Top News

David Haye: “Wladimir hat das Herz einer Hyäne”

David Haye ©Sylvana Ambrosanio.

David Haye © Sylvana Ambrosanio.

Der Kampf zwischen Wladimir Klitschko und David Haye ist offiziell zwar noch nicht unterschrieben, das hält den britischen Weltmeister aber nicht davon ab, einen Verbalangriff auf seinen zukünftigen Gegner zu starten. Für den 25. Juni oder 2. Juli verspricht Haye einen Knockout.

“Ich kann es nicht erwarten, bis der erste Gong ertönt und ich rüberlaufen kann, um ihm eine aufs Kinn mitzugeben”, so Haye gegenüber BBC Radio live 5. “Wladimir wird brutal K.o. gehen. Wladimir ist bereits mehrmals K.o. gegangen. Ich werde ihn an sein Kinn erinnern, und daran, dass auch er menschlich ist.”

Auf seiner offiziellen Homepage fügte Haye noch hinzu: “Klitschko ist wie gemacht für mich. Ich esse Osteuropäer mit Glasskinn zum Frühstück. Wladimir ist ein Boxer, der den Kampf nicht liebt, er hat das bereits in der Vergangenheit zugegeben. Zu seinem Pech bin ich jemand, der nichts mehr liebt, als zu fighten. Ich habe das Herz eines Löwens, wohingegen Wladimir das Herz einer Hyäne hat. Beim ersten Anzeichen einer Gefahr schreit er auf und verzieht sich wieder.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Boxwochenende 4. und 5. März: Die restlichen Ergebnisse

Nächster Artikel

Helenius vs. Peter: Am 2. April in Halle

69 Kommentare

  1. Deniz
    7. März 2011 at 12:41 —

    Das wünsche ich mir vom David!!!
    Bring dieses verlogene Klitschko arsch… auf die Knie!!!
    Wladimir ist KEIN Kämpfer, er KEIN schläger, er ist ein langweiliger Boxer…!!!

  2. Berlin Boxing
    7. März 2011 at 12:42 —

    Köstlich!

  3. DrHenrik
    7. März 2011 at 12:49 —

    Oh je, geht das schon wieder los. Wenn der so weiter salbadert, hat er für den Kampf keine Puste mehr.

  4. Lukas
    7. März 2011 at 12:49 —

    Och ne das geht jetzt wochenlang so und immer mit 100 Kommentaren. Ich wundere mich nur das man von Öner gar nichts mehr hört wo der Kampf nur noch 2 Wochen entfernt ist!

  5. Muli
    7. März 2011 at 12:56 —

    David Haye wird allen Kritikern zeigen das er die 1 im schwergewicht ist!
    Die klitschkos hatten nie wirklich gute Gegner
    Der 19.März wird vitalis letzter Kampf als weltmeiser und im Juni oder Juli wird es für wladimir auch der letzte werden!! Solis & Haye werden den Brüdern so richtig den Arsch aufreissen ;D

  6. alexander-brachial-k
    7. März 2011 at 13:01 —

    haye wird gnadenlos untergehen….hat aber alles richtig gemacht,um richtig geld zu scheffeln.im schwergewicht null gezeigt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!dann grosse schnauze zu klitschko…verbalattacken…ohne das hätte der nie einen wm kampf schnell bekommen.jetzt bekommt er viel geld.egal ob er sang und klanglos untergeht.der hat ausgesorgt….wird ihm doch egal sein.in ein paar jahren redet davon keiner mehr dann,wenn haye nichts mehr arbeiten muss……

  7. tyson
    7. März 2011 at 13:18 —

    Haye wird klitshko platt machen.. aber solis wird selber KO gehen und da gebe ich 100% GARANTIE drauf

  8. Jeff
    7. März 2011 at 13:21 —

    ich freu mich drauf…
    ich gehöre zu denen die glauben das Haye die Skills hat um Wlad K. zu schlagen.

    und freuen werde ich mich erst wenn der “SCHLUSS GONG” ertönt ist.

    Hab irgendwie ne leichte Phobie im deutschen box tv.

    Selbst wenn beide im RING STEHEN hoffe ich, das sich keiner das Handgelenk bricht oder beide ausm Ring fallen. hehehe

  9. groovstreet
    7. März 2011 at 13:22 —

    Was ich mir persönlich wünsche ist, wenn Haye Wladimir ausknockt und dann gegen Vitali trifft (was er aus meiner Sicht vllt niemals machen wird), der dann Haye auf besondere weise in die Rente schickt und alle “vier Gürtel” erobert…ganz ehrlich: Vitali ist der stärkste und intelligentste Boxer der Welt..

  10. Pitt
    7. März 2011 at 13:24 —

    Diese ständigen Beleidigungen müssen endlich aufhören.Sportler sollten einander fair
    behandeln und sich nicht ständig gegenseitig beschimpfen.
    Ansonsten werden viele ehemals Boxsportbegeisterte diesem einstmals hochangesehenen
    Sport den Rücken kehren und sich anderen Sportarten zuwenden.
    Beleidigungen sollten wie im Fußball mit hohen Geldstrafen geahndet und dem
    betreffenden Boxer sollte die Lizenz lebenslänglich entzogen werden.
    Der Boxsport kann auf solche Typen gerne verzichten.
    Diesen Ratschlag sollte sich besonders David Haye zu Herzen nehmen.

  11. Philipp
    7. März 2011 at 13:26 —

    Ich glaub der Haye kann sich nicht im entferntesten vorstellen, wie nervig es sein kann, die ganze Zeit Wladimirs Führhand im Gesicht zu haben.

    Er muss schon sehr beweglich sein und ziemlich offen boxen, um ab und zu mal durch zu kommen. Dann hat er vielleicht auch eine kleine Chance.

    Das größte Problem ist, dass sich Haye sein Selbstvertrauen aus Kämfen gegen Harrisson und Ruiz zieht. Ich glaube wirklich, der hat gar keine Ahnung, was ihn in einem Kampf gegen Wladimir erwartet. Ein wenig um ihn herum tänzeln und ab und zu mal treffen (wie im Valuev Kampf) wird nicht reichen!!!

  12. the boxer
    7. März 2011 at 13:27 —

    Solis geht sicher KO und Haye……? Gegen Wlad hat Haye eine kleine Chance, mit seiner Schnelligkeit einen Luckypunch rauszulassen, aber gegen Vitali? Niemals, da würde er ordentlich was auf sein britisches Großmaul bekommen und selten an der linken Führhand vorbeikommen!!! ….und dass K2 nie richtig gute Gegner hatten, naja, die waren nicht schlecht die Gegner, immerhin waren da WM wie Sam Peter dabei, die konnten aber nicht besser aussehen, da K2 so gut ist!!! …und die anderen haben alle gekniffen, wie es auch D. Gaye wieder machen wird ein paar Tage vor dem Kampf, vermutlich weil sein Hamster schwanger ist!

  13. groovstreet
    7. März 2011 at 13:34 —

    die Prognose für 2011 bezieht sich lediglich an alle Klitschko-Hasser…:
    Es ist so gekommen, wie es alle wollten (wobei bei Wladimir&Haye solltet ihr euch nicht zu früh freuen, es ist nocht alles sicher…)
    So wie es aussieht wird Vitali Solis seine Grenze zeigen und Wladimir wird Haye ein Pizza-gesicht verpassen. ..Schade allerdings für alle Klitschko-Hasser, die sich dann schämen müssen ..denn sie hätten auch nix mehr rumzumaulen!!!Period!!

  14. kevin22
    7. März 2011 at 13:36 —

    David Haye wird in der ersten bis zur dritten Runde nicht einmal versuchen an Wk ranzukommen, er wird immer schön abhauen!
    Mittlerweile wird er dann erkennen, das er kein Fallobst vor den Fäusten hat und wird weiterhin knallharte Treffer einstecken!
    In der letzten Hälfte geht er schwer zu Boden!

  15. groovstreet
    7. März 2011 at 13:40 —

    PS: dass Haye gegen Wladimir evtl. konditionelle Schwierigkeiten haben wird, werde ich auch nicht für sehr unwahrscheinlich halten: Wie der Vorgänger schon gepostet hat, Wird Wladimr mit seinem ständigen linken Jap Haye das Leben schwer machen…Er kann niemals so locker um ihn herumtanzen und ihn vom leib fernhalten…

  16. jimmy
    7. März 2011 at 13:41 —

    Haye gegen Klitschko kann nur mit eine Guerilla Kampf gewinnen und was Solis angeht der Junge tut mir jetzt schon leid .Ko Runde 5oder7 .

  17. Ferenc H
    7. März 2011 at 13:46 —

    Oh man es währe echt nett wenn nicht jeder Satz der von Wl.Klitschko bzw. D. Haye gesagt wird in einen Artikel endet. Ich meine echt nervt halt tierisch warum setzten die sich nicht zu dieser USA Talkshow wo die sich immer prügeln (Habe den Namen vergessen) dann haben die es hinter sich. Aber ich sehe es schon kommen: bald kommen Artikel was Vitali Klitschko dazu sagt was die Trainer sagen die Manager die berater die Familie die Cutmänner die Sparingpartner frühere Gegner und Uschi glas und Boris Becker geben auch noch ihren Senf dazu und letztendlich platz der Kampf wieder mal oder es wird ein langweiliger Kampf.

  18. Ezio Auditore
    7. März 2011 at 14:02 —

    Ich bin immernoch Skeptisch ob der Kampf überhaupt stattfindet…
    Aber ich räume Haye schon Chancen gegen W.K. ein, falls er Tatsächlich in den Innenfight gehen sollte, sobald er sich die Punchy Takik aufzwingen lässt verliert er nach Punkten…

  19. Pitt
    7. März 2011 at 14:31 —

    Im September 2004 verlor David Haye gegen den 40-jährigen Ringveteranen Carl Thompsen
    durch technischen k.o. in der fünften Runde.
    Schuld daran war seine sträflich vernachlässigte Deckungsarbeit.
    Ein Muhamed Ali oder Floyd Mayweather konnten oder können sich aufgrund ihrer Reflexe
    einen derartigen Boxstil erlauben.Desgleichen ein Vitali Klitschko der dank seiner enormen Reichweite und seiner Physis große Vorteile einem kleinerem Boxer gegenüber hat.Zudem hat Vitali erhebliche Nehmerqualitäten.
    Ein Knockouter und exzelenter Techniker wie Wladimir oder seinerzeit Muhamed Ali
    nutzen derartige Fehler gnadenlos aus.David Haye hat nichts dazugelernt und diesen
    offenen Stil beibehalten.

  20. Tom
    7. März 2011 at 14:41 —

    Ich hoffe inständig das David Haye seinen großen Worten auch große Taten folgen lassen kann.

  21. thomas
    7. März 2011 at 14:41 —

    wladimr ist der beste der welt haye ist der Feigling

  22. Kritiker No.1
    7. März 2011 at 14:55 —

    Hahah

    ich find den Typen schon zeimlich lustig. Stellt euch vor alle wären langweilig wie Klitschko. ich hoffe das Haye nicht selbst ko geht wäre ziemlich peinlich, ansonsten hoffe ich einen auf dem boden rum kriechenden Klitschko ala Brewster und Sanders

  23. Toni
    7. März 2011 at 15:01 —

    Leute ich Wette mit jeden das Klitschko Runde spät-KO geht !? Haye wird Klitschko in Rente schicken

  24. Toni
    7. März 2011 at 15:02 —

    Ich meinte Runde 5

  25. HamburgBuam
    7. März 2011 at 15:08 —

    Ich denke, dass Klitschko Favorit ist. Einfach wegen der Tatsache, dass Haye bereits von Ruiz viele Jabs nahm. Und Wladis sind da schon stärker einzuschätzen.
    Haye muss die schnelle Entscheidung suchen. Auch, weil er eh nicht die beste Kondition hat. Klitschko wird versuchen, Haye mit dem Jab auf Distanz zu halten und ihn in die späteren Runden zu ziehen, wo er den Briten dann abschießt.
    Aber Haye hat durch seinen Speed durchaus Chancen Klitschko zu erwischen. Ich denke, der Kampf wird durch einen Volltreffer recht früh entschieden. Wer halt als erstes voll durchkommt. Und dann sagen alle, der Verlierer hätte nur Pech/Der Gewinner Glück gehabt.

  26. Kritiker No.1
    7. März 2011 at 15:25 —

    Es kämpfen nie Maschinen gegeneinander sondern Menschen. Angst hemmt stark ich denke Klitschko könnte ganz erstarrt sein wenn Haye ihn sofort angreift und ich denke mal das solche Sprüche den labilen Wladimir beeindrucken könnte, zumahl er schon bitter ko gegangen ist. Vitali wäre da cooler, ist auch der grund warum Haye betont das er osteuropäer mit GLASKINN mag.

  27. HamburgBuam
    7. März 2011 at 15:32 —

    Wobei sich die Psyche durch die lange Siegesserie gefestigt haben dürfte. 😉

  28. groovstreet
    7. März 2011 at 15:34 —

    Jetzt mal ganz objektiv und aus rein technischer Sicht vorausgesagt: Ich persönlich bin ein Klitschko-Fan. Bei Wladimir habe ich aber die Angst, dass er zu aufgeregt in den Kampf geht. Ich hoffe, er kann seine Linie und seine Taktik durchsetzen und Haye seinem Still aufzwingt. Weh schafft es der Haye Klitschko ausm Konzept zu bringen und ihn nerviöser zu machen, wird es sehr gefährlich für Wladimir, einen Punch abzukriegen. Ich hoffe er wird voll konzentriert boxen.

  29. Jeff
    7. März 2011 at 15:40 —

    Die Talks sind Promo. Haye und auch ein Mayweather gehören nunmal zu den Villians.

    Im Endeffekt hat ja Haye mit seinen Sprüchen, erreicht was er wollte. Alles K Fans gehen ab wie sau, K Hater freuen sich oder wünschen sich das da einer ist der sie FEDDISCH machen könnte.

    Wlad hat einfach mal einen zu intelligenten Trainer, Steward hat bestimmt schon den MASTERPLAN gegen Haye. Wenn WK das umsetzen kan, könnte er durch UD gewinnen.

    Aber wenn Wlad sich provozieren lässt und ein toe to toe eingeht, sehe ich Wlad auf den BODEN.

    Haye ist sehr FLINK für sein Gewicht und seine Grösse und hat dazu auch noch einen MÖRDERPUNCH und er ist relativ GROSS im GEGENSATZ zu WK’s letzten GEGNER.
    Gute Voraussetzungen!

    gegen VK siehts anders aus.

  30. Lars
    7. März 2011 at 16:00 —

    Hab eben die Nachricht bekommen das die Verträge für Klitschko vs. Haye unterschrieben sind! Mögliche Kampfdaten wie bereits angedeutet: 25.Juni oder 02.Juli.
    Ich freu mich!

  31. Boxrad
    7. März 2011 at 16:04 —

    Nach Punkten werden beide Klitschkos untergehen…können nur auf einen Lucky-Punch hoffen…

    Mein Tipp ist: Vitali verliert nach Punkten und Wladimir durch KO!!!

  32. Tom
    7. März 2011 at 16:30 —

    @ Boxrad

    Ich habe es hier schon oft geschrieben,ich bin davon überzeugt das beide Klitschkos ihren nächsten Kampf verlieren werden,allerdings im Gegensatz zu dir,denke ich muß ein KO her.
    Ich kann mir nicht vorstellen das Solis Vitali nach Punkten besiegen kann.
    Wenn Haye gegen Wladimir gut in den Kampf kommt,könnte ich mir vorstellen,das daß Duell spätestens in der 7.Runde beendet wird und Haye der Sieger ist.
    Aber das ist Spekulation.
    Übrigens ich bin weder ein Befürworter noch ein Gegner der Klitschkos.

  33. groovstreet
    7. März 2011 at 16:44 —

    Ich sehe Wladimir vs Haye 60:40 (%) tendiere ehe zu einem knockout, kann aber auch durchaus über runden gehen, wenn Wladimir “ZU” vorsichtig ist, wie im kampf gegen Ibragimov.
    Vitali vs Solis 95:5 (%)..wobei ich mir sehr sicher bin, dass solis ko gehen wird.

  34. Kritiker No.1
    7. März 2011 at 16:54 —

    Meine Prognose ist

    vitali wird in der achten ne Verletzung simulieren und aufgeben

    und Wladimir wird entweder ko verlieren oder gar nicht verlieren, nach Punkten hat und wird er niemals verlieren. Ich denk mal Haye hat die möglichkeit ko zu gewinnen weil Klitschko immer versucht zu halten wenn der Gegner in den Infightdistanz ist und das ist gegen Sanders schief gegangen und gegen Haye könnte es auch schief gehen, da er 1. schnell ist und zweitens als Kampfsportler ( sein vater ist Kampfsporttrainer und er hat jahrelang trainiert)sich schnell befreien kann. Ist aber offen weil haye noch nie gegen einen guten im Schwergewicht geboxt hat.

  35. Tukan
    7. März 2011 at 17:14 —

    Das mit Hyäne ist schon schmeichelhaft, eines Wurmes wäre treffender!

  36. Pitt
    7. März 2011 at 18:41 —

    In jeder anderen Sportart werden derartige verbale Entgleisungen,wie sie David
    Haye von sich gibt,mit lebenslänglichem Lizenzentzug und hohen Geldstrafen belegt.

  37. Pitt
    7. März 2011 at 19:11 —

    Da es im Federgewicht bei der WBA offenbar 2 Superchamps gibt,warum dann nicht gleich
    auch noch einen 3.und 4.?

  38. Pitt
    7. März 2011 at 19:44 —

    @Kritiker No.1
    Vitali lag seinerzeit im Kampf gegen Lenox Lewis auf allen 3 Punktrichterzetteln vorn
    bevor er den Kampf verletzungsbedingt aufgeben mußte.
    Dieselbe Situation war damals im Kampf gegen Chris Byrd.
    Warum hätte er damals also freiwillig aufgeben sollen?
    Warum sollte er also heute gegen Solis eine Verletzung simulieren und vorzeitig aufgeben?
    Dies ist nicht der Stil eines Vitali Klitschko.

  39. max
    7. März 2011 at 21:54 —

    nur paar anmerkeungen zu kommentaren da oben^^

    Boxrad sagt:
    7. März 2011 um 16:04
    “Nach Punkten werden beide Klitschkos untergehen…”

    LOL.. das soll wohl ein witz sein^^

    beide klitschkos haben über gesamte karriere hinweg sogut wie NIEMALS hinten nach punkten gelegen sind!! Klitschkos punkten jeden im ring aus!
    ich würde behaupten um gegen klitschkos zu gewinnen braucht man entweder ein KO oder man kann auf cut-verletzung oder sowas hoffen, nach punkten Klitschkos schlagen wird kaum jemand gelingen, und haye bestimmt nicht!

    Muli sagt:
    7. März 2011 um 12:56
    “Die klitschkos hatten nie wirklich gute Gegner..”

    Klitschkos haben sehr wole wirklich gute Gegner geschlagen!
    Fage ist hatte haye jemals gute Gegner?? Antwort ist, ausser valuev – Nein! und selbst gegen die schlechten gegner hat er nicht immer gut ausgesehen.

    und es gibt paar andere fragen..
    Mock – ein super middleweight gewichtler und nicht gerade ein KO-artist, konnte haye vor paar jahren auf bretter schicken. super middleweight, das sind 3(!) gewichtklassen unter schwergewicht! david ging KO gegen cruisergewichtler Thompson!
    wie soll haye dann der power Wladimirs wiederstehen?? antowrt – gar nicht.

    gealterte und nicht gerade schnellste ruiz ist mit seinem jab unzählige male bei haye durchgekommen!
    wie wird sich haye gegen den ausnahme-jab waladimirs behaupten? antwort – gar nicht

    Wladimir hat 55 Profikämpfe haye 25, ganze 4 im schwergewicht, wenn man harrisson-witz mitzählt^^
    wladimir ist viel erfahrener hat viel mehr und stärkere gegner geschlagen als haye.
    haye ist nie mit jemand auch annährend so starkem wie Wladimir oder vitali im ring gestanden.

    Aber ich will ja gar nicht haye schlecht reden. haye ist schon ganz gut..
    ich fürchte nur der ist für klitschkos nicht gut genug und wird durch wladimirs jab zerstört werden.
    wir werdens vielleicht bald sehen..

  40. box20
    8. März 2011 at 00:39 —

    wow nur Experten hier, dass ist ein Kampf wo niemand genau sagen kann wie er endet. Man kann natürlich Vermutungen anstellen, aber die meisten geben hier kein Tip ab wer gewinnt sondern ein “100% Ergebnis”.

    Ich für mein Teil denke und hoffe das Haye Wladimir K.O haut, kann aber genauso gut umgekehrt sein. Das der Kampf über die volle Distanz geht glaube ich nicht!!!

  41. Gas
    8. März 2011 at 12:59 —

    Ich finde Haye einfach super. Dieser Typ bietet außerhalb so wie im Ring derzeit die beste Show im Shwergewicht – ich traue ihm zu beide Klitschko’s abzufrühstücken, obwohl bei Vitali sollte man etwas vorsichtiger sein denn er ist stabiler. Aber die Technik, die Kraft dies zu tun hat er allemal.

    Ich freue mich riesig auf diesen Kampf.

  42. Kritiker No.1
    8. März 2011 at 13:17 —

    @ Pitt

    anscheinend hast du beide Kämpfe nicht gesehen. gegen Byrd geriet er immer mehr auf die Verliererstrasse, obwohl er vorne war wurde er mehr entmoralisiert und Byrd trumphte auf, dann vitali die Lust verloren und wollte nicht wie Wladimir bei Ross Purity ko gehen und hat dann ala Luan Krasniqi aufgegeben.

    Gegen Lewis war er kurz vor einer KO Niederlage sein auge war schon zerschlagen. beide mal hat er nicht einfach so verloren.

    Klitschko war nach dem Byrd kampf das synonym für weichei, aber an die zeiten kannst du dich bestimmt nicht erinnern, du rtl promiboxzuschauer

  43. jones
    8. März 2011 at 15:32 —

    Haye spricht von einem Löwenherz, wo kann man sowas kaufen, also in seinem letzten Kampf hatte er noch keins.

  44. bareknuckels
    8. März 2011 at 15:47 —

    ich denk das wk`s stil gegen haye an seine grenzen stösst.allen bisherigen gegnern hat haye
    schnelligkeit und präzision voraus.von der intelligenz ganz zu schweigen.ja,ich denk wk wird durch ko verlieren.

  45. the boxer
    8. März 2011 at 16:31 —

    @Kritiker No. 1
    Du hast definitiv keinen dieser beiden Kämpfe gesehen. Wenn man solch einen gequirllten Mist schreibt, kann man das nur vom hören-sagen interpretieren.
    Du bist ein K2-Hasser und ein Boxanalphabet und sabbelst wirklich irgendwelchen
    Quatsch daher. Die Tage nach den Fights – in welcher Höhle verkriechst Du Dich dann
    weh- und reumütig?

  46. kevin22
    8. März 2011 at 16:40 —

    Kritiker No.1 sagt:

    “gegen Byrd geriet er immer mehr auf die Verliererstrasse, obwohl er vorne war wurde er mehr entmoralisiert und Byrd trumphte auf, dann vitali die Lust verloren und wollte nicht wie Wladimir bei Ross Purity ko gehen und hat dann ala Luan Krasniqi aufgegeben.”

    Vitali hätte die letzten Runden alle abgeben können und hätte dennoch nach Punkten gewonnen! Und die K.O. Quote von Byrd solltest du eigendlich kennen, er hätte Vitali nie und nimmer K.O. bekommen!

    Aber Hauptsache mal wieder gegen einen der Klitschkos meckern und hetzen was das Zeug hällt…

  47. Peddersen
    8. März 2011 at 16:59 —

    Kritiker

    Du kannst dich hoffentlich noch an unser Deal erinnern. Verliert Solis, bist du hier weg. Und zwar für immer!!
    Oskarpolo ist Zeuge.

    Ich freue mich schon drauf.

  48. Kritiker No.1
    8. März 2011 at 17:05 —

    the boxer

    Willst du bestreiten das lewis immer stärker geworden ist und Vitali immer mehr harte treffer kassieren musste ohne selbst zu treffen?? Wenn du das bestreitest, bist du einfach nur ein blindes stück sch……

    Der kampf gegen Byrd ist mir bestens in Erinnerung, ich weiss noch genau das dieser Kampf der erste Klitschko Kampf war, den die amerikaner übertragen haben. Danach war ihre Meinung nicht grade sehr hoch von Vitali.

    Byrd ist immer stärker gweorden und Klitschko gleichzeitig immer verzweifelter, wenn du mir nicht glaubst guck dir den kampf nochmal an. Man kan aus verzweifelung und entmutigung auch gegen einen Ko gehen, der normalerweise kein ko schläger ist Kevin.Gibts sehr viele beispiele von, das einer obwohl er überlegenen ist innerhalb von wenigen sekunden völlig von der rolle ist und vorzeitig verliert.

  49. Kritiker No.1
    8. März 2011 at 17:07 —

    verliert Vitali bist du weg und dein oskarpolo. Dann darfst du auch nichts mehr zu Haye vs Wladimir schreiben!!!!!!!!!!!

  50. the boxer
    8. März 2011 at 17:09 —

    Ich bin sicher, dass sich dann Kritiker No 1 mit einem anderen Namen anmeldet und seinen Schmarrn wieder zum Besten gibt. Er ist einfach ein ewig gestriger und verschließt die Augen vor der Realität! Solche muß es auch geben!

  51. chriso
    8. März 2011 at 18:14 —

    Ihr werdet schon alle sehn wie Haye kläglich versagen wird…

  52. Charles
    8. März 2011 at 19:46 —

    Ich glaube nicht, dass Haye kläglich versagen wird. Er ist nicht ein so unbewegliches Ziel, wie viele Klitschko Gegner es waren.Er ist schon recht schnell auf den Beinen und kann auch gut zuschlagen.

  53. bigbubu
    8. März 2011 at 20:18 —

    Vitali war nach Punkten uneinholbar vorne gegen Byrd. Das ist eine Tatsache. Genauso wie die Verletzung an der Schulter. Warum sollte er eine noch grössere Verletzung Riskieren? Dieser Kampf wird von Klitschkohatern immer wieder angesprochen weil es keinen anderen gibt um Vitali was anzudichten.

    Und was gegen Lewis noch im weitern Kampfverlauf passiert wäre kann niemand sagen. Lewis hat definitiv nicht unglücklich ausgesehen im Ring als er gemerkt hat das der Kampf abgebrochen wird.

  54. Tom
    8. März 2011 at 20:29 —

    @ Kritiker NO.1

    Also im Kampf gegen Chris Byrd hat sich Vitali einen Sehnenanriss zugezogen,da war es schon ratsam auszusteigen bevor die Sehne ganz reist.
    Wie der Kampf gegen L.Lewis ausgegangen wäre,hätte Vitali nicht diese üblen Cuts gehabt, werden wir nie erfahren.Solche Cuts behindern sehr,da kann man auch mal die eine oder andere Runde abgeben.
    Ausserdem hat damals meiner Meinung nach der Ringrichter versagt.Er hätte der Ecke von Vitali sagen müssen,bringt die Blutung zum stillen oder ich breche den Kampf ab,bzw. ich gebe eurem Mann nur noch diese eine Runde.Dann hätte Vitali gewusst woran er ist und hätte vermutlich alles versucht auf eine Karte zu setzen.

  55. Kritiker No.1
    9. März 2011 at 09:21 —

    blabla

    Ihr seid Klitschkoblind. Gegen Lewis hat er nicht mit dieser Verletzung angefangen sondern hat gewaltige Treffer eingesteckt und hat er weitergekämpft wäre er nicht nur ko gegangen sondern wäre heute vielleicht blind.

    wer behauptet das er mit diesem lo ch im auge hätte weiterkämpfen können ist ein spin ner.

    gegen byrd ist vitali immer schwächer geworden seine schläge haben keinerlei wirkung bei byrd gezeigt, das Publikum war inszwischen auf der seite von Byrd und der hat durch gesten gezeigt das vitali ihn nichts anhaben kann und dann kam der abbruch……

    so wurde Vitali das Weichei der nation

  56. Tom
    9. März 2011 at 12:39 —

    @ Kritiker NO.1

    Du bist wie eine schlecht Kopie der Bildzeitung!!

    Du schnappst etwas auf und drehst es so wie es dir passt.Dich interessieren keine Tatsachen und keine Fakten.
    Deswegen liegst du mit den meisten Kommentaren die du hier schreibst auch meilenweit daneben!

    MfG Tom

  57. Kano
    9. März 2011 at 17:59 —

    David wird Glaskinn Wladimir denke mal besiegen und das sogar durch einen Knockout,ich wünsche es dem Briten,teile da meine Meinung mit User Tom,sollte Haye Toptrainiert in den Kampf gehen kann ich mir ebenfalls einen K.o in Runde 7-8 vorstellen.

  58. jones
    9. März 2011 at 18:22 —

    Das Kinn zählt sicherlich nicht zu Wlads Stärken, aber die Glaskinn Geschichte sollte sich doch bei jedem langsam als Ente entlarvt haben.
    Im besonderen im Vergleich zu Haye sieht Wlads Kinn garnicht so schlecht aus, zumindest ist Wlad nie gegen SMWs durch den Ring getorkelt, sondern nur gegen Leute die auch hauen können.

  59. Der Kritiker
    9. März 2011 at 18:25 —

    Wenn Haye Wladimir voll erwischt könnte er mitunter fallen. Problem für Haye wird nur sein das da rankommt. Deshalb wird ihn Wladimir mit seinem Jab erledigen.

  60. Shlumpf!
    9. März 2011 at 19:18 —

    @jones

    Wie gut WKs Kinn ist – schwer zu sagen. WK hatte ja 4 Kämpfe, wo er umhertorkelte: Purrity, Sanders, Brewster und Peter, aber man muss durchaus zwischen den Kämpfen unterscheiden.

    Wk – Brewster (Video: youtube.com/watch?v=d5Lf_wXLPkg )
    Man sieht auf dem Video, dass WK schon recht müde war in der fünften Runde. Bei 3:07 (oder noch besser: 5:08 in Zeitlupe) sieht man allerdings, dass er sich 2 harte Hände fängt – der Anfang vom Ende. Die Frage ist: konnte er den Schlägen nicht mehr ausweichen, weil er zu müde war, oder war er durch die Schläge so benommen, dass er verteidigungsunfähig war? Letzteres würde für ein Glaskinn sprechen.

  61. peddersen
    9. März 2011 at 20:21 —

    Tom
    “Er hätte der Ecke von Vitali sagen müssen,bringt die Blutung zum stillen oder ich breche den Kampf ab,bzw. ich gebe eurem Mann nur noch diese eine Runde.Dann hätte Vitali gewusst woran er ist und hätte vermutlich alles versucht auf eine Karte zu setzen.”

    Dann hätte aber auch Lewis darüber informiert werden müssen. Ansonsten wäre es unfair. Schließlich ändert sich die Taktik grundlegen, und dass nur durch das Eingreifen des Ringrichters.

  62. Tom
    10. März 2011 at 01:23 —

    @ Peddersen

    Aber das war vor diesen Kampf und nach diesem Kampf immer schon gängige Praxis.

    Nur beim Kampf Klitschko gegen Lewis hat der Ringrichter zwar den Arzt konsultiert,aber sich nicht klar geäussert.

  63. jones
    10. März 2011 at 02:14 —

    @Schlumpf
    Wie können jetzt jeden Kampf einzeln von Wlad bewerten und es wird immer noch verschiedene Meinungen geben.
    Meine Meinung zu diesem Kampf ist das Wlad, in der dritte schon eine schwere Hand von einem puncher wie Brewster genommen hat, da konnte er klammern und den Kampf nach kurzer Zeit wieder in den Griff bekommen.
    in der 4. blieb das Tempo für Wlad relativ hoch und eine Minute vor Ende der Runde hatte er Brewster am Boden. Er wollte ihn dann auch finishen ohne eine weiteren Volltreffer zu landen. Dabei hat er viel unnötige Kraft verschleudert, 10 11 sekunden vor Ende der 4 gibt es ein brake vom Ref., daraufhin wandert er schön sehr müde in die Ringmitte.
    Dann kommt es zu einem neuerlichen clinch mit einem halben treffer von brewster zuvor, am Ende des clinchs liegen beide erschöpft in der Ecke. Schau an wie lange sie brauchen zum Aufstehen.
    In der Pause erzählt steward Wlad nochmal wie kaputt Brewster ist, daraufhin wollte Wlad Brewster endgültig abschiessen, aber Brewster hat alles genommen, man sieht darauf wie kaputt Wlad bereits ist, ohne das Brewster groß getroffen hat. Wlad klammert nach seinen Aktionen ohne Grund, er lässt die Fäusten unten wie sein Bruder, was garnicht sein Stil ist, die Schläge von Brewster haben dann ihr übriges getan. Ein Glaskinn wäre da auch zu Boden gegangen, ein Boxer mit Ringintelligenz hätte Brewster noch abgeklammert, aber Wlad hat sich voll ausgepumpt an den Seilen ohne Gegenwehr verprügeln lassen.
    Nach dem ersten anzählen, schafft es Wlad auch nicht Brewster effektiv abzuklammer, aber Brewster schafft es auch nicht einen weiteren Volltreffer zu setzen, am Ende geht Wlad durch die Beine des Refs. zu Boden und bleibt erschöpft liegen.

    Also die Erschöpfung steigert sich langsam, die Treffer von brewster haben Wlad den Rest gegeben, aber in erster Linie ist er doch an schlechter Krafteinteilung gescheitert und nicht am Glaskinn.
    In diesem Kampf ging er nichtmal durch Schlagkraft zu Boden.
    Wlads große Schwäche ist die mangelnde Ringintelligenz, was man unteranderem auch in diesem Kampf sieht und indirekt mit seinem nur unterdurchschnittlichen Kinn zu tun, denn dieses will er schützen, deshalb reagiert er hektisch und dumm.

    Steward hat Wlad aber ein relativ einfaches System eingetrichtert, was mitlerweile so häufig funktioniert hat, dass Wlad eine gewisse Sicherheit bekommen hat auch wenn es mal eng wird und er klammert wenn er klammert konsequent und nutzt dabei auch seine Größe, was schön ein Teil des System von Steward ist. Gegen Brewster sind die Versuche zu klammern hektisch, unkonsequent und sind nicht zielführend. Das ist heute ganz anders und selbst wenn wie gegen Iggy die ersten Zuschauer pfeiffen zieht er seinen langweiligen Stil durch, denn er hat noch in erinnerung was passiert wenn er ein zu hohes Tempo geht und hektisch wird, dadurch in der Pause nicht regenerieren kann.

  64. Kano
    10. März 2011 at 06:01 —

    @Jones
    Wie wäre es denn mal wenn du dich mit deinen Beiträgen um einiges kürzer fast,und deinen Liebling nicht so hoch Hypst,denn wir wissen ja was Haye mit Langweiller Klitschko anstellen wird,da wird im auch Onkel Steward und sein Klammern nicht viel nützen.

  65. Kano
    10. März 2011 at 06:19 —

    Jabko wurde in seinen letzten Flaschen Fights nie richtig angeklingelt oder ordentlich getroffen,und das seit über 4 Jahren,und das wird gegen Haye sehr oft und schmerzhaft passieren,und dann werden hier die Klitschko Naren sehen welch ein Paper-Champ Klitschko wirklich ist.Was anderes wie Jab,Jab,jab kann er und sein Bruder eben nicht das ist doch kein Boxen das wirklich unterhält.Beide sind stocksteiffe Ost-Block Schränke.

  66. kevin22
    10. März 2011 at 08:28 —

    @ Kano

    Sicherlich kann man sich mit seinen Kommentaren auch sehr kurz halten! Aber wenn man seine Überlegungen hinterlegen will, dann fallen sie halt länger aus als deine meisst halt,- und sinnlosen Beleidigungen!

    Selber schreibst du teilweise bis zu 6 Texte direkt in einem Thema hintereinander, was sicherlich auch als ein langer Beitrag zu werten ist, aber über andere musst du dich mal wieder auslassen!

    Was sagst du als Aussenstehender eigentlich zum Thema Intelligenz?

  67. Shlumpf!
    10. März 2011 at 10:52 —

    @jones

    Ja, das kann man zienlich so stehen lassen, bin auch der Meinung: mangelnde Übersicht und Ringintelligenz, gepaart mit einem nicht gerade starken Kinn ergeben halt solche KOs. Stewart hat ihm ja jetzt aufs Verderben das Klammern eingetrichtert.

    Ich finde, den Unterschied in diesem Punkt zwischen Vitali und Wladimir sieht man sehr deutlich, wenn man sich deren jeweilige KÄmpfe gegen Corrie Sanders ansieht; als Wladimir getroffen wurde, ließ das zuerst schon mal stärkere Wirkung als bei Vitali. Er suchte dann sein heil ihm Vorwärtsmarsch, teilweise im Klammern und im offenen Schlagabtausch und rannte Sanders so förmlich in die Fäuste.
    Vitali hat sich in der ersten Runde auch das eine oder andere hübsche Ding von Sanders eingefangen, hat aber, wohlwissend um Sanders schlechte Kondition, dann immer sofort en Rückwärtsgang eingelegt und Sanders nicht die Möglichkeit zum Weiterschlagen gegeben.

  68. Shlumpf!
    10. März 2011 at 10:54 —

    Wo wir schon beim Thema Klammern sind: der Ringrichter wird sicherlich auch eine Rolle spielen bei diesem Kampf; wieviel Klammern lässt er zu, wie weit darf WK seine Führhand stehen lassen, wie tolerant wird er, wenn KOs im Infight teilweise durch Schläge Richtung Hinterkopf erzwungen werden?

  69. leif
    10. März 2011 at 23:42 —

    Ja, lieber David, es mag sein das Wladimir hat ein Herz wie eine Hyäne. Aber was hast Du? Hirn wie eine…?? hmm… ach ja, ist wohl keine….. Reden kannst Du, David, aber im Ring sprechen die Fäuste. Würde mich nicht wundern wenn Du zum Dritten mal kneiffst. Für mich bist Du nur die Nummer 1 in eina Sache: The Liemaker!

Antwort schreiben