Top News

Daniel Geale: Golovkin gewinnt nach Punkten

Daniel Geale ©Team Geale.

Daniel Geale © Team Geale.

Wie viele Millionen Menschen wird auch IBF-Mittelgewichts-Weltmeister Daniel Geale das WM-Duell am Samstag zwischen Gennady Golovkin und Matthew Macklin verfolgen. Der Australier bereitet sich derzeit auf seine Titelverteidigung gegen den Briten Darren Barker vor.

“Ich stand mehrere Male bereits kurz davor, gegen sie zu kämpfen, besonders vor kurzem gegen Macklin”, sagte Geale gegenüber Main Event. “Beide Jungs sind auf dem höchsten Level, und das sorgt für einen sehr interessanten Kampf. Sie haben sehr unterschiedliche Stile und sind auf unterschiedliche Arten gefährlich. Ich werde den Kampf sehr genau verfolgen, weil ich beide im Auge beobachten will. Besonders über Golovkin wird man am Sonntag viel lernen.”

Dass er Golovkin bislang aus dem Weg gegangen sei, bestreitet Geale: “Überhaupt nicht! Besonders nicht in dieser Phase. Er wurde wirklich noch nicht getestet. Er wurde noch nie unter Druck gesetzt. Das macht den Kampf gegen Macklin so interessant. Sollte Macklin den frühen Bomben von Golovkin standhalten, werden wir sehen, was passiert. Golovkin ist noch nie über 12 Runden gegangen. Ich schon mehrmals. Ich weiß, was in den Runden 10, 11 und 12 passiert, wenn man alles aus sich herausholen muss. Ich fühle mich da sehr wohl, und wir wissen nicht, wie Golovkin mit dieser Situation umgeht. Ich gehe ihm nicht aus dem Weg, oder sonst jemandem, und wenn der Deal stimmt, werden wir kämpfen.”

Was viele nicht wissen, ist dass Geale und Golovkin als Amateure bereits gegeneinander geboxt haben. “Das war bei den Ostasiatischen Spielen in Japan, und er hat mich nach Punkten geschlagen”, erinnert sich Geale. “Um ehrlich zu sein, habe ich schlecht gekämpft. Ich glaube er hat neun Punkte Vorsprung oder so, es war für mich ein Kampf zum Vergessen. Dieser Kampf hätte aber kein Gewicht, wenn wir als Profis gegeneinander antreten sollten – ich kann mich kaum noch daran erinnern. In dem Turnier hatten alle kasachischen Kämpfer gute Beinarbeit, gute Schlagkraft, und die Sache, die mir am meisten aufgefallen ist, war dass sie ein sehr gutes Distanzgefühl hatten. Das habe ich über die Jahre gelernt. Es hat sich seit unserem Aufeinandertreffen als Amateure viel geändert.”

Geales Vorhersage für den Kampf lautet: “Ich denke, Golovkin wird wahrscheinlich gewinnen, es gibt aber eine große Chance auf eine Überraschung. Macklin hat die Fähigkeit, Schlägen standzuhalten, und wenn er mit Golovkins frühen Angriffen zurechtkommt, werden wir sehen, was passiert. Er hat aber vermutlich trotzdem zu langsame Beine und zu wenig Schnelligkeit, um den Fight zu gewinnen. Macklin hat also eine Außenseiterchance, ich denke aber, dass Golovkin wahrscheinlich nach Punkten gewinnen wird.”

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Vorschau: Grzegorz Proksa vs Sergio Mora

Nächster Artikel

Causa Wallisch: Landgericht Magdeburg vertagt Entscheidung

42 Kommentare

  1. PPS
    28. Juni 2013 at 11:25 —

    ich sage eher dass golovkin wieder durch abnormal starke punches macklin besiegen wird. KO oder TKO.

    macklin ist brite. er wird denke ich wild, wenn seine strategie nicht aufgeht…..das wird der anfang vom ende sein.

    KO 7 Golovkin

  2. SemirBIH
    28. Juni 2013 at 11:48 —

    Ich tippe eher auf ein schnelles Ende. Golovkin KO spätestens bis zur 4. Runde!

  3. Dr.med W. Stuhlgang
    28. Juni 2013 at 11:49 —

    der kampf wird nicht länger als 3 Runden dauern. period!

  4. J2J
    28. Juni 2013 at 12:01 —

    ich Krieg nen Brechreiz wenn ich das lese, wie extrem pro Golovkin hier geschrieben wird, als ob das der Heilsbringer des Boxens wär

  5. Kikoroki
    28. Juni 2013 at 12:13 —

    Golovkin siegt durch KO ROUND 1!!!

  6. Alex
    28. Juni 2013 at 12:34 —

    Ich denke auch dass Golovkin viele Probleme bekommen wird, aber ich denke trotzdem dass er ihn ausknocken wird. Wie ein Kampf gegen Geale ausgehen würde, würde mich sehr interessieren.

  7. Alex
    28. Juni 2013 at 12:39 —

    @ J2J

    Stimmt, manche Boxer werden einfach viel zu schnell hochgejubelt und bei der ersten Niederlage wundern sich wieder alle. Sollte es zur Niederlage kommen, werden wir bestimmt wieder Kommentare sehen wie ”ich habe schon immer gewusst dass er überschätzt ist” oder ”Golovkin ist nur Fallobst.” Meiner Meinung nach ist er zwar ein Weltklasse Boxer, der eine tolle Zukunft vor sich hat, aber die Nummer 1 im MW ist er NOCH nicht.

  8. underdog-m
    28. Juni 2013 at 12:56 —

    Der ggg hat doch noch nie auf weltklasse niveu gekämpft wartet doch erstmal ab jungs ich bin der überzeugung das es ein sehr harter kampf wird sehr hart umkämpft und ein ende sage ich hier nicht vor weil ich es schwer einschätzen kann gib den ganzen spektakel ein 50/50 chance weil ich ggg noch nie richtig verausgabt gesehen hab und nicht weis wie er sich in den späten rumden verhalten wird und dieses mal wirds ein langer kampf für ihn

  9. Der_Albaner aus...
    28. Juni 2013 at 12:59 —

    Macklin ist ein starker Gegner aber Golovkin wird es machen spätestens in der 6 durch k.o…Golovkin ist keiner Meinung nach auch stärker als Martinez, der ist zu stark fürs mg der soll ins smg und da mal aufräumen weil da gibt es viele starke Leute golovkin vs Abraham das wär was…

  10. MainEvent
    28. Juni 2013 at 13:04 —

    In dem Turnier hatten alle kasachischen Kämpfer gute Beinarbeit, gute Schlagkraft, und die Sache, die mir am meisten aufgefallen ist, war dass sie ein sehr gutes Distanzgefühl hatten.

    Kazastan rocks!!!

  11. Lennox Tyson
    28. Juni 2013 at 13:23 —

    GGG ist nicht Bute, der ist aus nem sehr harten Holz geschnitzt. Er steht unter Druck, muss sich beweisen. Wenn er dem Druck stand hält, müsste es ne klare Sache für ihn werden.

  12. Neutral
    28. Juni 2013 at 13:38 —

    Seit dem chakhiev Kampf müssen wir alle vorsichtig sein, was Prognosen angehen. Ich habe mich gewaltig getäuscht gehabt. Für golovkin wird dieser Kampf fuhrungsweisend sein, wenn er tatsächlich überzeugend gewinnt dann weiß jeder wo er steht. Kann sich natürlich auch zum Nachteil entwickeln, so wird sich dann erst recht niemand gegen ihn trauen außer sturm 2.0 😉

  13. Qube
    28. Juni 2013 at 14:03 —

    wenn martinez in der lage ist macklin auszuknocken –>> dann GGG erstrecht. krass wie viele GGG zweifler hier aufeinmal auftauchen 😀

  14. SemirBIH
    28. Juni 2013 at 14:27 —

    Macklin ist genau der richtige Gegner für Golovkin! Styles make fights! Macklin wird Golovkin versuchen zu überrolen, doch dies ist die falsche Taktik gegen Golovkin. Der Junge schlägt härter als alles, was Macklin bis jetzt gespürt hat. Also meiner Meinung nach wirds Golovkin sehr schnell für sich entscheiden.

  15. underdog-m
    28. Juni 2013 at 15:02 —

    Qube

    Ganz ehrlich du kannst doch kein Martinez mit ein Golovkin vergleichen ein Boxer der seid 20 Jahren dabei ist die Gewichtsklasse dominiert gegen die besten der Gewichtklasse geboxt hat und nicht gegen die besten der letzten zwei Jahre sondern gegen die besten der letzten Jahrzehnte und im hohen Alter immer noch Champion ist mit einen Golovkin der noch kein Weltklasse Boxer geboxt hat und noch nichts bewissen hat bis auf sein Titel der noch nichtmal wirklich über die volle Distanz gegangen ist!!!! Martinez hat diese Gewichtsklasse verändert bereichert mit seinen Kämpfen und was hat Golovkin gerissen pusste Kuchen irgendwelche aus der zweiten Reihe Ko gehauen wegen solchen wie dir wird er in den Himmel gelobt und beim ersten richtigen aufeinander Treffen mit ein harten Knochen fällt er so wie Chakhiev und dann sucht man Gründe warum der Trainer falscher Kampfstill und und und da gibts nicht er hat gekämpft und verloren und dann sind alle buff obwohl wenn man es logisch gesehen betrachtet war es klar

  16. underdog-m
    28. Juni 2013 at 15:06 —

    Beispiele Price Mitchell Chakhiev da gibt es noch viele andere die so enden werden und die haben nichtmal gegen die elite gekämpft sondern gegen bissal bessere Gegner

    also abwarten und Tee trinken wie gut Golovkin wirklich ist wird sich in den nächsten 3-4 Kämpfen herrausstellen weil ich glaube nicht das er sich nur mit dem Titel zufrieden gibt der wird mehr wollen und kriegt dann die kracher vor die fäuste und dann sieht man wie gut er wirklich ist

  17. Dr.med W.Stuhlgang
    28. Juni 2013 at 15:48 —

    macklin hat doch gemeint ggg hat nur gegen halbmittelgewichtler geboxt lol
    er selbst ist doch gegen einen halbmittelgewichtler ko gegangen

  18. Monk
    28. Juni 2013 at 15:53 —

    Für mich ist Golovkin nicht mit Rakhim Chakhkiev zu vergleichen. Bei Chakhkiev war es eine Erfahrung, die auch Haye mit Thompson und Wlad mit Puritty machen mussten. Die hatten sich und ihr Punch überschätz und dachten das sie jeden “SO” KO hauen können und somit mit Brechstange am Werk waren. Bei den Amatheuren mit den 3 Runden kann man das so machen, aber bei den Profis geht das, wenn einer was einstecken kann, schnell mal schief. Vorteil von Haye und Wlad war das sie noch jung waren, Chakhkiev ist leider schon 30, aber er hat immer noch Zeit.
    Bei Golovkin hatte ich solche Schwächen noch nicht gesehen gehabt. Ich schätze ihn als sehr Bodenständig ein, und halte schon lange viel von ihm, auch wenn sein Kampfrekord zu viele Falschen dabei hat. Ich denke wenn er nicht bei Universum angefangen gehabt hätte, dann hätte er einen höhren Marktwert gehabt und hätte sich so die besseren Gegner sich leisten können. Aber das ist jetzt vorbei, er kann jetzt auf HBO boxen und bald wird er auch ein PPV Attraktion, da bin ich mir so sicher. Da wird auch Macklin nichts dran ändern können. Wenn es über die Runden geht, dann kann Macklin schon mit seiner Leistung zufrieden sein

  19. S.S.J.
    28. Juni 2013 at 15:59 —

    @an alle GGG Verfechter

    Ich zahl mal 2 Euro ins Phrasenschwein und sage “Wer hoch fliegt, fällt tief!”

  20. Mayweather
    28. Juni 2013 at 16:12 —

    “(…) Sie haben sehr unterschiedliche Stile und sind auf unterschiedliche Arten gefährlich. Ich werde den Kampf sehr genau verfolgen, weil ich beide im Auge beobachten will (…)”.
    Er will beide im Auge beobachten? Aha 🙂

  21. BOB
    28. Juni 2013 at 16:38 —

    Geal hat noch weniger Chancen gg Golovkin als Macklin, Proksa, Ouma
    Geal hat kein Punch, Macklin schon(s. letzter Kampf).
    Geal ist boxerisch schlechter als Golovkin(3:15 hat er gegen GGG bei Amateuren verloren)
    Geal hat Sturm nicht geschlagen, Macklin schon.
    Geal hat Sylvester nicht KO geschlagen, Proksa schon.
    Geal boxt fast nur zu Hause(außer 2 Germany Fights), Proksa und Macklin überall.
    Geal ist sehr wählerisch, Proksa und Macklin boxen alle, auch viel stärkere Gegner.
    Geal hat null,null Chancen gegen Golovkin, Macklin schon (ca.30%)
    Geal ist der schwächster Middleweightchampion,GGG ist der stärkstere.
    Geal vs GGG das wird niemals passieren, auch wenn GGG vs Macklin verliert.

  22. Expertenteam-Boxen
    28. Juni 2013 at 16:42 —

    Macklin ist Durchschnitt, nur weil er gegen einen Mann wie Sturm gut ausgesehen hat: das hat nichts zu bedeuten. Und auch Geale ist kein Weltspitzenmann. Golovkin ist – und das ist Bestandteil des aktuellen Hypes – ein sehr starker Boxer, der in allen Bereichen Weltklasse ist, aber eben auch extrem symphatisch, ein echtes sportliches Vorbild, und das im Boxen! Golovkin liebt das Boxen tatsächlich, und das merkt man seinen Kämpfen an. wie alle ganz großen Kämpfer ist er nicht bösartig aggressiv, eher wie ein Raubtier, das seine Beute reissen muss aus einem natürlichen Impuls, aber nichts Böses im Schilde führt (hahahahaha). Neben all den tätowierten glatzköpfigen Möchtegernathleten und den geldg.eilen Men´s Health-Bodys sticht er hervor als toller Athlet. Aber auch er wird irgendwann verlieren. Na und? Warten hier noch einige auf Superman?

  23. Allerta Antifascista!
    28. Juni 2013 at 16:53 —

    Expertenteam-Boxen sagt:
    28. Juni 2013 um 16:42

    Macklin ist Durchschnitt, nur weil er gegen einen Mann wie Sturm gut ausgesehen hat: das hat nichts zu bedeuten. Und auch Geale ist kein Weltspitzenmann. Golovkin ist – und das ist Bestandteil des aktuellen Hypes – ein sehr starker Boxer, der in allen Bereichen Weltklasse ist, aber eben auch extrem symphatisch, ein echtes sportliches Vorbild, und das im Boxen! Golovkin liebt das Boxen tatsächlich, und das merkt man seinen Kämpfen an. wie alle ganz großen Kämpfer ist er nicht bösartig aggressiv, eher wie ein Raubtier, das seine Beute reissen muss aus einem natürlichen Impuls, aber nichts Böses im Schilde führt (hahahahaha). Neben all den tätowierten glatzköpfigen Möchtegernathleten und den geldg.eilen Men´s Health-Bodys sticht er hervor als toller Athlet. Aber auch er wird irgendwann verlieren. Na und? Warten hier noch einige auf Superman?
    ————————————-
    Top!

  24. underdog-m
    28. Juni 2013 at 17:44 —

    Trotz all der argumente die auch gut sind sag ich einfach karriere beobachten schauen wie er sich gegen gute gegner schlägt und tee trinken punkt 🙂 ich mag ihn er ist symphatisch ein bodenständiger kerl aber ich kann nicht wirklich was zu ihm sagen da er fasst nur flaschen geboxt hat und noch n8e wirklich lange im ring stand wenn er es schaft die besten in mg zu besiegen dann freu ich mich für ihn und dann sag ich er ist ein würdiger champ der es verdient hat und auf sich stolz sein kann davor schau ich gerne was er macht aber spekulieren ob er der stärkste mg aller zeiten ist brbrauch ich nicht das ist zu früh

  25. underdog-m
    28. Juni 2013 at 18:03 —

    da gibt es noch ein paar kandidaten denen er mal ordentlich einheizen kann bevor er die gewichtsklasse wechseln will würd vielleicht ? Martinez aber der hat verdient als cahmp abzutreten dann noch murray chavez n dam parker geale und zuletzt der den ich am meisten hasse den soll er ko hauen quillin der geht mir auf den geist

  26. johnny l.
    28. Juni 2013 at 18:08 —

    Ich teile Geales Auffassung über den Kampf morgen in allen Punkten – imho genau richtig analysiert!

  27. SergioMartinez
    28. Juni 2013 at 18:16 —

    Boxer gehen nicht nur zu Boden wegen ihres schwachen kins !!!Es gibt andere gruende wie zum beispiel ein unstabiler Stand oder einfach nur die Wucht des Schlages aber nicht jeder der zu boden geht ist gleich kO sonst haette man wohl kaum die Regel eingefuehrt bis 10 zu zaehlen!! Martinez hat manchmal einen sehr wacklingen Stand bei dem es leicht ist die Balance zu verlieren aber das hat nichts mit seinen wirklichen Nehmerfaehigkeiten zu tun!! Macklin ging wenn dann in den spaeten Runden ko was mehr mit seinem Atemproblem zu tun hatte als mit schlechten Nehmerfaehigkeiten aber der kerl(Maclin) hat ordentlich was auf dem kasten und wuerde den jetztigen Martinez wahrscheinlich schlagen genauso wie Geale und Sturm(den er schon geschlagen hat) !!! Die besten Chance gegen GGG hat aber Peter Quillin denn er ist gross und boxerisch einigermassen begabt hat kinn und ist schnell!!!

  28. Carlos2012
    28. Juni 2013 at 18:42 —

    Golovkin ist natürlich der Favorit.Er ist ein Top Amateuer gewesen und hat damals viele jetzigen Weltmeister besiegt.Er ist unglaublich Schlagstark.Besitzt ein gutes Auge und Konditionell auch Stabil.Er ist einer der immer nach vorne Marschiert und sein Gegner solange unter Druck setzt,bisder ein Fehler macht und in ein Konter reinläuft.Die meisten Gegner von Kasachen machen den Fehler stehen zu bleiben.Was ein Fehler ist.Bei einem Schlagstarken Mann,muss man immer im Bewegung bleiben und ihn Boxerich auskontern.Bei Golovkin ist es schwer,weil er Technisch Überragend ist.
    Ich habe auf Macklin getippt,weil ich Glaube,das er mit seinem Kämpferherz was bewegen kann.Vom Technik und Power kann er Golovkin nicht standhalten.Dennoch sehe ich eine kleine Chance für ihn.Wenn er die ersten Runden durchhält,kann er den Kaschen in Bedrängnis bringen.Macklin hat nichts zu verlieren.Golovkin dagegen
    steht unter Druck.Er muss gewinnen.Ansonsten kann er seine Laufbahn beenden.

  29. Klitschkonull
    28. Juni 2013 at 19:23 —

    GGG weiß ganz genau was mit Macklin auf ihn zukommt.Und genauso vorbereitet wird er in den Ring gehen.Der unterschätzt Macklin nicht.GGG hat alles was ein Boxer braucht und wird noch besser werden!Ich denke GGG wird durch k.o gewinnen.
    Sturm wird beim zusehen alleine neidisch werden.Stieglitz und Vader Abraham auch.
    Das DMAX überträgt ist schon mal super für Boxfans in Deutschland.

  30. Qube
    28. Juni 2013 at 21:10 —

    @underdog-m
    und wie ich einen martinez mit GGG vergleichen kann.
    ich verfolge die karriere von martinez schon seit einiger zeit. und alles was mir in erinnerung geblieben sind –> unspektakuläre kämpfe, den sogenannten ”könig des mittelgewichts (wer auch immer ihm den namen gegeben hat sollte gelyncht werden) desöfteren zu boden gehen. martinez hat rein garnichts was sich von anderen top boxern des mittelgewichts hervorhebt. anders siehts bei GGG. natürlich ist GGG ein boxer der momentan sehr gehyped wird, doch das kommt doch nicht von ungefähr?! er besitzt technik und schlagkraft. zwei gaben die selten ein boxer in sich vereint. seit den letzten paar kämpfen von GGG lese ich hier er ist zu unerfahren und wurde noch nie richtig geprüft und blablabla..doch wenn er morgen abend macklin ko schlägt verstummen auch wieder diese stimmen und erst beim nächsten GGG kampf kommen diese leute wieder aus ihren löchern gekrochen.

    @carlos
    ich staune manchmal echt über dich. so manches mal wenn ich deine comments gelesen habe (die nichts mit boxen zu tun hatten) dachte ich oh man was ein idiot. aber wenns um den sport geht hast du super analysen parat(die ich manchmal nicht teile)und zeigst dass du einer der wenigen bist die ahnung vom boxen haben. sers

  31. Dampfhammer
    28. Juni 2013 at 22:29 —

    Macklin geht ab, der wird Golov schon ordentlich eins vor die Tür ballern.

  32. larrypint
    29. Juni 2013 at 06:32 —

    wer glaubt das golovkin in den späteren runden(sofern es überhaupt dazu kommt) nachlässt,der scheint noch nicht bemerkt zu haben wie ökonomisch der mann boxt.da ist ein leistungsabfall minimal…macklin ist n guter mann mit schlagkraft,guter ausdauer und kämpferherz…gut im infight und in der halbdistanz…kommt zu 80% über innen mit haken von unten und seite…und er ist einer der sich gern mal aufs brawlen einlässt im kampfrausch…

    golovkin ist smart wird auf distanz bleiben,macklin mit harten kombos schnell in seine grenzen verweisen,kontroliert und klassisch ausboxen mit optionen zu nem späten ko sieg…wenn macklin allerdings versucht übermütig oder aus verzweiflung zu brawlen,fällt er schon vor runde 4!
    …schade das die wettquoten so bescheiden sind^^

  33. larrypint
    29. Juni 2013 at 06:36 —

    und achtet mal auf golovkins geniale beinarbeit und schlaggenauigkeit…da gibts keinen zweiten im mittelgewicht der so austariert boxt

  34. The Fan
    29. Juni 2013 at 09:38 —

    @ larrypint

    ist auf jeden Fall eine Option Deine Analyse! Jedoch wird sich Macklin so schnell nicht den Schneid abkaufen lassen und ich bin auch sehr gespannt darauf, wie Golovkin harte Hände verpackt..könnte ihn auch zweitweise aus dem Konzept bringen!

    Ich sehe den Kampf 50/50 und traue Macklin alles zu!

  35. Carlos2012
    29. Juni 2013 at 11:49 —

    @The Fan

    Gute Statement von dir 🙂

  36. bla
    29. Juni 2013 at 13:24 —

    Der GGG-Hype ist in Ordnung. GGG hat eine umfangreiche Erfahrung im Amateurbereich, aber auch im Profibereich. Er ist immer bodenständig, bescheiden und respektvoll andereren gegenüber geblieben. Er ist im körperlich immer in einer guten Verfassung. Was kann er dafür, dass seine Gegner gegen ihn keine 12 Runden stehen bleiben. Selbst wenn sie 12 Runden durchhalten, wird es eine Qual für sie.

    Jeder Boxer kann zu Boden gehen, kann KO gehen, das macht den Reiz des Boxens aus. Macklin kann jeden an einen guten Tag KO schlagen, aber Macklin ist auch schon KO gegangen. Macklin ist es nichtmal gelungen Sturm KO zu schlagen. Sturm würde keine 12 Runden gegen GGG bestehen. Wer das Gegenteil behauptet, sollte sich fragen, warum Sturm solange vor GGG weggerannt ist und warum er soviel Geld für seinen Superchamp-Titel auf den Tisch gelegt hat. Sturm ist wie gemacht für GGG. Zu langsam, keine Schlagkraft, zu wenig Schläge. Sturm’s Deckung ist auch nicht der Hammer. GG könnte gemütlich offen reingehen, am Körper bearbeiten und von außen kommen und dann Löcher in die Mitte mit kurzen Schlägen öffnen. Warum haben Macklin, Murray und Geale eigentlich nicht Sturm KO geschlagen. Die sollten bitte alle mal den Ball flachk halten, mit ihrem Geschwätz, GGG hätte noch keine richtigen Gegner gehabt. Leider ist es so,dass die richtigen Gegner in der Regel vor GGG wegrennen.
    Mehr braucht man eigentlich nicht über GGG -Qualitäten sagen. Macklin boxt GGG nur, weil es seine letzte Chance ist nochmal groß rauszukommen. Wäre Macklin Weltmeister, würde er niemals GGG boxen. Macklin kann nur gewinnen.

    GGG ist ein Boxer, der seine Stärken und Schwächen kennt und in der Lage ist 12 Runden zu maschieren. Dabei verausgabt er sich bisher niemals und er macht auch nicht den Eindruck, das er sein Leistungspensum überschätzt.

    GGG boxt auch nicht auf KO , er boxt auf Punkte, und die KO’s sind nur Nebenwirkung seines Boxstils.

    GGG sieht manchmal langsam und ohne Deckkung aus, er wirkt insgesamt auch in seinem Boxstil unscheinbar, aber das ist sein größte Stärke. Die Gegner schopfen Hoffnung, wenn sie GGG mal mit ihren Jab treffen oder mal mit ner Geraden und das lässt Lücken bei ihnen einstehen, die GGG bestraft.

    GGG hat Nehmerfähigkeiten, was natürlich auch kein Schutz gegen einen Luckypunch oder Cut darstellt (das kann immer passieren, z.B verstehe ich die Leute, die Jones nachdem Lebedev -Fight hochjubeln nicht, Lebedev ist klar der bessere Boxer und hat sensationsell mit einem Auge geboxt – Jones hat einen Glückstag)

    Die Antizipationsfähigkeit von GGG ist sehr gefährlich und Martinez weiß das. Er könnte nicht so munter gegen GGG herumtänzeln, weil GGG die Bewegung im Ring unscheinbar abschneidet.

    Technik ist super, er kann Auslage wechsel, boxt extrem Variabel und er kann dich mit beiden Händen ausknocken. Seine Verteidigung ist viel besser als hier einige meinen. Die Pendelbewegung ist nur Durchschnitt, trotzdem veteidigt er sehr gut, obwohl er offen steht.
    Mit diesen offenen Position kann er jederzeit den Gegner attackieren , wenn der Gegner selbst zum Angriff ansetzt. Diese offene Position ist eine durchgehende Drohkulisse die auf einen zurollt. Das ist auch eine Form der Verteidigung.
    Er setzt seine Schultern gut ein und wenn er den Gegner nicht Ko schlagen kann,
    zermürbt er ihn, indem er sich in den Gegner mit dem Kopf reinbohrt ( teilweise grenzwertig).

    Boxer, die keinen KO-Punch haben sehe ich gegen GGG chancenlos. Nur wenn ein guter Techniker mit KO-Schlag gegen GGG boxt, sehe ich eine Chance für einen Boxer. Macklin hat nen guten Schlag, hat aber auch viel Fallobst geboxt.

    GGG wird eine bedeutende Rolle im MW spielen. Er sollte dort bleiben. Für mich ist er kein SMW. Das sollte er erst machen, wenn er alle 4 Titel im MW vereinigt hat.

    Naja bin gespannt , wie sich die Karriere von GGG weiterentwickelt. Heute abend wissen wir mehr.

    Super , dass DMX den Fight überträgt. Schande, dass ZDF diesen Rohdiamanten in Zusammenarbeit mit Universum solange versauern ließ.

  37. Lennox Tyson
    29. Juni 2013 at 15:08 —

    @underdog Mal sachte, schau mal genau hin: Martinez boxt nicht “seit Jahrzehnten” im Mittelgewicht sondern hat 1997 angefangen und ist erst 2009 ins Mittelgewicht aufgestiegen. Ergo: GGG boxt bereits länger im Mittelgewicht als Martinez. Erst 2010 kam sein Durchbruch gegen Kelly Pavlik, erst da holte er sich nen richtigen Weltmeistertitel im Mittelgewicht. Das heißt: Er hat 13 Jahre gebraucht, um wirklich ein Weltstar zu werden! GGG hat zwar 9 Jahre später angefangen, aber im selben Jahr wie Martinez den Titel geholt. Seitdem meidet Martinez GGG wie die Pest und boxt alles, bloß nicht ihn. Sonst wäre GGG schon längst ein Weltstar.
    Natürlich hatte Martinez bessere Gegner, hat aber auch gegen 2 verloren , überzeugt hat er eigentlich nur in seinem 2. Kampf gegen Williams, gegen Pavlik und gegen Barker. Gegen Macklin war er unten und gegen Chavez Jr. wäre er am Ende fast ko gegangen. Martinez ging gegen Margarito ko und hat immer mal wieder den Ringstaub geküsst. GGG noch nie. Vielleicht ändert sich das ja morgen, aber ich habe da so meine Zweifel…Klar ist: Martinez wird niemals gegen GGG antreten, sollte der Macklin dominieren.

  38. Bangs
    29. Juni 2013 at 21:46 —

    gibt es irgendwie nen livestream für den Fight??? (DMAX HABE ICH NICHT!!)

  39. Expertenteam-Boxen
    29. Juni 2013 at 21:47 —

    @bla
    sehr gute Analyse!

  40. Norther
    29. Juni 2013 at 23:04 —

    @bla
    Warum sollte GGG im Mittelgeicht bleiben? Genau das Gegenteil ist der Fall, er sollte, nein er muss ins SMW, im MW hat er fast keine Gegner mehr, die ihn fordern könnten. Eventuell gegen Geale oder den Quillin, aber das wars dann. Im SMW warten mit Froch und Co richtige Gegner und Kämpfe auf ihn. Gegen Macklin das wird wieder ein kurzrundiger Ko für ihn.

  41. Alex
    29. Juni 2013 at 23:50 —

    @ Norther

    Warte doch erstmal ab bis der Kampf vorbei ist, ich glaube dass Macklin ihn durchaus vor Problemen stellen kann. Ich bin der Meinung dass Golovkin sowieso erstmal im MW bleiben sollte, weil das SMW momentan einfach viel zu stark ist ( Abraham hatte sich damals auch verschätzt ), aber ich könnte mich durchaus auch irren. Außerdem gibt es im MW noch genug Topleute die er noch nicht geschlagen hat. Denk doch nur mal an Geale, Quillin, Martinez, Chavez Jr, Pirog, Macklin, Murray etc.

  42. bla
    30. Juni 2013 at 05:49 —

    Opferboxen^^

    Mal gucken, was

    Geale,
    Murray,
    Sturm,
    Martinez,
    Chavez

    usw jetzt sagen.

Antwort schreiben