Top News

Danny Garcia und Jarrod Jacobs siegen in Brooklyn

Über den Hauptkampf im Barclays Center, NY, gibt es nicht viel zu berichten. Wie nicht anders zu erwarten, machte Danny Garcia mit seinem Kontrahenten Rod Skala kurzen Prozess.

Nachdem sich beide Kämpfer in der Ersten noch abtasteten, legte Garcia in der Zweiten dann richtig los. Nach nicht einmal einer Minute ging Skala das erste mal zu Boden, kam wieder zurück, nur um sich 40 Sekunden später erneut im Ringstaub wiederzufinden. Eigentlich war das Ergebnis hier bereits klar, Skala wankte aber zurück in den Ring, holte sich noch einen gewaltigen linken Haken von Garcia ab und der Kampf war nach 2:31 Minuten endgültig beendet.

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Der WBA/WBC Gürtelträger im Halbweltergewicht, Danny Garcia, verbessert seine Bilanz mit diesem Sieg auf 29-0 mit 17 KOs, Skala steht jetzt bei 19-4, mit 3 Knockouts.

Bereits zuvor holte sich Daniel Jacobs (28-1, 25 KOs) den vakanten WBA-Titel im Mittelgewicht gegen den Australier Jarrod Fletcher (18-2, 10 KOs), mit einem TKO Erfolg in der 5. Runde.

Bei seinem ersten Versuch, diesen Titel zu erobern, wurde Jacobs 2010 von Dimitry Pirog gestoppt. Danach folgte eine Pause von 19 Monaten, in der er einen weitaus wichtigeren Sieg über seine Krebs Erkrankung errang. Nun, im sechsten Kampf nach seiner Genesung, hat er endlich sein Ziel erreicht.

Voriger Artikel

Lamont Peterson TKO 10 gegen Edgar Santana

Nächster Artikel

Tippspiel KW 33 -16/17.08.

16 Kommentare

  1. 10. August 2014 at 15:43 —

    Jarrod Jacobs hat heute Nacht aber auch wirklich überzeugt! 🙂

  2. 10. August 2014 at 15:50 —

    Mein Gott. Ihr bringt schon selten Berichte, aber bei den wenigen die hier online gestellt werden, kann man doch erwarten, dass sie richtig sind -.-

  3. 10. August 2014 at 15:53 —

    MCH
    man kann wenigstens froh sein das wieder was geht. Weiter so. Vielleicht ändere ich auch bald meinen Username.

    • 10. August 2014 at 16:04 —

      Natürlich, aber die Verwechslungen von Namen etc. kommen mir hier trotzdem zu häufig vor

    • 10. August 2014 at 16:31 —

      boxen tot
      glaube ich nicht,der name kann bestehen bleiben!
      in 2! artikeln den namen falsch zu schreiben ist doch der hammer!
      mehrere user haben darauf hingewiesen, scheint egal zu sein!
      du hast (leider) recht, dann lieber gar keine artikel.

  4. 10. August 2014 at 17:23 —

    Ich glaube der Autor macht das mit Absicht britischer Humor eben ^^

    • 10. August 2014 at 17:55 —

      ferenc
      und das in D?
      wie kommst du darauf, daß es ein brite geschrieben hat?
      wer ist deine neue muse?

  5. 10. August 2014 at 19:35 —

    Mit „Jarrod“ Jacobs, Dmitry Chudinov und GGG gibt es jetzt 3 Champs im MW nach Version der WBA – fragt sich nur, wann unser Stürmchen bei diesem Theater auch wieder mitmischen darf?

    • 10. August 2014 at 21:53 —

      ca nie!
      catic hat dem boxen abgeschworen ( den letzten “kämpfen” nach), was soll da noch kommen?

  6. 10. August 2014 at 22:08 —

    Die WBA und ihre 3 Weltmeister im Mittelgewicht

    www. boxerkings.wordpress.com

  7. 11. August 2014 at 10:44 —

    Jungs, ich bin einfach froh das generell was voran geht. Im Vergleich zu noch vor zwei Monaten ist es ein Riesen Unterschied. Aber ihr habt recht, es muss sich noch weiter verbessern bis ich meinen Namen ändere. Ha ha. Grüße aus Minga ( München ) wie man bei uns sagt.

    • find ich auch. Seid einfach froh das es berichte gibt, mir ist es s.cheißegal ob da fehler drin sind, wir sind hier nicht beim rechtschreibwettbewerb. Klar sollte nicht sein bla bla, aber s.cheiß drauf, hauptsache es gibt berichte.

      • 11. August 2014 at 20:34 —

        dr FOH
        ist ja auch schön, daß es berichte gibt, aber wenn der eine auf den anderen aufbaut, die user schreiben, wie der boxer wirklich heißt und dann genau der gleiche fehler auftaucht ist es doch merkwürzig?
        entweder hat der schreiber die antworten auf den vorigen artikel nicht gelesen,oder? weiß auch nicht.
        geht doch gar nicht um die rechtschreibung, aber den namen eines boxers sollte man schon richtig schreiben, das war der kritikpunkt.
        wir lesen uns

Antwort schreiben