Top News

Darchinyan holt IBO-Titel: Cutverletzung stoppt Perez in der fünften Runde

Vic Darchinyan, Yonnhy Perez, Abner Mares, Joseph Agbeko ©Simon/ONTHEGRiNDBOXiNG.

Vic Darchinyan, Yonnhy Perez, Abner Mares, Joseph Agbeko © Simon/ONTHEGRiNDBOXiNG.

Der Armenier Vic Darchinyan hat sich im Duell um den dritten Platz im Showtime Bantamgewichts-Turnier gegen den Kolumbianer Yonnhy Perez durchgesetzt. Eine Cutverletzung von Perez war für den Abbruch in der fünften Runde verantwortlich. Darchinyan hatte bis zu diesem Zeitpunkt alle Runden für sich entschieden.

Darchinyan, der mit dem Urteil in seinem Kampf gegen Abner Mares sehr unzufrieden war, wollte dieses Mal keine Zweifel aufkommen lassen und setzte Perez gleich von Beginn an unter Druck. In der zweiten Runde gelang ihm nach einem Uppercut ein Niederschlag, gegen Ende der Runde war Perez an den Seilen ein weiteres Mal in Schwierigkeiten.

In der dritten Runde fand Perez, da sich Darchinyan ausgepowert zu haben schien, etwas besser in den Kampf, auf Grund einer starken Schlussoffensive ging die Runde aber dennoch an Darchinyan. In der vierten und fünften Runde drückte Darchinyan wieder aufs Gaspedal und traf häufig mit seiner starken Linken, die meist präzise durch die Mitte kam. Nach einer Minute in der fünften Runde kam es schließlich zur kampfentscheidenden Szene: beide Boxer stießen an den Seilen mit den Köpfen zusammen, Perez blutete fortan stark aus einer Cutverletzung über den Augenbrauen.

Da die Blutung nicht unter Kontrolle zu bringen war, ging es zu den Punktzetteln, wo sich Darchinyan klar mit 50-44 durchsetzte. Der 35-jährige Armenier, der sich neben dem vakanten IBO-Titel auch noch den dritten Platz im Showtime-Bantamgewichts-Turnier sichern konnte, darf nach diesem Sieg auf einen Kampf gegen einen der drei anderen Weltmeister hoffen.

“Ich habe vor dem Kampf gesagt, dass ich ihn unter Druck setzen werde, und beweisen werde, dass ich der stärkere Fighter bin”, sagte Darchinyan nach dem Kampf. “Wenn der Kampf noch eine Runde länger gedauert hätte, hätte ich ihn ausgeknockt. Falls ich noch einmal gegen Mares kämpfen sollte, verspreche ich, dass ich ihn ausknocken werde.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Zwei Wochen vor seinem WM-Kampf gegen Sylvester: Geale in Deutschland angekommen

Nächster Artikel

Chris Arreola: Adamek ist gegen Vitali chancenlos

2 Kommentare

  1. Tom
    24. April 2011 at 14:45 —

    Das Darchinyan gewonnen hat,ist für mich die Überraschung des Wochenendes!Ich hatte zwar vor dem Kampf darauf gehofft,aber nicht wirklich daran geglaubt!

  2. Ferenc H
    24. April 2011 at 18:47 —

    Habe den eben auch gesehen. Ich bin überascht wie Plemathisch Perez war und das Ende war echt entäuschend denn noch war nicht entschieden. Aber ich muss auch sagen das Darchinyan vollkommen verdient den Kampf so wie er nunmal gelaufen ist gewonnen hat.

Antwort schreiben