Top News

DeGale am 8. Juni gegen Bozic

 ©Hennessy Sports.

© Hennessy Sports.

Obwohl WBC-Silver-Champion James DeGale (15-1, 10 K.o.’s) erst am 17. Mai im Ring gestanden hat, wird der britische Supermittelgewichtler bereits am 8. Juni zurückkehren. Der Olympiasieger von 2008 trifft in Kent auf den Kroaten Stjepan Bozic (26-6, 17 K.o.’s).

“Ich freue mich darauf, wieder im Glow zu boxen, bei meinem letzten Kampf dort war eine tolle Atmosphäre, und es ist eine tolle Arena, um dort Headliner zu sein”, sagte DeGale. “Dieses Jahr wird ein großes Jahr für mich, und ich will der erste britische Olympiasieger werden, der einen WM-Titel bei den Profis gewinnt. Ich will meinen Fans und besonders den britischen Fans zeigen, woraus ich gemacht bin.”

Der 38-jährige Bozic hat 2009 gegen Dimitri Sartison um den vakanten WBA-Titel geboxt und ist dem deutschen Publikum vor allem für seinen Kampf gegen Arthur Abraham bekannt, den er durch Aufgabe in der zweiten Runde verlor.

“Ich unterschätze niemanden, wer immer sich auch mir in den Weg stellt, ich trainiere als ob es ein WM-Kampf ist”, so DeGale. “Ich weiß, dass es große Namen da draußen gibt, ich muss mich aber zuerst am 8. Juni um Stjepan Bozic kümmern. Ich bin der WBC-Silver-Champion und in den Weltverbänden hoch gerankt. Ich will eine große Show im Glow/Bluewater bieten und wenn entweder Froch oder Groves sich bereit für einen heimischen Superfight fühlen, müssen sie realisieren, dass ich es auch bin. Let’s get in on.”

Im Vorprogramm werden u.a. die britischen Nachwuchstalente Chris Eubank Jr. und Hughie Fury in den Ring steigen. Der britische Sender Channel 5 überträgt.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Lebedev will im Vorprogramm von Klitschko vs. Povetkin boxen

Nächster Artikel

Mega-Fight perfekt: Mayweather am 14. September gegen Alvarez

10 Kommentare

  1. Carlos2012
    29. Mai 2013 at 23:30 —

    DeGale kämpft auch nur gegen Flaschen.

  2. Arthur Abraham trägt 8oz!!!
    29. Mai 2013 at 23:49 —

    DeGale kann niX!!!

  3. Marco Captain Huck
    30. Mai 2013 at 00:13 —

    DeGale ist ein Opfer der gegen die Top Ten im SMW keine Chance hatt, vielleicht sollte er sich als Fensterputzer zur Verfügung stellen

  4. Dr.med W. Stuhlgang
    30. Mai 2013 at 00:44 —

    hahahahahahahahahahaha

    degayle gibt sich freiwillig der Lächerlichkeit preis

  5. 300
    30. Mai 2013 at 00:48 —

    Das ist doch ein Aprilschertz

  6. 300
    30. Mai 2013 at 00:49 —

    Das ist doch ein Aprilscherz

  7. Rantanplan
    30. Mai 2013 at 09:33 —

    Na ja, DeGale hat schon eine ziemlich grosse Klappe, für das er noch keinen wirklichen Härtetest bestanden hat. Aber boxerisch gefällt er mir. Ob er gegen die TopTen im SMW keine Chance hat? Gegen Froch, Kessler, Stieglitz, Direll sicher nicht. Was danach kommt, glaube ich schon. Er sollte Abraham boxen, das wäre ein Härtetest, und ein Gegner in seiner Reichweite.

    Typisch England. Viele da können sehr wohl anständig boxen, machen sich aber mit ihrer grossen Fre.sse lächerlich.

  8. simon_says
    30. Mai 2013 at 14:51 —

    naja, degale ist mit sicherheit der tanlentierteste smw unter 30 jahren ( ward ausgenommen) und er hat gute chancen wm zu werden. stieglitz u abraham wären für mich gegen degale nur aussenseiter.

  9. El Demoledor
    31. Mai 2013 at 10:19 —

    DeGale hat zweifellos Talent, aber ich habe immer ein ungutes Gefühl, wenn man zweitklassige Leute klar beherrscht und dann bei der ersten richtigen Prüfung scheitert (wie Degale gegen Groves).
    Ich würde mir ein Rematch gegen Groves wünschen; Stjepan Bozic bringt ihn nicht weiter und bereitet ihn auch nicht auf Kämpfe gegen die Spitze vor.
    Auch ich halte persönlich DeGale für talentierter, aber was bringt es, wenn man öfter mal glänzen will anstatt solide zu arbeiten?
    DeGale (und auch Groves) müssen im SMW erst mal an einigen Brocken vorbei.
    Bitte zukünftig Fights gegen zumindest Top-20-Leute!

  10. Milanista82
    31. Mai 2013 at 13:06 —

    DeGale ist sehr talentiert, aber das Matchmaking von Hennessy ist katastrophal. Diese Kämpfe bringen den Jungen nicht weiter, daher hat es aus meiner Sicht überhaupt kein Sinn gemacht, dass er Warren verlassen hat. Ich glaube das Groves näher an einem title shot ist als DeGale.

    Ich bin mal gespannt was aus Eubank Jr. wird, seine Anlagen sind sehr vielversprechend.

Antwort schreiben