Top News

David Price, Comeback gegen Ondrej Pala in Berlin

Der ehemalige britische Schwergewichts Champion, David Price (16-2, 14 KOs), bekommt es am 29. März mit dem Tschechen Ondrej Pala (33-4, 23 KOs) zu tun. Angesetzt ist ein Acht-Runden-Kampf im Berliner Veoldrom.

„Das ist genau der Kampf den ich brauche“ sagte Price. „Pala hat keine Angst und geht immer nach vorne, das hat man gegen Chisora gesehen. Obwohl er verloren hat, glaube ich nicht dass er in ernsthaften Problemen war, der Kampf wurde einfach viel zu früh abgebrochen. Jetzt liegt es an mir. Ich bin in guter Form und freue mich auf den Schlagabtausch mit Pala. Ich werde am 29. März meinen Job erledigen.“

Nach seinen zwei verheerenden Niederlagen gegen Tony Thompson im letzten Jahr, ist dies ein guter Test für David Price. Diese Meinung vertritt auch Promoter Kalle Sauerland „Das wird ein wichtiger Schritt im Wiederaufbauprozess für David. Pala hat eine Menge Erfahrung und Seine KO-Statistik lässt vermuten, dass er auch einen anständigen Punch hat. Dieser Kampf wird zeigen,welche Fortschritte David in diesem Jahr bereits gemacht hat.“

Bildquelle: ©  picture alliance / AP Photo

Voriger Artikel

James DeGale - TKO Sieg über Khatchikan in Runde 11

Nächster Artikel

13. Titelverteidigung - Marco Huck am 29. März in Berlin

11 Kommentare

  1. 3. März 2014 at 19:11 —

    Guter aufbaukampf..würde im Kampf danach einen körperlich größeren gegner als pala auswählen. Hoffe price hat an seiner Beinarbeit gearbeitet.

  2. 3. März 2014 at 19:54 —

    Von einem Comeback zu reden ist stark, war sein letzter Kampf doch am 25.1

  3. 3. März 2014 at 20:06 —

    @ an alle

    Heute abend ( Wann genau?) wird MARCO HUCK eine Überraschung auf seiner Faceb. seite mitteielen, was es wird weiss mann noch nicht aber die Fans denken es wird sein nächster gegner oder der wechsel ins Schwergewicht.

    Nuri Seferi vs M. Huck

    Oder…

    Huck hat die überschaung schon lange angekündigt, Ich glaube Sauerland braucht 3 WM in 3 gewichtsklassen.

    Das heisst 1. Hernandez, jetzt 2. King Abrahammer und 3. fehlt ihm einer im Schwergewicht und er schickt bestimmt Marco Huck ins Schwerg. (Das glaube ich)

    Mal sehn was passiert 😉 Was denkt ihr?

  4. 3. März 2014 at 21:06 —

    Ondrej Pala ist schon mal kein schlechter Gegner, aber auch kein wirklich guter Test…warum boxt er nicht gegen Erkan Teper oder Manuel Charr…
    Charr sucht doch nach einen guten gegner, mal schauen welches Fallobst demnächst präsentiert wird…in Sachen Selbstpromoten ist er jetzt schon WM 😀 nur müssen auch langsam Taten den vielen Sprüchen folgen, ansonsten wird das ganze langsam zur Zirkusnummer, habe nichts gegen Charr aber langsam muss er auch mal beweisen, das er oben mitmischen kann, ansonsten soll er sich nicht wichtiger wie er ist!!

    von Erkan Teper halte ich sportlich mehr, der hat in seinen letzten KÄmpfen sehr gute Leistung gezeigt, würde Teper sogar einen Sieg zutrauen gegen Price
    Charr will ich demnächst gegen Lucas Browne, der trägt auch einen WBC Gürtel, die manuel doch alle sammeln wollte…einen Wilder wollte er ja auh boxen 😀

  5. 3. März 2014 at 21:13 —

    @ Tommyboy warum boxt Huck nicht gegen Krzysztof Wlodarczyk oder Rakhim Chakhkiev??…im Schwergewicht würde ich Huck aufgrund seiner Physis auch einiges zutrauen, aber zum WM wird es nicht reichen…zumindestens nicht solange WK noch WM ist…vll greift er ja bei der WBC an, nur denke ich wird er auch dort seine Grenzen aufgezeigt bekommen 😀
    denke es wird Nuri Seferi aber mal abwarten…

    • 3. März 2014 at 21:57 —

      Marco Huck ist voll der vollpfosten seine Überrschaung war, er kämpft am 29. März in Velodrom in Berlin und nicht in Ludwigsburg 😀

      Zum gegner sagt er noch nichts.

      Wlodarczyk oder Rakhim Chakhkiev das sind auch gegner die mir gefallen würden.

  6. 4. März 2014 at 11:15 —

    @ YoungHoff
    ”Von einem Comeback zu reden ist stark, war sein letzter Kampf doch am 25.1”
    Nachdem ich den Titel gesehen habe, dachte ich mir ungefähr dasselbe. 😉

  7. 4. März 2014 at 17:55 —

    kann na klar nicht nachvollziehenm was man bei einem 8 runden kampf erkennen will. den trainingszustand für 12 runden? wie wollen die den weiterbringen?
    @tommyboy
    hat dich da jemand veralbert? hast du in echt an eine sinnvolle äußerung von hucik geglaubt? hoffe, du lernst daraus.

  8. 6. März 2014 at 17:15 —

    Wenn der Price jetzt nicht gewinnt…ist es mit ihm vorbei. Ich würde ihn aber gern gegen Pulev oder Fury sehen. Gegen Klitschko ist er chancenlos.

  9. Price vs Charr wäre interessant!

Antwort schreiben