: „Adam hat im Training richtig zugehauen – leider mussten seine Sparringspartner darunter leiden. Er ist trotzdem ruhig in seinen Aktionen und so fokussiert, wie ich es möchte!“

Weiter im Programm der SES-Boxgala in der Stadthalle Magdeburg:

SES-Superweltergewichtler Mohammed Rabii – erster Auftritt im „SES-Hauptquartier“ Magdeburg

Er war als Amateurboxer einer der besten Weltergewichtler der Welt und ist nun in der Profiwelt „The Rising Star“ in dieser Gewichtsklasse. Der 25-jährige Marokkaner, Volksheld und SES-Fighter Mohammed Rabii (5-0-0 (4)) aus Casablanca steigt in der Stadthalle Magdeburg zu seinem sechsten Profikampf in den Ring. Mohammed Rabii wird gegen den sehr erfahrenen Brasilianer Anderson Clayton (41-12-2 (35)) antreten.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Seine Vorbereitung hat Mohammed Rabii mit seinem belgischen Trainer Hicham Nafil zu einem großen Teil im Magdeburger SES-Gym bestritten und dort auch sein Sparring gegen namhafte Sparringpartner absolviert.

Mohammed Rabii wurde vom gesamten SES-Team wunderbar aufgenommen und die Stallkollegen waren schon in den ersten Trainingseinheiten voll des Lobes über die großartige boxerische Technik und Durchschlagskraft des SES-Superweltergewichtlers!

Jurgen Uldedaj will sich im Cruisergewicht international noch mehr ins Rampenlicht schieben

In seinem ersten Titelkampf im Februar konnte sich SES-Cruisergewichtler Jurgen Uldedaj mit einem überzeugenden Punktsieg den Gürtel des Internationalen Deutschen Meisters sichern.

In einem dynamischen Kampf mit vielen harten Händen besiegte er den bis dahin ungeschlagenen Jakub Synek. Jurgen Uldedaj (8-0-0 (2)) hat so bewiesen, dass die Vorschusslorbeeren in seine boxerische Qualität berechtigt sind.

Mit seinem Gegner in der Stadthalle Magdeburg, dem Franzosen Morgan Dessaux (4-2-0 (4)) will sich der SES-Cruisergewichtler in einem Kampf über sechs Runden weiter für internationale Aufgaben qualifizieren. Besonders und intensiv hat Jurgen Uldedaj in den Trainingseinheiten mit seinem neuen Coach Robert Stieglitz für die Aufstockung seiner K.o.-Quote gearbeitet.

Phillip Nsingi ist zurück und will gegen den Niederländer Melvin Wassing überzeugen

„Team Deutschland“-Weltergewichtler Phillip Nsingi (8-1-0 (1)) konnte nach einer längeren Pause im März in Weißenfels seinen ungarischen Gegner Pal Olah deutlich besiegen.

Für den 25-jährigen Nsingi war dieser auf sechs Runden angesetzte Kampf der erste seit seiner einzigen Niederlage in Dresden im Juli 2017. Mit seinem boxerisch beeindruckenden Stil will sich Phillip Nsingi mit einem weiteren Sieg im Duell gegen den Niederländer Melvin Wassing (6-2-4 (2)) wieder für höhere Aufgaben empfehlen. Vor allem seine Beweglichkeit sollte für den jungen Cottbusser aus dem „Team Deutschland“ sprechen.

„Team Deutschland“-Boxer Roman Fress will Serie fortsetzen

Cruisergewichtler Roman Fress (3-0-0 (3)) hat gegen den sehr erfahren Tschechen Jiri Svacina (13-30-0 (2)) eine Serie zu verteidigen. In seinen drei Profikämpfen konnte er bisher immer durch K.o. gewinnen. Sein Trainer Robert Stieglitz musste hin und wieder in den Kampfverläufen eingreifen, wenn „Team Deutschland“-Boxer Fress zu verwegen in den Gegner ging, konnte aber mit dem Finish jeweils sehr zufrieden sein.

Lerneffekte waren in den ersten Profikämpfen deutlich erkennbar! Nun gilt es, die Serie mit klaren Aktionen gegen einen Gegner fortzuführen, der schon die Erfahrung aus 43 Profikämpfen mit in den Ring bringt.

Tom Dzemski gegen den Tschechen Vilem Farkas

Kurz und schmerzvoll gestaltete Halbschwergewichtler Tom Dzemski (9-0-0 (6)) meist seine Kurzauftritte. Bis auf seinen letzten Kampf in Halle/S. besiegte der junge Halbschwergewichtler aus Görzig seine Gegner zumeist vorzeitig mit gezielten und geplanten schweren Körpertreffern.

Nun wird sich der Tscheche Vilem Farkas (3-3-0 (3)) dem ungeschlagenen Tom Dzemski stellen. Folgt nun wieder ein K.o.-Sieg des erst 21-jährigen Tom Dzemski?

SES-Fighter Elvis Hetemi (Supermittelgewicht) musste leider aufgrund einer Ellenbogenfraktur seinen geplanten Kampf in Magdeburg absagen!

Der MDR wird auch diese SES-Boxgala am 15. September 2018 live ab 22.25 Uhr aus der Stadthalle Magdeburg übertragen.

Die Eintrittskarten für die SES-Boxgala in der Stadthalle Magdeburg sind unter www.eventim.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie unter der SES-Ticket-Hotline 0391/7273720 erhältlich.

Foto: SES Facebook Fanpage

Quelle: SES

Voriger Artikel

Absage der ECB-Gala in Lübeck

Nächster Artikel

Feigenbutz: „Ich würde gerne gegen Rocky Fielding um die WM boxen!“

Keine Kommentare

Antwort schreiben