Top News

Daniel Jacobs vs Sergio Mora 2.0

In einem verhältnismäßig wenig beachtetem Freitagskampf verteidigte gestern Abend in Pennsylvania der Amerikaner Daniel Jacobs (32(29)-1(1)-0) seinen regulären WBA-Titel im Mittelgewicht gegen seinen Landsmann Sergio Mora (28(9)-5(2)-2). Beide Boxer standen sich bereits vor reichlich einem Jahr gegenüber. Damals musste Mora den Kampf in Runde 2 wegen einer Knöchelverletzung aufgeben. In Runde 1 dieser ersten Begegnung waren sowohl Mora als auch Jacobs am Boden.

Hier der erste Kampf in voller Länge: (Klick)

pbcDiesmal sollte der Kampf etwas länger dauern. Doch nach insgesamt 5 Bodenbesuchen Moras war in Runde 7 Schluss. Jacobs hatte in diesem Remtch seine Klasse bewiesen und den Griff Moras nach seinem Gürtel sauber abgewehrt. Der Herausforderer hatte einfach keinen Gameplan. Selbst wenn er eionen hatte, lies der Titelverteidiger ihm keine Gelegenheit ihn auch nur ansatzweise zu verwirklichen.

Der ganze Kampf ist hier zu sehen: (Klick). Wer nur die Highlights sehen will: (Klick)

Gleich nach diesem Kampf wurden Stimmen laut, die nun unbedingt einen Kampf gegen WBA-Superchamp Gennady Golovkin fordern. Sollte Golovkin heute in Großbritannien seinen Kampf gegen Brook gewinnen, wird darüber bestimmt ab in der nächsten Woche weiter heiß debattiert.

Daniel Jacobs hat einen ähnlichen Kampfrekord wie Golovkin mit einem hohen Anteil an vorzeitigen Siegen. Die einzige Niederlage seiner Karriere musste er 2010 gegen Dmitry Pirog

hinnehmen. Seit dem stand er 12x im Ring und gewann jeden dieser Fights vorzeitig.

Man wird sehen, welches Ergebnis es im Kampf zwischen Golovkin und Brook geben wird. Ein Aufeinandertreffen des Siegers mit Daniel Jacobs wäre in jedem Fall ein weiterer Leckerbissen für alle Boxsportbegeisterten.

Voriger Artikel

RTL NITRO überträgt Golovkin gegen Brook

Nächster Artikel

Brook ohne Chance gegen Golovkin!

5 Kommentare

  1. 10. September 2016 at 20:50 —

    Nun ja.Ich finde schon,das Jacobs ein würdiger Gegner für Golovkin wäre.Der Kasache ist kein Supermann und ist durchaus verwundbar.In einigen Online Portalen wird behauptet,das GGG beim Sparring gegen Alfredo Angulo so hart getroffen wurde,das er zum Boden ging.Jacobs ist schnell,besitzt einen ordentlichen Punch und scheint nach seiner Niederlage gegen Pirog über sich hinaus gewachsen zu sein.

    Jetzt freuen ich mich erst einmal auf den Kampf zwischen GGG vs.Brook.Wünsche allen hier noch einen schönen Box-Abend.

  2. 10. September 2016 at 20:55 —

    Fuchs
    Schreib einfach, daß es ein Scheißkampf war,die eine Brille brauchen, ca 80 % der Schläge der beiden waren daneben.
    Und ganz ehrlich: Nenne mir Bitte ein Argument, weshalb Jakobs eine Chance gegen 3G haben sollte!

  3. 10. September 2016 at 21:04 —

    Du tust ja gerade so, als wäre ich Jacobs-Fan. Mir ist es eigentlich völlig Wurscht, ob er eine Chance gegen GGG hat.

    Jacobs hat die letzten 12 Kämpfe (und 29 von 32 insgesamt) vorzeitig gewonnen. Er ist der reguläre WBA-Champ. Das sollte reichen um ihn als würdigen Herausforderer von GGG zu sehen.

  4. 10. September 2016 at 21:43 —

    WBA hat angekündigt Jacobs vs GGG anzuordnen….der Kampf muss also eh stattfinden….ich frage mich aber ob Jacobs von einem harten Schlag von 3G ko geht, oder ob er vor Schreck in Ohnmacht fälllt wenn er vor 3G steht…

Antwort schreiben