Top News

Das Rematch: Stefan Härtel vs. Robin Krasniqi

Es war nicht nur der Kampf um die Europameisterschaft im Supermittelgewicht, es war auch ein hochbrisantes Stallduell mit viel „Feuer unterm Dach“. Und es war ein hochklassiger Kampf der die deutschen Boxfans faszinierte: SES-Supermittelgewichtler Robin Krasniqi aus München musste sich in der zweiten Titelverteidigung seines Europameistertitels dem Herausforderer und SES-Stallkollegen Stefan Härtel in zwölf spektakulären und hochklassigen Runden nach Punkten geschlagen geben.

Als neuer Europameister im Supermittelgewicht wurde der Berliner Stefan Härtel gekürt, der sich mit diesem Titel den Traum von einem „großen Gürtel“ erfüllte und endlich allen Experten beweisen konnte, welch großartiger Boxer er jetzt auch im Profibereich ist.

Nun kommt es zu einem Rematch dieses deutschen Duells, welches wieder diese besondere Brisanz der ersten Auseinandersetzung aufleben lässt. Im November dieses Jahres (Ort und Datum werden noch rechtzeitig bekannt gegeben) werden sich die Supermittelgewichtler Stefan Härtel (18-1-0 (2)) und Robin Krasniqi (49-6-0 (17)) wieder im Ring treffen!

Stefan Härtel: „Ich werde Robin erneut schlagen. Es ist mir ein großes Bedürfnis hier endgültig Fakten zu schaffen. Da er sich beim letzten Mal betrogen gefühlt hat, muss und werde ich es jetzt noch deutlicher machen! Ich habe mich für diesen Weg entschieden, um danach noch größere Aufgaben auf dem Weg zu einem baldigen WM-Kampf wahrzunehmen. Nach meiner langen Amateurkarriere bin ich nun auch im Profiboxen nah dran an der Weltspitze. Diese Möglichkeit auf einen WM-Titel möchte ich nutzen!“

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Robin Krasniqi: „Härtel hat gut gekämpft, aber er hat mich nicht besiegt. In den letzten Runden ist er fast K.o. gegangen. Ohne den Cut hätte ich ihn ausgeknockt. Mit dem Urteil der Punktrichter bin ich definitiv nicht einverstanden und deshalb freue ich mich auf das Rematch!“

SES-Promoter Ulf Steinforth: „Ich unterstütze das Anliegen beider Boxer komplett, hier final Fakten zu schaffen. Stefan hat als Europameister mit einem großartigen Kampf seinen Traum vom großen Titel endlich erreicht und wenn bei beiden Boxern noch was offensteht, dann sollen sie dieses im Ring boxerisch austragen. Warum soll ich somit der Neuauflage des ‚Spitzenkampf des Jahres‘ in dieser Gewichtsklasse nicht zustimmen? Wir haben den Kampf im November nun fix geplant und Datum bzw. Ort werden sehr bald verkündet. Ich freue mich sehr auf dieses Rematch, auch wieder als hochklassiges Duell!“

Foto: fotobasis.de / U. Koch

Quelle: SES

Voriger Artikel

Alisch: „Ich finde es super, dass die Bundesliga andere Sportarten unterstützt“

Nächster Artikel

Michael Wallisch trifft auf Olympiasieger Tony Yoka

1 Kommentar

  1. 3. September 2019 at 15:08 —

    Härtel drückt sich vor Brähmer das ist fakt. Gegen Brähmer würde er den Ringboden küssen.

Antwort schreiben