Top News

DeGale verteidigt Silver-Titel am 16. November gegen Amerikaner Davis

James DeGale ©Hennessy Sports.

James DeGale © Hennessy Sports.

Der britische Supermittelgewichtler James DeGale (16-1, 11 K.o.’s) wird am 16. November bei seinem Fight in der Glow Arena im Londoner Vorort Dartford auf den Amerikaner ‘Dangerous’ Dyah Davis (22-3-1, 10 K.o.’s) treffen.

DeGale hat als WBC-Silver-Champion gute Chancen, demnächst den WBC-Weltmeister Sakio Bika herausfordern zu dürfen und befindet sich auch in den restlichen drei Weltverbänden in den Top 10. Davis, der Sohn des Olympiasiegers von 1976 Howard Davis Jr., musste sich in seinem vorletzten Kampf Bika geschlagen geben, gilt aber als solider Techniker mit viel Erfahrung.

“Davis ist ein wirklich guter Test für mich, und ich will in den Ring steigen und für die Fans eine gute Performance abliefern”, sagte der Olympiasieger von 2008 DeGale. “Ich habe wirklich eine Menge Selbstvertrauen, ich werde superfit sein und habe mir das Ziel gesetzt, die Sache vorzeitig zu beenden.”

“Ich freue mich schon sehr darauf, gegen DeGale zu kämpfen”, sagte Davis. “Ich weiß, worauf ich mich einlasse, indem ich in sein Wohnzimmer komme. Ich kenne diese Situation aber schon und werde alles tun, um siegreich zu sein. Mir ist so etwas bereits gegen Marcus Johnson gelungen, wo ich als Außenseiter für einen ungeschlagenen Fighter als Opferlamm ausgesucht wurde und die Überraschung geschafft habe. Ich will das auch dieses Mal schaffen und alles mitnehmen, was ihm gehört: seine Gürtel und all seine Platzierungen bei den Weltverbänden.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Tarver-Comeback am 26. November gegen Journeyman Sheppard

Nächster Artikel

Manuel Charr im Interview: "Ein Boxer muss immer auch ein Koch sein"

9 Kommentare

  1. 300
    15. Oktober 2013 at 13:48 —

    Ich rechne DeGale wirklich sehr gute chancen aus den kampf zu gewinnen. Aber ob er gegen Froch bestehen kann?

    Liebe grüße an alle User!

  2. Expertenteam-Boxen
    15. Oktober 2013 at 14:45 —

    “liebe Grüße an alle User”: Extasy schon vormittags einzuwerfen, finde ich gut!

  3. Tom
    15. Oktober 2013 at 14:57 —

    Hmmm…..ich weiß ja nicht wie die anderen User dieser Seite das sehen,aber ich finde den Siver-Titel einfach nur Sche.i.s.s.e,denn das ist nichts Halbes und nichts Ganzes und davon auch noch eine “Titelverteidigung”………..

    Und was DeGale anbelangt,….viele hier lästern ständig über A.Abraham und R.Stieglitz,gut sie haben beide ihre Schwächen,aber DeGale ist mindestens noch eine Klasse schwächer!

  4. RoyalFart
    15. Oktober 2013 at 15:01 —

    Was es mittlerweile alles für beknackte Gürtel gibt. Da blickt doch keine Sau mehr durch. Es gibt nur einen wahren Gürtel…

  5. Ferenc H
    15. Oktober 2013 at 15:35 —

    @Tom ja ist nunmal viel Blödsinn dabei am besten war noch das es ich weiss nicht bei welchen Verband ein Pflichtherausvorderer für ein Interrims-Gürtel geben soll^^

    Mfg

  6. Dr. Fallobsthammer
    15. Oktober 2013 at 15:39 —

    Die Kampfpaarung geht Ok, allerdings halte ich nicht viel von DeGeale. Froch würden ihn auseinander nehmen.

  7. JohnnyWalker
    15. Oktober 2013 at 17:11 —

    @ Ferenc

    Häääääh? Ich versteh dich so sclecht, ist ziemlich laut hier! 😉

  8. steinar
    16. Oktober 2013 at 11:41 —

    wie kann man sich mit 10ko vonn 22 fights bloß dangerous nennen ?

  9. theironfist
    16. Oktober 2013 at 19:15 —

    DeGale vs Sakio Bika wäre ein guter Fight, würde in diesem Kampf aber auf Bika tippen..

    hoffe das Mikkel kessler bald wieder zurück kommt langsam wirds Zeit, am besten holt er sich zuerst den WBO Gürtel von Stieglitz!!

Antwort schreiben