Top News

Danny Green: Kein Comeback in absehbarer Zeit

IBO-Cruisergewichts-Weltmeister Danny Green spielt nach einer Operation, bei der ihm ein Geschwür am Blinddarm entfernt wurde, mit Rücktrittsgedanken. Sein jetztiger Gesundheitszustand lasse ein Comeback in nächster Zeit nicht zu, so der Australier.

“Ich muss erst einmal abwarten, um zu sehen, wie mein Körper reagiert”, sagte Green gegenüber World of Boxing. “Der Wunsch zu kämpfen ist noch da, ich weiß aber nicht, ob ich dazu in der Lage bin. Die Ärtze haben die Entscheidung mir überlassen. Es wäre nicht einfach, mit dem Boxen aufzuhören, ich muss aber auf meinen Körper hören. Ich werde keine dummen Entscheidungen treffen. Ich war zwar mittlerweile wieder im Gym, was aber meine unmittelbare Zukunft betrifft, weiß ich noch nichts.”

Green hatte zuletzt im November in seiner australischen Heimat den IBO-Titel gegen den Amerikaner BJ Flores verteidigt. Der 37-Jährige war in der Vergangenheit immer wieder als potentieller Super Six-Teilnehmer genannt worden, was aber angesichts seines Gesundsheitszustandes mittlerweile hinfällig sein dürfte.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Sergei Dsindsiruk: "Martinez ist nichts Besonderes"

Nächster Artikel

Pavliks Comeback-Gegner steht fest: Trifft am 7. Mai auf Alfonso Lopez

5 Kommentare

  1. UpperCut
    2. März 2011 at 19:56 —

    ich hoffe er boxt noch, sonst bekommt wieder eine pappnase aus deutschland den guertel geschenkt und gibt ihn nicht mehr her und kaempft nur top100 gegener.

  2. jones
    2. März 2011 at 20:36 —

    Welchen Titel?
    Green hat den IBO Titel und den hat noch kein deutscher Promoter als vollwertigen WM Gürtel bezeichnet, nur Wlad tischt ihn als Zugabe mit auf.
    Übrigens ist die IBO auch eine Computerrangliste wie Boxrec.
    Hätte Green einen WM Titel, wäre es schon lustig, dass einer WM war bevor er in dem Limit geboxt hat seine Catchweights sind näher am LHW gewesen als am CW, quasi Pacman style.
    Naja trotzdem soll Green zurückkommen, er ist ein cooler Typ auch wenn er zuletzt nur moneyfights gemacht hat.

  3. Han Anuk
    3. März 2011 at 00:54 —

    Green kommt schon bald wieder zurück,da mach ich mir wenig gedanken.
    Und wen die erholungsphase zügig vorrangeht,ist er für das supersixt tunier fit.

  4. 4. März 2011 at 03:03 —

    Super Blog, ich komme nun oefter

  5. Tom
    4. März 2011 at 03:17 —

    Nun ja, Green ist körperlich angeschlagen und er ist mittlerweile 37 Jahre alt,da könnte man auch ernsthaft über ein Karriereende nachdenken.

Antwort schreiben