Top News

David Lemieux vs Curtis Stevens – 11. März Verona / USA

Mit Camille Estephan, Kathy Duva und Oscar de la Hoya sind große Promoter-Namen bei der Veranstaltung am 11. März in Verona / Bundesstaat New York vertreten. Guckt man auf die Fightcard, ist bis auf 3 Boxer weniger Auflauf zu verzeichnen. Bei den Hauptkämpfen geht es nicht um große Gürtel, sondern um Ranglistenplätze. Lediglich ein NABF-Titelkampf im Halbwelter zwischen dem Kanadier Yves Ulysse (12(8)-0-0) und dem Puerto Ricaner Zachyry Ochoa (16(7)-0-0) steht an.

Der wichtigste Kampf dieser Veranstaltung findet im Mittelgewicht zwischen dem Kanadier David Lemieux (36(32)-3(2)-0) und dem Amerikaner Curtis Stevens (29(21)-5(2)-0) statt. Beide Boxer sind für ihren aggessiven Boxstil bekannt und man kann davon ausgehen, dass es in diesem Kampf heiß hergehen wird. Sowohl Lemieux als auch Stevens haben mit der Mittelgewichts-Nr. 1, Gennady Golovkin ihre unliebsame Erfahrung gemacht. Beide unterlagen gegen GGG in Runde 8. Solange Golovkin in einer anderen Liga boxt und fast alle MW-Titel hält, kann es für die anderen guten Mittelgewichtler nur darum gehen, sich in der Rangliste zu sortieren und ggf. um kleinere Titelchen zu kämpfen.

Einen glasklaren Favoriten für diesen Kampf gibt es sicher nicht. Es begegnen sich 2 Boxer auf Augenhöhe und genau das verspricht die Spannung, die man oft bei Kämpfen deutscher Veranstalter vermisst. Manche begeisterte Fans sprechen schon jetzt vom “Kampf des Jahres”. Es ist Alles möglich: Ein rundenlanges Belauern und warten auf einen Lucky Punch wäre die langweilige Variante. Es kann aber auch gut sein, dass Beide von Beginn an aufeinander losgehen und die Entscheidung mit der Brechstange suchen. Wird der Kampf nach Punkten entschieden, kann man gepannt sein, ob Stevens einen Heimbonus bekommt.

In einem weiteren Hauptkampf tritt der gebürtige Kubaner Yuriorkis Gamboa (25(17)-1(1)-0) gegen den Nicaraguaner Rene Alvarado (24(16)-7(1)-0) an. Der Kampf findet im Leichtgewicht statt. Hier kann man davon ausgehen, dass Gamboa der Favorit ist, der sich nach längerer Pause endlich mal wieder im Ring zeigt. Für den 35-jährigen wird es Zeit, sich noch einmal gut in Position zu bringen, wenn er noch einmal an einen Top-Titelfight heran kommen will. Seine einzige Niederlage kassierte er 2014 gegen Terence Crawford. Seitdem stand er nur zwei mal im Ring. Mal sehen wo er sich in den Rankings einfädelt, falls er Alvarado geschlagen hat.

Neben Culcay vs Andrade in Deutschland ist der Kampf zwischen Lemieux und Curtis in den USA wohl das Interessanteste, was der Boxsport am kommenden Wochenende zu bieten hat.

„Wer wird gewinnen?“, ist die immer gleiche Frage vor einem Boxkampf. Während die Meinung vieler Fans beim Kampf zwischen Culcay und Andrade zu einem Sieg des Herausforderers tendiert, ist der Ausgang des Fights zwischen Lemieux und Stevens völlig offen. Wie denken die boxen.de-Fans darüber?

Hier ein Clip von der PK:

Voriger Artikel

Tippspiel KW 10 - 10.-17.03.2017

Nächster Artikel

David Lemieux schickt Curtis Stevens auf die Bretter

22 Kommentare

  1. 10. März 2017 at 12:04 —

    Doch … das geht.

    • 10. März 2017 at 12:24 —

      schön, dass du das Offensichtliche mit deiner Aussage unterstreichst. warum denn nicht gleich nur ein Plakat einscannen und auf diese Seite stellen. das ist so ziemlich das gleiche.
      eine Seite voller Titel zum anklicken, aber ohne Inhalte

      • 10. März 2017 at 13:47 —

        Wenn ich jedes Fitzelchen an “Stoff” im Text verarbeiten will, sprengt das jeden Rahmen. Man kann hier nur das Thema vorgeben und ein wenig oberflächlich darauf eingehen. Es kann nicht sein, dass man zu jedem Kampf vorher ein Buch schreiben muss.

        Dafür sind doch die Kommentare da, dass die boxen.de – User dann über die Details diskutieren und jeder seine Gedanken zum Kampf beiträgt.

        • 10. März 2017 at 14:01 —

          aber wenn du keine Andeutungen machst, was im Vorfeld da abgegangen ist, dann wissen es die Leute vielleicht gar nicht.
          Dann gibst du ihnen damit gar nicht erst die Möglichkeit darüber zu diskutieren. Ich sag nicht, dass jeden Text dazu hättest ausgraben sollen, aber ein paar Hinweise…

          • 10. März 2017 at 14:21

            … aber solche Sprüche kommen doch vor jedem Kampf.

            Übrigens:

            Andrade will Culcay den Gürtel wegnehmen, wie man einem kleinen Jungen den Lutscher wegnimmt…

            Culcay widmet “seinen Kampf” ganz brav dem vor einem Jahr verstorbenen WBA-Präsidenten….

            Ich habe nicht mal Lust, einen Artikel als Ankündigung für diesen Kampf zu schreiben. … Dafür vielleicht um so mehr hinterher ……

          • 10. März 2017 at 14:25

            hast ja Recht. Ich freue mich einfach so sehr auf den Kampf, dass mir das irgendwie weh tat, dass da nicht ein wenig mehr dazu geschrieben wurde 😉

        • 10. März 2017 at 14:02 —

          Also an Alle: Boa ey ging das da vorher ab. Echt harte und üble Worte. Lemieux will Curtis quasi köpfen (keine Ahnung wie ich das übersetzen soll).
          Da wird Blut fließen!!!

  2. 10. März 2017 at 12:37 —

    Interessanter Kampf, 2 Boxer mit guter Schlagkraft. Aber Stevens ist für mich manchmal ein Buch mit 7 Siegeln, er macht es sich manchmal selber schwer, an einen guten Tag kann er so ziemlich jeden schlagen, aber an schlechten…
    Lemieux ist für mich der härtere Puncher, allerdings lässt auch oft seine Deckung zu wünschen übrig.

    Mal sehen wer zuerst die Segel streichen muss?

  3. 10. März 2017 at 12:40 —

    Natürlich gibt es hier einen klaren Favoriten (auch bei den Bookies) und der heißt David Lemieux. Man muss sich nur mal die Fights gegen den neben Golovkin zweiten gemeinsamen Gegner, Hassan N’Dam, anschauen. Während Lemieux vier Niederschläge erzielen konnte und einen klaren Punktsieg herausboxte, ließ sich Stevens von dem Franzosen vorführen. Lemieux ist schneller und er hat auch boxerisch mehr drauf als der Ami. Stevens kann natürlich durch Lucky Punch gewinnen, denn von der Power her ist das Match einigermaßen ausgeglichen, aber sonst hat er imo wenig Chancen.

    Zu Gamboa – wirklich traurig, was aus manchen Kubanern geworden ist, allen voran natürlich Solis, aber Gamboa kommt knapp danach. Barrera, jetzt die Kampfabsage gegen Beterbiev. Richar Abril – lange Zeit nicht mehr gesehen. Rances Barthelemy, zuletzt schwach gegen Mickey Bey. Lara – labert von Golovkin, kämpft aber Yuri Foreman. Arm.

  4. 10. März 2017 at 13:01 —

    Boxnation kann man in Deutschland nicht empfangen, oder? Gibt es da einen Trick? Ich habe die Leute da mal angeschrieben, aber es bleibt nur bei einem Empfang für England und Irland 🙁

  5. 10. März 2017 at 14:59 —

    So gut wie ,,alle” sportlichen Ereignisse kannst du völlig free sehen unter: livetv.sx 👍
    Aber nicht weiter sagen, wenn das nachher zu viele kennen, muss man da viell irgend wann bezahlen. 😉👊

  6. 10. März 2017 at 16:30 —

    Beide Boxer mögen Power haben.Aber was bringt die Punch wenn du den Gegner nicht richtig triffst.Golovkin hat beide deklassiert und für mich sind beider Kämpfer B Level.Leider ist das Mittelgewicht sehr schwach besetzt.GGG wird Jacobs brutal ausknocken und dann gibt es keinen mehr der den Kasachen das Wasser reichen kann.Saunders sollte sein Gürtel freiwillig abgeben.Dann könnte Golovkin endlich ins Supermittel aufsteigen.Ach ja hab noch den roten Pumuckel vergessen.Canelo wird keine 5 runden gegen GGG überstehen.Das weiß De La Hoya auch und darum wird der Kampf nie zustande kommen.

    • 10. März 2017 at 20:36 —

      Also dem B-Level kann ich zustimmen. Und bei Saunders hast du auch Recht. Aber ob Canelo so untergehen würde? Der Kerl hat Punch und Stamina, kann was einstecken und austeilen. Er kann brawlen und boxen. Ich sehe das nur 60:40 für GGG.

      • 11. März 2017 at 09:57 —

        Lemieux würde ich nicht zwingend in diese Kategorie einstufen.. Zudem er zumindest die Eier hatte, mit GGG in den Ring zu steigen.. Andere “P4P No.1 Stars” reden zwar viel darüber, haben aber eigentlich gar keine Lust dazu (zumindest nicht vor 2021..)!

        • 11. März 2017 at 11:44 —

          flo

          word,homie..
          preach it,preach it…………….

          • 11. März 2017 at 12:10

            Ich finde, dass Lemieux nicht verdient, wegen 2 Niederlagen gegen Gegner wie GGG und Rubio auf “B-Level” reduziert zu werden..
            Davon abgesehen, Canelo vs Lemieux fände ich wesentlich spannender als Canelo Vs Chavez Jr.. Aber nein, sowas geht selbstverständlich gar nicht, denn Canelo ist ja nur ein SWW, der auch gerne mal Welterweights oder extrem shotte LHWs KO schlägt.. 😉

    • 11. März 2017 at 18:20 —

      Das Mittelgewicht ist alles andere als “schwach besetzt”.
      Nur leider haben wir in den letzten Jahren kaum Kämpfe auf Augenhöhe gesehen. Aber jetzt wo das Geld und die Aufmerksamkeit in der Gewichtsklasse angekommen sind, geht da einiges.
      Golovkin,Jacobs,Jermall Charlo,Canelo,Lemieux,Olympiasieger Murata, Saunders, Derevyanchenko,Aleem,Sulecki, Monroe jr,
      Eubank jr;Andy Lee,Quillin,MiniTyson Khurtsidze,

      • 11. März 2017 at 18:25 —

        Ja, das sind alle keine „B-Level“ Boxer.
        Nur lässt sie GGG wie welche aussehen, wenn die dann den Mut finden, gegen ihn anzutreten.

        Derevyanchenko und Jermall halte ich im übrigen beide für wesentlich besser als Jacobs.

  7. 10. März 2017 at 20:36 —

    Also dem B-Level kann ich zustimmen. Und bei Saunders hast du auch Recht. Aber ob Canelo so untergehen würde? Der Kerl hat Punch und Stamina, kann was einstecken und austeilen. Er kann brawlen und boxen. Ich sehe das nur 60:40 für GGG.

  8. 11. März 2017 at 14:52 —

    Sollte es wirklich zum Kampf Canelo vs GGG kommen,dann wird der Kampfverlauf ungefähr so ablaufen wie gegen Lemieux.”Pippi Langstrumpf” ist einfach zu klein.Golovkin wird aus der Distanz boxen und ihn in den mittleren Runden ausknocken.Körperlich und von der Kraft her,ist der Kasache einfach zu stark.Wenn man bedenkt,das GGG früher im Halbschwergewicht gekämpft hat,dann erübrigt es sich die Frage,ob Canelo eine reale Chane gegen GGG hat.Selbst wenn Alvarez Doppel so schwer in den Ring einläuft.

    • 11. März 2017 at 16:12 —

      Golovkin wird aus der Distanz boxen..?
      Golovkin würde wohl eher die Distanz gekonnt überbrücken, die Wege abschneiden und ihn mit gezielten Treffern zermürben..
      Business as usual eben.. 😉

  9. 11. März 2017 at 18:12 —

    Stevens ist ein guter Konterboxer mit harten Händen, aber wenn Lemieux nicht offen wie ein Scheunentor boxt,sollte er heute als Sieger aus dem Ring gehen.

Antwort schreiben