Top News

David Price: Noch drei Kämpfe, dann bin ich für die WM bereit

David Price ©Getty Images.

David Price © Getty Images.

Die britische Schwergewichts-Hoffnung David Price (15-0, 13 K.o.’s) will Anfang 2014 um einen WM-Titel boxen und damit das Ende der Klitschko-Ära einleiten. Dafür muss der 29-jährige Liverpooler am Samstag (21:00 auf Eurosport) aber erst den erfahrenen Amerikaner Tony Thompson (36-3, 24 K.o.’s) aus dem Weg räumen, der der bislang beste Gegner in Prices Karriere ist.

“Ich vertrete nicht die Meinung, dass dies die schlechteste Zeit im Schwergewicht aller Zeiten ist”, sagte Price gegenüber dem Daily Star. “Der Zustand, dass niemand mit den Klitschkos mithalten kann, schreckt viele Leute ab. Das muss man ihnen aber zugute halten. Sie haben eine effektive Strategie. Sobald Vitali zurückgetreten ist – und das könnte recht bald sein – wird die Gewichtklasse wieder offener. Das wird eine spannende Zeit, und eine Generation von jungen Fightern, so wie ich, wird nach oben kommen.”

Selbst wenn er Thompson auf eindrucksvolle Weise besiegen sollte, will Price aber nichts überstürzen. “Ich sehe mich Anfang des nächsten Jahres um den WM-Titel kämpfen”, so der Olympiadritte von 2008. “Nach diesem Kampf werde ich wahrscheinlich noch zwei weitere bestreiten, danach werde ich bereit sein.”

Ein logischer Fight auf dem Weg zur WM wäre das Lokalduell gegen Tyson Fury. Obwohl sich die Promoter der beiden Boxer bislang nicht mal ansatzweise auf die Details einigen konnten, hofft Price, dass das Duell noch dieses Jahr stattfindet. “Wir sind natürliche Feinde, und wir können froh darüber sein”, so Price. “Falls der Kampf zustandekommt, wird er riesig sein. Wenn er ihn will, bin ich bereit, egal ob es im Juli oder später ist.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Boxwochenende 15. und 16. Februar: Die restlichen Ergebnisse

Nächster Artikel

Adrien Broner: Kein Interesse an Gamboa

39 Kommentare

  1. Florian
    18. Februar 2013 at 12:29 —

    Thompson wird er klar schlagen aber Fury das wär echt spannend. Prices Strategie ist gut. Er überstürtzt nichts (im Vergleich mit anderen).

  2. Schneewittchen
    18. Februar 2013 at 12:29 —

    Das MUSS ja MEGAPEINLICH sein für einen ambitionierten Profi Boxer zu wissen das man gegen einen der Brüder NULL chancen hat!

    Wobei der eine schon 41 Jahre alt ist!

  3. heinz
    18. Februar 2013 at 12:32 —

    super strategie.. Abwarten bis die Klitschkos abtreten!

  4. Tommyboy
    18. Februar 2013 at 12:33 —

    Dafür muss der 29-jährige Liverpooler am Samstag (21:00 auf Eurosport) aber erst den erfahrenen Amerikaner Tony Thompson (36-3, 24 K.o.’s) aus dem Weg räumen,

    Super, wieder ein schöner Bockampf auf TV.

  5. Frank
    18. Februar 2013 at 12:42 —

    Haha mit 67J

  6. Tom
    18. Februar 2013 at 13:11 —

    Das ist doch nur mal wieder bla,bla um sich ins Gespräch zu bringen.Price hat doch bisher nur 3. und 4. Garnitur aus dem Weg geräumt und den Kampf gegen Thompson hat er noch lange nicht gewonnen.

  7. Marco Captain Huck
    18. Februar 2013 at 13:23 —

    Seine Aussage mag für ihn gut sein für uns Fans ist sie leider gar nicht gut

  8. Laui
    18. Februar 2013 at 13:58 —

    Tony Thompson muss erstmal geschlagen werden, ist ein erfahrener Boxer

  9. Alex
    18. Februar 2013 at 14:03 —

    Eigentlich sagt er damit dass alle genauso wie er daruf warten bis die Klitschkos aufgehört haben, weil er weiss dass er es nicht schaffen würde

    @ Laui

    Stimmt, viele gehen schon davon aus dass Price Thompson schlägt, aber man sollte Thompson auch nicht unterschätzen

  10. mik
    18. Februar 2013 at 14:05 —

    Ja, die Jungen nehmen immer den Mund sehr voll. Genau wie Fury! Um Wladimir zu schlagen, braucht man das richtige Gewicht, die richtige Groesse, die richtige Technik und vor allem grosse Erfahrung. Furz, Wilder, Price haben die Erfahrung gegen A-Klasse boxer noch nicht. Die Einzigen die dafuer in Frage kaemen sind Pulev und Helenius. Helenius wird noch blockiert bis er genug Aufbaukaempfe hatte und Povetkin seine Chance hatte. Kurz gesagt, ausser Pulev faellt mir niemnand ein!

  11. mik
    18. Februar 2013 at 14:06 —

    LOL Fury X)) scheiss englische Tastatur!

  12. Tommyboy
    18. Februar 2013 at 14:31 —

    @ADRIVO BITTE SCHAU OB DAS STIMMT – WEN JA WIRD DAS AUCH NE KLEINE SENSATION.

    Quelle.. Bild..

    Porsche-Betriebsratschef steigt in den Boxring

    Porsche-Betriebsratschef Uwe Hück steigt im Alter von 50 Jahren wieder in den Boxring. „Blaue Flecke für soziale Zwecke“ nennt der Thaiboxer gegenüber dem Magazin „Focus“ das. Er kämpfe für eine Bildungszentrum in Pforzheim – und anstatt beim Staat um Kohle zu bitten, „riskiere er lieber, eins auf die Fresse zu bekommen“. Gegner werde Boxschwergewicht Luan Krasniqi sein. Der Kampf soll im Novmber stattfinden.

    Das heisst ein 50 Jahre alter Porsche-Betriebsratschef (Thaiboxer) VS EX EM Luan Krasniqi wie geil is das den? 😀

  13. gremlin
    18. Februar 2013 at 14:40 —

    Endlich mal ein kluger junger Boxer mit einer gesunden Selbsteinschätzung.

    MCH ich widerspreche dir, für uns Fans sind das perfekte News.
    Er will sich nicht zu früh schlachten lassen, hat aber erkannt, dass er jetzt gegen echte Gegner (z.B. Fury) boxen muss.
    Viel besser geht es aus meiner Sicht nicht.

  14. 300
    18. Februar 2013 at 15:15 —

    Wenn Thomson mal nicht für ne Überraschung sorgt..Price wird nie WM…

  15. El Demoledor
    18. Februar 2013 at 15:15 —

    Ja, sehr klug. In zwei Jahren dürften die K´s nicht mehr boxen, zumindest Vitali nicht.
    Aber: Wenn Thompson die Leistung aus dem ersten Klitschko-Kampf bringt, dann schlägt er Price wahrscheinlich sogar. Aber ich befürchte, der Tiger hat keinen Biss mehr.
    Freue mich aber schon jetzt auf Werner Kastor und die Merseyside-Stimmung!!

  16. Husar
    18. Februar 2013 at 15:35 —

    Noch drei Kämpfe ,Thomson ist sein erster Kampf und selbst wenn Price einen Kampf im Jahr machen würde ist Wladimir immer noch da….Price wird eines Tages gegen Wladimir boxen müssen.

  17. 300
    18. Februar 2013 at 15:35 —

    Naja…Price hat ja nichtmal die Besten in seinem Land geschlagen…geschweige denn der Rest der Welt…Soll erstmal gegen Chisora Fury und Haye ran um zu klären wer der beste Brite ist…je mehr ich von Price sehe desto weniger gefällt er mir….er kommt mir wie der britische Mitchell vor

  18. Snoopy
    18. Februar 2013 at 16:05 —

    @300
    Wenn Thomson mal nicht für ne Überraschung sorgt..Price wird nie WM…

    Also wenn das passiert, hat wladi dann wieder einen sehr guten gegner den er sich aussucht für ne freiwillige titelverteidigung haha
    Da will ich lieber den price als gener sehen

  19. KKKK
    18. Februar 2013 at 16:11 —

    man HAYe ubd david kämpfen nicht gegeneinander weil sie freunde sind hat haye sehr oft gesagt.

    Und ich bin mir sicher Tony.T wird sehr schwer Ko gehen.

    Price ist ein sehr guter Boxer der sich gut bewegt und schnell auf denn beinen ist und er hat schon mit David haye sehr lange zusammen Trainiert und sogr mit wilder .

    Wenn er danach Tyson besiegt und noch ein guten gegner ohne probleme sehe ich ihn auf Klitschko Niveau er hat das zeug oeben mit zu machen.

    Und leute mal ehrlich wenn PRice gegen vitali kämpft würde dann sehe ich schwarz für vitali vor 5-8 jahren war er sehr gut aber seine Show ist vorbei und das weis vitali er sollte lieber auf hören immerhin ist er 41 und hat sich jetzt von kampf zu kampf nicht gesteigert er ist soagr immer schlechter geworden und das gegen manuel charr da fehlen mir ja die worte wenn charr ihn so treffen kann und das hat er schoon in den 4 runden paar mal geschafft gehe ich davon aus das ein price klitschko nicht nur besiegen wird sondern ko Schlägt ich schätzte sogar price stärker als Haye

    Viele leute sollen sich hier über price lustig machen aber dieser junge hat es drauf ok villt kann ic das falsch sehen aber selbst Lennox.l sagt das Price das zeug hat die klitschkos zu besiegen und er hat alles was er braucht schnelligkeit, länge reichweite und POWER ich glaube an den jungen hoffe er packt es

  20. 300
    18. Februar 2013 at 16:55 —

    @KKK
    Du redest wie ein Fanboy..Oder wie ein verliebtes Schulmädchen…whatever

  21. TJ
    18. Februar 2013 at 17:37 —

    Fury gegen Price, das wäre geil!

  22. gremlin
    18. Februar 2013 at 17:48 —

    @300
    Doch hat er, naja zum Teil.
    Bei den Amateuren gab es den Kampf Price gegen Fury und den hat Price gewonnen.

    Haye ist aus meiner Sicht kein aktiver Boxer mehr, also kann Price auch nicht mehr gegen ihn antreten. Und Chisora, den kennt man doch eigentlich auch bloß, weil er Helenius (der wirklich verletzt war) und Vitali (der vielleicht verletzt war) Probleme bereitet hat. Gegen Haye ging er dann unter.

    Ich denke Fury gegen Price ist das Beste was die Insel an aktiven Boxern im Moment aufbieten kann. Und wenn die beiden gegeneinander boxen, ist das doch ein Traum für die Fans.

    Das sind die Duelle, die ich sehen will, die ganzen Upcomer gegeneinander.

    Ach übrigens hat Price im Unterschied zu Upcomern wie Jennings und mit Einschränkungen auch Wilder ne echte Amateurkarriere gehabt. Er hat gegen gute Boxer geboxt und ja, auch ein paar mal verloren. (z.B. Glazkov und Helenius)
    Aber das und die Tatsache, dass er im Gegensatz zu Wilder auch sowas wie ne Defensive hat, machen ihn für mich zu einem der stärkeren Upcomer.

  23. KKKK
    18. Februar 2013 at 18:20 —

    300 und ich wette du bist ein russe 😀 mit einem fuck face

  24. boxfanatiker
    18. Februar 2013 at 18:28 —

    chisora is einer besten HW BOXER

  25. 300
    18. Februar 2013 at 18:40 —

    @KKKK
    Ne…bin einer der die Ruskis nicht mag..hast meine comments beim EC bericht falsch interpretiert….passiert….

  26. Lothar Türk
    18. Februar 2013 at 19:29 —

    Mir gefällt Price ! Jedoch spricht allerhöchster Respekt vor den Klitschkos aus seinem Mund. Ich meine, der kann eine Meinung haben, die besser ist als die meisten hiesigen Experten.Aber auch Thompsen muss erst geschafft werden. Ein harter, alter Hund. Wir werden sehen und ich freu mich drauf. Auch die Klitschkos lernten aus Niederlagen. nun wird es Zeit, dass der David mal ordentliche Kaliber boxt. Mindestens Fury, später aber bald Mitchell oder Jennings.

  27. Lothar Türk
    18. Februar 2013 at 19:39 —

    ich gönne David Price am Samstag einen Sieg. Er hat sich schon ganz ordentlich, wenn auch nicht überragend, bei den Amateuren bewiesen.

  28. Cuban Warrior
    18. Februar 2013 at 19:40 —

    kämpf endlich gegen fury du pfeiffe
    bevor an eeinen wm kampf denkst arschloch du blödes

  29. KKKK
    18. Februar 2013 at 20:22 —

    aufjedenfall muss er das Am besten danach gegen fury, kubrat pulev

    leute am meisten vermisse ich solis so ein starker konter boxer mit soviel können & Technik Schnelligkeit jetzt soll er märz kämpfen solis sollte man nicht vergessen aber ich bin zu 100% das weder tyson noch price gegen solis kämpfen wird weil er einfach ein zu großes Risiko darstellt außerdem wollte auch Thomasz adamek und wladimir nicht gegen ihn kämpfen als ausrede steht dann immer geld geld alles nur gelaber

    http://www.boxen-heute.de/aktuell/boxen-news/profiboxen/4035-wladimir-klitschko-naechster-kampf-nicht-gegen-solis.html

  30. gremlin
    18. Februar 2013 at 20:53 —

    @Cuban Warrior

    Genau das sagt doch Price, dass er Fury noch vor einer WM boxen will.
    Im übrigen haben die bei den Amateuren schon gegeneinander geboxt und Fury hat verloren.
    Natürlich hast du recht, wenn du jetzt sagst, dass Amateur und Profi Boxen nicht das Gleiche sind.

  31. Dave
    18. Februar 2013 at 20:56 —

    Erst muss Price Thompson schlagen und gegen denn denke ich wird sich Price etwas schwer tun sich aber dann am Ende nach Punkten durchsetzen,und ein Duell gegen Fury wäre mit Sicherheit interresant schon alleine deswegen da ich von Fury nichts halte und ich Price als boxerisch besser einstufe alleine deswegen denke ich würde Fury eine Niederlage einstecken,aber gegen die Klitschkos sind aktuell beide Boxer nur weiteres Obst.

  32. Carlos2012
    19. Februar 2013 at 00:09 —

    Chisora hat mehr kämpferherz und Mut als die Sogenanntem WM-Hoffnungen Fury,Price,Helenius.
    Diese drei Nieten werden niemals einen Klitschko besiegen können.

  33. 300
    19. Februar 2013 at 02:14 —

    Find auch Chisora besser…aber langsam geht er den Mike Tyson way of life….und versaut sich so seine Karriere ….schade …..von dem hab ich viel gehalten….technisch limitiert aber ein bediengungsloser Kämpfer…auch mal abseits vom ring… 😉
    obwohl das Beste von ihm war immer noch die Ohrfeige für Vitali und das Anspucken von Wladi….da bin ich sofort Fan von ihm geworden 🙂

  34. gremlin
    19. Februar 2013 at 07:03 —

    @Carlos2012
    Chisora hat es nicht geschafft gegen einen verletzten Helenius den Sack zu zu machen.
    Klar wurde Helenius bei den Punktrichtern bevorzugt, aber trotzdem, wenn Chisora es nicht mal schafft einen Einhändigen platt zu machen, was soll er dann gegen Price reißen?

    Und gegen Fury hat er ja auch schon verloren und da war Fury erst 23.

    Also wieso soll er besser sein, weil er einen alten Vitali überlebt hat?

  35. Carlos2012
    19. Februar 2013 at 07:30 —

    @gremlin

    Chisora hat gegen Helenius gewonnen.Gegen Fury war er nicht austrainiert.Und was soll immer diese ausrede,das
    Helenius war verletzt war.Wer sich im Ring selber verletzt ist doch selber Schuld.Was kann Chisora dafür.?

  36. El Demoledor
    19. Februar 2013 at 08:56 —

    Chisora wird teilweise wirklich wahnsinnig überschätzt; was nützt es physisch ein Panzer zu sein, wenn man technisch limitiert ist und dann darüber hinaus gegen Fury nicht austrainiert ist? Ein echter Profi nimmt jeden Kampf ernst; Chisora ist realistisch betrachtet ein HW zwischen Platz 10 und 15.
    Er hat gegen die Top-Boxer keine wirkliche Chance.
    Und wenn seine “besten” Aktionen bisher eine Ohrfeige an Vitali und ein Anspucken an Wladimir waren, sagt das einiges: Nämlich dass er im Ring noch nix Großes gerissen hat.

  37. gremlin
    19. Februar 2013 at 10:04 —

    @carlos2012
    Von mir aus darf war der Sieg für Helenius geschenkt, kein Thema. Dagegen sag ich auch nichts.

    Aber wer es nicht schafft einen einhändigen Boxer (zur Erinnerung, Helenius Verletzung passierte in der 1. Runde) deutlicher zu schlagen, come on das kann doch nicht dein Maß für Qualität sein. Helenius hat ab der 2. die Rechte kaum noch eingesetzt, da hätte Chisora nie im Leben soviel zulassen dürfen. Chisora hatte 10 – 11 Runden lang einen so deutlichen Vorteil und konnte ihn nicht entscheidend nutzen. Das bedeutet für mich, dass er nicht die Qualität von Helenius hat.
    Betrug hin oder her.

    Und was ist das für eine Ausrede, dass er gegen Fury nicht austrainiert war??? Also da werte ich eine Verletzung deutlich höher.

  38. Alex
    19. Februar 2013 at 12:04 —

    @ Carlos2012

    Dass er nicht austrainiert war ist seine eigene Schuld, auch wenn ich das nicht glaube. Eine Verletzung kann man nicht planen.

  39. Husar
    19. Februar 2013 at 14:40 —

    Schade das chesora gegen Vitali vorloren hat,aber die ohrfeigen hätte nicht sein müssen….sehr unsportliches verhalten….

Antwort schreiben